Verwaltungsrat berät über neue DWI-Strategie

Im Hinblick auf die sich rasch ändernden Marktbedingungen im In- und Ausland ist es erforderlich, dass das Deutsche Weininstitut (DWI) neue strategische und organisatorische Perspektiven entwickelt. Wie diese Neuausrichtung aussehen könnte, diskutierte am 15. September der Verwaltungsrat des Deutschen Weinfonds (DWF) im Rahmen einer Strategiesitzung in Mainz.

Für den Vorsitzenden des Verwaltungs- und Aufsichtsrats des DWF, Norbert Weber, war dies eine richtungsweisende Sitzung: „Die Diskussionen in den Arbeitsgruppen verliefen sehr konstruktiv. Wir konnten wichtige Eckpunkte für die zukünftige Arbeit und Organisation des DWI festlegen. Diese werden in einer 15-köpfigen Strategiekommission, die wir aus den Reihen des Verwaltungsrates gegründet haben, weiter ausgearbeitet.“

Auch Holger W. Kirsten, Vorstand des DWF und Geschäftsführer des DWI, zieht eine positive Tagungsbilanz: „In einer globalisierten Weinwelt ist ein effizientes Gemeinschaftsmarketing für den deutschen Wein unumgänglich. Dies soll durch eine effektive Zusammenarbeit und sinnvolle Aufgabenteilung von DWI und Gebietsweinwerbungen erreicht werden. Es war in der aktuellen Strategiesitzung sehr wichtig zu sehen, dass sich der Verwaltungsrat, der die unterschiedlichen Gruppierungen der deutschen Weinwirtschaft, des Handels, der Gastronomie sowie der Verbraucher repräsentiert, einhellig zu der Bedeutung und der Arbeit des Deutschen Weininstituts bekennt.“

Siebte Marriott-Dependance in Frankreich hat eröffnet

Der amerikanische Hotelkonzern Marriott International expandiert derzeit in vielen Märkten, so auch in Europa. Gerade wurde das 150 Gästezimmer umfassende Courtyard by Marriott Paris Colombes in Betrieb genommen. Hoteldirektor Eric Bouf und sein Verkaufsleiter Xavier Collard haben attraktive Eröffnungspreise kalkuliert: Noch bis zum 26. August 2006 gibt es die Übernachtung schon für 69 Euro, danach für 169 Euro.

Colombes liegt in der so genannten zweiten Seineschleife im Nordwesten des Pariser Großraums, im Departement Hauts de Seine. Bekannt ist Colombes vor allem wegen zweier sportlicher Großereignisse: den Olympischen Spielen 1924 in Paris und der Fußballweltmeisterschaft 1938.

Der jetzt entstandene Hotelneubau mit 150 Zimmern ist Teil eines umfassenden Stadterneuerungsprojektes– in unmittelbarer Nachbarschaft von zahlreichen Bürokomplexen, wo Firmen wie Alcatel, CSF, Snecma, Shell, Oracle und Laboratoires Servier ansässig sind. Europas größtes Geschäftsviertel – La Defense, ein Komplex mit Büros, Banken und Versicherungen – im Westen von Paris liegt gerade einmal zehn Autominuten entfernt. Ein Standort mit Perspektiven, denn: Colombes ist erneut Bestandteil der Paris-Kandidatur für die Olympischen Spiel 2012, das neue 20.000 Sitzplätze umfassende Stadion Yves du Manoir soll seinen Teil dazu beitragen. Besonderes Kennzeichen des neuen Courtyard by Marriott Paris Colombes ist die neue, offen-großzügige Lobby-Gestaltung, das nun auch in anderen Hotelprojekten umgesetzt werden soll. Angeboten werden auch Fitnessraum, Business Centre und ein vielfältig nutzbarer Veranstaltungsbereich. Das Oleo Pazzo Mediterranean Bistro ist täglich von sieben Uhr morgen bis elf Uhr abends geöffnet.

www.marriott.de

Tim Mälzer sucht Köche für TV „Tims Team“

Tim Mälzer bietet arbeitslosen Köchen, die bislang in
keine Küche und keine Schublade passten, die Chance auf einen
Arbeitsplatz. Ohne Vorurteile sucht der VOX-Koch ein eigenwilliges
Team für ein eigenwilliges Restaurant.

Erwartet werden: Liebe und Leidenschaft zum Kochen, Einsatz,
Engagement, Teamgeist und ganz wichtig: eine abgeschlossene
Kochausbildung.

Geboten werden: Ein Arbeitsvertrag in Tim Mälzers neuem
Restaurant, neue Herausforderungen, neue Perspektiven und eine
großartige Zeit.

Arbeitssuchende Köche schicken ihre Bewerbung an:

MME Me, Myself & Eye Entertainment GmbH
„Tims Team“
Gotzkowskystr. 20-21
10555 Berlin
E-Mail:
tims-team@mme.de
Telefon:
030 – 52 00 76 333

Tims Team

Vox bringt eine neue Show mit Tim Mälzer zur Hauptsendezeit – ab Herbst

Tim Mälzer geht es gut. Weil es ihm so gut geht zeigt er soziale Verantwortung und hilft anderen Menschen. Bei „Tims Team“ soll es sich um eine Koch-Reality-Sendung handeln. Tim Mälzer wird dabei zusammen mit arbeitslosen Jugendlichen aus einer Bruchbude ein ansehnliches Haus machen und in dem Haus ein Toprestaurant betreiben.

Auch soll über Jugendarbeitslosigkeit diskutiert werden. Tim will mit dieser Sendung Vorbild sein und Perspektiven schaffen.

Laut Tims TV Sender Vox soll es die teuerste Eigenproduktion von Vox werden!

Wir wünschen Tim viel Erfolg dabei!