Restaurant der Woche: »Le Gourmet« im Hotel Die Hirschgasse in Heidelberg

»Le Gourmet« im Hotel Die Hirschgasse in Heidelberg

Von außen wie von innen gefällt das schöne, am Rande von Heidelberg gelegene Hotel Die Hirschgasse mit authentischem Flair. Das nostalgisch anmutende Traditionshaus lässt den Gast in vergangene Zeiten schwelgen. Nicht mehr aus dem Haus wegzudenken ist das mit vier Diamanten und einem »Varta-Tipp Küche« ausgezeichnete Feinschmeckerrestaurant »Le Gourmet«. Jahrhundertealte Sandsteinwände, eine historische Fachwerkdecke, üppige Stoffe aus der Laura Ashley-Kollektion und edle Tisch-Accessoires schaffen ein beeindruckendes Ambiente, das sich durch klassische Eleganz und Behaglichkeit auszeichnet.

Dem traditionellen Charme dieser Heidelberger Institution entspricht auch der Service. Maître Gilles Duflot, ein erstklassiger Oberkellner mit erfrischend französischem Auftreten, führt die Crew mit ruhiger Hand und großem Sachverstand. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter agieren unauffällig und schnell. Hier sitzt so gut wie jeder Handgriff. Inzwischen ist solch ein nahezu perfekt funktionierender Service nur noch selten in Deutschland anzutreffen. Auch die Weinempfehlungen von Duflot sind absolute Volltreffer, schließlich kann er auf einen gut sortierten Weinkeller zurückgreifen, der einen guten Querschnitt nationaler und internationaler Gewächse bietet.

Die größtenteils klassisch-französisch orientierte Küche von Mario Sauer, der seit 2007 die Küchenleitung innehat, präsentiert sich in erstaunlicher Qualität, ohne sich anderen kulinarischen Einflüssen gegenüber zu verschließen. Dem ambitionierten Chefkoch ist es zu verdanken, dass dieses Restaurant so regen Zuspruch erfährt und mittlerweile zu den besten Gourmetadressen der ehemaligen kurpfälzischen Residenzstadt gelten kann. Die Karte bietet zwei unterschiedliche Menüs, deren Gänge beliebig miteinander getauscht werden können. Mario Sauer und seinem Team gelingt es, mit viel Kreativität und Einfallsreichtum stets neue kulinarische Überraschungen für die Gäste des Hauses zu zaubern.

Uns überzeugte die unspektakulär klingende, aber wohlschmeckende Pastete von Perlhuhn und Entenstopfleber mit Champignon-Mispelsalat, Essiggemüse und Feigenmarmelade. Ein Gaumenschmaus ist auch die Variation von Kaisergranat – roh, gebraten und als Mousse mit Paprika und Basilikum. Haute Cuisine ohne Schnörkel in bester französischer Manier, unter Verwendung tadelloser Produkte und in perfekter Zubereitung – besser und einfacher kann traditionelle Spitzenküche nicht präsentiert werden. Zum Hauptgang gaben bestens beschaffenes Kichererbsenpüree, aromatisches Fenchelgemüse und eine gute Jus dem exzellent gegarten Rücken und Filet vom Hohenloher Lamm ein stimmiges Geleit. Beim Dessert griffen wir auf den Joghurt mit Pfirsich und Rhabarber zurück. Genau richtig, um sich nach dem opulenten Menü auf leichte Art und Weise zu erfrischen.

Ein nicht ganz günstiges aber äußerst lukratives Angebot für Übernachtungsgäste ist das »Zwei Tage Verwöhn-Arrangement«. Dieses lukrative Hotelangebot umfasst unter anderen zwei Übernachtungen in der Kategorie »Deluxe Suite« für 2 Personen inklusive Frühstückbüffet, eine Flasche Champagner, Obstkorb und Pralinen bei Anreise sowie ein 6-Gang Gourmet Candle-Light Dinner mit Aperitif, korrespondierenden Weinen, Digestif und Kaffee. Das Feinschmeckerrestaurant »Le Gourmet« ist dienstags bis samstags ab 18:00 Uhr geöffnet. Eine vorherige Tischreservierung ist zu empfehlen.

Le Gourmet
Hirschgasse 3
69120 Heidelberg
Tel. (06221) 4540
Fax: (06221) 454111
E-Mail: info@hirschgasse.de
Web: www.hirschgasse.de

Die Redaktion des Varta-Führers kürt auf ihrer Website www.varta-guide.de wöchentlich das Hotel bzw. Restaurant der Woche. Die Auswahl erfolgt anhand aktueller Prüfergebnisse unserer Experten. Die Nennung im Varta-Führer hängt allein von der Leistung der Betriebe ab. Vergeben werden Varta-Diamanten und Varta Tipps für besonderes Ambiente, erstklassige Küche oder für aufmerksamen Service.

Mario Sauer

Der deutsche Chefkoch Mario Sauer hat im Restaurant „Le Gourmet“ des Hotels Die Hirschgasse Heidelberg einen weiteren Gault Millau-Punkt erkocht. 15 von 20 möglichen Zählern lautet das Urteil des soeben erschienenen Gault Millau-Restaurantführers 2011. Damit behauptet sich das „Le Gourmet“ weiterhin als erste Adresse für Liebhaber der französischen Küche.

Qualitativ hochwertige Produkte, eine entsprechende Lieferantenauswahl, möglichst viel Regionalität, kombiniert mit einer stimmigen Weinauswahl, sind Eckpfeiler der Küchenphilosophie. Bis zu 30 Gäste finden Platz in dem von einer gewölbten Fachwerkdecke überspannten Raum. Ein antiker grüner Kachelofen, jahrhundertealte Sandsteinwände und dunkelrote Vorhänge aus der Laura Ashley-Kollektion schaffen ein gemütliches Ambiente.

„Wir sind stolz auf die Auszeichnung, die Mario Sauer erhalten hat und gratulieren ihm und seinem Team zu dieser herausragenden Leistung. Dies ist ein beeindruckender Beweis seiner großartigen Fähigkeiten“, freut sich Ernest Kraft, Hoteldirektor der Hirschgasse Heidelberg.

Mario Sauer ist seit April 2007 Küchenchef in der Hirschgasse. Er absolvierte von 1997 bis 2000 zunächst eine Ausbildung als Hotelfachmann im Crown Plaza Heidelberg, bevor er dort seine Leidenschaft für die Kulinarik entdeckte und eine Lehre als Koch anschloss. 2002 wechselte der gebürtige Heidelberger zu Stefan Manier in das mit einem Michelinstern und 16 Gault Millau-Punkten ausgezeichnete Hotel Jagdhof Glashütte in Bad Laasphe. Eine weitere Station seiner Karriere war das Waldhotel Sonnora in der Südeifel, das drei Michelin-Sterne sowie 19,5 Gault Millau-Punkte trägt. Hier agierte er unter Sternekoch Helmut Thieltges zuletzt als stellvertretender Küchenchef. Bevor er dann in der Hirschgasse anheuerte, legte er erfolgreich die Prüfung zum Küchenmeister ab.

„Die Auszeichnung für das Restaurant „Le Gourmet“ ist für mich Ansporn, gemeinsam mit meinem Team auch weiterhin hochwertige Geschmackserlebnisse zu bieten. Wir legen höchsten Wert auf ständige Weiterentwicklung“, so Mario Sauer.

www.hirschgasse.de

Luxushotel gibt „Studentenfutter“ aus

Die Hirschgasse Heidelberg lädt Studenten zu kulinarischen Erlebnissen ein (2010-04-12)

Die Hirschgasse Heidelberg lädt Studenten ab sofort zu kulinarischen Erlebnissen für nur EUR 29 (exkl. Getränke) ein. Wer sich per Studentenausweis legitimieren kann, bekommt im Restaurant „Mensurstube“ ein Vier-Gang-Menü serviert. Und damit nicht genug: Wer das Menü in der „Mensurstube“ in Anspruch genommen hat, kann innerhalb von vier Wochen die Hirschgasse Heidelberg noch einmal besuchen, um zum gleichen Preis ein Vier-Gang-Menü im Feinschmecker-Restaurant „Le Gourmet“ zu genießen. Mit diesem kulant-kulinarischen Zugeständnis möchte man junge Studenten abseits der Mensa verwöhnen. Diese Aktion gilt zunächst bis Ende 2010.

Früher Mensuren – heute Gastlichkeit
Das Traditionshaus Die Hirschgasse, ein bereits 1472 erstmals in einer Liebesgeschichte mit einem Adeligen erwähntes Kleinod, ist nicht nur Heidelbergs ältestes Hotel, es ist auch das älteste Mensurhaus Deutschlands in der weltbekannten Stadt Heidelberg.

In der historischen Mensurstube, einst Zeitzeuge studentischer Traditionen, trafen sich Studentenverbindungen zu Mensuren, den traditionellen und streng reglementierten Fechtkämpfen. Der fechttechnische Fachbegriff „Mensur“ (von lateinisch mensura, „Abmessung“) bezeichnet seit dem 16. Jahrhundert einen festgelegten Abstand der Fechter zueinander.

Heute ist das Restaurant Mensurstube Anziehungspunkt und ein beliebter Ort für Genießer der badisch-kurpfälzischen Küche. Hier werden auch exklusiv Weine vom eigenen, historischen Hausweinberg „Sonnenseite ob der Bruck“ serviert.

Im Le Gourmet, dem Feinschmecker-Restaurant des Hauses, erleben Gäste die von Küchenchef Mario Sauer kreierten Köstlichkeiten aus der französischen Küche mit badischen Einflüssen.

In der jetzt beginnenden Frühlings- und Sommerzeit lädt die romantische Rosenterrasse zum Speisen, Genießen und Verweilen ein. Die kleine verschwiegene „Schlossblick-Loge“ kann auf Wunsch z.B. bei Herzensangelegenheiten mit besonderen Decken und Kissen „präpariert“ werden. Auf der Rosenterrasse genießen die Gäste den vollen Service, wie auch in den Restaurants – auf Wunsch wird hier sogar tranchiert und flambiert. Während der Sommermonate werden Beete mit unterschiedlich duftenden Wildkräutern angelegt, die für ein besonderes Aroma sorgen.

Weitere Informationen und Reservierungen im Hotel Die Hirschgasse Heidelberg unter Telefon: +49 (0)06221 454-0, Telefax: +49 (0) 06221 454-111; Email: info@hirschgasse.de oder Internet: www.hirschgasse.de

Mario Sauer

Rechtzeitig zu Ostern offeriert das der Hotelvereinigung Small Luxury Hotel of the World angehörige Hotel Hirschgasse in Heidelberg, eine wahre kulinarische Leistungsshow: Gourmets werden am Ostersamstag, 03. April 2010, zu einem „GAGA-Preis“ zum „GIGA-Menü“ geladen. Das älteste Mensurhaus Deutschlands, die Hirschgasse Heidelberg, offeriert österliche Zugeständnisse, denn der Gourmet Küchenchef Mario Sauer offeriert echte Fünf-Gänge-Genüsse. Das Giga-Gourmet-Menü, bestehend aus vollen fünf Gängen, gibt es bereits für 59 Euro pro Person. Dieses einmalige Osterüberraschungs-Mahl gelingt nur deswegen, weil man mit Premiumlieferanten kooperiert. Ein wirklich appetitlicher Preis, der manchem „Gaga“ erscheint, aber zum Osterfest christliche Gedanken hegt. Die erlesensten Produkte werden hier zu einem kulinarischen Meisterwerk verarbeitet. Mit korrespondierenden Weinen, Champagner, Aperitif, Wasser, Kaffee und Digestif kostet es 89 Euro pro Person.

Die „Gaga-Veranstaltung“ beginnt am 03. April mit einem Champagneraperitif auf der Rosenterrasse des Hotels, mit Blick auf das Heidelberger Schloss. Sehr empfehlenswert ist ein Nachmittags-Spaziergang am vorbeiführenden Aufgang zum Philosophenweg oder vom Osterspaziergang kommend, mit einem Champagner zu Zweit den Nachmittag prickelnd ausklingen zu lassen. Die ersten zehn Reservierungen erhalten zusätzlich zu dem „Gagapreis“ eine 20prozentige Übernachtungsermäßigung im Hotel Hirschgasse unter dem Buchungscode „Gagapreis“, gültig vom 01. April bis 05.April 2010, anwendbar auf alle Zimmerkategorien. Detailinfos unter: www.hirschgasse.de (Online buchen)