Morgen erscheint Guide MICHELIN "Main Cities of Europe 2015"

Guide MICHELIN „Main Cities of Europe 2015″ empfiehlt Restaurants und Hotels in 46 Großstädten und 20 Ländern

Am 8. April kommt der neue Guide MICHELIN „Main Cities of Europe 2015″ in den deutschen Buchhandel. Das aufwendig recherchierte Werk empfiehlt insgesamt 471 Sterne-Restaurants in 46 europäischen Großstädten, darunter 15 3-Sterne-Adressen, 83 2-Sterne-Häuser und 373 1-Stern-Betriebe. Die Zunahme um 26 Sterne-Adressen demonstriert die anhaltende dynamische Entwicklung der Gastronomie auch außerhalb der klassischen europäischen Städte- und Länderziele des renommierten Guide MICHELIN.

Neue Adressen in Ungarn, Tschechien und Polen
So zeichneten die anonym arbeitenden Tester in der ungarischen Hauptstadt Budapest das Restaurant „Tanti“ erstmals mit einem Michelin Stern aus. Rebecca Burr, Chefredakteurin des Guide MICHELIN „Main Cities of Europe“, lobt die „große Kochkunst und das künstlerische Talent“ von Küchenchef István Pesti. „Die Küche in diesem modernen und eleganten Restaurant bietet ein klares, frisches Geschmackserlebnis und überzeugt mit einem großen Verständnis für Zutaten, um aus diesen das Beste heraus-zuholen“, so Burr weiter.

Insgesamt finden sich fünf Budapester Restaurants neu im Guide MICHELIN „Main Cities of Europe“. Hinzu kommen vier Neuzugänge in Prag und drei in Warschau. „Ich freue mich sehr, dass unsere Inspektoren in diesen aufstrebenden Metropolen auf eine so große Restaurantvielfalt gestoßen sind“, erklärt Chefredakteurin Burr. „Sie reicht von ehemaligen Metzgereien bis hin zu schicken Weinbars. Überhaupt finden die Leser in allen Städten, die von dieser Ausgabe abgedeckt werden, geeignete Adressen für jede Gelegenheit“, führt Burr weiter aus.

Salzburg mit zwei neuen Auszeichnungen
Österreich ist im Guide MICHELIN „Main Cities of Europe“ mit Wien und Salzburg vertreten. Das Restaurant „Senns“ ist erstmals mit einem Michelin Stern ausgezeichnet, so dass Salzburg nunmehr mit fünf 1-Stern-Häusern aufwartet. Außerdem hat das „Huber’s im Fischerwirt“ die Michelin Inspektoren überzeugt. Sie zeichneten es mit dem Bib Gourmand aus, der für eine gute Küche zu einem attraktiven Preis-Leistungsverhältnis steht.

Zwei neue Städteziele mit sechs neuen Sternen in Skandinavien
Im Zuge des kulinarischen Aufschwungs in Nordeuropa kommt der Guide MICHELIN „Main Cities of Europe 2015″ mit zwei neuen skandinavischen Zielen auf den Markt: Aarhus in Dänemark und Malmö in Schweden. In beiden Städten zeichneten die Michelin Tester jeweils drei Häuser mit einem Stern aus: das „Frederikshøj“, „Gastromé“ und „Substans“ in Aarhus sowie das „Ambiance à Vindåkra“, „Bloom in the Park“ und „Vollmers“ in Malmö.

3.917 Empfehlungen in allen Preisklassen
Die Auswahl des Guide MICHELIN „Main Cities of Europe 2015″ umfasst 1.537 Hotels und 2.380 Restaurants in 46 europäischen Großstädten und 20 Ländern. Hierdurch wird der umfangreich aktualisierte Band zum idealen Ratgeber für Reisende in die europäischen Hauptstädte, Kultur- und Wirtschaftsmetropolen. Mit seiner Vielzahl an Sterne-Restaurants spricht die Auswahl des auf Englisch erscheinenden Titels besonders auch kulinarisch interessierte Leser an.

Die neueste Ausgabe des Metropolen-Bandes empfiehlt außerdem 292 „Bib Gourmand“-Restaurants, die ihren Gästen ein besonders gutes Preis-Leistungs-Verhältnis bieten.

Deutsche Städteziele im Guide MICHELIN „Main Cities of Europe“ sind Berlin, Hamburg, München, Köln, Frankfurt und Stuttgart. Die Schweiz ist mit Bern, Genf und Zürich repräsentiert, Österreich mit Wien und Salzburg.

Der Guide MICHELIN „Main Cities of Europe 2015″ kostet in Deutschland 29,95 Euro, in Österreich 30,80 Euro und in der Schweiz 37 Franken. Darüber hinaus ist die Ausgabe als App für Smartphones und Tablets verfügbar.

2. Frauenforum-FOODSERVICE in Frankfurt am Main

Mehr Frauen in die Chefetagen der Food-Branche

„Eine attraktive Branche braucht mehr Frauen in der Führung, mehr weibliche Energie“ – so lautet die Botschaft des diesjährigen Frauenforum-FOODSERVICE am 23. April 2015, das im Westhafen in Frankfurt am Main stattfindet. Auch in diesem Jahr hat das Frauennetzwerk-FOODSERVICE erfolgreiche Frauen als Referentinnen eingeladen, um über Frauen-Power in der Gastronomie- und Ernährungswirtschaft zu diskutieren und zum Austausch anzuregen.

Welchen Beitrag Frauen in der Chefetage leisten können, wird oftmals unterschätzt. Dabei sind aufstrebende und motivierte Frauen ebenso qualifiziert wie ihre männlichen Pendants. Dennoch ist der Frauenanteil in Führungspositionen deutscher Unternehmen zu gering. Das möchte das Frauennetzwerk-FOODSERVICE ändern und lädt zum ‚Denken, Diskutieren und Handeln‘ ein. Im Zuge dessen findet in diesem Jahr am Donnerstag, den 23. April 2015 bereits zum zweiten Mal das Frauenforum-FOODSERVICE statt. Eingeladen sind Managerinnen auf allen Ebenen, selbstständige Unternehmerinnen sowie junge aufstrebende Frauen aus der Foodservice-Branche.

Vielfältige Themen
‚Wie erreicht man Ziele?‘, ‚Was ist der Unterschied zwischen Frauen und Männern bei der Bewerbung?‘, ‚Was sind die neuesten Trends in der Food-Branche?‘ oder ‚Wie bringe ich Familie und Karriere unter einen Hut?‘ – so lauten unter anderem die Themen der diesjährigen Veranstaltung. Allem voran steht der Anspruch Frauen in den Fokus zu stellen sowie Lösungen und Antworten für junge Nachwuchskräfte aufzuzeigen. Ebenso spannend wie die Themen der Veranstaltung sind die Referentinnen, die allesamt Großes erreicht haben und die Teilnehmerinnen mit Vorträgen an ihren Erfahrungen teilhaben lassen.

Die Referentinnen
Simone Dappert: Über mehrere Stationen unter anderem bei Karstadt, McDonald’s und Hotel Schweizerhof sammelte sie wertvolle Erfahrungen. Heute berät sie bei der Firma konsultwerk, Unternehmensberatung für HR Management in München unterschiedlich große Unternehmen. Sie ist außerdem Initiatorin der Karriereplattform femalemanagers.de

Stavroula Ekoutisidou: Absolvierte ihre Ausbildung zur Groß- und Außenhandelskauffrau bei METRO C&C, war stellvertretende Filialleitung und wechselte 2007 zu Ikea. Seit 2010 ist sie Country IKEA Food Managerin DE. Stavroula sieht sich als „Leader“ weniger als „Managerin“ mit der einzigen Vorgabe Menschen so zu führen, dass sie sich selbstständig und frei entfalten können.

Bastienne Föller: Als Gründerin des Gastronomie-Konzepts CONVIDA serviert sie leichte mexikanische Frischeküche und interpretiert diese neu. Dabei steht das Geschmackserlebnis des Gastes im Vordergrund. Sie ist eine leidenschaftliche Gastronomin mit Herz und Seele. Im Juni 2014 eröffnete Föller den ersten CONVIDA Store in Düsseldorf.

Gaby Gaßmann: Ist seit 2014 Geschäftsführerin und Inhaberin von Magnus Mineralbrunnen in Norderstedt. Viel Erfahrung sammelte die studierte Betriebswirtschaftlerin in der Werbebranche und bringt dieses Wissen nun in ihrem Unternehmen ein. Als Frau im Wassergeschäft ist sie dem Element besonders verbunden, deswegen liebt sie es Zeit an der See zu verbringen.

Steffi Haubold: Studierte in Leipzig Hotel- und Gaststättenwesen. In ihrer Position mit der operativen Verantwortung für das Gebiet „Ost“ half sie, McDonald’s in den neuen Bundesländern aufzubauen. Heute leitet sie 14 McDonald’s Restaurants mit 550 MitarbeiterInnen. Steffie Haubold liebt Herausforderungen und getreu dem Claim der Restaurantkette „Ich liebe es!“ trifft man sie jeden Tag mit einem Lächeln bei der Arbeit.

Corinna Kretschmar-Joehnk: Ist Geschäftsführerin von JOI-Design und Autorin zahlreicher Fachbücher zum Thema Design. Seit 2011 hat sie außerdem einen Lehrauftrag an der Hochschule Coburg. Als erfolgreiche Interior Designern realisiert sie mit viel Liebe zum Detail unverwechselbare Hospitality Design Projekte.

Annette Mützel: Ist Spezialistin für System- Handels- und Markengastronomie und leitet die Konzeptagentur und Unternehmensberatung foodservice solutions, Wiesbaden. Sie war lange Jahre im Top-Management von Nordsee, Burger King und IKEA positioniert. Annette Mützel hat eine immerwährende Neugierde und reist gerne um die ganze Welt – privat und geschäftlich.

Stephanie Pia Nowotny: Sie ist eine echte Quereinsteigerin, denn die 43-Jährige gelernte Bankfachwirtin gelangte über mehrere Stationen 2011 zu ihrem innovativen Food-Konzept „Martha’s“. Im Herzen Stuttgarts serviert sie hochwertiges und regionales Essen auf die schnelle Art. Mit viel Ehrgeiz schaffte sie den Spagat zwischen Unternehmen und Familie.

Viviane Reding: Die Luxemburgerin ist 1951 geboren und war Mitglied im Europäischen Parlament. Ebenso war sie maßgeblich an der Einführung des „Erasmus World“ Programms beteiligt. Seit 2010 ist sie Vize-Präsidentin und EU-Beauftragte für Justiz, Grundrechte und Bürgerrecht. Per Videobotschaft leistet sie ihren Beitrag zum diesjährigen Frauenforum.

Hiltrud Seggewiß: Seit 2011 ist sie Vorsitzende der Geschäftsführung von Nordsee und verantwortlich für rund 400 Filialen und 6.000 Mitarbeiter. Seggewiß engagiert sich außerdem ehrenamtlich für die Heiner-Kamps-Stiftung „Brot gegen Not“. Mit ihrem Hund Ben, benannt nach Papst Benedikt, verbringt sie ihre Freizeit bei ihrer Familie auf dem Bauernhof .

Bibiana Steinhaus: Von der Polizei zum DFB – Bibiana Steinhaus ist Profi-Schiedsrichterin für den DFB und die FIFA. Zahlreiche Auszeichnungen erhielt sie für ihre Dienste im Fußball zum Beispiel Hannovers Sportlerin des Jahres und zur Weltschiedsrichterin. Bibiana Steinhaus behauptet sich in
einer echten Männerdomäne: Als erste deutsche Schiedsrichterin pfiff sie Profi-Fußballspiele von Männermannschaften.

Collien Ulmen-Fernandes: Sie ist Karrierefrau, Mutter und Ehefrau. Mit 19 begann sie ihre TV-Karriere als Moderatorin von Bravo TV. Es folgten diverse Auftritte im Fernsehen zum Beispiel bei Alarm für Cobra 11. Seit Anfang 2013 hat Collien Ulmen-Fernandes ihre eigene Kolumne in der Zeitschrift ELTERN. Im Mai 2014 erschien ihr Buch Ich bin dann mal Mama.

Gretel Weiß: Herausgeberin der Fachzeitschriften gv-praxis, food-service und FoodService Europe & Middle East. Sie ist gelernte Bäuerin, studierte Betriebswirtin und seit über 30 Jahren im Deutschen Fachverlag bzw. dem Außer-Haus-Markt tätig. Mit ihrer Expertise und Kenntnis der Gastronomie-Landschaft in Deutschland ist auch sie ein wertvolles Mitglied im Frauennetzwerk-FOODSERVICE.

Vanessa Koch: Moderiert das Frauenforum 2015 und ist Trainerin und Gastro-Expertin aus Bremen. Die gelernte Hotelfachfrau durchlief mehrere Stationen in Gastronomie und Systemgastronomie und landete später beim Vertrieb der REWE Gruppe und Kraft Foods. Vanessa Koch hat ihr Hobby zum Beruf gemacht und begeistert heute Menschen auf ihrer ganz eigenen Bühne.

Mut machen: Frauen sollen sich stets persönlich weiterentwickeln
Dass eine gute Aus-und Weiterbildung das ‚A&O‘ ist, um sich beruflich zu etablieren, ist kein Geheimnis. Oftmals scheitert es aber an den Möglichkeiten oder am Mut. Das Frauennetzwerk möchte junge Frauen motivieren, ihre Karriere in der attraktiven Food-Branche einzuschlagen und fördert sie dabei mit unterschiedlichen Projekten. „Unser Anliegen ist es, etwas für die Branche zu tun und junge Talente für interessante Jobs zu gewinnen. Auch für Quereinsteiger bietet der Food-Bereich hervorragende und spannende Aussichten“, so Annette Mützel.

Frühbucher-Tickets für das 2. Frauenforum-FOODSERVICE sind bis zum 26. März 2015 erhältlich unter: www.frauennetzwerk-foodservice.de

Hotelkontingente sind im Mövenpick Frankfurt City und im Motel One/Frankfurt Messe vorhanden und können auf Selbstzahlerbasis und mit Angabe des Buchungscodes gebucht werden.

DER FEINSCHMECKER testet Imbisse

Zum ersten Mal widmet sich DER FEINSCHMECKER aus dem Hamburger Jahreszeiten-Verlag den Fastfood-Adressen in Deutschland. Anlass für die Veröffentlichung in der März-Ausgabe sind die vielen erfolgreichen Neugründungen von edlen Burger-und Currywurstadressen, aber auch neue Konzepte für hochwertiges Mittagessen oder Abend-Imbiss, mit Bio-Lebensmitteln oder auch rein vegetarischen Angeboten.

Die vorgestellten 250 Betriebe von der Nord- und Ostseeküste bis Oberbayern haben erfolgreich eine aufwendige Testphase überstanden: Die Redakteure des Magazins und 20 freie Mitarbeiter haben Lokale besucht und geprüft. Die Adressen hatte die Redaktion über mehrere Monate recherchiert, Anregungen von Lesern auf der Facebook-Seite von DER FEINSCHMECKER wurden dabei ebenfalls berücksichtigt.

Wichtigstes Kriterium für die Aufnahme in das Taschenbuch ist die Qualität der Speisen, vor allem das Fleisch für Wurst und Burger musste im Geschmack überzeugen. Viele Burger-Bistros zeichnen sich dadurch aus, dass Bio-Fleisch angeboten und die Herkunft des Feisches nachgewiesen wird. Auch etwa asiatische Suppen, Sushi und vegetarische Gerichte mussten hervorragend schmecken.

Erfreuliches Fazit der Tester: Noch nie war das Angebot an guten Mittagspausen in Deutschland so gut und vielfältig – es reicht von Leipziger Butterbrot-Lokalen („Handbrotzeit“) bis zum delikaten Falafel-Sandwich des Israelis Or Kern in Frankfurt („Giggle Pea“). Aber auch Mecklenburg-Vorpommern ist vertreten mit vielen guten Tipps für frischen Fisch, etwa gebackener Dorsch auf dem „Futter Kutter“ in Zingst.

Die meisten Adressen versammelten die Metropolen Frankfurt, Berlin, München und Hamburg. Überraschend erwies sich Nürnberg als Zentrum der neuen Foodtruck-Kultur: Dieser aus den USA stammende Trend wird immer populärer: Umgebaute Trucks mit offenen Tresen bedienen ihre Kunden immer an anderen Orten, die genauen Adressen erfährt man vorher im Internet.

Die Nummer eins an Imbiss-Adressen ist die hessische Metropole Frankfurt am Main (28 Lokale), gefolgt von Berlin mit 25 Adressen. München bietet 20 Anlaufpunkte, Hamburg 18.

DER FEINSCHMECKER mit dem beigelegten Taschenbuch ist seit dem 11. Februar im Handel oder unter www.der-feinschmecker.de erhältlich und kostet 9,95 Euro.

So viel kosten Übernachtungen weltweit

Ein Urlaub kann teuer werden: Vor allem die Unterbringung in fremden Gefilden schlägt heftig zu Buche. Für Wohnen und Schlafen geben Reisende durchschnittlich 25 Prozent mehr aus als für die Fortbewegung. Aber nicht jede Stadt reißt ein gleich großes Loch ins Portemonnaie. Die Berliner Reisesuchmaschine GoEuro.de (www.goeuro.de) hat in 150 Städten weltweit die Unterkunftspreise unter die Lupe genommen. Deutsche Städte bewegen sich im Mittelfeld. Absoluter Spitzenreiter bei den Unterbringungskosten ist New York, am günstigsten ist Tirana.

Verglichen wurden die Kosten für Hotels von einem bis fünf Sternen, die Preise für die Übernachtung im Hostel und in Privatunterkünften via Airbnb. New York führt das Ranking mit einem Durchschnittswert von 198 Euro pro Übernachtung an. Im albanischen Tirana können sich Reisende dagegen schon für 26 Euro auf’s Ohr legen. Gegenüber New York liegt der Preis hier acht Mal niedriger.

Ähnlich kostenintensiv wie New York sind St. Moritz (147 Euro) auf Platz zwei und Macao in China (135) auf dem dritten Rang. Miami (134), Nassau (120), Boston (118), Venedig (117) Dubai (114), San Francisco (113) und Monte Carlo (107) komplettieren die Top Ten der teuersten Städte.

Günstiger wird’s mit Blick nach Süden und Osten: Nach Tirana liegt das tunesische Hammamet mit durchschnittlich 28 Euro gleichauf mit Sofia am Ende der Tabelle. Kairo (30), Antalya (31), Bangkok (31), Bukarest (31) Warschau (33), Belgrad (33) und Shanghai (33) sind unweit teurer.

Die deutschen Städte belegen ein mittleres Preisniveau, aber mit regionalen Unterschieden, die sich sehen lassen können: Während ein Reisender in Baden-Baden (Platz 54) durchschnittlich 67 Euro für seine Nachtruhe bezahlen muss, könnte er in Düsseldorf (auf Platz 115 die günstigste der deutschen Städte im Ranking) schon für 45 Euro unter die Decke schlüpfen. In Deutschlands Hauptstadt müsste er dafür 51 Euro bezahlen. Berlin ist damit teurer als die sonst so kostspieligen Städte Düsseldorf und Frankfurt am Main (Platz 105, 50 Euro).

Während der letzten zehn Jahre hat sich das Hotelgewerbe stark verändert. Viele Menschen schätzen die Individualität privater Unterkünfte und buchen deshalb über Airbnb. Anderen, die ohnehin den ganzen Tag auf Tour sind, genügt die Übernachtung im Hostel – durchschnittlich die günstigste Möglichkeit. Das Angebot privater Unterkünfte ist inzwischen rasant gewachsen. Die Kosten für Airbnb bewegen sich meist ungefähr auf dem Level eines Drei- bis Vier-Sterne-Hotels. Ausnahmen: In Paris ist Airbnb mit durchschnittlich 70 Euro pro Nacht vergleichsweise günstig und entspricht lediglich den Kosten für ein Hotel mit einem Stern (66 Euro). In Boston übersteigt Airbnb sogar den Preis eines Fünf-Sterne-Hotels: Die private Übernachtung kostet durchschnittlich 220 Euro, im High-Class-Hotel kann ein Reisender hingegen schon für 202 Euro einchecken.

„Die Übernachtungskosten driften weltweit extrem auseinander. Der Index zeigt, welche interessanten Destinationen zum kleinen Preis im nächsten Jahr auf dem Reiseprogramm stehen könnten“, erklärt Robin Wilfert, Creative Director bei GoEuro.de. „Sehr erfreulich: Die deutschen Städte laden mit moderaten Kosten zum Deutschlandbesuch beziehungsweise Heimaturlaub ein.“

Zum kompletten Index: www.goeuro.de/unterkunftspreis-index

Gourmetführer GUSTO 2015

Alle Ergebnisse des Gourmetführer Gusto 2015 nach Postleitzahlen

01097    Dresden     Caroussel    7,0
01324    Dresden     Bean & Beluga    7,5
02681    Kirschau (Schirgiswalde)     Juwel    6,0
03096    Burg/Spreewald     17fuffzig    8,0
03238    Finsterwalde     Goldener Hahn    7,0
04105    Leipzig     Falco    10,5
04109    Leipzig     Stadtpfeiffer    8,0
04229    Leipzig     Heine    6,0
08280    Aue     St. Andreas    7,0
09120    Chemnitz     Villa Esche    6,0
10115    Berlin (Mitte)     Reinstoff    8,5
10115    Berlin (Mitte)      Rutz    8,5
10117    Berlin (Mitte)     Cookies Cream    6,0
10117    Berlin (Mitte)     Fischers Fritz    9,0
10117    Berlin (Mitte)     Lorenz Adlon Esszimmer    10,0
10117    Berlin (Mitte)     Pauly Saal    6,5
10117    Berlin (Mitte)     VAU    7,0
10175    Berlin (Wilmersdorf)     Bieberbau    6,0
10178    Berlin (Mitte)     Dos Palillos    6,0
10369    Berlin (Friedrichshain)     a.choice    6,5
10557    Berlin (Moabit)     Paris-Moskau    6,5
10623    Berlin (Charlottenburg)     Les Solistes by Pierre Gagnaire    9,0
10623    Berlin (Charlottenburg)     Restaurant am Steinplatz    6,0
10627    Berlin (Charlottenburg)     Alt Luxemburg    6,0
10707    Berlin (Wilmersdorf)     Markus Semmler „Das“    6,5
10785    Berlin (Tiergarten)     Facil    9,0
10787    Berlin (Tiergarten)     Cinco „5“ by Paco PÈrez    8,0
10787    Berlin (Charlottenburg)     first floor    8,0
10787    Berlin (Tiergarten)     Hugos    7,0
10789    Berlin (Charlottenburg)     Die Quadriga    6,0
10969    Berlin (Mitte)     Tim Raue    9,0
10999    Berlin (Kreuzberg)     Horv·th    8,5
10999    Berlin (Kreuzberg)     Volt    6,5
14059    Berlin (Charlottenburg)     Ana e Bruno    7,0
14193    Berlin (Grunewald)     Fr¸hsammers    7,5
14467    Potsdam     Juliette    6,5
14467    Potsdam     Speckers Landhaus    6,0
14471    Potsdam     Friedrich Wilhelm    7,5
14547    Beelitz     Kochzimmer    6,0
15526    Bad Saarow     Villa am See    6,0
15732    Eichwalde     Carmens    6,0
17094    Grofl Nemerow     Lisette    6,0
17166    Hohen Demzin     Gourmetrestaurant im Wappensaal    6,0
17258    F¸rstenhagen     Alte Schule    7,0
17391    Stolpe     Gutshaus Stolpe    7,0
17424    Heringsdorf     Bernstein    6,0
17424    Heringsdorf     Tom Wickboldt    7,0
18119    Rostock (Warnem¸nde)     Der Butt    8,0
18209    Bad Doberan (Heiligendamm)     Friedrich Franz    9,0
18292    Krakow am See     Ich weifl ein Haus am See    7,0
18347    Dierhagen     Ostseelounge    7,0
18609    R¸gen (Binz)     Freustil    7,5
20095    Hamburg (Neustadt)     Se7en Oceans    6,0
20095    Hamburg (Neustadt)     Tschebull    6,0
20148    Hamburg (Harvestehude)     Sgroi    6,0
20251    Hamburg (Eppendorf)     Piment    8,0
20354    Hamburg (Neustadt)     Haerlin    9,5
20357    Hamburg (Eimsb¸ttel)     Jellyfish    7,0
20457    Hamburg (HafenCity)     Vlet    6,5
21521    Aum¸hle (Friedrichsruh)     Forsthaus Friedrichsruh    6,0
21635    Jork     Die M¸hle Jork    6,0
22587    Hamburg (Blankenese)     Seven Seas    8,0
22609    Hamburg (Nienstedten)     Jacobs    8,0
22763    Hamburg (Ottensen)     Landhaus Scherrer    7,0
22763    Hamburg (Ottensen)     Le Canard nouveau    6,5
22767    Hamburg (Altona)     Au Quai    6,0
23552    L¸beck     Wullenwever    7,0
23570    Travem¸nde     Buddenbrooks    7,0
23570    Travem¸nde     La Belle Epoque    10,0
23669    Timmendorfer Strand     Orangerie    8,0
23683    Scharbeutz     Brechtmanns Botschaft    6,0
23683    Scharbeutz     DiVa    7,0
23758    Weissenhaus     Courtier    7,0
24306    Panker     Restaurant 1797    7,0
24306    Plˆn     Stolz    7,0
24791    Rendsburg (Alt Duvenstedt)     Tˆpferhaus    6,0
24960    Gl¸cksburg     Meierei Dirk Luther    10,5
24988    Oeversee     Privileg    6,0
25421    Pinneberg     Rolin    6,5
25813    Husum     Das Eucken    6,0
25980    Sylt (Tinnum)     BODENDORF’S    8,0
25980    Sylt (Munkmarsch)     F‰hrhaus Munkmarsch    8,0
25980    Sylt (Rantum)     Sˆl’ring Hof    9,0
25980    Sylt (Westerland)     Stadt Hamburg    6,0
25992    Sylt (List)     La Mer    8,0
25992    Sylt (List)     Spices    7,0
25997    Sylt (Hˆrnum)     Kai 3    8,0
26789    Leer     Perior    7,0
27476    Cuxhaven (Duhnen)     Sterneck    8,0
29221    Celle     Endtenfang    7,5
29328    Faflberg (M¸den/÷rtze)     Sch‰ferstuben    7,0
30519    Hannover     Titus    7,0
30938    Burgwedel (Thˆnse)     Gasthaus Lege    6,0
30938    Burgwedel     Ole Deele    7,0
31655    Stadthagen     Torschreiberhaus    6,5
31855    Aerzen     Gourmetrestaurant M¸nchhausen    8,0
33098    Paderborn     Balthasar    7,0
33378    Rheda-Wiedenbr¸ck     Reuter    6,5
33619    Bielefeld     Tomatissimo    6,0
34121    Kassel     Restaurant Park Schˆnfeld    6,0
35066    Frankenberg     Philipp Soldan    8,5
35394    Gieflen     Tandreas    6,0
36115    Hilders     Das OX    6,5
36251    Bad Hersfeld     L’Ètable    8,0
37073    Gˆttingen     Gaufl    6,0
37133    Friedland     Geniefler Stube    6,0
37133    Friedland (Grofl Schneen)     Schillingshof    7,0
37293    Herleshausen (Hohenhaus)     Hohenhaus    6,0
38100    Braunschweig     Das Alte Haus    6,0
38440    Wolfsburg     Aqua    10,0
38442    Wolfsburg (Fallersleben)     La Fontaine    7,0
38446    Wolfsburg (Neuhaus)     Saphir    7,0
38855    Wernigerode     Bohlenstube    6,5
38855    Wernigerode     Zeit Werk – by Robin Pietsch    6,0
38871    Ilsenburg     Forellenstube    6,0
40211    D¸sseldorf     Berens am Kai    7,0
40211    D¸sseldorf     Nagaya    8,0
40219    D¸sseldorf-Unterbilk     D’VINE    7,0
40221    D¸sseldorf     Lido    6,0
40223    D¸sseldorf     Schorn    7,0
40239    D¸sseldorf     Tafelspitz 1876    7,5
40477    D¸sseldorf     Agatas    7,0
40489    D¸sseldorf     Im Schiffchen    8,0
41179    Mˆnchengladbach     Eickes    6,0
41749    Viersen (S¸chteln)     Josefine    6,0
42553    Velbert (Neviges)     Haus Stemberg    8,0
42699    Solingen     Haasenm¸hle    6,0
42853    Remscheid     Heldmann’s    7,0
42929    Wermelskirchen     Landhaus-Restaurant    7,0
44143    Dortmund     kikillus    6,5
44265    Dortmund (Hohensyburg)     Palmgarden    7,0
45130    Essen (R¸ttenscheid)    Die Schote    7,5
45133    Essen (H¸gel)     Parkhaus H¸gel    6,0
45145    Essen     Kˆlner Hof    6,0
45219    Essen (Kettwig)     RÈsidence    8,5
45279    Essen (Horst)     Hannappel    6,0
4
5473    M¸lheim a.d. Ruhr     Am Kamin    6,0
46284    Dorsten     Goldener Anker    6,0
46286    Dorsten (Wulfen)     Rosin    7,0
46509    Xanten (Obermˆrmter)     Landhaus Kˆpp    6,0
47053    Duisburg     Akazienhof    6,0
48143    M¸nster     Gourmet 1895    7,0
48455    Bad Bentheim     Keilings    8,0
48477    Hˆrstel     Westf‰lische Stube    7,0
49074    Osnabr¸ck     La Vie    10,0
50171    Kerpen     Schloss Loersfeld    7,0
50259    Pulheim (Stommeln)     Gut L‰rchenhof    8,0
50259    Pulheim     Velderhof    6,0
50321    Br¸hl     Restaurant 1875    6,0
50374    Erftstadt     Husarenquartier    7,0
50667    Kˆln     Alfredo    6,0
50667    Kˆln     Hanse Stube    6,0
50667    Kˆln     La poÍle d`or    7,0
50667    Kˆln     maiBeck    6,0
50667    Kˆln     Poisson    6,0
50667    Kˆln     taku    7,0
50670    Kˆln     Le Moissonnier    9,0
50672    Kˆln     Pure White    6,0
50674    Kˆln     Maximilian Lorenz im LíÈscalier    6,0
50676    Kˆln     Himmel un ƒd    6,0
50933    Kˆln (M¸ngersdorf)     MaÓtre    6,0
51429    Bergisch-Gladbach (Bensberg)     VendÙme    10,5
51465    Bergisch-Gladbach (Lerbach)     Gourmetrest. Lerbach – Nils Henkel    9,5
51519    Odenthal     Zur Post    7,5
51645    Gummersbach (Dieringhausen)     Die M¸hlenhelle    6,5
52064    Aachen     La Becasse    7,0
52076    Aachen (Kornelim¸nster)     St. Benedikt    7,0
52146    W¸rselen     Podobnikís    8,0
52525    Heinsberg (Randerath)     St. Jacques    7,0
53111    Bonn     Oliveto    6,0
53173    Bonn (Bad Godesberg)     Halbedel’s Gasthaus    7,0
53227    Bonn (Oberkassel)     Gourmetrestaurant Yu Sushi    6,5
53343    Bonn (Wachtberg-Adendorf)     Kr‰utergarten    6,0
53474    Bad Neuenahr-Ahrweiler (Walporzheim)     Brogsitter    7,0
53474    Bad Neuenahr-Ahrweiler (Heppingen)     Poststuben    6,0
53474    Bad Neuenahr-Ahrweiler (Heppingen)     Steinheuers Rest. Zur Alten Post    9,0
53474    Bad Neuenahr-Ahrweiler (Walporzheim)     Weinkirche    6,0
53489    Sinzig     Vieux Sinzig    6,0
53881    Euskirchen (Flamersheim)     Bembergs H‰uschen    7,5
54295    Trier (Olewig)     Beckers    8,0
54313    Zemmer (Daufenbach)     Landhaus M¸hlenberg    6,0
54349    Trittenheim     Wein- & Tafelhaus    7,0
54413    Bescheid     Zur Malerklause    6,0
54422    Neuh¸tten     Le Temple    7,0
54426    Naurath     R¸ssels Gourmetrestaurant    8,0
54486    M¸lheim an der Mosel     Culinarium R    6,0
54498    Piesport     schanz..    8,0
54518    Dreis     Sonnora    9,0
54550    Daun Verbandsgemeinde      Graf Leopold    6,0
55124    Mainz (Gonsenheim)     Buchholz    7,0
55131    Mainz     Favorite    7,0
55262    Heidesheim am Rhein     Gourmetrestaurant Dirk Maus    6,0
55278    Selzen     Kaupers Kapellenhof    7,0
55442    Stromberg     Le Val d’Or    7,0
55566    Bad Sobernheim     Jungborn    7,5
55590    Meisenheim     Meisenheimer Hof    6,0
56070    Koblenz     Schillers    6,0
56567    Neuwied     Coquille St. Jacques    7,0
56841    Traben-Trarbach     Clauss-Feist    6,5
57299    Burbach (Holzhausen)     Fiester Hannes    6,0
57334    Bad Laasphe     Ars Vivendi    7,0
59329    Wadersloh     Bomke    7,0
59821    Arnsberg     Menge    6,0
59929    Brilon     Almer Schlossm¸hle    6,0
60311    Frankfurt am Main     FranÁais    8,5
60313    Frankfurt am Main     Tiger-Gourmetrestaurant    9,0
60322    Frankfurt am Main     Weinsinn    7,5
60323    Frankfurt am Main     Ernos Bistro    7,0
60325    Frankfurt am Main (Westend)     Lafleur    7,5
60367    Offenbach     SchauMahl    6,5
60594    Frankfurt am Main     Biancalani Cucina    6,0
60594    Frankfurt (Sachsenhausen)     Emma Metzler    6,0
60594    Frankfurt am Main (Sachsenhausen)     Lohninger    7,0
60596    Frankfurt am Main     Holbeinís im St‰del    6,0
60598    Frankfurt am Main     Carmelo Greco    8,0
61231    Bad Nauheim     Herrenhaus von Lˆw    6,0
61350    Bad Homburg     Schellers    6,5
61440    Oberursel     Kraftwerk    6,0
61462    Kˆnigstein i. Taunus     Villa Rothschild    9,0
61476    Kronberg     Schlossrestaurant Kronberg    6,0
63263    Neu-Isenburg (Gravenbruch)     SRA BUA by JUAN AMADOR    8,0
63619    Bad Orb     Rauchfang    6,0
63867    Johannesberg    Gourmetrestaurant Helbigs    7,5
63897    Miltenberg     1622    7,0
63897    Miltenberg     Kristinas Esszimmer    6,0
63911    Klingenberg     Straubs    6,0
63916    Amorbach (Otterbachtal)     Abt- & Sch‰ferstube    6,0
63927    B¸rgstadt     Weinhaus Stern    6,0
65183    Wiesbaden     Ente    7,0
65347    Eltville (Hattenheim)     Kronenschlˆsschen    7,5
65347    Eltville (Hattenheim)     Zum Krug    6,0
65366    Geisenheim (Johannisberg)     Gourmet-Restaurant Schwarzenstein    7,5
65428    R¸sselsheim     Navette    9,5
65558    Balduinstein     Bibliothek    6,5
66111    Saarbr¸cken     Le Noir Gourmet    7,0
66117    Saarbr¸cken     L¥Arganier im Handelshof    6,0
66121    Saarbr¸cken     G‰steHaus Klaus Erfort    10,0
66440    Blieskastel     H‰mmerle’s Barrique    7,0
66500    Hornbach     Refugium    7,0
66606    St. Wendel (Bliesen)     Kunz    6,5
66706    Perl (Nennig)     Victorís Gourmetrest. Schloss Berg    10,5
66953    Pirmasens     Die Brasserie    6,5
67063    Ludwigshafen     A table    6,0
67146    Deidesheim     Freundst¸ck    8,5
67146    Deidesheim     Schwarzer Hahn    8,0
67271    Neuleiningen     Alte Pfarrey    6,5
67433    Neustadt a. d. Weinstrafle     Urgestein    8,5
68161    Mannheim     Da Gianni    7,0
68161    Mannheim     Opus V    8,0
68165    Mannheim     Dobler’s    6,0
68199    Mannheim     Amador    10,0
68199    Mannheim     Axt    6,0
68775    Ketsch     Die Ente    7,0
69117    Heidelberg     Kurf¸rstenstube    6,0
69117    Heidelberg     Scharffís Schlossweinstube    7,0
69120    Heidelberg     Le Gourmet    6,5
69181    Leimen (Lingental)     Restaurant „oben“    7,0
69488    Birkenau     Drei Birken    6,0
70173    Stuttgart     Die Zirbelstube    8,0
70173    Stuttgart     Five ì5î    6,0
70173    Stuttgart     Olivo    8,0
70178    Stuttgart     DÈlice    7,0
70178    Stuttgart     La Fenice    6,0
70184    Stuttgart     Zur Weinsteige    7,0
70192    Stuttgart     YoSH    7,5
70499    Stuttgart     Meister Lampe    6,0
70597    Stuttgart     Wielandshˆhe    7,0
70599    Stuttgart (Hohenheim)     Speisemeisterei    7,0
70629    Stuttgart     top air    8,0
70734    Fellbach     Avui    8,0
70734    Fellbach     Goldberg    7,0
70736    Fellbach (Schmiden)     Oettingers    7,
0
71111    Waldenbuch     Krone    6,5
71139    Ehningen     Landhaus Feckl    7,0
71332    Waiblingen     Bachofer    7,0
71394    Kernen     Malathounis    7,0
71522    Backnang     Kerzenstube    6,5
71549    Auenwald (Daefern)     Waldhorn    6,0
71634    Ludwigsburg     Alte Sonne    6,0
71665    Vahingen / Enz (Rosswag)     Lamm Rosswag    8,0
71679    Asperg     Schwabenstube    7,0
72074    T¸bingen (Bebenhausen)     Schranners Waldhorn    6,0
72124    Pliezhausen (Dˆrnach)     Landgasthaus zur Linde    6,5
72202    Nagold     Alte Post    7,0
72270    Baiersbronn (Mitteltal)     Dorfstuben    6,0
72270    Baiersbronn (Tonbach)     Kˆhlerstube    6,0
72270    Baiersbronn (Mitteltal)     Restaurant Bareiss    9,5
72270    Baiersbronn (Schwarzenberg)     Schlossberg    9,0
72270    Baiersbronn (Tonbach)     Schwarzwaldstube    10,0
72820    Sonnenb¸hl (Erpfingen)     Hirsch    6,0
73084    Salach     Burgrestaurant Staufeneck    8,0
73275    Kirchheim/Teck (Ohmden)     Landgasthof am Kˆnigsweg    6,0
73494    Rosenberg     Landgasthof Adler    8,0
73614    Schorndorf     Pfauen    6,0
74072    Heilbronn     Bachmaier    6,0
74080    Heilbronn (Bˆckingen)     Rebstock la petite Provence    6,0
74211    Leingarten     Lˆwen    6,0
74321    Bietigheim     Friedrich von Schiller    6,0
74321    Bietigheim     Restaurant Rose    7,0
74523    Schw‰bisch Hall (Hessental)     Eisenbahn    7,0
74523    Schw‰bisch Hall     Rebers Pflug    8,0
74585    Rot am See     Landhaus Hohenlohe    6,0
74626    Bretzfeld-Brettach     Landhaus Rˆssle    6,0
74639    Friedrichsruhe (Zweiflingen)     Gourmet-Restaurant Friedrichsruhe    7,5
74653    K¸nzelsau     Handicap    6,5
75196    Remchingen (Wilferdingen)     Zum Hirsch    6,0
75210    Keltern     R¸benackers Kaiser    6,5
75378    Bad Liebenzell (Monakam)     Gasthaus Hirsch    6,0
75385    Bad Teinach (Zavelstein)     Berlins Krone    7,0
76133    Karlsruhe     Oberl‰nder Weinstube    6,0
76185    Karlsruhe (Gr¸nwinkel)     Le Salon im Kesselhaus    6,5
76189    Karlsruhe (Daxlanden)     Restaurant K¸nstlerkneipe    6,5
76227    Karlsruhe     Anders auf dem Turmberg    6,0
76227    Karlsruhe     Zum Ochsen    6,0
76275    Ettlingen     Erbprinz    7,0
76327    Pfinztal (Sˆllingen)     Villa Hammerschmiede    6,0
76337    Waldbronn (Reichenbach)    Schwitzer’s    7,5
76344    Eggenstein-Leopoldshafen     Zum Lˆwen    7,5
76356    Weingarten     Walkísches Haus    6,5
76456    Kuppenheim     Raub’s Landgasthof    7,5
76530    Baden-Baden     Brenners Park-Restaurant    8,0
76530    Baden-Baden     Le Jardin de France    7,0
76534    Baden-Baden (Neuweier)     Schlofl Neuweier    6,0
76534    Baden-Baden (Neuweier)     Zum Alde Gott    6,0
76593    Gernsbach     Werner’s    7,5
76863    Herxheim (Hayna)     Pf‰lzer Stube    6,0
76863    Herxheim (Hayna)     Zur Krone    7,5
76879    Knittelsheim     Steverding’s Isenhof    7,0
76889    Oberotterbach     Schlˆssl    7,0
77723    Gengenbach     Die Reichsstadt    6,0
77740    Bad Peterstal (Griesbach)     Le Pavillon    8,0
77770    Durbach     Ritter-Stube    6,5
77770    Durbach     Wilder Ritter    8,0
77815    B¸hl     Restaurant Lamm    6,0
77876    Kappelrodeck     Zum Rebstock    6,0
77887    Sasbachwalden     Fallert    7,0
77933    Lahr     Adler    7,0
77977    Rust     AMMOLITE – The Lighthouse    8,0
78337    ÷hningen (Schienen)     Falconera    6,0
78345    Radolfzell (Moos)     Gottfried    6,0
78462    Konstanz     Papageno    6,0
78464    Konstanz     Heises B¸rgerstube    7,0
78464    Konstanz    Ophelia    9,5
78713    Schramberg     Hirsch    6,5
79098    Freiburg i. Breisgau     Kreuzblume    6,0
79098    Freiburg i. Breisgau     Wolfshˆhle    7,0
79098    Freiburg i. Breisgau     Zirbel- & Falkenstube    7,0
79112    Freiburg i. Breisgau (Munzingen)     s’Herrehus    6,5
79189    Bad Krozingen (Schmidhofen)     Storchen Hotel    6,5
79211    Denzlingen     Rebstock-Stube    6,5
79219    Staufen     Ambiente    6,0
79235    Vogtsburg (Oberbergen)     Keller Wirtschaft    7,0
79235    Vogtsburg (Oberbergen)     Schwarzer Adler    8,0
79244    M¸nstertal (Oberm¸nstertal)     Spielweg    6,0
79263    Simonswald     Hugenhof    7,0
79289    Horben      Gasthaus zum Raben    6,5
79292    Pfaffenweiler     Zehners Stube    6,5
79295    Sulzburg     Hirschen    9,0
79295    Sulzburg (Laufen)     La Vigna    6,0
79346    Endingen a. K.      Merkles    7,0
79379    M¸llheim     Taberna    6,5
79576    Weil am Rhein     Adler    6,0
79588    Efringen-Kirchen (Blansingen)     Gasthof Traube    8,0
79807    Lottstetten (Nack)     Zum Kranz    6,0
79856    Hinzerzarten (Alpersbach)     Zur Esche    6,0
80331    M¸nchen     Blauer Bock    6,0
80331    M¸nchen     Dallmayr    9,5
80331    M¸nchen     Schuhbeck’s in den S¸dtiroler Stuben    6,0
80333    M¸nchen     Atelier    9,5
80333    M¸nchen     Les Deux – Kieffer & Rappengl¸ck    7,5
80333    M¸nchen     Pageou    6,0
80335    M¸nchen     Geisel’s Vinothek    6,0
80335    M¸nchen     Kˆnigshof    9,0
80467    M¸nchen     Shaneís    6,5
80538    M¸nchen     BNM    6,0
80538    M¸nchen     Jin    6,0
80538    M¸nchen (Lehel)     Vecchia Lanterna    6,0
80539    M¸nchen     Toshi    6,0
80639    M¸nchen     Acetaia    7,0
80799    M¸nchen     No.15    6,0
80802    M¸nchen     Geisel’s Werneckhof    8,5
80805    M¸nchen     Tantris    8,5
80809    M¸nchen     Esszimmer    8,5
81667    M¸nchen     Tramin    7,0
81669    M¸nchen     Schweiger im Showroom    7,0
81675    M¸nchen     K‰fer-Sch‰nke    6,0
81677    M¸nchen     Acquarello    7,5
81677    M¸nchen     Hippocampus    6,0
81679    M¸nchen     Huber    6,0
82211    Herrsching     Chalet am Kiental    6,0
82216    Maisach (‹beracker)     Gasthof Widmann    6,0
82319    Starnberg     Gourmetrestaurant Aubergine    6,0
82481    Mittenwald     Das Marktrestaurant    6,0
82493    Elmau     Luce díOro    8,0
83209    Prien a. Chiemsee     Rehmann    7,0
83229    Aschau i. Chiemgau     Restaurant Residenz Heinz Winkler    9,0
83329    Waging am See (Aglassing)     Landhaus Tanner    6,0
83339    Chieming (Ising)     Usinga    7,0
83471    Berchtesgaden     Le Ciel    7,0
83527    Kirchdorf     Christians    6,0
83684    Tegernsee     Schwingshackl Esskultur    7,5
83700    Rottach-Egern     Dichterstub’n    8,0
83700    Rottach-Egern     Maiwerts    7,0
83700    Rottach-Egern     ‹berfahrt    10,0
84034    Landshut     F¸rstenzimmer    6,0
84559    Kraiburg am Inn     Hardthaus    6,0
8456
8    Pleiskirchen     Huberwirt    7,0
85057    Ingolstadt     Avus    6,0
85411    Hohenkammer     Camers    6,0
86152    Augsburg     August    8,0
86153    Augsburg     Magnolia    6,0
86159    Augsburg     K-KLUB Gourmet    7,0
86476    Neuburg an der Kammel     Landhaus Jekle    6,5
86720    Nˆrdlingen     Restaurant Joachim Kaiser    7,0
86720    Nˆrdlingen     Wirtshaus Meyers Keller    6,0
86825    Bad Wˆrishofen     Calla    6,0
87459    Pfronten (Meilingen)     Schloflanger Alp    6,0
87463    Dietmannsried (Probstried)     Landhaus Weller    7,0
87527    Ofterschwang     Silberdistel    7,0
87561    Oberstdorf     Ess-Atelier Strauss    7,0
87561    Oberstdorf     Maximilians    7,5
88085    Langenargen     Karr    6,5
88090    Immenstaad     Seehof    6,0
88131    Lindau (Bad Schachen)      Schachener Hof    6,0
88131    Lindau     Villino    7,0
88239    Wangen (Deuchelried)     Landgasthaus Adler    6,0
88339    Bad Waldsee     Restaurant im Hofgut    6,5
88437    Maselheim (Sulmingen)     Lamm    6,0
88483    Burgrieden     Ebbinghaus    6,5
88633    Heiligenberg     Berghotel Baader    6,0
88690    Uhldingen (M¸hlhofen)     Seehalde    7,0
88709    Meersburg     Casala    7,0
89073    Ulm     Lago    7,5
89129    Langenau     Zum Bad    7,0
89192    Rammingen     Landgasthof Adler    6,5
89420    Hˆchst‰dt     Zur Glocke    6,0
90402    N¸rnberg     Aumerís La Vie    7,5
90403    N¸rnberg     Essigbr‰tlein    9,0
90419    N¸rnberg     Wonka    6,0
90419    N¸rnberg     W¸rzhaus    6,0
90427    N¸rnberg (Kraftshof)     Schwarzer Adler    6,0
90429    N¸rnberg     Koch & Kellner    6,0
90489    N¸rnberg (Wˆhrd)     Entenstuben    6,5
90562    Heroldsberg     Freihardt    6,0
90579    Langenzenn (Keidenzell)     Keidenzeller Hof    6,0
90762    F¸rth     Neubauers Schwarzes Kreuz Gourmet    6,0
91052    Erlangen     Rosmarin    6,0
91275    Auerbach     SoulFood    6,0
91301    Forchheim     Zˆllners Weinstube    6,0
92431    Neunburg v. Wald (Hofenstetten)     Eisvogel    7,0
92444    Rˆtz (Hillstett)     Gregorís Fine Dining    7,5
92533    Wernberg-Kˆblitz     Kastell    10,0
93047    Regensburg     Storstad    7,0
93077    Bad Abbach     Schwˆgler    6,0
94065    Waldkirchen     Johanns    7,0
94078    Freyung     Landgasthaus Schuster    6,0
94086    Bad Griesbach     Il Giardino    9,0
94559    Niederwinkling (Welchenberg)     Landgasthof Buchner    6,5
95339    Wirsberg     Alexander Herrmann    7,0
95355    Presseck (Wartenfels)     Ursprung    6,0
95512    Neudrossenfeld     Schloss Neudrossenfeld    6,0
96148    Baunach     Rocus    6,0
96450    Coburg     Esszimmer    7,5
96482    Ahorn     Dittrichs Gourmetrestaurant    6,0
97070    W¸rzburg     KUNO 1408    7,0
97080    W¸rzburg     Reisers am Stein    7,0
97286    Sommerhausen     Philipp    8,0
97355    Castell     Gasthaus zum Schwan    6,0
97688    Bad Kissingen     Gourmetrest. Laudensacks Parkhotel    7,0
97828    Marktheidenfeld     Weinhaus Anker    7,0
97877    Wertheim     Stadtpalais Ralf Kronm¸ller    7,0
97990    Weikersheim     Laurentius    7,5
99084    Erfurt     Clara    6,5
99423    Weimar     Anastasia    6,0
99423    Weimar     Anna Amalia    7,0
99427    Weimar (Schˆndorf)     Alboth’s im Dorotheenhof    6,5
99817    Eisenach     Turmsch‰nke    6,0

Wir bitten das Problem mit den Umlauten zu entschuldigen!

Hier finden Sie alle Ergebnisse nach Punkten:
www.gourmet-report.de/artikel/345930/Gourmetfu776hrer-GUSTO-2015/

Mirko Reehs Weihnachts-Koch-Show

Ein echtes Highlight im Vorweihnachtsstress ist die neue Weihnachts-Koch-Show in Mirko Reehs Kochschule im Herzen von Frankfurt am Main. Mit einem Fünf-Gang-Menü, korrespondierenden Weinen und weiteren Getränken verwöhnt der Küchenstar seine Gäste. Und die müssen natürlich auch diesmal wieder mit Hand anlegen. Singen und Swingen dürfen sie auch. Durch den Abend führt HR Moderator Bastian Korff. Gemeinsam mit Mirko Reeh sorgt der Profi vom Radio dafür, dass die Gäste in Schwung kommen. Korffs Christmas Songs sind mitreißend im wahrsten Sinne des Wortes. Und wenn Mirko dann zum Mikro greift, dann swingt die ganze Küche.

Für EUR 135,- ist man mit dabei. Am 1. Dezember geht’s los. Insgesamt stehen acht Veranstaltungen auf dem Programm. Man kann solo, zu Zweit oder für die ganze Familie buchen. Gerne werden auch Geschenk-Gutscheine ausgestellt: als vorgezogenes Weihnachtsgeschenk, oder einfach so – als kleiner Lichtblick an grauen Wintertagen. Auch Firmen oder Gruppen bis zu 60 Personen können buchen und sich die Arbeit sparen, eine eigene Weihnachtsfeier auf die Beine zu stellen. Bei Mirko Reeh geht’s köstlich, festlich und garantiert beschwingt zu. „Die Mischung macht’s halt“ sagt der Küchenzauberer.

Weitere Infos und Termine unter www.mirko-reeh.com.

FIZZZ Award 2014

Die besten Gastronomie-Konzepte Deutschlands sind gekürt

Das Trendkonzept des Jahres heißt „Chinaski“ und kommt aus Frankfurt am Main. Mit der „Seiberts“-Crew als stärkstes Team Deutschlands und „The Cage“ als bester Club holt Köln gleich zwei der begehrten Awards. Zum erfolgreichsten Longseller wurde die Bar „Gelbes Haus“ aus Nürnberg gekürt. Der Sonderpreis für das beste Café-Konzept geht an die „roestbar“ in Münster.

Im Frankfurter „Gibson Club“ feierten mehr als 600 Gastronomen aus ganz Deutschland im Rahmen einer exklusiven Partynacht die Gewinner des FIZZZ Award 2014. Die Auszeichnungen des Fachmagazins FIZZZ werden einmal im Jahr an die besten Gastronomiebetriebe Deutschlands verliehen und sind ein Seismograph für die wichtigsten Trends der Branche. Die Gewinner mussten sich nicht nur dem kritischen Urteil der Expertenjury stellen, sondern auch in einem Online-Voting möglichst viele Fans aktivieren. Nach zwei spannenden Abstimmungsrunden standen die Sieger fest:

Bestes Trendkonzept: „Chinaski“, Frankfurt am Main
No Bar, no Disco, sondern ein Lokal, das das Beste aus beiden Welten vereint. Die Bar-Rückwand ist ein neun Meter langes Street Art-Gemälde, das Interior charaktervoll, das Publikum international. Hinter dem Konzept steht der DJ, Produzent und Songwriter Julian Christopher Smith. Seine gastronomische Vision: „Ein Ort, wo Du auf ein gutes Glas Wein oder einen perfekt gemixten Cocktail reingehst und nach einer durchtanzten Nacht wieder rauskommst. That’s it.“ Namensgeber Henry Chinaski ist das Alter Ego von Charles Bukowski. Um Authentizität geht es dem Chinaski-Gründer auch hinsichtlich seiner Gäste: Echte Menschen mit ihren Schwächen und Stärken, mehr Sein und weniger Schein.

Bestes Team: „Seiberts“, Köln
Von null auf hundert in 90 Tagen: Nach dem Ausstieg beim langjährigen Arbeitgeber legte Volker Seibert mit seinen beiden kongenialen Teammitgliedern Denis Schmid und Iba Hohmann in gerade einmal zwölf Wochen einen perfekten Neustart hin. Mit dem „Seiberts“ eröffneten sie jedoch nicht einfach nur eine Bar: Ihre neue gastronomische Heimat ist ein Salon für kreative Trinkkultur, in dem flüssige Kunstwerke mit viel Liebe zum Detail und besten Zutaten perfekt in Szene gesetzt werden.

Bester Club: „The Cage“, Köln
Als Mischkonzept aus Bar und Club schließt das „The Cage“ eine Lücke in der Kölner Clublandschaft. Doch Charts-Musik und Cocktailschirmchen sucht man hier vergebens, denn Attila Kiziltas und Haydar Kizay haben auf drei Ebenen eine perfekte Dive-Bar erschaffen, die neben gehobenem Interior mit Art-Deco-Elementen, Designermöbeln, Gitterstäben, Spiegeln und vor allem mit genreübergreifender Musik aus dem DJ-Käfig und hochwertigen Drinks punktet. Perfekte Mise-en-Place und viel Drink-Know-how aus dem Schwesterlokal „Shepheard“ sorgen für schnelldrehende Cocktails auf absolutem Top-Niveau.

Bester Longseller: „Gelbes Haus“, Nürnberg
Frei nach Woody Allens Motto „Der Mensch lebt nicht vom Brot allein, nach einer Weile braucht er einen Drink“, ist das „Gelbe Haus“ seit über 25 Jahren ein Hot Spot gehobener Barkultur. Motor und Inhaber des zeitlosen Langstreckenläufers ist Oliver Kirschner. Als einer der kompetentesten und versiertesten Bartender des Landes und anerkannte Whiskykoryphäe bietet Kirschner in seinem „Gelben Haus“ nicht nur zahllose Cocktail-Eigenkreationen, sondern im Rahmen von Schulungen und Vorträgen zudem umfassendes Drink- und Spirituosen-Know-how.

Sonderpreis für das beste Café-Konzept: „roestbar“, Münster
Kaffeekunst auf höchstem Niveau: Eine eigene Rösterei, eine Kaffeeschule, in der Kaffeefans und Mitarbeiter das Barista-Handwerk erlernen, die deutsche Barista-Meisterin 2013 Erna Tosberg als Ausbilderin und vier individuell ausgestattete Filialen – die „roestbar“ zeigt, wie man einen lokalen Kaffeemarkt erobert und nicht mehr aus der Hand gibt. Aus der eigenen Rösterei wandern jährlich gut 45 Tonnen Kaffee in die Gastronomie, zu Firmenkunden im Umkreis – und natürlich in die eigenen Kaffeemaschinen. Ein kleines Kaffee-Imperium mit Total-Quality-Anspruch.

Die Entscheidungen fielen durch ein zweistufiges Bewertungsverfahren: Im Online-Voting, das zu einem Drittel in die Bewertung einfloss, konnten die nominierten Gastronomiebetriebe ihre Fan-Base aktivieren. Das letzte Wort hatte dann eine Expertenjury, die sich aus einigen der erfolgreichsten Gastronomen Deutschlands und der FIZZZ-Redaktion zusammensetzt: Madjid Djamegari („Gibson Club“, Frankfurt), Frank Buchheister („Roadstop“, Essen), Stefan Schneck („Schnitzelei“, Berlin), Paolo Campi („Die Kunstbar“, Köln), Uwe Christiansen („Christiansen´s“, Hamburg) und Michael Kuriat („Sol y Mar“, Leipzig) nahmen die Konzepte unter die Lupe.

Nominiert waren 15 gastronomische Top-Betriebe, die im Internet unter www.fizzz.de/award/nominees vorgestellt wurden.

Kleinmarkthalle in Frankfurt

Die Kleinmarkthalle in Frankfurt am Main gilt als Treffpunkt für Genießer frischer regionaler und internationaler Lebensmittel und Spezialitäten.
Die Stadt Frankfurt am Main gilt als besonders multikulturell und weltoffen. Nicht nur auf den Straßen der hessischen Metropole wird dies deutlich – auch in Institutionen wie der Frankfurter Kleinmarkthalle spiegelt sich diese kulturelle Vielfalt wider. Von Montag bis Samstag findet hier ein „überdachter Wochenmarkt“ der besonderen Art statt. Teil des gelungenen Konzepts ist die Kombination internationaler Spezialitäten mit regionaler Marktatmosphäre sowie die Verbindung von Moderne und Tradition. Damit ist die Kleinmarkthalle ein Begegnungsort, der sowohl einheimische als auch internationale Besucher in seinen Bann zieht.

Kleinmarkthalle: frische Lebensmittel von 60 Händlern und kulinarische Genüsse
An über 60 Ständen werden in der Markthalle frische regionale und internationale Lebensmittel präsentiert und verkauft. Gourmet-Liebhaber finden dort Köstlichkeiten aus der Region sowie der ganzen Welt: Fleisch- und Fischspezialitäten, Gemüse- und Obststände, Geflügel, Wild, Gewürze, Käse und Wein sind nur ein Teil des vielfältigen Angebots. Das Restaurant, der Schlemmergarten und die Terrasse laden darüber hinaus zum Verweilen, Probieren und Genießen ein. Wer einen speziellen Händler sucht und nicht „ziellos“ durch die Halle stöbern will, hat die Möglichkeit, sich im Vorfeld seines Besuchs über die Homepage der Kleinmarkthalle über die Händler zu informieren. Dabei lässt sich nicht nur ein Lageplan aufrufen, sondern auch die jeweilige Bildergalerie durchforsten. Interessierte finden sich damit auch bei erstem Besuch sofort in der Kleinmarkthalle zurecht.

Wochenmarkt: Platz der Begegnung
Die überdachte Frankfurter Kleinmarkthalle hat weit mehr zu bieten als ein normaler Wochenmarkt. Als Teil der Frankfurter Geschichte versorgt sie die Besucher nicht nur mit Gemüse und Obst, sondern ist darüber hinaus zu einer großen Begegnungsstätte geworden, in der Gelegenheitsbesucher und Stammkunden mit kulinarischen Angeboten und neuen Gerichten verwöhnt werden. Viele Gourmets und Hobbyköche lassen sich in der lichtdurchfluteten Halle inspirieren. Bei vielen Besuchern kommt durch die exotischen Früchte, die intensiven Gerüche und die Gastlichkeit der Standbetreiber sogar ein Hauch von Urlaubsstimmung auf.

Geschichtliches: die Entwicklung der Kleinmarkthalle
Schon seit dem Ende des 19. Jahrhunderts ist die Kleinmarkthalle Treffpunkt und Versorgungsstätte: Bereits damals waren dort regionale Lebensmittel wie Gemüse, Wurst, Käse und Backwaren von umliegenden Erzeugern und Bauern für jedermann erhältlich. Im Laufe der Jahre wurde die Produktpalette kontinuierlich erweitert, sodass sie heute auch exotische Waren und kulinarische Produkte aus aller Welt umfasst. Die Halle wurde ursprünglich im Stil der Neurenaissance erbaut, im Zweiten Weltkrieg jedoch völlig zerstört. Seit dem Wiederaufbau nach 1954 erstrahlt die Kleinmarkthalle wieder in neuem Glanz und verfügt dank der Vielfalt an Erzeugnisse und Handelsgütern längst wieder über den Charme der vergangenen Zeit.

Internationalität: großes Angebot an Produkten
Mit ihrem internationalen Produkt- und Spezialitätenangebot spiegelt die Kleinmarkthalle seit jeher auch die Mentalität Frankfurts wider. Immerhin zählt die Stadt am Main etwa 700.000 Einwohner aus über 180 Ländern. Daneben finden nationale wie internationale Unternehmen und Institutionen in Frankfurt optimale Rahmenbedingung zur Ansiedlung ihrer Firmensitze vor. Doch auch Kulturbegeisterte kommen in Frankfurt dank des großen Angebots an Shows, Konzerten, Clubs und Kunstausstellungen auf ihre Kosten. Darüber hinaus locken unter anderem die geschichtsträchtige Paulskirche, der „Römer“, das Geburtshaus von Johann Wolfgang von Goethe und der faszinierende Palmengarten.

Live: Erkundung des kulinarischen Schmelztiegels
Wer die Frankfurter Kleinmarkthalle besucht, erfährt Kulinarik mit allen Sinnen. Seinen Standort hat der kulinarische Schmelztiegel zwischen Hasengasse und Liebfrauenberg in der Nähe der Frankfurter Einkaufsmeile „Zeil“. Die Öffnungszeiten sind von Montag bis Freitag von 8 bis 18 Uhr und am Samstag von 8 bis 16 Uhr. In dieser Zeit können Besucher auf 1.200 Quadratmetern die Düfte, Frische und Vielfalt der Kleinmarkthalle live erleben.

www.kleinmarkthalle.de

Carmelo Greco

Frankfurter Sternekoch kocht Vier-Gänge-Menü auf dem Main

„Volle Kraft voraus“ heißt es für den Frankfurter Sternekoch Carmelo Greco am 27. April, wenn er zum Saisonauftakt an Bord der Primus-Linie ein Vier-Gänge-Menü auf dem Main zubereitet. Die Passagiere der Maria Sibylla Merian dürfen sich an diesem Tag nicht nur auf die schöne Aussicht von Deck, sondern auch auf die abwechslungsreiche italienische Küche des gebürtigen Sizilianers freuen.

Spitzenköche und große Kreuzfahrtschiffe gehören längst zusammen, ein Gourmetmenü vom Sternekoch kann man aber auch in Frankfurts heimischen Gewässern an Bord eines Schiffs genießen. Sternekoch Carmelo Greco sorgt mit seiner raffinierten, unverfälschten Küche bereits seit vielen Jahren für Abwechslung auf den Tellern der Frankfurter. Am Sonntag, dem 27. April, startet der renommierte Koch in Kooperation mit der Frankfurter Schifffahrtsgesellschaft Primus-Linie zu einer kulinarischen Rundfahrt. Es geht an der Frankfurter Skyline vorbei durch die Griesheimer Schleuse und bis zum idyllischen Fechenheimer Bogen. Die Gäste des neuen Flusskreuzfahrtschiffs Maria Sibylla Merian erwartet zum Saisonauftakt ein Gourmetmenü mit frischen Frühlingsgerichten wie Hummer, Buddhas Hand und Limone und neu interpretierten italienischen Klassikern wie Parmesan-Ravioli mit sizilianischen Datteltomaten, Entrecote Rossini vom Rind und ein Überraschungsdessert. Auf Wunsch kann auch eine vegetarische Variante des Menüs vorbestellt werden. Carmelo Greco freut sich auf die Veranstaltung: „Auf dem Schiff zu kochen, wird wieder eine Herausforderung. Nachdem wir schon im letzten Jahr eine erfolgreiche Premiere hatten, freue ich mich, zusammen mit meinem Team diesen Frühling die Gäste der zweiten Rundfahrt zu bekochen.“

Die Mainkreuzfahrt mit Carmelo Greco startet am Sonntag, dem 27. April, um 13 Uhr am Eisernen Steg, Mainkai in Frankfurt, wo das Schiff um 16.30 Uhr nach seiner Tour auch wieder anlegt. Die Gäste können 30 Minuten vor dem Ablegen der Maria Sybilla Merian an Bord gehen. Die Rundfahrt mit Vier-Gänge-Menü kostet 85 Euro pro Person exklusive Getränke, Karten sind telefonisch unter 069 – 606 089 67 im Restaurant Carmelo Greco oder online unter www.primus-linie.de buchbar.

Guide MICHELIN Main Cities of Europe 2014

Guide MICHELIN „Main Cities of Europe 2014″ empfiehlt Restaurants und Hotels in 44 Großstädten und 20 Ländern

Am 8. April kommt der neue Guide MICHELIN „Main Cities of Europe 2014″ in den deutschen Buchhandel. Er empfiehlt insgesamt 445 Sterne-Restaurants. Die Zunahme um 41 Sterne-Adressen demonstriert die dynamische Entwicklung der europäischen Gastronomie. So erhalten in der österreichischen Hauptstadt Wien gleich vier Betriebe erstmals einen Michelin Stern, darunter mit dem „Tian“ unter Leitung von Paul Ivic auch ein rein vegetarisches Restaurant. Das Haus überzeugte die Michelin Tester mit sorgfältiger Zubereitung und breiter Geschmacksfülle der Speisen.

Zu den neuen Sterne-Adressen in Wien zählt weiterhin das Restaurant „Edvard“ im erst 2013 eröffneten Hotel Palais Hansen Kempinski. Die Tester würdigten hier insbesondere die aromatische, kontrastreiche Zubereitung durch Küchenchef Philipp Vogel. Erstmals erhielt auch das „Vincent“ unter der Regie von Alex Mayer für seine raffinierte, geschmacksreiche Küche den begehrten Michelin Stern. Das „Konstantin Filippou“ komplettiert die Liste der neu ausgezeichneten Häuser in der Donaumetropole. Der namensgebende Chef überzeugte die Tester mit seinem modernen, kreativen und komplexen Küchenstil.

In Athen leuchten ab sofort zwei Michelin Sterne über dem Restaurant Funky Gourmet. Die durchdachten Gerichte voll spielerischer Kreativität und Geschmack gaben hierfür den Ausschlag. In Budapest erhält die quirlige „Borkonyha Winekitchen“ einen Stern für ihre hervorragende Küche mit sehr gutem Preis-Leistungs-Verhältnis.

Kulinarisches Hoch in Nordeuropa sorgt für neuen Guide MICHELIN
Wie bereits in den Vorjahren, vergaben die Michelin Inspektoren auch für die Ausgabe 2014 wieder zahlreiche neue Sterne in Nordeuropa und bestätigen damit den dortigen kulinarischen Aufschwung. Allein drei der Auszeichnungen gehen nach Kopenhagen, jeweils zwei nach Stockholm und Helsinki sowie eine nach Göteborg.

Um der wachsenden Bedeutung der Gastronomie in Skandinavien und Finnland gerecht zu werden, wird Michelin am 15. April 2014 erstmals einen eigenen Guide MICHELIN „Nordic Countries“ auf den Markt bringen. Hierzu Michael Ellis, Direktor des Guide MICHELIN: „Die nord-europäischen Länder zeichnen sich durch ein außerordentlich reiches kulinarisches Erbe aus. Die Gourmetküche im Norden basiert auf einer breiten Vielfalt an lokalen Produkten, kombiniert mit außergewöhnlicher Erfahrung.“ In Deutschland wird der Band nicht erhältlich sein.

3.848 Empfehlungen in allen Preisklassen
Die Auswahl des Guide MICHELIN „Main Cities of Europe 2014″ umfasst 1.562 Hotels und 2.286 Restaurants in 44 europäischen Großstädten und 20 Ländern. Hierdurch wird der umfangreich aktualisierte Band zum idealen Ratgeber für Reisende in die europäischen Hauptstädte, Kultur- und Wirtschaftsmetropolen. Mit insgesamt 15 3-Sterne-Häusern, 81 2-Sterne-Adressen und 349 1-Stern-Restaurants spricht die Auswahl des auf Englisch erscheinenden Titels besonders auch kulinarisch interessierte Leser an.

Die neueste Ausgabe des Metropolen-Bandes empfiehlt außerdem 279 „Bib Gourmand“-Restaurants, die ihren Gästen ein besonders gutes Preis-Leistungs-Verhältnis bieten.

Deutsche Städteziele im Guide MICHELIN „Main Cities of Europe“ sind Berlin, Hamburg, München, Köln, Frankfurt und Stuttgart. Die Schweiz ist mit Bern, Genf und Zürich repräsentiert, Österreich mit Wien und Salzburg.

Der Guide MICHELIN „Main Cities of Europe 2014″ kostet in Deutschland 29,95 Euro, in Österreich 30,80 Euro und in der Schweiz 37 Franken.