Sascha Kemmerer

Am vergangenen Freitag, den 13. April fand im Travel Charme Ifen Hotel im österreichischen Kleinwalsertal das Gourmet-Event „Zehn Hauben – ein Tal“ statt. Für seine großartigen Kochkünste, die im Gault Millau Deutschland 2012 mit 16 Punkten und zwei Hauben ausgezeichnet wurden, bekannt rief Küchenchef Sascha Kemmerer zum kulinarischen Abend der Extraklasse und sechs Kollegen aus der Region kamen: Allen voran Martin Jäger vom „Alpenhof Jäger“ (2 Hauben), Gerd Hammerer vom „Haller´s Genuss & Spa Hotel“ (2 Hauben), Jürgen Scharnagl vom „Scharnagl´s Alpenhof“ (1 Haube), Sanjay Tandon vom „Almhof Rupp“ (1 Haube), Jeremias Riezler von der „Walserstuba“ (1 Haube) und Alexander Schoppmann von „Kostbar im Casino“ (1 Haube). Insgesamt komponierten damit zehn Hauben ein unvergessliches Sechs-Gang-Menü. 150 Gäste genossen im Hotelrestaurant eine Speisefolge von hoher Qualität.

Nach der Begrüßung durch Hoteldirektor Alexander Bauerfeind präsentierte jeder Haubenkoch seine ganz besonderen Stärken, die von den feinsten Produkten der Region inspiriert werden: Auf „Geräuchertes Wammerl von Salzwassergarnelen dazu Wildlachs mit marinierten Berglinsen“ (Jürgen Scharnagl) folgte der Fischgang von Sanday Tandon „Gebratenes Zanderfilet mit lauwarmen Spargelgelee, Frühlingsmorcheln und Bärlauchflädle“. Als erster Zwischengang wurde „Allerlei von der Imperial Wachtel in der eigenen Essenz“ (Martin Jäger) und als zweiter Zwischengang „Gebackenes von Martin Willams Grauvieh auf jungen Senfzwiebeln mit Zweigeltjus“ (Jeremias Riezler) serviert. Gerd Hammerer sorgte mit dem Hauptgang „Walser Gamsrücken in der Gewürz-Sesamkruste mit Sellerie, Grießstrudel und Trüffeljus“ für Genuss pur. Den süßen Abschluss bildete die „Komposition von der Valrhona Alpaco Kuvertüre und grünem Matcha Tee“ von Alexander Schoppmann und Sascha Kemmerer.

Die verschiedenen Gänge wurden den Gästen abwechselnd von Alexander Bauerfeind und Anne Riedler, Geschäftsführerin von Kleinwalsertal Tourismus, die sich von dem Menü ebenfalls begeistert zeigten, vorgestellt. „Der Abend war ein voller Erfolg. Und ich freue mich, dass wir mit diesem Event die regionalen Produkte in einer so exklusiven Speisenfolge präsentieren konnten und uns somit Gäste auch als „Genuss Region“ wahrnehmen. Tradition und Regionalität ist unserem Haus sehr wichtig – wir feiern noch bis zum Sommer unser 75. Jubiläum und halten noch weitere Gourmet-Highlights bereit“, sagt Hoteldirektor Bauerfeind. Um diese Ausrichtung zu unterstreichen, hat sich die Tourismus-Chefin bereits mit der Regionsbezeichnung „Kleinwalsertal Wild und Rind“ für die Initiative „Genuss Region Österreich“ beworben. Die derzeit österreichweit 110 Genuss Regionen machen die Leistungen der Landwirte, der verarbeitenden Betriebe, der Gastronomie, des Tourismus und des Handels sichtbar und stärken das Bewusstsein für regionale Lebensmittel.

Neben den kulinarischen Gaumenfreuden gab es für die Gäste noch ein weiteres Highlight: Sie konnten den Kochtopfartisten dank einer Live-Übertragung aus der Küche bei der Zubereitung über die Schulter schauen.

www.travelcharme.com/ifenhotel

Deutsche Fußballmannschaft der Spitzenköche in Aldiana Club Makadi Bay Ägypten

Zum vierten Mal reiste die Deutsche Fußballmannschaft der Spitzenköche und Restaurateure auf Einladung von Aldiana ins Trainingslager und bereits zum zweiten Mal in den Aldiana Club Makadi Bay nach Ägypten. Und auch in diesem Jahr gaben die Spitzenköche Ihr Bestes und verwöhnten die Clubgäste auf Sterneniveau. Deren Begeisterung zeigte sich dann aber nicht nur beim kulinarischen Genießen, sondern auch bei den von den Köchen gebotenen fußballerischen Leistungen.

25 Spitzenköche sorgten 7 Tage lang für beste Unterhaltung im Club Aldiana Makadi Bay. An der abendlichen Gourmet-station stellten sie im Wechsel ihr Können unter Beweis und begeisterten die Gäste. Markus Pape (Haus Gerbens), Kurt Haas (Verband der Köche Saarland), Fedor Bräuer und Stephan Köpfer (Köpfer’s Gasthaus zur Sonne) punkteten unter anderem mit rosa gebratener Flugentenbrust in Orangen-Pfeffer-Sauce mit Rotkohlnocken mit frittierten Rosen-kohlblättern, China-Gemüse mit Nori-und Shiitaki-Pilzen und Kartoffelbällchen mit confierten Entenkeulen.

Am darauf folgenden Abend kreierten Jürgen Hess (Weinstube Mack), Klaus Heidel Gaul’s Restaurant), Piero Cuna und Oliver Versakis (Goldener Käfer) als Gaumenschmeichler einen pochierten Viktoriabarsch mit Gamba-Croustade in Südfrüchtenage und Fenchelspaghettini.
Christian Grainer (Christians Restaurant), Daniel Sackmann (Hotel Sackmann), Sascha Kemmerer (Travel Charme Hotel)und German Emmert erzeugten ein sinnliches Geschmackserlebnis mit Lachs an Süßkartoffelpüree und Blattspinat mit einer leuchtend gelben Safransauce. Auf den ersten Blick bodenständig erschienen die Kalbsbäckchen von Stefan und Valentin Rottner (Gasthaus Rottner), Martin Scharff (Schloß Heidelberg), Riccardo Ricci (ital. Trainer und Trüffelkönig) und Götz Breuer und erzeugten dann umso mehr ein begeistertes „Wow“ in der Kombination mit Kalbskopfstrudel und Trüffel.

In verschiedenen Kochkursen bei Fritz Zehner, Klaus Heidel und Oliver Varsakis konnten die Gäste den Profis auch zur Hand gehen, sich den einen oder anderen Kniff abschauen, aber vor allem – und das genossen die Teilnehmer besonders – weitere außergewöhnliche Gerichte kennen und genießen lernen.

Beim traditionellen Fußballturnier traten dann 6 Teams gegeneinander an. Ins Halbfinale schafften es die Aldiana Gästemannschaft, das Aldiana Housekeeping Team und die beiden Mannschaften aus den Reihen der Spitzenköche „Medium Rare“ und „Kochende Leidenschaft“. Überlegener Sieger des Turniers wurde im Finale gegen das Aldiana Housekeeping Team die Aldiana Gästemannschaft, welche dieses Er-gebnis – so munkelte man – auch ausgiebig feierten.

Für großen Spaß und gute Stimmung bei allen Aktiven und Zuschauern sorgte dann das Blind-Kicker-Turnier. Hier spielen jeweils zwei Spieler mit verbundenen Augen gegeneinander, welche von einem dritten Mitspieler angewiesen werden, was zu tun ist. Sieger hierbei wurde deutlich die Damenmannschaft bestehend aus Ivonne Schneeberger, Luzia Zaugg und Sabrina Langer. Was wieder einmal bewies, dass Männer einfach nicht zuhören können ;-).

Fazit nach 7 sonnigen Tagen und 7 fast sternenklaren Nächten unter den Augen der Pharaonen: Ein sehr gelungener Event in kulinarischer, sportlicher und geselliger Sicht, der Freundschaften entstehen lässt und Brücken baut zwischen Länder und Kulturen. Mit Peugeot Pfeffermühlen bedankte sich Geschäftsführer Armin Langer bei den Organisatoren und Unterstützer des Events. Ein Körnchen Wahrheit steckt in jedem Gerücht und so enden wir einfach mit der Behauptung: Alle, die nicht dabei waren, werden sich nun nach dem Lesen dieser Zeilen wünschen, sie wären dabei gewesen.

Aldiana

Sascha Kemmerer

Travel Charme Ifen Hotel: Aktuelle und ehemalige Küchenchefs kochen gemeinsam

Anlässlich des 75. Jubiläums des Travel Charme Ifen Hotels im Kleinwalsertal kehrten frühere Chefköche zurück an den Herd des 5-Sterne-Hauses.
Für ein exklusives Fünf-Gang-Gala-Menü im Restaurant „Theo´s“ zauberte jeder der ehemaligen Hauben- bzw. Sterneköche sein persönliches Gericht für die kulinarische Speisenfolge.
Die kulinarische Geschichte des Ifen ist einzigartig – 1978 erkochte der damalige Küchenchef Ortwin Adam hier den ersten österreichischen Michelin-Stern.

Das Travel Charme Ifen Hotel ist das einzige 5-Sterne-Haus in Vorarlberg und wurde erst kürzlich vom „Gault Millau Deutschland 2012“ mit 16 Punkten und zwei Hauben ausgezeichnet.
Chef de Cuisine Sascha Kemmerer und sein Team hat sich somit im Vergleich zum Vorjahr um ganze zwei Punkte verbessert. Auch im neuen „Gault Millau Österreich 2012“ erhielt die Kilian Stuba 16 Punkte und zwei Hauben im Vergleich zu 15 Punkten in 2011.

Erster Gang – zubereitet von Peter Redlich (3.v.l., Küchenchef 1987-1989 und 1996-2002)
Cube von der Entenleber mit Karottenchutney, Schokolade und Blattgold

Zweiter Gang – zubereitet von Sascha Kemmerer (2.v.l., Küchenchef seit Juli 2010)
In Pankoflocken gebackene Riesengamba mit Gewürzananas im Kürbis-Currysud

Dritter Gang – zubereitet von Martin Jäger (5.v.l., Küchenchef 1989-1995)
Mosaik vom Zander und Wildwassersaibling im Knuspermantel auf Rote-Beeterisotto und Krenschaum

Vierter Gang – zubereitet von Ortwin Adam (4.v.l., Küchenchef 1970-1980)
Kalbsfilet im Blätterteigmantel auf Perigordtrüffelrahm, Keniabohnen im Speckrock und Babygrilltomate

Fünfter Gang – zubereitet von Domenic Kreller (1.v.l., derzeitiger Sous-Chef, übernahm das Dessert für Steffen Disch, Küchenchef von 2002-2004, der verhindert war)
Tartelette aus gestocktem Ländle Rahm und Maracuja

Für die Weinbegleitung sorgte das Weingut Gernot und Heike Heinrich sowie das Weingut Hans und Christine Nittnaus .

www.travelcharme.com/ifenhotel

Sascha Kemmerer

16 Punkte und zwei Hauben für Kilian Stuba

Die Kilian Stuba des Travel Charme Ifen Hotel im Kleinwalsertal unter Leitung von Chef de Cuisine Sascha Kemmerer wurde aktuell im Gault Millau Deutschland 2012 mit 16 Punkten und zwei Hauben ausgezeichnet. Bereits im Vorjahr freute sich das Gourmetrestaurant über 14 Punkte im renommierten Restaurantführer und schaffte somit innerhalb eines Jahres den enormen Leistungssprung von 14 auf 16 Punkte. Auch im neuen Gault Millau Österreich 2012 erhielt die Kilian Stuba 16 Punkte und zwei Hauben im Vergleich zu 15 Punkten in 2011.

„Die erneute Auszeichnung im Gault Millau Deutschland und Österreich und der Aufstieg in beiden Ausgaben macht uns sehr glücklich und spornt an. Wir haben uns vorgenommen, die regionalen Köstlichkeiten der Walser und Allgäuer Küche weiterzuentwickeln und neu zu interpretieren. Dazu nutzen wir das Beste, was die Region bietet – und natürlich auch das eine oder andere Edelprodukt aus anderen Gegenden“, sagt Sascha Kemmerer, der seit 2010 im Traven Charme Ifen Hotel die Küche verantwortet. „Die Kreativität, das Können und das unglaubliche Engagement unseres jungen Teams trugen erheblich zum erneuten Erfolg bei.“

Aufgrund der geografisch besonderen Lage der Kleinwalsertals in Österreich, das nur über Oberstdorf in Deutschland erreichbar ist, freut sich die Kilian Stuba neben der Bewertung im Gault Millau Österreich auch über die Präsenz in der Deutschland-Ausgabe.

Kemmerer, der nicht nur das Gourmetrestaurant verantwortet, sondern die gesamte Hotelküche leitet, verwöhnt auch alle Gäste, die GenussPlus® – ein umfangreiches kulinarisches Konzept, das in allen österreichischen Travel Charme Häusern die Halbpension ersetzt, mit täglichen Köstlichkeiten.

Anlässlich des 75. Geburtstages des Ifen Hotels freut sich der 28-jährige Küchenchef am 26. November 2011 auf einen besonderen Abend: Fünf Hauben-Köche, die von 1970 bis heute im Ifen Hotel die Gäste kulinarisch verwöhnt haben, kreieren ein Fünf-Gänge-Gala-Menü. Alle Gänge sind inspiriert von der jeweiligen Amtszeit der Köche.