Traditioneller Herbstmarkt in Skansen

Traditioneller Herbstmarkt in Skansen

Am 26. und 27. September 2009 können sich Besucher des Freilichtmuseums Skansen in Stockholm ins Schweden des 19. Jahrhunderts zurück versetzen lassen. Denn auf dem historischen Herbstmarkt werden dann nicht nur traditionelle Waren wie Honig, Marmeladen, Obst und Gemüse angeboten, sondern auch klassisch schwedische Produkte aus alter Zeit wie Textilien, Holzschnitzereien, Haushaltsutensilien, handgeflochtene Repseile, Spielzeug, Süßigkeiten, Ziegenkäse und natürlich auch traditionelles Hefegebäck. Dargeboten werden die Waren stilecht von Mägden und Bauern in historischem Gewand und auch das damals alltägliche Reitervolk sowie Landarbeiter werden auf dem Herbstmarkt nicht fehlen. Zu einem richtigen schwedischen Markttag gehörten im 19. Jahrhundert außerdem verschiedene Vergnügungen wie Tanz, Spiele und mitunter auch die ein oder andere Prügelei. Und auch diese Traditionen werden in Skansen – wenn auch in abgeschwächter Form – wieder aufleben. Der Herbstmarkt in Skansen findet jedes Jahr am letzten September-Wochenende auf dem Sommarhagen am Skånegården statt. Die Öffnungszeiten sind jeweils samstags und sonntags von 11:00 bis 16:00 Uhr.

Weitere Informationen gibt es unter www.skansen.se

Schwedische Herbstmärkte zum Shoppen, Schlemmen und Erleben

Herbstmärkte sind in Schweden eine Tradition, die mit ihren Wurzeln bis ins Mittelalter zurück reichen. Denn gerade in Nordschweden und in ländlichen Bezirken boten sie der Bevölkerung die Möglichkeit, sich vor dem Wintereinbruch noch einmal mit Vorräten, Kleidung und anderen Waren einzudecken, bevor Schnee und Eis die Transportwege sowie die Kommunikation untereinander blockierten. Dabei stand über viele Jahrhunderte natürlich vor allem der Viehhandel im Mittelpunkt.

Die Tradition der Herbstmärkte wird auch heute noch an vielen Orten in Schweden bewahrt – denn ebenso wie früher zählen sie gerade in ländlichen Gegenden auch jetzt noch zu den gesellschaftlichen Ereignissen einer Region.
Spürbar ist dies zum Beispiel auf dem Herbstmarkt der mittelschwedischen Stadt Åre, der vom 28. bis 30. September 2007 abgehalten wird. Denn hier wird es nicht nur zahlreiche Verkaufsstände lokaler Anbieter in Sachen Essen, Kleidung und Handwerk geben, sondern auch ein umfangreiches Aktivitäten- und Unterhaltungsprogramm. Dazu zählen u. a. Kunstausstellungen, musikalische Auftritte, Rentier-Lassowerfen, Schneeskooter- und Quadfahren, Ritterspiele sowie die Möglichkeit, sich einmal im Biathlon oder im Fliegenfischen zu versuchen- www.visitare.se .

Ein abwechslungsreiches Programm bietet auch der Herbstmarkt der Welterbestadt Visby auf der Ostseeinsel Gotland. Unter dem Namen „Visbydagen“ (Visby-Tag) wird der Herbstmarkt hier am 6. Oktober 2007 mit zahlreichen Verkaufsständen, Musik, Theater, Filmen, Gesang und historischem Programm abgehalten. Und sobald die Dunkelheit einbricht, geht der Visby-Tag in eine Kulturnacht über, der die mittelalterlichen Stadtmauern und Gebäude noch einmal eine besondere Atmosphäre verleihen- www.gotland.net .
Darüber hinaus werden in diesem Herbst beispielsweise auch in Uppsala (08./09.10.), Stockholm (Freilichtmuseum Skansen: 29./30.09.) und Orsa (28./29.09.) Herbstmärkte veranstaltet.