Familien Backrezepte gesucht

„Wiederentdeckt: Die Schätze aus Omas Backbuch“ heißt ein Buch, das von Rosenmehl, Bayerns beliebter Mehlmarke, gerade entwickelt wird. Erstmals werden dabei Backrezepte gesucht, die als Schätze einer Familie über Jahrzehnte gepflegt und weitergegeben werden. Diese sollen im Buch für folgende Generationen bewahrt werden. Backfansaus ganz Bayern können ihre Rezepte im Internet unter www.rosenmehl.de
einsenden. Knapp 100 der schönsten Rezepte werden in dem im September erscheinenden Buchveröffentlicht. Bereits jetzt haben sich über 2.500 Hobbybäcker an dem Wettbewerb beteiligt. Mit dabei sind originelle und traditionelle Rezepte wie Hochzeitsküchlein, Rohrnudelnoder Geschwollene Herzen.

„Für manche Backfans sind ihre geliebten Rezepte so wichtig, dass sie wie ein Vermächtnis weitergegeben werden und über Hunderte von Jahren inFamilienbesitz bleiben“, erklärt Andrea Schirrmaier-Huber. Die Konditorenweltmeisterin betreibt in München bereits in dritter Generation eine Konditorei und kann die Bedeutung von Tradition beim Backen einschätzen. Diese Tradition und Vielfalt bei außergewöhnlichen Familienre-zepten möchte Rosenmehl pflegen und erhalten.

Viele Bewerber haben Rosenmehl nicht nur ihre ganz persönlichen Lieblingsrezepte, sondern auch echte, alte Rezeptbücher, Erinnerungsfotos der Familie oder Briefe mit Geschichten undkleine Anekdoten geschickt. Der gemeinsame Tenor all dieser Einsendungen zeigt, dass die vielen, alten Back-Schätzchen seit Generationen sorgfältig gehütet und bewahrt werden und mitzahlreichen Erinnerungen verbunden sind.

Wer sein Familienrezept aus der Kindheit ebenfalls im Backbuch von Rosenmehl verewigt sehen möchte, kann sich noch bis Ende Juli auf www.rosenmehl.de
bewerben.

Glenn B. Eastman

Delhis neuester Gourmet-Hotspot: The Qube im Leela Palace

The Qube ist der angesagteste Newcomer in Delhis Gourmetszene: Ein
glasumschlossener Kubus im coolen Design und internationaler Küche. Der amerikanische
Küchenchef Glenn B. Eastman nimmt seine Feinschmecker-Klientel auf eine kulinarische
Weltreise: Von Indien über Thailand, Malaysia und China nach Europa und schließlich Lateinund
Nordamerika – Eastmans kreativer, weltoffener Stil ist von seiner Begeisterung und
Entdeckungslust an fremden Esskulturen und interessanten Geschmacksrichtungen geprägt.

Dabei setzt der passionierte Imker und Gärtner mit selbst hergestelltem Honig und
handverlesenen Kräutern aus seinem Biogarten ganz eigene Akzente.
Genießer finden auf Eastmans Speise(welt)karte köstliche Currys, Wok- und Grillgerichte, frischen
Fisch, Risottos und Pasta sowie Spezialitäten nach Familienrezept wie etwa Krabbenkuchen aus
seiner Heimat Maryland. Aber auch Klassiker mit extravagantem Touch: Die Pizza „High Life“
kombiniert kanadische Hummerschwänze mit Trüffelöl und Beluga Kaviar auf einer Creme aus
Thymian-Zitronen Mascarpone.

Im Qube sind dem Genuss keine Grenzen gesetzt, vermittelt
doch das avantgardistische Glashaus-Design das Gefühl, im Freien zu Speisen.
Vom Restaurant und seiner Terrasse überblickt man den tropischen Garten des Leela Palace
und die majestätische Skulptur „Devi“ des indischen Künstlers Satish Gupta. Am Abend taucht
das extravagente Lichtdesign das Qube alle 45 Minuten in eine andere Farbe.

www.theleela.com

Service für Eltern

Service für Eltern: täglicher Newsletter mit Familienrezept – Kooperation von ELTERN.de und ESSEN-UND-TRINKEN.de

Die Familie will was Leckeres zu essen. Jeden Tag. Gesund sollen Familienmenüs sein und abwechslungsreich. Schwer hinzukriegen? Weil die Zeit fehlt und vielleicht auch die Küchenerfahrung? Jetzt nicht mehr: ELTERN.de User können jetzt jeden Morgen Antwort auf die Frage: Was koche ich heute? in ihrem E-Mail-Postfach finden: Der neue ELTERN.de-Familienrezept-Newsletter liefert täglich gratis ein leckeres und unaufwendiges Rezept für ein Gericht ins Haus, das der ganzen Familie schmeckt.

Mit dem Newsletter startet auch eine neue Kooperation innerhalb von Gruner + Jahr: So stammen die Rezepte von den Food-Experten von ESSEN-UND-TRINKEN.de.

Zu bestellen ist der kostenlose Service unter www.eltern.de/familienrezept_newsletter .

Zu Gast bei Familie von und zur Mühlen

So, 13.09. um 15:25 Uhr WDR3

Fürstliche Menüs – Zu Gast bei Familie von und zur Mühlen

Eine Einladung ins Herrenhaus – zu einem Drei-Gänge Menü mit anschließender Führung durch die Privaträume. Und zum Dessert ein paar Anekdoten aus dem fürstlichen Leben. Das erwartet die Zuschauer bei der WDR-Sendung Fürstliche Menüs. Freifrau Oda von und zur Mühlen lädt ein auf Haus Alvinghof im Münsterland. Zur Eröffnung der jährlichen Jagdsaison will die Hausherrin zusammen mit Moderatorin Marion Kiesewetter, einer profunden Kennerin des deutschen Adels, ein festliches Menü für die gesamte Familie zubereiten. Und da die Gastgeberin gerne erzählt, bleibt es nicht bei der gemeinsamen Mahlzeit: Neben dem alten Familienrezept verrät Oda von und zur Mühlen auch viele Geschichten und Anekdoten aus dem fürstlichen Leben. Die WDR Zuschauer können hinter Türen blicken, die normalerweise der Öffentlichkeit verschlossen bleiben – und erfahren zum Beispiel in der Privatbibliothek aus einem Jahrhunderte alten Folianten, wie man einen männlichen Nachkommen zeugt.

Alfredissimo!

Eins Plus, Mittwoch, 13.05. um 13:30 Uhr

Alfredissimo!

Kochen mit Bio und Ralph Caspers

Thema: Heute: Käsefondue und Rosenkohlsuppe

„Wenn ich in einem Gericht richtig firm bin, probiere ich mehr damit aus und suche nach Möglichkeiten die Dinge zu verändern. Dabei geht auch viel in die Hose,“ sagt Ralph Caspers, der mit Kollegin Shari Reeves die WDR-Kindersendung „Wissen macht Ah!“ moderiert. Er liebt es, in der Küche auszuprobieren. Dabei bieten oft ein paar ganz einfache Zutaten die Grundlage für kulinarische Experimente: „Ich mag sehr gerne Pfannengerichte, beispielsweise Farfalle mit Karotten und Ziegenkäse oder Nudeln, Sahne, Olivenöl und Käse in der Pfanne zusammengerührt. Diese einfachen Gerichte sind eher mein Ding.“ Der überzeugte Vegetarier mag traditionelle Gerichte. „Ein altes Familienrezept von uns ist Käsefondue. Das ist von Generation zu Generation überliefert worden. Für die gesamte Familie ist dieses Gericht regelrecht zur Wissenschaft geworden.“ So kommt es auch schon mal vor, dass Ralph Caspers im Hochsommer Käsefondue macht, „obwohl es zugegeben ein herbstlich-winterliches Gericht ist. Aber es macht einfach riesigen Spaß und man kann so schön Wein dazu trinken.“

Ein Koch für gewisse Stunden

DMAX, Donnerstag, 22.01. um 11:30 Uhr

Do, 22.01. um 11:30 Uhr
Ein Koch für gewisse Stunden

Es kann jeden treffen – immer und überall. Fast überall. Genauer gesagt: Im Supermarkt. Denn hier wartet ein gut aussehender, sexy Chefkoch auf seine nichts ahnenden, neuen Schüler. Sein Plan: Er überrascht Menschen beim Einkaufen, erkundigt sich nach deren Einkaufsliste für das Abendessen und schlägt vor, einfach mit nach Hause zu kommen und Hand anzulegen. Hier zaubert er dann an das geplante Gericht einen Hauch von Haute Cuisine und verleiht so selbst dem alten Familienrezept eine ganz besondere Note.

Laurie

Es kann jeden treffen – immer und überall. Fast überall. Genauer gesagt: Im Supermarkt. Denn hier wartet ein gut aussehender, sexy Chefkoch auf seine nichts ahnenden, neuen Schüler. Sein Plan: Er überrascht Menschen beim Einkaufen, erkundigt sich nach deren Einkaufsliste für das Abendessen und schlägt vor, einfach mit nach Hause zu kommen und Hand anzulegen. Hier zaubert er dann an das geplante Gericht einen Hauch von Haute Cuisine und verleiht so selbst dem alten Familienrezept eine ganz besondere Note.

Ein Koch für gewisse Stunden

DMAX, Donerstag, 15.01. um 11:25 Uhr

Ein Koch für gewisse Stunden

Lara

Koch-Show

Es kann jeden treffen – immer und überall. Fast überall. Genauer gesagt: Im Supermarkt. Denn hier wartet ein gut aussehender, sexy Chefkoch auf seine nichts ahnenden, neuen Schüler. Sein Plan: Er überrascht Menschen beim Einkaufen, erkundigt sich nach deren Einkaufsliste für das Abendessen und schlägt vor, einfach mit nach Hause zu kommen und Hand anzulegen. Hier zaubert er dann an das geplante Gericht einen Hauch von Haute Cuisine und verleiht so selbst dem alten Familienrezept eine ganz besondere Note.

Das perfekte Dinner

Darline, 34 Jahre, Sängerin, Sachbearbeiterin:

Vorspeise: Garnelen mit Korianderpesto und Salat in Limettevinaigrette
Hauptspeise: Halb roh gebratenes Tatar vom Rinderfilet mit asiatischer Gurkensoße und Duftreis
Nachspeise: Karamellisierte Minz-Ananas mit Kokosreisbällchen

Rüdiger, 40 Jahre, Selbstständiger EC-Cash-Geräte-Händler:

Vorspeise: Eiercremesuppe
Hauptspeise: Hirschroastbeef in Butter und Wacholder mit Rotkraut und
Kartoffelklößen nach schwäbischem Familienrezept
Nachspeise: Kürbiswaffeln mit glasierten Apfelspalten

Nataly, 37 Jahre, Werbetexterin, Hexe:

Menü ‚Sternenfänger-Dinner‘
Vorspeise: Sardellen-Haschée auf einem Bett von Chicorée mit kleinen Dinkelbroten
Hauptspeise: Knusprige Sterne aus Bohnen-Kichererbsenteig auf
Brennesselgemüse in Gorgonzolasoße
Nachspeise: Macadamia-Panna-Cotta-Mond auf Blätterteigwolken

Ein Koch für gewisse Stunden

Ein Koch für gewisse Stunden

DMAX, Dienstag, 23.09. um 09:00 Uhr

Es kann jeden treffen – immer und überall. Fast überall. Genauer gesagt: Im Supermarkt. Denn hier wartet ein gut aussehender, sexy Chefkoch auf seine nichts ahnenden, neuen Schüler. Sein Plan: Er überrascht Menschen beim Einkaufen, erkundigt sich nach deren Einkaufsliste für das Abendessen und schlägt vor, einfach mit nach Hause zu kommen und Hand anzulegen. Hier zaubert er dann an das geplante Gericht einen Hauch von Haute Cuisine und verleiht so selbst dem alten Familienrezept eine ganz besondere Note.

Ein Koch für gewisse Stunden

Ein Koch für gewisse Stunden

Carolyn

Es kann jeden treffen – immer und überall. Fast überall. Genauer gesagt: Im Supermarkt. Denn hier wartet ein gut aussehender, sexy Chefkoch auf seine nichts ahnenden, neuen Schüler. Sein Plan: Er überrascht Menschen beim Einkaufen, erkundigt sich nach deren Einkaufsliste für das Abendessen und schlägt vor, einfach mit nach Hause zu kommen und Hand anzulegen. Hier zaubert er dann an das geplante Gericht einen Hauch von Haute Cuisine und verleiht so selbst dem alten Familienrezept eine ganz besondere Note.