Die besten Champagner zu Gast in Trier

Namen wie Moët & Chandon, Krug und Dom Pérignon sind bei Champagnerliebhabern bekannt und gefragt. Den edlen Erzeugnissen aus verschiedenen Champagnerhäusern widmet sich Carl Ekkehart Cordes bei einer exklusiven Verkostung am 2. Oktober im Becker’s Hotel und Restaurant in Trier. Im Anschluss an die Probe serviert Sternekoch Wolfgang Becker ein Fünf-Gänge-Menü, das entsprechend dem Thema des Abends von passenden Champagnersorten begleitet wird.

Um Champagner, Genuss und interessante Fakten zum beliebtesten Schaumwein der Welt geht es im Herbst im Becker’s Hotel und Restaurant. Champagnerkenner und Moët Hennessy Brand Ambassador Carl Ekkehart Cordes gibt eine Stunde lang Einblicke in die Charakteristika verschiedener Champagnerhäuser und beantwortet die Fragen der Gäste. Zur Verkostung von Veuve Clicquot, Ruinart, Dom Pérignon und weiteren Schaumweinen aus der Champagne gibt es kleine Snacks aus der Küche des Becker’s Restaurant. Im Anschluss daran serviert Zwei-Sterne-Koch Wolfgang Becker ein Fünf-Gänge-Menü unter dem Motto „Purer Genuss“. Selbstverständlich werden die einzelnen Gänge von passenden Champagnern begleitet, um den Abend angemessen weiterzuführen.

Die Veranstaltung am Sonntag, dem 2. Oktober 2016, beginnt um 18.30 Uhr im Becker‘s Hotel & Restaurant, Olewiger Straße 206 inTrier, mit der Verkostung der Champagner. Das Fünf-Gänge-Menü wird ab 19.30 Uhr serviert. Eine Karte kostet 225 Euro pro Person, Champagner, Snacks, Fingerfood, das Menü, Wasser und Kaffee sind inklusive. Reservierungen sind per Mail an info@beckers-trier.de oder telefonisch unter +49 – 651 – 938080 direkt im Restaurant möglich.

South Beach Wine & Food Festival

South Beach Wine & Food Festival: Vom 21. bis zum 24. Februar 2013 dreht sich in Miamis Szeneviertel South Beach wieder alles um die kulinarischen Köstlichkeiten der Stadt – exklusive Gaumenfreuden von dem australischen Meisterkoch Curtis Stone.

Die floribische Küche, auch bekannt als „Tropical Fusion“ oder „Nuevo Latino“, zeichnet sich durch einen geschmackvollen wie fettarmen Mix aus karibischer und lateinamerikanischer Exotik, asiatischer Mystik und neuem amerikanischen Gesundheitsbewusstsein aus.

Bei dem viertägigen Event präsentieren sich neben amerikanischen Star-Köchen und prominenten Food-Spezialisten auch zahlreiche Wein- und Spirituosen-Hersteller. Der Erlös der Veranstaltung – bis zum jetzigen Zeitpunkt schon über 17 Millionen Dollar – kommt der Hochschule „Florida International University“ zu Gute.

Die Veranstaltungen finden in den angesagtesten Restaurants und Bars mitten in South Beach statt. Wer seinen Geschmackssinn professionell schulen möchte, sollte die Seminare, Kochkurse und Partys in den exklusiven Luxushotels der Stadt besuchen.

Ein Höhepunkt des Festivals wird das „Moët Hennessy’s The Q After Dark“ sein: Nach Einbruch der Dämmerung können Gourmets die Akrobaten des Cirque du Mansion bewundern, den weltbekannten Champagner von Moët & Chandon genießen sowie exklusive Gaumenfreuden von dem australischen Meisterkoch Curtis Stone verkosten – eine Party unter und mit den „Sternen“ von Miami.

www.SobeFest.com.

Hotel Adlon Kempinski: Moët Ice Impérial Lounge

Absolut trendy und einzigartig – so stimmt das Team des
Hotel Adlon Kempinski die Berliner und Berlin-Besucher mit seiner neuen
Terrassenlounge auf die bevorstehende schönste Jahreszeit ein. Eigens dafür wurde
ein Teil der Adlon-Terrasse – ohnehin heiß begehrt durch die einmalige Lage am
Pariser Platz mit direktem Blick auf das Brandenburger Tor – in Kooperation mit
dem weltweit führenden Champagnerhersteller Moët & Chandon komplett neu
gestaltet: Ganz in strahlendem Weiß gehalten, ist diese Open-Air-Bar der beiden
großen europäischen Luxusmarken mit ihren trendigen Loungemöbeln ein absoluter
Hingucker und der perfekte Ort zum Relaxen oder Feiern mit guten Freunden an
warmen Sommertagen und Abenden.

Für frischen Service und fröhliche Stimmung sorgt kein anderer als der beliebte,
fast schon legendäre Barchef der Adlon Lobby Bar, Franz Höckner, der mit seinem
10-köpfigen Team während der Sommermonate auf die Terrasse zieht. Dem coolen
Ambiente entsprechend sind die kreativen Barkeeper ebenfalls in top-modische
Uniformen gekleidet und kredenzen ihren Gästen Moët & Chandon’s weltweit
ersten Champagner, der eigens dafür entwickelt wurde, auf Eis genossen zu
werden: den Moët Ice Impérial. Dieses neuartige, intensive Frischeerlebnis wird
von Adlon’s Barprofis je nach Geschmackswunsch mit frischen Kräutern wie
Salbei, Erdbeer-Minze, Basilikum oder Füchten wie Himbeeren, Blaubeeren,
Ingwer oder Zitronenspalten garniert.

Das ultimative Sommergetränk – speziell für
den Genuss während des Tages.
Als Appetizer bietet die Küche des Restaurant Quarré unter der Leitung von
Sebastian Völz eine kleine und feine Auswahl an leichten, vornehmlich
französischen Snacks an: Pan Bagnat, leichte Tapenaden oder Gemüse-Dips sind
die perfekten Begleiter für die fruchtig erfrischenden Champagner-Cocktails. Der
Sommer wird nicht heiß – der Sommer wird Ice!
Die Moët Ice Impérial Lounge- übrigens die einzige in Berlin- ist bei schönem
Wetter täglich von 14 bis 24 Uhr geöffnet.

http://www.hotel-adlon.de

Grand Dîner der Grands Chefs

Sechzig Spitzenköche im Château de Versailles – Gourmet-Gala zu Ehren der französischen Kochkunst

60 Spitzenköche aus aller Welt, 16 verschiedene acht-gängige Menüs, 650 erlesene Gäste, 72 Maîtres d’Hôtel und 22 Sommeliers im Service, 5.300 Gläser, mehr als 200 Magnumflaschen Champagner Dom Pérignon, 310 Flaschen Wein und über 8.000 Blumen zur Dekoration – das ist das „Grand Dîner des Grands Chefs“ in Zahlen.

Es fand statt am 6. April in der berühmten Schlachtengalerie im Schloss von Versailles unter der Schirmherrschaft des französischen Präsidenten Nicolas Sarkozy zur Würdigung der Aufnahme der französischen Esskultur in das Verzeichnis der immateriellen Kulturgüter der UNESCO. Initiiert und inszeniert wurde die Gala von Jaume Tàpies, Präsident der exklusiven Hotel– und Restaurantvereinigung Relais & Châteaux, und Marc Haeberlin, Präsident von Grandes Tables du Monde, mit der Unterstützung von Moët Hennessy.

Die Spitzenköche aus allen Regionen Frankreichs und allen Kontinenten der Welt, schufen jeder ein außergewöhnliches Gericht auf der Grundlage edelster Produkte: Challans-Ente, Bretonischer Hummer, Jakobsmuscheln aus Port-en-Bessin, Kaviar aus der Aquitaine, Frühlingsmorchel, Marennes-Austern, Roquefort,…

Bei dieser Gelegenheit wirkten auch die Küchenchefs des französischen Präsidentenpalastes mit.

Die 650 privilegierten Gäste besuchten zunächst die Ausstellung „Trônes en Majesté“ in der Spiegelgalerie, bevor sie sich zum Gala-Dîner im prunkvollen Rahmen der Schlachtengalerie im Schloss des Sonnenkönigs begaben. Vertreten waren Persönlichkeiten aus der Welt der Spitzengastronomie und Hotellerie, aber auch aus Politik und Kunst. Dazu gehörten Minister Frédéric Lefebvre, Jean-Jacques Aillagon, Präsident der Staatlichen Verwaltung des Château de Versailles, und Christophe Navarre, Präsident von Moët Hennessy.

Für die Grands Chefs, die sich im Geiste der einzigartigen Familie von Relais & Châteaux zusammenfanden, war dies eine Gelegenheit, um die kulinarischen Traditionen herauszustellen und dabei genussvolle Variationen zum Thema der französischen Grande Cuisine zu komponieren. Sie stellten besonders harmonisch aufeinander abgestimmte Gerichte und Weine zusammen, mit Unterstützung aus den prestigevollen Weinkellern von Moët Hennessy, mit einem Dom Pérignon 2002, einem Cheval Blanc 2004, einem Château d’Yquem 1996 sowie einem Cognac Hennessy Paradis, abgerundet mit Grand Crus-Kaffees von Nespresso.

Die Einnahmen des Abends werden an die Französische Mission für das Gastronomische Kulturerbe (MFPCA), unter dem Vorsitz von Jean-Robert Pitte, zur Schaffung der Cité de la Gastronomie in Paris, gespendet.

Mädchen-Abend im Schmock, München

Was passiert, wenn edler Champagner, feinste israelisch-orientalische Kostbarkeiten und zwei beste Freundinnen oder mehr aufeinander treffen? Die Stimmung ist erstklassig!

Und die perfekte Location für einen solchen Abend? Natürlich nur das Schmock in Münchens Maxvorstadt. Denn ab sofort bietet Münchens In-Restaurant einen Mädchen-Abend im Restaurant oder in der Bar an. Zwei oder mehr Freundinnen kommen in ausgelassener jüdischer Geselligkeit in den Genuss eines außergewöhnlichen Angebots:

Beim „Mädchen-Abend“ im Restaurant erhält ein Damen-Duo je ein Glas Moët Chandon Champagner und ein köstliches Drei-Gang-Menü für 35,- € / Person.

Wer den Abend lieber in der Bar verbringt, muss den „Mädchen-Abend“ aber nicht missen. Denn hier werden die Damen für 39,- € / Person mit einer Flasche Champagner und einem Vorspeisenteller für zwei verwöhnt.

Schmock • Bar Restaurant
Augustenstrasse 52 • 80333 München
Tel: 089/523 505 35
www.schmock-muenchen.de

Welcome Trophy von Relais & Châteaux für Hotel Jagdhof Glashütte

Welcome Trophy von Relais & Châteaux für Hotel Jagdhof Glashütte

Offizielle Preisverleihung durch Jaume Tàpies und Jean Berchon

Am 2. April 2009 erhielten Edmund und Renate Dornhöfer, Inhaber und Gastgeber des Hotels
Jagdhof Glashütte, Bad Laasphe, die begehrte internationale Welcome Trophy aus den
Händen von Jaume Tàpies, Internationaler Präsident der Hotel- und Restaurantvereinigung
Relais & Châteaux und Jean Berchon, Vice President Heritage & Corporate Communication
des Champagnerhauses Moët & Chandon.

Die Welcome Trophy wird seit mehr als 20 Jahren jedes Jahr von Relais & Châteaux und
Moët & Chandon an eines der 480 Mitgliedshäuser der Vereinigung weltweit für Gastlichkeit
und Service auf höchstem Niveau verliehen.

Nachdem die Verkündung des Preisträgers 2009 bereits anlässlich des Weltkongresses von
Relais & Châteaux im November 2008 in Wien erfolgte, wird die offizielle Überreichung der
Welcome Trophy bewusst im Hause selbst vorgenommen, um damit deutlich zu machen, dass
mit der Auszeichnung alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter geehrt werden.

Dazu Jaume Tàpies: „Gastlichkeit auf höchstem Niveau ist Anspruch und Ziel unserer
Häuser. Sie ist einer der Grundwerte von Relais & Châteaux. Unsere Mitglieder wissen, wie
sie ihren Gästen einen authentischen und individuellen Empfang sowie einen diskreten und
effizienten Service bieten können.“

Edmund und Renate Dornhöfer: „Wir freuen uns ganz besonders, dass die Welcome Trophy
als höchste Auszeichnung der Vereinigung kein Medien- oder Kritikerpreis ist, sondern die
Gäste von Relais & Châteaux über die Vergabe entscheiden.“

Jean Berchon, dessen Großmutter aus der Gründerfamilie Chandon stammte, ist der
bekannteste internationale Botschafter des Champagnerhauses Moët & Chandon, das 1743
gegründet wurde. Er ist ein profunder Kenner der Geschichte des Champagners und hat die
zahlreichen internationalen Glamourveranstaltungen des Hauses seit vielen Jahren geprägt.

Marken, die unser Leben bestimmen

Die Zeitschrift Business Week hat ihre aktuelle Jahresliste der wertvollsten Marken der Welt veröffentlicht, die auf einer Untersuchung der Firma Interbrand beruht. Demnach ist Coca Cola – wie nicht anders zu erwarten war – auch im Jahr 2008 die Nummer eins. Aber die Liste zeigt einige interessante Lifestyle Trends und Tendenzen auf, die es wert sind kommentiert zu werden. Die weltweite Dominanz der Amerikaner und Europäer z.B. oder das zahlenmässig ausgewogene Verhältnis der Sektoren Luxus und Trivial-Kultur. Coca Cola, McDonalds und Co auf der einen, Moet, Ferrari, Gucci & Co auf der anderen Seite halten sich in etwa die Waage. Auch spiegelt die Liste der 15 wichtigsten Marken der Getränke und Nahrungsmittelindustrie deutlich wieder, wovon wir uns hauptsächlich ernähren.

Mehr darüber im Drink Tank: http://drinktank.blogg.de/eintrag.php?id=2544

Juan Amador und Thomas Neeser zaubern in Adlon

Drei-Sternekoch Juan Amador zaubert mit Küchenchef Thomas Neeser exquisite Gaumenfreuden – begleitet von edlem Champagner aus dem Hause Moët Hennessy

Am 5. Oktober teilt Küchenchef Thomas Neeser seinen Herd mit dem spanischen Starkoch Juan Amador. Gemeinsam zaubern beide Sterneköche ein exquisites Sechs-Gänge-Menü im Gourmet Restaurant Lorenz Adlon mit Blick auf das Brandenburger Tor. Begleitet werden die Gerichte von vier großen Champagner Rosé aus dem Hause Moët Hennessy.

Der in Schwaben als Sohn katalanisch-andalusischer Eltern geborene Juan Amador erkochte sich drei Michelin-Sterne und sammelt kontinuierlich hohe Bewertungen in angesehenen Gourmetführern. Der Spanier ist Küchenchef seines Spitzenrestaurants „Amador“ im hessischen Langen, welches zum exklusiven Kreis der besten Restaurants im deutschsprachigen Raum gehört. Sternekoch Amador bezeichnet seinen Stil als „Neuinterpretation der klassisch katalanisch-baskisch-französischen Küche“. Immer wieder zieht es den dreifachen Sternekoch in das mit modernster Technik ausgestattete „Atelier Amador“ in Frankfurt, Kreativwerkstatt für den experimentierfreudigen Koch, wo er mit seinem Team ständig an neuen Rezepturen feilt.

Sternekoch Thomas Neeser und Spitzenkoch Juan Amador kreieren an diesem Abend gemeinsam ein extravagantes Sechs-Gänge-Menü mit exquisten Gaumenerlebnissen. Zur Begrüßung serviert Restaurantleiter Gerhard Retter und sein Team den anspruchsvollen Champagner „Moët & Chandon Grand Vintage Rosé 2000“ mit seinem unverkennbaren Ausdruck. Im Anschluss werden den Gästen passend zu den Gerichten der „Krug Rosé Champagner“ mit exquisitem Duftbukett und die Champagner-Innovation „La Grande Dame 1996“ aus dem Hause Veuve Clicquot gereicht. Einzigartiger Abschluss ist das Juwel aus dem Hause Dom Pérignon, „Dom Pérignon Vintage Rosé 1996“.

Der lukullische Abend kostet inklusive der Getränke pro Person 620 Euro. Die Teilnehmerzahl ist auf 24 Personen begrenzt. Beginn der Veranstaltung ist um 19 Uhr auf der Bel Etage im Hotel Adlon Kempinski Berlin. Reservierung: 030-2261-1960 oder www.hotel-adlon.de

Für Gäste, die den Abend in luxeriöser Atmosphäre ausklingen lassen möchten, bietet das Hotel Adlon ein exklusives Arrangement am 5. Oktober im eleganten Superior Deluxe Doppelzimmer für zwei Personen für 1.700 Euro an. Dieses beinhaltet neben dem exquisten Sechs-Gänge-Menü inklusive der Getränke einen kleinen Willkommensgruß auf dem Zimmer und ein opulentes Frühstückbuffet im Restaurant Quarré.

Das Restaurant Lorenz Adlon liegt auf Platz 51 der HAIKU LIste, die 2000 besten Restaurants in Deutschland:
http://www.haiku-liste.de/beste-restaurants/26/lorenz-adlon.html

"Vive l’amour!" Hotel Adlon lädt zum Valentinstag ein

Be my happy Valentine! Unter diesem Motto steht am 14. Februar im Adlon alles im Zeichen der Liebe: Für Frischverliebte und glücklich Verheiratete, für genießerische Feinschmecker und romantische Liebespaare haben die Küchenchefs des Restaurant Quarré, Dominik Ambros, sowie des Lorenz Adlon, Thomas Neeser, verlockende Menüs als Auftakt eines unvergesslichen Abends zu zweit kreiert. Und wer sein festliches Valentinsdîner mit einer Übernachtung stilvoll krönen möchte, für den hält das Grand Hotel auch ein Valentinsarrangement bereit.

Im Quarré startet das Dîner mit einem prickelnden Glas eisgekühltem Champagner als anregenden Apéritif. Mit Blick auf das Brandenburger Tor dürfen sich die Paare bereits bei einer Variation von Amuse Bouche und Felsenaustern mit Kaviar wie „Romeo und Julia“ fühlen.
Das neun-Gang-Menü beinhaltet ferner Gaumenfreuden wie irische Lammschulter mit Perlgraupen, gebratene Entenstopfleber mit Tellycherry Pfeffer, Atlantik Steinbutt mit gewürzter Nougatine sowie Pot au feu von Stubenküken und Stir fry vom Rinderfilet mit Ingwergemüse. Den Abschluss des festlichen Menüs bilden eine Auswahl an Neufchateler Käse sowie eine Schokoladen „Decadence“.
Dieses außergewöhnliche Menü kostet pro Person 100 Euro.
Reservierung: +49 30 2261 1555 oder www.hotel-adlon.de

Als Übernachtungsarrangement kann man das Dîner im Quarré ebenfalls buchen. Die Gäste erwartet bei Anreise ein Deluxe-Doppelzimmer mit einer Flasche Moet & Chandon sowie eine Schale köstlicher, in Schokolade getauchter Erdbeeren. Das exklusive Frühstücksbuffet für Feinschmecker begrüßt die Liebenden am Morgen. Das Arrangement kostet für die Nacht vom 14. auf den 15. Februar im Doppelzimmer, inkl. des Menüs im Restaurant Quarré 590 Euro. Reservierung: +49 30 2261 1111 oder reservation.adlon@kempinski.com

Im Lorenz Adlon hat Küchenchef Thomas Neeser ebenfalls ein extravagantes Gourmet-Menü mit romantisch anmutenden Überschriften kreiert. Eingeläutet wird das stimmungsvolle Rendez-vous mit einem Glas Champagner Moet & Chandon, der verführerisch auf die folgenden Gaumenfreuden einstimmt. Bereits bei den exquisiten Vorspeisen „Perlen“: Inspiration von Austern oder „Tête-à-Tête: Von Flusskrebsen und Iberico Schwein schweben die Liebenden auch kulinarisch im siebten Himmel.
Höhepunkte des erlesenen Candle-Light-Dinners sind sicherlich „Mariage“: Von Kalbsbries und Périgortrüffel und „Für Zwei“: Taube im Gewürzkräutersud gegart. Den Abschluss des festlichen Menüs bilden dann die „Pomme d’amour“: Ziegenkäse in geschmorter Ofen-Vanille-Tomate sowie das traumhafte Dessert „Flammendes Herz“, eine Komposition aus weißer Schokolade und Himbeeren. Nach diesem Hochgenuss entlässt das Lorenz Adlon seine Valentinsgäste glücklich in die Zweisamkeit.
Der Gesamtpreis für dieses Menü beträgt für zwei Personen 320 Euro, inklusive eines kleinen Geschenks.
Reservierung: 030 – 2261 – 1690 oder www.hotel-adlon.de

100 Jahre Hotel Adlon und das millionste Glas Champagner

Wenn Deutschlands berühmtestes Hotel 100 Jahre alt wird, es im selben Jahr den 10. Jahrestag seiner Wiedereröffnung feiert, Dom Pérignon mit dem Vintage 1999 einen unvergleichlichen Jahrgangschampagner auf den Markt bringen kann und im selben Jahr in besagtem Hotel das millionste Glas Champagner verkauft werden wird, dann sind dies für Adlon-Direktor Stephan Interthal und Dieter Mittelsdorf, Ambassador von Moët-Hennessy Deutschland Gründe genug, sich etwas ganz Besonderes für Gäste und Genießer einfallen zu lassen.

Auch das Atelier Juwelier Leicht war für die Idee sofort zu begeistern, das millionste Glas Champagner, das schon bald im Hotel Adlon ausgeschenkt wird, gebührend zu feiern. Der in der Ladenpassage des Hotel Adlon ansässige Juwelier fertigte für den glücklichen zukünftigen Besteller dieses Glases ein kostbares Collier. Den oder die noch Unwissende erwartet ein exklusives Schmuckstück, bestehend aus einer prachtvoll großen Südseeperle mit einem makellosen Lüster und einem funkelnden Brillanten. Gehalten wird der zauberhafte Anhänger von einer Kette aus feinstem, 18-karätigem Gelbgold.

Champagner ist im Hotel Adlon eines der beliebtesten Getränke, vom Moët & Chandon Jahrgangschampagner aus der Magnumflasche über Champagner Rosé bis hin zum Dom Pérignon wurden seit der Wiedereröffnung des Hauses am 23. August 1997 bis dato bald eine Million Gläser verkauft.

Einen Grund mehr, ein Glas Champagner im Adlon zu genießen, haben die Freunde des Jahrgangschampagners Dom Pérignon. Ab dem 19. April werden alle Gäste, die den neuen Jahrgangschampagners Dom Pérignon Vintage 1999 bestellen, gebührend beschenkt, denn in jedem Glas des edelsten aller Tropfen erwartet die Genießer eine elegante Süßwasserperle. Mit dem herausragenden Vintage 1999, der sieben Jahre lang in den Kellern von Épernay reifte, um zu seiner Perfektion zu gelangen, hat Dom Pérignon seinen Mythos einmal mehr unterstrichen.

Der Dom Pérignon Vintage 1999 wird ab sofort in der Lobbybar und im Gourmetrestaurant Lorenz Adlon zum Preis von 35 Euro das Glas angeboten. Das Glas Champagner Moët & Chandon und Rosé Impérial kostet 17 Euro.