Golf in Kambodscha

Noch vor einem Jahrzehnt war das Thema Golf in Kambodscha quasi inexistent. Umso schneller holt Kambodscha jetzt auf, um mit den anderen südostasiatischen Ländern Schritt halten zu können. Das Land entwickelt sich zu einer Golfdestination. Exzellente Golfplätze und Hotels stehen zur Auswahl. Siem Reap ist das Golfzentrum des Landes. In Phnom Penh eröffnet diesen Monat der neue Garden City Golf Club. Weitere Eröffnungen stehen an!

Neueröffnung: Garden City Golf Club
Im März 2013 ist es so weit: Der Par 72 Garden City Golf Club wird eröffnet. Er liegt 15 Kilometer nördlich von Phnom Penh. Zunächst werden 18 Löcher zu bespielen sein. Der zweite 18-Loch Platz wird Ende des Jahres fertiggestellt. Der Club bietet seinen Spielern eine Driving Range, ein Putting Green, ein Restaurant und Umkleiden. Besucher sind jederzeit willkommen.

Arrangement „Luxusgolf und –kultur im Königreich“
Die Golfmöglichkeiten sowie die touristischen Höhepunkte Kambodschas lassen sich bequem mit dem fünftägigen Arrangement „Luxusgolf und –kultur im Königreich“ entdecken. Bereits nach Ankunft am Flughafen Phnom Penh beginnt der Service: Die Gäste dürfen die Warteschlangen am Visaschalter passieren, für sie wird eine bevorzugte Abwicklung vorgenommen. Eine Blumenkette begrüßt den Golfer im Land. Per luxuriösem Transfer geht es ins Fünf-Sterne Hotel Sofitel Phnom Penh Phokeethra. Nachmittags werden der Königspalast und die Silberpagode besichtigt. Auf dem edlen Kreuzfahrtschiff Kanika geht es mit Häppchen und Cocktails dem Sonnenuntergang entgegen. Der zweite Tag startet mit einer Golfrunde auf dem Cambodia Golf and Country Club. Danach fliegen die Gäste nach Siem Reap, um dort im Fünf-Sterne Hotel La Résidence d‘Angkor zu entspannen. Am nächsten Tag bespielen die Gäste den Siem Reap Resort Golf Club. Anschließend besichtigen sie das eindrucksvolle Weltkulturerbe Angkor Wat und genießen den Sonnenuntergang von einem Tempel aus. Am vierten Tag wird auf dem Golfplatz des Sofitel Angkor Phokeethra Golf & Spa Resort abgeschlagen. Anschließend werden die Muskeln bei einer Spa-Behandlung im Bodia Spa gelockert. Ein besonderes Abschiedsessen schließt das Golf- und Kulturerlebnis in Kambodscha ab. Am letzten Tag steht der Transfer bereit.

Golfen in Kambodscha allgemein:
Siem Reap verfügt über drei hervorragende 18-Loch Golfplätze internationalen Standards und war mehrfach Gastgeber der Asian Tour Johnnie Walker Classic und des Cambodian Open Events. Der Sofitel Phokeethra Country Club machte 2007 den Anfang. Ein Jahr später folgte das Angkor Golf Resort von Nick Faldo. Dieser Platz gilt als einer der besten in Südostasien. 2009 machte der Siem Reap Resort Golf Club den Ort zu einer vollwertigen Golfdestination.
Die Hauptstadt Phnom Penh verfügt inklusive des neuen Garden City Golf Clubs insgesamt über fünf Golfplätze. Der 18-Loch Royal Cambodia Phnom Penh Golf Club ist nur acht Kilometer von der Hauptstadt entfernt und ist mit erschwinglichen Preisen der beliebteste Golfplatz in Phnom Penh. Der 18-Loch Cambodia Golf & Country Club befindet sich etwa 35 Kilometer außerhalb der Stadt in einer malerischen Umgebung. Erbaut 1997, ist er der älteste Golfplatz Kambodschas. Grand Phnom Penh Golf Club ist ein von Jack Nicklaus entworfener privater Golfclub nördlich der Hauptstadt. Dieser Platz ist der feinste in Phnom Penh, mit präzise manikürten Grünanlagen. City Golf Cambodia ist noch recht neu, in der Nähe des Stadtzentrums gelegen. Übungsflächen zum Schlagen befinden sich auf zwei Etagen. Der 9-Loch Golfplatz verfügt über Flutlicht.

Weitere Entwicklungen stehen im Ream National Park, in Sihanoukville, Bokor, Phnom Penh und Siem Reap an.

Das genannte Arrangement kann bei deutschsprachigen Reiseveranstaltern gebucht werden, eine Liste mit empfohlenen Reiseveranstaltern sowie Länderinformationen können bei der ICS Travel Group angefordert werden. Weitere Informationen unter www.tourismcambodia.com und www.icstravelgroup.com/cambodia

Prague Food Festival 2012

Vorverkauf fürs Prague Food Festival 2012 bereits gestartet

Das Prague Food Festival – das gastronomische Event des Jahres – findet vom 25. – 27. Mai 2012 im Königsgarten der Prager Burg statt. Das diesjährige Motto „Denk global, iss lokal“ klingt vielversprechend und bringt ein wahrhaft einmaliges Degustationsangebot, das hierzulande bisher seinesgleichen sucht. Die Schirmherrschaft über die Veranstaltung übernehmen Livia Klausová, die Gattin des Präsidenten der Tschechischen Republik, sowie Bohuslav Svoboda, Oberbürgermeister der Stadt Prag.

Auch die Agentur CzechTourism ist mit dem Projekt „Czech Specials“, das für die traditionelle tschechische Küche wirbt, aktiv am Festival beteiligt. Die Besucher können nicht nur von den „Czech Specials“ kosten, sondern sie auch in Form einer Performance mit dem Titel „Tschechische Kochkunst“ erleben.

Das Prague Food Festival bringt dieses Jahr gleich mehrere Neuheiten: 50 gastronomische Stände, 3 große Festzelte und über 500 Sitzplätze! Im Rahmen der dreitägigen Veranstaltung gibt es Delikatessen der besten Restaurants aus dem Gastronomieführer „Maurerův výběr Grand Restaurant 2012“ zu kosten. Der diesjährige VI. Jahrgang setzt den Schwerpunkt u.a. auf kulinarische Besonderheiten: Käfer und Insekten süß und pikant, ein Versuchslabor, feinste Weinbergschnecken aus Frankreich, Maryland-Krabben Cakes aus den USA, beschwipstes Eis mit Birnenbrand, Mascarpone mit Erdbeeren, Balsamico- und Parmesaneis mit Feigen, gefüllte Entenmägen, Froschschenkel u.v.m.

Zum ersten Mal in der Geschichte des Prague Food Festivals findet ein direkter Verkauf tschechischer, aber auch internationaler Delikatessen verschiedener Marken wie etwa Fair Trade, Spar Premium, Country Life, Biopekárna Zemanka, La Bottega di Aromi/Finestra und Salaš Rýžovna (Käsespezialitäten) statt. Stündlich werden im Ballhaus der Prager Burg gastronomische Workshops und Gratiskostproben veranstaltet. Einen interessanten Workshop samt Gewinnspiel, bei dem man Gutscheine für Czech Specials Restaurants gewinnen kann, gibt es am Samstag um 13:30 Uhr zum Thema Czech Specials: tschechische Küche – traditionell oder nicht? Unter anderem wird eine Diskussion darüber geführt, was heutzutage gefragter ist: die klassische oder die moderne tschechische Gastronomie.

Im Zuge der Performance „Tschechische Kochkunst“ werden hochwertige tschechische Speisen nicht nur gegessen, sondern auch gemalt und gezeichnet. D.h. das, was allmählich auf den Tellern verschwindet, wird zugleich auf Leinwänden abgebildet. An jedem der Veranstaltungstage werden Künstler in Produktion der Agentur CzechTourism und des Kunstateliers Malování a kreslení eine andere Seite der tschechischen Küche enthüllen.

Neben tschechischer Küche, die zum Beispiel von zertifizierten Restaurants des Schlosshotels Chateau Mcely oder Chateau St. Havel geboten wird, können italienische Produkte der Marke Mammá, einem Zusammenschluss kleinerer landwirtschaftlicher Betriebe in Italien, die bei der Produktverarbeitung Wert auf Qualität und Tradition legen, probiert und auch gekauft werden. Delikatessen vom Feinsten und eine Show aus Andalusien bringt schon traditionell die Agentur Extenda. Freuen Sie sich zudem auf den Workshop Olivenvariationen von Enrique Sánchez, einem der berühmtesten Chefköche Spaniens.

Moderierte Weinverkostungen übernimmt Ivo Dvořák, elffacher Sieger in Sommelierwettbewerben der Tschechischen Republik sowie Sieger der Weltmeisterschaften der Habanosommeliers 2004.

Zum Thema „Paarung Essen mit Bier“ referiert Václav Berka, der Senior Braumeister von Pilsner Urquell.
Wer mag, kann sich unter der professionellen Leitung des Weltmeisters im Bierzapfen 2010 Lukáš Svoboda selbst am Zapfhahn versuchen. Und wer sich dabei am geschicktesten anstellt, erhält am Pilsner Urquell Stand den Titel Master Bartender PFF 2012.

Eine neapolitanische Band, andalusischer Flamenco, kubanische Rhythmen! Täglich von 19:00 bis 20:00 Uhr am Stand La Casa de la Havana vieja – Happy Hour sowie ein Mini- Salsakurs der Tanzschule exoticDANCEntre!

Ein weiteres Novum auf dem Fest ist die sog. „Gesundheitszone“. Kostproben und Workshops mit Ernährungsexperten. Messungen des Körperfett-, Körperwasseranteils und Blutzuckerspiegels sowie Blutdruckmessungen. An der Interspar Fresh Bar gibt es Gemüseund Obstsäfte. Verkostung eines königlichen Getränks aus Grüngerste.

Getränke:
Pilsner Urquell, Master, Frisco, Birell, Bacchus Vins & Champagnes aus aller Welt, Bohemia Sekt aus Tschechien, De’Longhi Kaffee

Restaurantverzeichnis:
AROMI / LA FINESTRA – AUREOLE / SOAVE BY AUREOLE – BELLEVUE – BUDDHA BAR – CAFÉ AMANDINE – CHATEAU MCELY, PIANO NOBILE – CHATEAU ST. HAVEL – CORINTHIA, RICKSHAW – COUNTRY LIFE – COWBOYS – FRANCOUZSKÁ REST. ART NOUVEAU – HERGETOVA CIHELNA – HUANG HE – LA CUCINA BOSCOLO – LA TRUFFE
– LE GRILL & GARDEN @ KEMPINSKI – LE PATIO – ROCCO FORTE AUGUSTINE, LICHFIELD – MANDARIN ORIENTAL, ESSENSIA – MLÝNEC – MOZAIKA / KRYSTAL BISTRO – NA KOPCI – RADISSON BLU, ALCRON / LA ROTONDE – TERASA U ZLATÉ STUDNE /ARIA HOTEL, CODA – U EMY DESTINNOVÉ – U KONCE – V ZÁTIŠÍ – YASMIN, NOODLES – ŽOFÍN GARDEN

Die Karten werden für konkrete Tage und genaue Uhrzeiten verkauft und enthalten einen Hinweis, über welchen Eingang man das 6 Hektar große Gelände am besten betreten sollte.

Der Vorverkauf startete am 1.4. 2012 auf www.praguefoodfestival.cz

Besucher, die ihre Eintrittskarte im Vorverkauf erwerben, genießen einen Preisvorteil.
400 CZK im Vorverkauf (inkl. 150 CZK Eintritt + 250 CZK Paket 10 „Grands“ für eine Basis- Degustation)
450 CZK an der Kasse (inkl. 200 CZK Eintritt + 250 CZK Paket 10 „Grands“ für eine Basis- Degustation)

Restaurants Atelier, Garden und Trader Vic’s im Bayerischen Hof

Die exklusiven Restaurants Atelier, Garden und Trader Vic’s im Hotel Bayerischer Hof in München gehören seit April zu den Partnern von Miles & More, Europas führendem Vielfliegerprogramm. Im traditionsreichen Fünf-Sterne-Hotel im Herzen von München kann man nicht nur luxuriös nächtigen und konferieren, sondern auch Highlights der Sternegastronomie erleben. Wie der Bayerische Hof, stehen die Restaurants für erstklassigen Service, sympathische Gastfreundschaft und innenarchitektonische Perfektion.

Beim Verzehr von erlesenen Speisen und Getränken wird Miles & More Teilnehmern ab sofort für jeden Euro Umsatz eine Prämienmeile gutgeschrieben. Im Sternerestaurant Atelier entdeckt man kreative saisonale Gourmetküche, umgeben vom Flair eines Künstlerateliers. Im Garden genießt man in beeindruckendem Ambiente zeitgenössisch interpretierte Küche und bewährte Klassiker. Das Trader Vic’s bietet seit über 40 Jahren Köstlichkeiten aus dem fernen Osten gepaart mit polynesischer Exotik.

Prämienmeilen können im Rahmen des Miles & More-Programms in Upgrades bei Airline-Partnern, Reise-, Sach- und Erlebnisprämien eingelöst werden. Auch in den Restaurants Atelier, Garden und Trader Vic’s im Hotel Bayerischer Hof ist die Einlösung von Prämienmeilen möglich. Ab einer Mindestmenge von 7.500 gesammelten Meilen können, bei Vorlage der Miles & More Servicekarte, Speisen und Getränke mit Prämienmeilen bezahlt werden. Ein Euro Umsatz entspricht dabei 330 Prämienmeilen.

Alle Informationen zum Sammeln und Einlösen von Miles & More Prämienmeilen gibt es über das Miles & More Regional Portal München, wo auch die Restaurants Atelier, Garden und Trader Vic’s im Hotel Bayerischer Hof als neue Partner vertreten sind. Ob Ur-Münchner oder Tourist, unter www.miles-and-more-regional.de kann man alle Miles & More Partnerunternehmen in München und Umgebung erkunden, bei denen Prämienmeilen gesammelt und eingelöst werden können, sich über regionale Angebote informieren und das bevorzugte „Meilen-Ziel“ bequem per Übersichtskarte lokalisieren.

www.miles-and-more-regional.de

Michelin Guide Honk Kong and Macau 2012

The MICHELIN guide Hong Kong Macau 2012 truly reflects the rise
in quality of the restaurants in a highly competitive environment
Michelin  launches the fourth edition of the bilingual MICHELIN guide Hong Kong
Macau. Not only does it reflect the sustained improvement in the quality of restaurants in
Hong Kong and Macau, it also highlights the increasing richness and diversity of the
delicacies to be found in each city.
The latest Hong Kong Macau guide includes 281 establishments in Hong Kong (237
restaurants and 44 hotels) and 51 establishments in Macau (35 restaurants and 16 hotels).
It includes 59 new restaurants (57 in Hong Kong and 2 in Macau) and 10 new hotels (7 in
Hong Kong and 3 in Macau).
In Hong Kong and Macau there are now 5 three-star restaurants (4 in Hong Kong and 1 in
Macau), 13 with two-star (10 in Hong Kong and 3 in Macau) and 51 one star
establishments (48 in Hong Kong and 3 in Macau).

The MICHELIN inspectors have been continuously exploring the local dining scenes in Hong
Kong and Macau to find a wide variety of establishments for our readers. Not only have they
found many new stars but they have also discovered a wide variety of restaurants offering
many different styles of cooking. We have expanded our coverage to take in new locations
such as Kennedy Town and Sai Ying Pun on Hong Kong Island and have also included two
additional cuisines – Singaporean and Xinjiang – which further showcase the diversity of
excellent food in Hong Kong and Macau.
The MICHELIN guide Hong Kong Macau 2012 is the perfect guide to finding the best
restaurants offering excellent value for money. A total of 59 simple shop (2) restaurants
(52 in Hong Kong and 7 in Macau) are included (c.f. 55 restaurants in 2011). These basic,
local food stalls make up around 20% of the guide and include noodle shops, noodles and
congee eateries, and Vietnamese food stalls. Some of them have even been awarded stars,
making them the most affordable starred restaurants in the world.

The guide also features 64 Bib Gourmand (=) restaurants (59 in Hong Kong and 5 in
Macau), chosen by the inspectors for their good value. 19 Bib Gourmand restaurants are
new to the guide, indicating that there are still a lot of affordable restaurants with top-quality
cuisine. These restaurants are particularly popular with our readers in these challenging
economic times so the list of Bib Gourmands for gourmets looking for great food at an
affordable price – a full three-course meal (excluding drinks) costing HKD/ MOP 300 or less –
is a very valuable part of our guide.
Michelin stars are awarded purely for what is on the plate. To ensure consistency, our
inspectors, who undertake all restaurant reviews anonymously, adhere to the standard five
criteria for awarding stars in all areas and countries: product quality, preparation and
flavours, the cuisine’s personality, value for money, and consistency over time and across
the entire menu. In this year’s guide, more than 70% of the restaurants selected offer
Chinese cuisine, including Shanghainese, Pekingese, Sichuan, Hakkanese, Hang
Zhou, Cantonese, and Chiu Chow. A restaurant that receives one or more stars is not only
one of the best in its country, but also one of the best in the world.

One star (3 Stars) means a very good restaurant in its category.
Two stars (2 Stars) mean excellent cooking, worth a detour.
Three stars (1 Star) mean exceptional cuisine, worth a special journey.
Locals and travellers seeking an enjoyable experience have counted on the MICHELIN guide
for its trusted recommendations for over a century. While the MICHELIN guide is known
around the world for its famous stars, they actually account for only 10% of the selection in
the guide. With more than one million copies sold every year around the world, the
MICHELIN guide has always built its success on the diversity and range of its selection and
is, in itself, synonymous with quality, since only the best establishments in each comfort and
price category are selected.

The MICHELIN guide Hong Kong Macau 2012 will be available on 2nd December in
Hong Kong (HK$ 188); on the 5th in Macau and on the 12th in Southeast Asia.
For more than a century, MICHELIN guides have helped travellers enjoy better mobility by
offering qualified restaurant and hotel recommendations throughout Europe. Now covering
23 countries across three continents, the collection of 27 MICHELIN guides includes more
than 45,000 addresses. In Asia, the company has just published the 2012 MICHELIN guide
for Tokyo Yokohama and Shonan, Hong Kong and Macau, as well as Kyoto, Osaka, Kobe
and Nara. The first guide to Hokkaido will be launched in April 2012.

About Michelin
Since the late 1800s, Michelin has been dedicated to sustainably improving the mobility of goods and people by manufacturing and marketing tyres for every type of vehicle, including airplanes, automobiles, bicycles/motorcycles, earthmovers, farm equipment, trucks and the US space shuttle. It also offers electronic mobility support services, on ViaMichelin.com, and publishes travel guides, hotel and restaurant guides, maps and road atlases. With its headquarters in Clermont-Ferrand, France, Michelin is present in 170 countries, employs more than 111,000 people and operates 70 production facilities in 19 different countries. ( www.michelin.com ).

Hong Kong Macau MICHELIN guide 2012 Summary

Total            Hong Kong            Macau
Selected establishments 332 281 51
Hotels 60 44 16
Particularly pleasant establishments 25 15 10
Restaurants 272 237 35
Bib Gourmand = (complete menu at HK$300 maximum) 64 59 5
Particularly pleasant establishments 53 40 13
3 Stars(Exceptional cuisine, worth a special journey) 5 4 1
2 Stars (Excellent cooking, worth a detour) 13 10 3
1 Star (Very good cooking in its category) 51 48 3

Hong Kong Macau MICHELIN guide 2012
Starred establishments
® : new entry in the guide

3 Stars Exceptional cuisine, worth a special journey

Establishment in Hong Kong  Chef Type of cuisine
Caprice  French L’Atelier de Joël Robuchon Joël Robuchon= French contemporary
Lung King Heen Cantonese
8 ½ Otto e Mezzo – Bombana  Umberto Bombana Italian

Establishment in Macau  Chef Type of cuisine
Robuchon a Galera  Joël Robuchon French contemporary

2 Stars Excellent cooking, worth a detour

Establishment in Hong Kong  Type of cuisine
Amber  French contemporary
Bo Innovation  Fusion
Celebrity Cuisine  Cantonese
Lei Garden (Mog Kok)  Cantonese
Ming Court  Cantonese
Pierre  French contemporary
Shang Palace  Cantonese
Spoon by Alain Ducasse  French
Sun Tung Lok  Chinese
Yè Shanghai (Kowloon)  Shanghainese

Establishment in Macau Type of cuisine
The Eight  Chinese
Wing Lei  Cantonese
Zi Yat Heen  Cantonese

1 Star Very good cooking in its category

Establishment in Hong Kong  Type of cuisine
Ah Yat Harbour View  Cantonese
Cépage  French contemporary
Chilli Fagara  Sichuan
Cuisine Cuisine at The Mira  Cantonese
Cuisine Cuisine (IFC)  Cantonese
Din Tai Fung (Tsim Sha Tsui)  Shanghainese
Dynasty (Wan Chai)  Cantonese
Fook Lam Moon (Kowloon)  Cantonese
Fook Lam Moon (Wan Chai)  Cantonese
Forum  Cantonese
Fu Ho (Tsim Sha Tsui)  Cantonese
Golden Valley  Cantonese and Sichuan
Hin Ho Curry (Shau Kei Wan) Indian
Ho Hung Kee  Noodles and Congee
Hoi King Heen  Cantonese
Hong Zhou  Ha
ng Zhou
Hung’s Delicacies  Chiu Chow
Island Tang  Cantonese
Lei Garden (Causeway Bay)  Cantonese
Lei Garden (Elements)  Cantonese
Lei Garden (IFC)  Cantonese
Lei Garden (Kowloon Bay)  Cantonese
Lei Garden (North Point)  Cantonese
Lei Garden (Sha Tin)  Cantonese
Lei Garden (Tsim Sha Tsui)  Cantonese
Lei Garden (Wan Chai)  Cantonese
Loaf On  Cantonese
Mandarin Grill + Bar õ European contemporary
Man Wah  Cantonese
Mirror  French contemporary
Mist  Japanese
Nanhai No.1  Chinese contemporary
One Dim Sum  Dim Sum
Petrus  French
St. George  French contemporary
Summer Palace  Cantonese
T’ang Court  Cantonese
The Chairman  Cantonese
The Square  Cantonese
Tim Ho Wan (Mong Kok)  Dim Sum
Tim Ho Wan (Sham Shui Po)  Dim Sum
Tim’s Kitchen  Cantonese
Tin Lung Heen  Cantonese
Wagyu Kaiseki Den  Japanese
Xin Dau Ji (Jordan)  Cantonese
Yan Toh Heen  Cantonese
Yat Tung Heen (Wan Chai)  Cantonese
Yuè  Cantonese

Establishment in Macau Comfort Type of cuisine
Golden Flower  Chinese
Lei Garden  Cantonese
Tim’s Kitchen  Cantonese

Hong Kong Macau MICHELIN guide 2012
New Stars

3 Stars Establishment in Hong Kong t Type of cuisine
L’Atelier de Joël Robuchon  French contemporary
8 ½ Otto e Mezzo – Bombana  Italian

2 Star sEstablishment in Hong Kong Comfort
Bo Innovation  Fusion
Lei Garden (Mog Kok)  Cantonese
Shang Palace  Cantonese
Spoon by Alain Ducasse  French
Yè Shanghai (Kowloon) Shanghainese

Establishment in Macau Type of cuisine
Wing Lei  Cantonese

1 Star Establishment in Hong Kong Type of cuisine
Ah Yat Harbour View  Cantonese
Cuisine Cuisine (IFC)  Cantonese
Lei Garden (Causeway Bay)  Cantonese
Lei Garden (Elements)  Cantonese
Man Wah  Cantonese
Mirror  French contemporary
St. George  French contemporary
The Chairman  Cantonese
Tin Lung Heen  Cantonese
Xin Dau Ji (Jordan)  Cantonese
Yuè  Cantonese

Establishment in Macau  Type of cuisine
Golden Flower  Chinese

Hong Kong Macau MICHELIN guide 2012 Bib Gourmand

Establishment in Hong Kong  Type of cuisine

Bombay Dreams  Indian
Chan Kan Kee Ciu Chow Chiu Chow
Chuen Cheung Kui (Causeway Bay)  Hakkanese
Chuen Cheung Kui (Mong Kok)  Hakkanese
Crystal Jade La Mian Xiao Long Bao (Kowloon Bay)  Chinese
Crystal Jade La Mian Xiao Long Bao (TST)  Chinese
Crystal Jade La Mian Xiao Long Bao (Wan Chai)  Chinese
Da Ping Huo  Sichuan
Dong Lai Shun  Chinese
Dragon Inn  Seafood
Fofo by el Willy  Spanish
Fung Lum  Cantonese
Fu Sing (Causeway Bay)  Cantonese
Fu Sing (Wan Chai)  Cantonese
Golden Bauhinia  Cantonese
Good Hope Noodles  Noodles and Congee
Hide-Chan  Japanese Ramen
Hin Ho Curry (Sai Wan Ho)  Indian
Ippudo  Japanese Ramen
Jade Garden (Lockhart Road)  Cantonese
Kin’s Kitchen  Cantonese
Kwan Kee Bamboo Noodle  Noodles
La Marmite  French
Lan Yuen Chee Koon  Cantonese
Lau Sum Kee (Fuk Wing Street)  Noodles and Congee
Lin Heung Kui  Cantonese
Mask of Sichuen & Beijing  Sichuan
May’s Sawaddee Thailand  Thai
Megan’s Kitchen  Cantonese
Mesa 15  Spanish
Nha Trang (Central)  Vietnamese
Nha Trang (Tsim Sha Tsui)  Vietnamese
Noodle Shop Noodles
Olala (St. Francis Street)  Noodles
Red Seasons (Lam Tei)  Cantonese
Ser Wong Fun 2 Cantonese
Shanghai Xiao Nan Guo (Kowloon Bay)  Shaghainese
Shek Kee Kitchen  Cantonese
She Wong Yee  Cantonese
Sun Kau Kee Noodle Shop  Noodles and Congee
Sun Sin  Noodles
Sun Yuen Hing Kee  Cantonese Roast Meats
Superior Rice Roll Pro Shop  Dim Sum
Tai Wing Wah  Cantonese
Takeya  Japanese
Tak Lung  Cantonese
Tam’s Yunnan Noodles (Sham Shui Po)  Noodles
Tasty (Happy Valley)  Noodles and Congee
Tasty (Hung Hom)  Noodles and Congee
Tasty (IFC)  Noodles and Congee
Tasty (Kowloon Bay)  Noodles and Congee
Thai Chiu  Thai
Tsim Chai Kee (Wellington Street)  Noodles and Congee
Tulsi  Indian
Wang Fu  Dumplings
Wing Hap Lung  Cantonese Roast Meats
Xin Dau Ji (Sha Tin)  Cantonese
Xi Yan Sweets  Chinese
Yue Kee  Cantonese

Establishment in Macau  Type of cuisine

Lou Kei (Fai Chi Kei)  Cantonese
Luk Kei Noodle  Noodles and Congee
Noodle & Congee Corner  Noodles and Congee
Oja Sopa De Fita Cheong Kei  Noodles and Congee
Square Eight  Chinese

WEIHNACHTEN IN NEW YORK CITY

Weihnachten in New York City ist ein unvergessliches Erlebnis. Daher rät NYC & Company –  offizielles Fremdenverkehrsamt der Stadt New York –  Besuchern, ihre Reise bereits jetzt zu buchen. Für George Fertitta, CEO von New York & Company, gibt es keinen besseren Zeitpunkt für einen Besuch der Lieblingsstadt der Amerikaner. “Die fünf Boroughs sind erfüllt von Energie und Leben. Die Zeit zwischen Thanksgiving und Weihnachten wird bei New Yorks Besuchern einen einzigartigen Eindruck hinterlassen, der ihnen noch lange Zeit erhalten bleibt.” In den beiden Wochen vor Thanksgiving und Weihnachten verlassen viele Geschäftsreisende die Stadt und machen so für Feiertagsgäste Platz in den Hotels.

 

Aufgrund der verschiedenen Events zieht New York jedes Jahr zahlreiche Besucher aus der ganzen Welt an. Hier eine Auflistung der Festivitäten rund um die fünf Boroughs :

 

 „Santa Clause is coming to town “ – das merken New York‘s Besucher spätestens beim Einzug der traditionellen Macy’s Thanksgiving Day Parade am Herald Square am 24. November. Bunte Ballons, wunderschöne, handgefertigte Wagen und natürlich Santa Clause höchst persönlich begrüßen die zahlreichen Touristen dieses Jahr bereits zum 85. Mal. ( http://macys.com/parade ).

 

Der absolute Höhepunkt ist zweifellos der Weihnachtsbaum am Rockefeller Center: Mehr als 30000 umweltfreundliche LEDs und eine Spitze aus Swarowski-Kristallen zieren bis Anfang Januar den 30 Meter hohen und rund acht Tonnen schweren Baum. Zur traditionellen Tree-Lighting-Ceremony werden wie jedes Jahr tausende Besucher bereits am frühen Nachmittag auf dem Rockefeller Plaza erwartet ( http://rockefellercenter.com/ ).

 

In seine Kindheit zurückversetzt, fühlt sich jeder bei der Aufführung des Klassikers Peter Pan im Theater at Madison Square Garden . Olympia Gymnastin Cathy Rigby gewann mit der Rolle des „Jungen, der nicht erwachsen werden wollte” vor kurzem sogar den Emmy Award. Verzaubern lassen kann man sich vom 14. bis 30. Dezember 2011, die Tickets kosten zwischen 35 USD und 99 USD ( http://theateratmsg.com/ ).

 

Marschierende Spielzeugsoldaten, ein glitzernder Weihnachtsbaum, funkelnde Schneeflocken und zauberhafte Tanzszenen machen George Balanchine‘s „Nussknacker zu einem magischen Erlebnis.  Der Klassiker wird vom 25. November bis zum 31. Dezember 2011 von New York Ballet aufgeführt. Die Tickets  ab 29 USD sind ab dem 26. September erhältlich ( http://nycballet.com/ ).

 

Im Metropolitan Museum of Art zelebriert „A Chanticleer Christmas das „Wunder von Weihnachten“ mit klassischen Weihnachtsliedern und  Werken von Mittelalter über Renaissance bis zur Moderne. Das Konzert findet  am 29., 30. November und 1. Dezember vor dem wunderschön geschmückten Weihnachtsbaum des Museums statt.  ( http://metmuseum.org/ ) .

 

Unter den New Yorkern gilt der „Tanz der Weihnachtssterne“ am Time Warner Center als authentisches New Yorker Erlebnis. Die faszinierende Show, bei der vier Meter große Christbaumornamente von der Decke des 45 Meter hohen Raumes zu tanzen scheinen, findet vom 18. November 2011 bis 3. Januar 2012 statt und ist ein unvergessliches Erlebnis für die ganze Familie ( http://shopatcolumbuscircle.com/ ).

 

Das   noble   Le Parker Meridien ist zum dritten Mal Gastgeber der jährlichen “Gingerbread Extravaganza”.  Besucher können für 1 Dollar Eintritt die kreativen Lebkuchenkunstwerke der New Yorker Bäcker bewundern und gleichzeitig Ihren Favoriten küren, um dann selber einen Preis zu gewinnen.  Alle Einnahmen gehen an die Wohltätigkeitsorganisation City Harvest.

Die Veranstaltung findet vom 1. Dezember 2011 bis Mitte Januar 2012 statt. ( http://parkermeridien.com/ ).

 

Brooklyn erstrahlt zur Weihnachtszeit mit den Lights of Dyker Heights in neuem Glanz. Das ganze Viertel ist kunstvoll geschmückt  und zieht jedes Jahr tausende Besucher in seinen Bann. Besonders prachtvoll sind die Dekorationen zwischen der 83rd und 86th Street von der 11th bis 13th Avenue in dem kleinen Viertel zwischen Bay Ridge und Bensonhurst.

 

Ein Spaß für die ganze Familie ist die beliebte Holiday Train Show im New York Botanical Garden . Hier durchfahren Modelzüge mehr als 100 Nachbildungen bekannter New Yorker Sehenswürdigkeiten, darunter die Brooklyn Bridge, das Yankee Stadion und die George Washington Brücke. Züge und Landschaft sind von Designern  aus natürlichen Stoffen wie Orangenscheiben, Zimtstangen, Baumrinde und Tannenzapfen handgefertigt. Bewundern kann man die Miniatureisenbahnlandschaft vom 19. November 2011 bis zum 16. Januar 2012 ( http://nybg.org/ ).

 

In Staten Island finden an den Wochenenden des 10. und 17. Dezember die sogenannten Candlelight Tours statt. Die Sehenswürdigkeiten des historischen Richmond-Viertels werden im Licht von Kerzen, Öllampen und offenen Feuerstellen erstrahlen. Für diese Touren wird um Voranmeldung gebeten ( http://historicrichmondtown.org/ ).

 

Für Weihnachtsstimmung sorgen auch die zahlreichen In- und Outdoor-Weihnachtsmärkte der Stadt, beispielsweise am Columbus Circle und am Union Square , im Bryant Park und dem Grand Central Terminal . Zwischen all den kleinen und großen Unikaten, handgefertigt von New Yorker Künstlern, findet jeder noch ein passendes Weihnachtsgeschenk. Und natürlich laden auch die fantasievollen weihnachtlichen Dekorationen der großen Kaufhäuser Bloomingdale’s, Barneys, Saks und Lord & Taylor zu einem Schaufensterbummel ein. 

Eine gute Auswahl an Flügen bietet Opodo .
Hotels findet man sehr günstig bei booking oder im Hotelpreisvergleich

„Auf Wolke 27“ – neues Bed & Breakfast in Brighton eröffnet

„Welcome Home“ lautet
das Motto des neu
eröffneten Bed & Breakfast
„27“ in Brighton und
empfängt seine Gäste mit
eben diesem herzlichen Wohlfühlgestus. Die beiden Besitzer Alain und Ollie verwöhnen ihre Gäste
mit ägyptischer Wolle, hochwertigen Kosmetikprodukten, flauschigen Handtüchern und luxuriösen
Bademänteln – und bescheren ihren Gästen damit ein unvergessliches Wohlfühl-Erlebnis in Brighton.

Das anspuchsvolle „27“ ist idyllisch in Upper Rock Garden, nahe der Stranpromenade und dem
Stadtzentrum, gelegen. Fünf kleine aber äusserst feine Gästezimmer sorgen für eine persönliche
Atmosphäre. Der Übernachtungspreis startet bei rund 40 € pro Person.
Weitere Informationen unter www.brighton-bed-and-breakfast.co.uk

Dritte Auflage des guide Michelin für Macau

Noch mehr Sterne in die Boomtown Asiens – jetzt 52 Restaurants aufgeführt

Die jetzt erschienene dritte Auflage des Guide Michelin Hongkong & Macau zeichnet sieben weitere Restaurants in der neuen Booomtown Asiens aus. Nach Macau vergibt die Gourmet-Bibel neun Mal Sterne und listet nun insgesamt 38 Lokale und 14 Hotels der Stadt. Weiterhin an der Spitze behauptet sich das Robuchon A Galera im Grand Lisboa als einziges mit drei Sternen ausgezeichnetes Etablissement. Zudem gehen drei Mal zwei Sterne und fünf Mal ein Stern an Restaurants in Macau. Fünf Lokale errangen den Bib Gourmand, der für Top-Qualität zu erschwinglichen Preisen vergeben wird (Drei-Gänge-Menü für unter 300 Pataca, ca. 30 Euro). Auch sechs einfache Imbisse und Food Stalls sind im Guide Michelin zu finden. Dort gibt es preiswerte Speisen bereits ab 16 Pataca, ca. 1,50 Euro. Mit insgesamt 14 verschiedenen Küchen – von kantonesisch und macanesisch bis französisch und italienisch spiegelt der neue Gastroführer auch die kulinarische Vielfalt der ehemals portugiesischen und heute chinesischen Stadt wider.

Das Robuchon A Galera unterstreicht durch exquisite französische Küche und elegantes Interieur, dass es als das exklusivste Restaurant Macaus gilt. Die erneute Auszeichnung des Guide Michelin mit drei Sternen bestätigt das Konzept Joël Robuchons. Der Starkoch kreiert saisonal wechselnde Gerichte, die außergewöhnlich präsentiert werden. Neben dem Essen gehört auch die Weinauswahl des Restaurants zu den besten der Region.

Mit zwei Sternen behaupten sich die auch im Grand Lisboa Casino Resort gelegenen Restaurants Tim’s Kitchen und The Eight, beide mit kantonesischer Küche, sowie das ebenfalls den Spezialitäten der Nachbar-Provinz gewidmete Zi Yat Heen im Four Seasons Hotel.

Auch in den mit einem Stern prämierten Lokalen Lei Garden im Venetian Macao und Wing Lei im Wynn Hotel wird kantonesisch gekocht. Im Jade Garden im StarWorld Hotel steht Shanghai-Küche auf der Karte. Sterne-gekrönt sind zudem zwei italienische Gourmet-Tempel: das Aurora im Altira Hotel und Il Teatro im Wynn Hotel.

Das ehemals portugiesische und heute chinesische Macau hat sich zu einer der Boomtowns Asiens entwickelt. Neue Mega-Casinos und -Hotels mit facettenreicher Architektur, Showprogrammen und Shopping-Arkaden prägen die moderne Seite der Stadt. Gleichzeitig bewahrt sie ihr reiches historisches Erbe, das fernöstliche und europäische Kultur vereint, und in den Gebäuden, der Küche und dem Lebensstil der Menschen lebendig ist. Die Altstadt ist UNESCO-Weltkulturerbe. Nach rund 450 Jahren portugiesischer Anwesenheit hat Macau seit Dezember 1999 den Status eines mit weitgehender Autonomie ausgestatteten Sonderverwaltungsgebietes der VR China. Macau liegt an der Südostküste der Volksrepublik China, am Ufer des Perlflusses. Es grenzt an die chinesische Provinz Guangdong und ist 145 Kilometer von dessen Hauptstadt Guangzhou (Kanton) und 70 Kilometer von Hongkong entfernt. Macau besteht aus einer Halbinsel gleichen Namens sowie den Inseln Taipa und Coloane.

Die besten günstigen Restaurants in New York City

 Der Restaurantführer Michelin gibt seine Auswahl für den BIB GOURMAND 2011 New York City bekannt – Hier die komplette Liste der guten und preiswerten Restaurant – Ein Essen für 2 Personen unter 40 US$ (30 Euro)

Al Bustan*
Andy’s Seafood & Grill*
Àpizz
Aroma Kitchen & Wine Bar
Asia de Cuba*
Baci & Abbracci
Bahari estiatorio*
Belleville
Beyoglu
Bianca
Bistro 33
Blue Ribbon Bakery
Blue Smoke
Bohemian*
Boqueria
Buttermilk Channel
Char No. 4
Cho Dang Gol
Congee Village
Crispo
Daisy May’s BBQ
DBGB Kitchen & Bar
Dim Sum Go Go
Diner*
Dinosaur Bar -B- Que
Dirt Candy
Ed’s Lobster Bar
Egg
El Parador
El Paso Taqueria*
Emporio
Fatty Crab
Fatty ‘Cue*
Frankies 457 Spuntino
Franny’s
Garden Court Café
Gennaro
Golden Unicorn
Good Fork (The)
HanGawi*
Hecho en Dumbo*
Hunan House
‘inoteca e Liquori Bar
Jack the Horse*
Jaiya
Jean Claude
J.G. Melon
Katz’s
Kif
L’Ecole
Les Halles
Lil’ Frankie’s
Little Pepper*
Lupa
Mapo Tofu*
Marlow & Sons
Mercato*
Mesa Coyoacan
Momofuku Noodle Bar
Momofuku Ssäm Bar
Motorino
M & T Restaurant*
Northern Spy Food Co.*
Nyonya
OBAO*
Park Avenue Bistro
Paulie Gee’s*
Phoenix Garden
Prime Meats
Prune
Quinto Quarto
Red Egg
Robataya*
Rye
Saravanaas
Seo
Sette Enoteca & Cucina
Sip Sak
Snack
Soba-Ya
Supper
Surya
Szechuan Gourmet
Taco Taco
Tanoreen*
Tori Shin*
Turkish Kitchen
202
Uva
Uvarara
Vida
World Tong
Zabb Queens
Zarela
Zoma

* sind neue Einträge 2011

In New York – wie überall in den USA – rechnet man noch Steuern und Trinkgeld dazu, so dass aus den 40$ auf jeden Fall über 50 werden!

Der neue Michelin Restaurantführer New York City 2011 wird am 6.Oktober 2010 in englischer Sprache erscheinen.

Gion Fetz

GION FETZ WIRD NEUER KÜCHENCHEF IM DOLDER GRAND

Der Schweizer Gion Fetz wird zum 1. März 2010 neuer Küchenchef im Dolder Grand

In der Hauptküche des City Resorts findet zum 1. März 2010 ein Wechsel statt. Gion Fetz wird neuer Küchenchef und zeichnet somit für das Garden Restaurant, die Lobby und Bar, den Room Service sowie die Bankette verantwortlich. Im urbanen Garden Restaurant mit der großen Terrasse, das täglich durchgehend geöffnet ist, wird Fetz leichte, europäische Köstlichkeiten und moderne Schweizer Interpretationen servieren. An Sonntagen findet der Sonntagsbrunch mit einem reichhaltigen Buffet statt. Fetz’ Vorgänger Claudio Schmitz wird die beliebten Kochkurse noch bis zum Sommer betreuen.

Das Dolder Grand verfügt neben dem Garden Restaurant über ein zweites Restaurant. Heiko Nieder bleibt als Chef Fine Dining verantwortlich für das The Restaurant, das für eine junge und innovative Gourmetküche bekannt und mit 17 Gault Millau-Punkten sowie einem Michelin-Stern ausgezeichnet ist.

Über Gion Fetz
Gion Fetz (41) absolvierte seine Ausbildung zum Koch in Arosa Kulm Hotel. Nationale und internationale Erfahrung als Küchenchef sammelte er in Caduff’s Wineloft in Zürich, im Paradise Beach Resort auf Koh Samui in Thailand, im The Rembrandt Hotel in Bangkok sowie im Medfushi Resort auf den Malediven. Im Juni 2007 übernahm er die Stelle des Küchenchef im 4-Sterne-Hotel Dolder Waldhaus in Zürich, das ebenfalls zum Dolder Resort gehört.

The Dolder Grand
Das City Resort von Zürich ist Mitglied der Swiss Deluxe Hotels, Leading Hotels of the World sowie Leading Spas of the World. Es verfügt über 173 luxuriöse Zimmer und Suiten, einen Spa-Bereich auf 4.000 Quadratmetern, zwei Restaurants sowie Bankett- und Seminarräumlichkeiten. Das Dolder Grand ist Teil des Dolder Resort.

Yamazato-Restaurant

Yamazato erstrahlt über der EXPO Schanghai

Okura Hotels übernimmt die Gastronomie des Japanischen Pavillons auf der Weltausstellung mit einem „Yamazato-Restaurant“.

Die neue Weltmetropole der Gastronomie Tokyo, wird auch an 184 Tagen bei der Weltausstellung in Schanghai (01. Mai bis 31. Oktober 2010) für die Besucher des Japanischen Pavillons kulinarische Glanzlichter setzen.

Nach dem Rating für 2010 der renommiertesten Restaurantkritiker der Welt hat Japans Hauptstadt mit summa summarum 261 Michelin-Sternen Paris von Platz Eins verdrängt. „Yamazato“ ist seit 1962, seit der Gründung der Okura-Hotelgruppe mit Stammsitz in Tokyo, Synonym für höchste traditionelle „Kaiseki“ Kochkunst, aber auch zeitgenössische japanische Küche, wie „Teppanyaki“, bei der die Gerichte à la minute auf einer meist tischgroßen Edelstahl- Grillplatte zubereitet werden.

Der japanische EXPO-Pavillon steht in der Zone A, jenem Teil des Ausstellungsgeländes in der Nähe des internationalen Flughafens von Schanghai, Pudong. Dort stellen die meisten asiatischen Länder aus. Auf drei Stockwerken von zusammen etwa 7.200 m² Fläche präsentiert Nippon seine Beiträge „Verbindung in eine harmonische Zukunft“ zum Generalthema der EXPO „Better City-Better Life“. Der Bau wird in den kommenden Tagen komplett fertig gestellt sein. Im ersten Stock der „Insel der lila Seidenraupe“ (so der offizielle Spitzname des Pavillons, dessen Silhouette aber eher an ein Soufflé erinnert, das aus einer ovalen Form empor quillt) befindet sich das „Yamazato“. Es bietet auf 222 m² Fläche 94 Sitzplätze; acht davon an einer Teppanyaki Grillplatte und 26 in einem Separée.

Um Küche und Service kümmern sich etwa 70 Mitarbeiter; acht davon kommen direkt aus Japan. Die meisten anderen gehören zum Personal des Okura Garden Hotels in Schanghai, in dem sich ebenfalls ein „Yamazato“ Restaurant befindet und das die gesamte Logistik des Restaurantbetriebes im EXPO-Pavillon übernommen hat. Dieses 5-Sterne-Haus mit 492 Zimmern wurde von den Organisatoren der EXPO in die Empfehlungsliste der offiziellen Gastgeberhotels aufgenommen. Das OKURA Garden Hotel Shanghai hat die Innenarchitektur seiner Lobby, dem 1926 erbauten Französischen Club, einem der schönsten historischen Gebäude des alten Shanghai, zu neuem Glanz erweckt. Außerdem wurde dieses Luxushotel, das in diesem Jahr sein 20-jähriges Jubiläum als OKURA Hotel feiert, für seinen hohen umweltfreundlichen Standard in Shanghai ausgezeichnet.

Wem die Reise nach Schanghai oder Japan zu weit ist, oder wer jeder Zeit wieder die exzellente  „Kaiseki“ Küche eines „Yamazato“ Restaurant genießen möchte, muss nicht unbedingt die weite Reise nach Fernost antreten. Himmelsrichtung Nord-West führt von Deutschland, Österreich und der Schweiz aus auch zu einem japanischen Michelin-Stern. Das „Yamazato“ im Hotel Okura Amsterdam (dem einzigen Haus der japanischen Gruppe in Europa; 301 Zimmer, 5-Sterne, Leading Hotels of the World; http://www.okura.nl/ ) wurde bereits 2002 als einziges traditionelles japanisches Restaurant in Europa mit dem begehrten Stern ausgezeichnet. So wurde Chef Akira Oshima vom japanischen Botschafter in Berlin engagiert, die Gäste bei der Präsentation Tokios als Kandidat für die Olympischen Spiele 2016, mit seinen kunstvoll arrangierten Gerichten zu verwöhnen.

Zurzeit gibt es weltweit sieben „Yamazato“ – Restaurants, die sowohl die traditionelle, kunstvoll angerichtete Kaiseki-Küche, Sushi sowie die moderne Teppanyaki-Küche anbieten:

-Hotel Okura Tokyo,

-Okura Akademia Park Hotel,

-Okura Act City Hotel Hamamatsu,

-Hotel Okura Kobe,

-Hotel Okura Fukuoka,

-Okura Garden Hotel Shanghai,

-Hotel Okura Amsterdam.

In 2011 und 2012 wird es auch in den neu eröffneten Okura Hotels in Bangkok, Macau und Taipei ein „Yamazato geben“.