Maritim Hotel Stuttgart

Das Maritim Hotel Stuttgart, im April 1993 im Zentrum der baden-württembergischen Metropole eröffnet und seitdem eines der Top-Hotels der Stadt, bietet seinen Gästen immer wieder neue Überraschungen. Ein ausgefallenes Übernachtungsarrangement gibt es diesen Sommer: Ob geschäftlich oder privat unterwegs, wer im Maritim absteigt und während seines Aufenthaltes auf Mobilität in der Stadt nicht verzichten möchte, dem stellt das Hotel einen „smarten“ Stadtflitzer kostenfrei zur Verfügung.
Letzte Woche übergab Aktionspartner Daimler Chrysler die drei wendigen Fahrzeuge an Hoteldirektor Jürgen Kögler. Bei Buchung eines Zimmers der Superior-Kategorie oder einer der eleganten Suiten und einer Mindestaufenthaltsdauer von zwei Nächten kann der pfiffige Smart zusätzlich für Unternehmungen und Ausflüge in Stuttgart und in die reizvolle Umgebung genutzt werden. Dieses Angebot ist gültig für den Zeitraum 06. Juni bis 31. August 2005 und kann je nach Verfügbarkeit gebucht werden.

Das Maritim Hotel Stuttgart verfügt über 555 Zimmer im Business- und Parkflügel und liegt nur ca. 10 Minunten zu Fuß von der Königstraße und dem Einkaufsboulevard Calwer Passage entfernt. Der direkt hinter dem Hotel gelegene Hoppenlau-Park garantiert den Gästen Ruhe und Erholung. Das Maritim grenzt außerdem direkt an das Kultur- und Kongresszentrum Liederhalle und verfügt mit der ins eigene Haus integrierten historischen Alten Stuttgarter Reithalle über Tagungskapazitäten von bis zu 800 Personen im Zentrum der Stadt. Seit kurzem ist das Umfeld des Hotels um eine weitere Attraktion bereichert worden: Das liebevoll renovierte Bosch-Areal bietet dem Besucher unter anderem verschiedene Einkaufsmöglichkeiten, Kinos, Restaurants und ein modernes Fitnessstudio.

Weitere Informationen: Maritim Hotel Stuttgart, Tanja Schenk, Seidenstrasse 34, 70174 Stuttgart, Tel. 0711/942-1133, email: tschenk.stu@maritim.de

Die „Hotelsafari“ mit 5-Gang-Menü im Atlantic Hamburg

Blicke hinter die Kulissen eines Grandhotels, einen amüsanten Rundgang durch das Traditionshaus an Hamburgs Außenalster und ein Fünf-Gänge Menu inklusive begleitender Weine, serviert an fünf verschiedenen Locations des Hotels: Dies alles bietet das Kempinski Hotel Atlantic Hamburg am Donnerstag, 7. Juli 2005, bei der „Hotelsafari deluxe“ zum Preis von ? 125,- pro Person.
Beginn ist um 19 Uhr mit der Begrüßung in der Hotelhalle. Der erste Gang des Menüs – eine sommerliche Vorspeisenauswahl vom Tablett – wird im legendären „Phantomstübchen“ auf dem Dachboden des Hotels gereicht. In der Atlantic-Suite alias „James Bond Suite“ folgt ein Parmesanschaumsüppchen mit gebratener Garnele, bevor Küchenchef Sven Büttner in seinem „Reich“, der Küche, zum Steinbuttfilet auf Aprikosenragout und sautierten Pfifferlingen bittet. In welchem der insgesamt zwölf Banketträume Büttners Kalbsfilet aus dem Kräutersud auf Essiggemüse und Salsa Verde zelebriert wird, bleibt bis zur letzten Minute geheim. Den süßen Abschluss des Menüs bildet der Nachtisch – Dreierlei Crcmes brulées und Eis von der Bohne mit marinierten Beeren – im Empire Salon. In der Atlantic Bar haben die Teilnehmer dann Gelegenheit, den genuss- und eindrucksreichen Abend nach Lust und Laune ausklingen zu lassen.

Faszination Grandhotel. Was befindet sich hinter den Türen, die normalerweise für Gäste und Besucher geschlossen bleiben? Welche Gänge und geheimnisvolle Ecken sind für die Öffentlichkeit nicht zugänglich? Wo entstanden Szenen zum „James Bond“ Film „Der Morgen stirbt nie“? Wo arbeiten Zimmermädchen und Etagenkellner? Sven Büttner, seit Juni 2003 Küchenchef im Atlantic: „Von der Vielseitigkeit der Kulissen und den auf den ersten Blick labyrinthartigen Gängen in diesem Hause bin ich seit meinem ersten Arbeitstag immer wieder aufs neue begeistert.“

Der Preis für die „Hotelsafari deluxe“ (ausschließlich am 7. Juli 2005, 19 Uhr) im Kempinski Hotel Atlantic Hamburg inklusive des Menus und der begleitenden Getränke beträgt ? 125,- pro Person.

Information und Reservierung „Hotelsafari deluxe“: Telefon (040) 28 88 833; Telefax (040) 24 35 49; e-Mail: miriam.kroppa@kempinski.com