Essen bei Zahnschmerzen

„Dental Food“ heisst das Kochbuch von Dr. med. dent Eva Schaefers – Die erfahrene Zahnärztin sowie Köchin aus Neigung und Leidenschaft, wird in ihrer Praxis immer wieder mit den Seufzern von Patientinnen und Patienten konfrontiert: „Ach, Frau Doktor, was kann ich überhaupt noch essen?“

Das kann doch nicht sein, dachte sie sich, der wahre Genuss liegt schließlich nicht im Verzicht! Und so hat sie sich hingesetzt, nachgedacht und in ihrer Küche ausprobiert, was auch Patienten mit Multiband-Apparaturen, Implantaten, Kombiniertem Zahnersatz, Parodontitis oder gar in Übergangssituationen nach akuten therapeutischen Maßnahmen nicht nur schmeckt, sondern beim Kochen und Essen Genuss verschafft.

In zehn Kochepisoden stellt sie nicht nur raffinierte Rezepte vor, die sicher auch denen schmecken werden, die keine Probleme mit den Zähnen haben, sondern erzählt darüber hinaus amüsante Geschichten zu den Rezepten und deren Hobbyköchen.

Das interessante Buch hat 144 Seiten mit farbigen Bildern und kostet jetzt 3 Euro, statt 14,95 vorher. Hier versandkostenfrei bestellen: 978-3-86541-359-8

Eva Schaefers ist in der Berliner Kochszene bekannt, da viele Köche zu ihr gehen.

POLETTOS Kochschule

RBB, Samstag, 24.10., 12:45 – 13:15 Uhr

Es wird herbstlich in ‚POLETTOS Kochschule‘, denn auf dem Speiseplan steht ein italienischer Schmorbraten, der im Norden Italiens gerade während der kälteren Jahreszeit gerne zubereitet wird. Das Gericht hat sich Cornelia Poletto für ihren heutigen Gast ausgesucht. Der ist ein echtes Nordlicht, auch wenn die meisten Fernsehzuschauer Ulrich Pleitgen vor allem als Arzt aus Thüringen kennen. Der Schauspieler verkörperte den Doktor Kleist in der gleichnamigen ARD-Serie.

Bei Cornelia Poletto muss der gebürtige Hannoveraner seine Fähigkeiten in der Küche unter Beweis stellen. Dabei zeigt die Sterneköchin, worauf man bei einem Schmorgericht achten muss.

Volle Kanne – Service täglich

ZDF, Dienstag, 21.07., 09:05 – 10:30 Uhr

Heute zu Gast im Studio: Kabarettist Ludger Stratmann. Nach einer Banklehre studierte der gebürtige Verler Humanmedizin in Bochum und Essen und unternahm dabei bereits erste kabarettistische Versuche. Ende der 80er Jahre ließ er sich zunächst in Bottrop mit einer Praxis für Allgemeinmedizin nieder. Doch bald darauf sollte ein neuer Lebensabschnitt beginnen: 1995 tritt er auf eigener Bühne in Essen mit verschiedenen kabarettistischen Programmen unter dem Motto ‚Doktor Stratmanns Heiteres Medizinisches Kabarett‘ auf. Seit 2002 widmet sich Stratmann ausschließlich seiner Bühnentätigkeit – im Theater und im TV. Dabei nimmt er Praxisalltag, Patienten, Ärzte-Kollegen und die Politik wortreich auf die Schippe.

Top-Thema: Kaufsucht
Einfach lecker: Bandnudeln mit Garnelen in Curry
Kochen mit Armin Roßmeier
PRAXIS täglich: Brustkrebs – es kann auch Männer treffen
Reportage: Königskinder von Dänemark

Volle Kanne – Service täglich

ZDF, Montag, 08.06., 09:05 – 10:30 Uhr

Heute zu Gast im Studio: Schauspielerin Ellen Schwiers. Die gebürtige Stettinerin gilt als großartige Theater-Schauspielerin.
1949 gab sie ihr Filmdebüt. Unter den mehr als 40 Filmen, die sie vor allem in den 50er- und 60er-Jahren drehte, waren ’08/15′, ‚Anastasia, die letzte Zarentochter‘ und ‚Helden‘. 1982 gründete Ellen Schwiers ihr eigenes Tournee-Theater ‚Das Ensemble‘, welches mehrfach ausgezeichnet wurde. 2000 tourte sie als Mutter Courage in Brechts ‚Chronik aus dem Dreißigjährigen Krieg‘ durch Deutschland und krönte damit ihr über 50-jähriges Bühnenjubiläum. An der Seite von Axel Milberg ist Ellen Schwiers derzeit in der ZDF-Serie ‚Doktor Martin‘ zu sehen.

Top-Thema: Abzocke mit Klingeltönen
Einfach lecker: Hähnchen mit Frischkäse-Tomatenfüllung – Kochen mit Armin Roßmeier
PRAXIS täglich: Prostatakrebs-Früherkennung
Tier & Wir: Urlaubszeit – wohin mit dem Haustier?
Medizin: Wenn Babys tot geboren werden
Service: TÜV-Test Kinderspielplätze
Rückblick: Die Rumpelkammer – Fernsehen in der DDR

Kaffee oder Tee?

SWR, Dienstag, 17.02., 17:05 – 18:00 Uhr

Tagesgespräch – Was meinen Sie?
17.05 Uhr
Gute Reise: Klosterurlaub in Südkorea
17.15 Uhr
Tagesthema: Was Sie schon immer über Karneval wissen möchten
17.20 Uhr
Mit Prof. Dr. Werner Mezger, Volkskundler
Wilhelma Geschichten: Heute: Schlange
17.30 Uhr
Abenteuer Haushalt: Besser Kochen: Hering-Salate
Mit Susanne Hornikel
17.35 Uhr
Daheim im Südwesten – Damals und heute: Der Wilhelma-Doktor
17.45 Uhr
Mit Dr. Wolfram Rietschel, Tiera

Deutsches Weininstitut kürt besten Sommelier: Pietro D’Alto

Zwei renommierte Wettbewerbe des Deutschen Weininstituts (DWI) wurden am 29. Oktober 2007 entschieden: Der beste Sommelier und Gewinner des Deutschen Weinkellnerwettbewerbs heißt in diesem Jahr Pietro D’Alto aus Porto Ercole. Bis vor sieben Monaten hat er noch in der „Vila Vita“ Hotel und Residenz Rosenpark in Marburg gearbeitet.

Den 2. Platz in diesem Wettbewerb errang der 25jährige Stefan Doktor. Er arbeitet als Sommelier im „Bollants im Park“, Bad Sobernheim. Den 3. Rang belegte Eduardo Capurro aus Brühl.

Den ersten Platz beim 23. Juniorenwettbewerb für Nachwuchskräfte in Gastronomie und Handel errang Melanie Layer, 23jährige Restaurantfachfrau im „Fährhaus Munkmarsch“ auf Sylt. Die 20jährige Kerstin Giczi belegte den 2. Platz. Sie arbeitet als Trainée im BASF-Business-Hotel René-Bohn in Ludwigshafen. Daniel Kiowski, Restaurantfachmann im Arabella Grandholte in München, errang den 3. Platz.

21 Weinkellner bzw. Sommeliers sowie 22 Auszubildende und junge Mitarbeiter aus Gastronomie und Handel hatten sich den Wettbewerben gestellt, die am 28. und 29. Oktober 2007 im Dorint Sofiltel Pallas Wiesbaden stattfanden. Von den Teilnehmern wurden zum Teil sehr spezielle Kenntnisse über die typischen Rebsortenmerkmale deutscher Weine, die Strukturdaten zum Weinbau und Weinmarkt, die Weinbereitung und das Weinrecht erwartet. Darüber hinaus mussten die Teilnehmer in vergleichenden Degustationen deutsche Weine und andere internationale Weine erkennen und u.a. nach Anbaugebieten, Jahrgängen und Rebsorten bestimmen.

Die Finalisten stellten sich abschließend einer speziellen Fachbefragung durch die Jury. Die Sieger erhielten als Preise Stipendien, Raritäten aus der Schatzkammer des Deutschen Weininstituts, Seminargutscheine und weitere wertvolle Sachpreise.

Das Deutsche Weininstitut führte den Juniorenwettbewerb in enger Zusammenarbeit mit dem Verband der Serviermeister, Restaurant- und Hotelfachkräfte (VSR) und den Weinkellnerwettbewerb mit der Sommelier-Union Deutschland durch. Während die Sommelierunion und der VSR vor allem die Jury stellte, gehören Vorbereitung, Durchführung und Finanzierung der Wettbewerbe zu den Aufgaben des Deutschen Weininstituts.

www.deutscheweine.de

North Carolina hat den schönsten Strand der USA

Die Entscheidung ist gefallen: Der schönste Strand der Vereinigten Staaten liegt in North Carolina. Ocracoke Island auf der Inselkette der Outer Banks wurde von Dr. Stephen Leatherman, vielen auch als Doktor Beach bekannt, im diesjährigen Wettbewerb um den schönsten Strand Nordamerikas zur Nummer eins gewählt. Es ist das erste Mal, dass ein Strand, der nicht in Florida oder auf Hawaii liegt, an erster Stelle in der Wertung steht.

Mehr als 650 amerikanische Strände werden jährlich von Leatherman, Professor an der Florida International University, unter die Lupe genommen. Bewertet werden 50 verschiedene Kriterien, unter anderem die Wasserqualität, Zugänglichkeit und Sicherheit der Strände. Ocracoke Island besticht durch seinen unberührten, feinen Sand, das klare Wasser und den ganzjährigen Sonnenschein. Die Insel ist nur mit der Fähre zu erreichen.

Die diesjährige Wertung der Top 10-Strände ist unter www.drbeach.org zu finden. Allgemeine Informationen zu Ocracoke Island unter www.ocracokevillage.com , zu North Carolina unter www.northcarolinatravel.de

Kochen mit Joachim Wissler

Für die Sendung am kommenden Samstag schaut sich die VIP-LOUNGE bei der Media Night um, die im Rahmen des Medienforums NRW in Köln stattfindet. Andrea Grießmann trifft dort Promis aus der Medienbranche.

Kochen mit Wissler
Sternekoch Joachim Wissler verrät in der VIP-LOUNGE Tipps und Tricks.
Sein heutiges Rezept: Wildsaibling auf Zuckererbsen mit Spargelsalat und gegrillter Melone.

Player’s Night beim World Team Cup
Hier treffen sich nicht nur Spieler und prominente Gäste, hier wird auch der Fair-Play-Pokal an den fairsten Spieler verliehen. Die VIP-LOUNGE schaut den prominenten Gästen über die Schulter – wer bekommt hier den Fair-Play-Pokal?

Doktor Stratmann
Wie sich Doktor Stratmann fit hält, was seine Lieblingsmusik ist und was er in seiner Freizeit macht – dies hat er der VIP-LOUNGE verraten.

Diamanten
Zu Besuch in der Diamantenstadt Antwerpen – kleine VIP-LOUNGE-Klunkerkunde.

Udo Walz
Der Starfriseur berät die VIP-LOUNGE-Fashion-Reporterin.

WDR, Samstag, 27.05., 22:30 – 23:00 Uhr

Federweißer

„Er ist gesund, weil reinigend und entgiftend“ – auf diesen einfachen Nenner bringt es Dr. med. Anselm Graf von Ingelheim, Facharzt für Allgemeinmedizin, Spezialist für biologische Medizin und Präsident der „Internationalen Gesellschaft für Homöopathie und Homotoxikologie e. V.“ Gemeint ist ein Getränk, das nur kurze Zeit Saison hat und dann wieder bis zum nächsten Jahr vom Markt verschwindet: Federweißer. Der Rheingauer Wein-Doktor, wie von Ingelheim respektvoll genannt wird, freut sich an dem Saison-Artikel. Und so geht es auch Maresa Breuer aus Rüdesheim am Rhein. Gemeinsam mit Freunden hat die neue Rüdesheimer Weinkönigin einen Drink kreiert, bei dem Federweißer die Hauptrolle spielt. Der „Rausch Royal“ ist ganz easy in der Zubereitung. Aus nur zwei Zutaten besteht der Stoff, von dem nicht nur Königinnen träumen. „Man nehme“ so spricht die Queen „ein Glas, das 0,2 Liter fasst, bedecke den Boden mit 0,1 Liter (circa ein halbes Schnapsglas) Cassis Likör und fülle mit Federweißer auf. Fertig ist der „Rausch Royal“. Er schmeckt erfrischend und macht Lust auf einen heißen Herbst.

Lust auf „Rausch Royal“ und auf viele weitere besondere Begegnungen sollten alle mitbringen, die sich am letzten Wochenende im Oktober und am ersten November-Wochenende auf den Weg in die Heimat der Rüdesheimer Weinkönigin machen. Freitags ab 15.30 Uhr und Samstags und Sonntags ab 10.30 Uhr treffen sich auf dem Marktplatz Winzer und Weinfreunde, Künstler und (Keller) Kinder, Familien und vor allem Fans des schönsten aller Herbstgeschenke. Den Federweißen feiern die Rüdesheimer nun schon seit über 20 Jahren. Mit Budenzauber und vielen (oft ganz spontanen) Darbietungen, mit Zwibbelkuche und Schmalzebrote und mit ganz viel persönlichem Einsatz. Auch die Herbst-Muck ist unterwegs mit Rebenkranz und Tonscherbe, und so manches Lied erklingt in eigenwilligen, original Rüdesheimer Text-Versionen. Nach einem Besuch auf dem Marktplatz lohnt es sich, durch die Gassen zu bummeln und nach Straußwirtschaften Ausschau zu halten. Wo’s Sträußje hängt, wird ausgeschänkt: Federweißer, junge und alte Weine, begleitet von deftigen Spezialitäten nach überlieferten Hausrezepten.

„Stürmische Gärung“ heißt der Vorgang, der Most zum Federweißen adelt. Die Hefepilze treffen auf den Fruchtzucker und spalten ihn in Alkohol und Kohlensäure. Die Kohlensäure macht den gärenden, brodelnden Most spritzig – und explosiv. Innerhalb von Minuten kann in verschlossenen Transportbehältern ein Druck entstehen, der selbst Glasflaschen zum Bersten bringt. Grund dafür, die explosive Mischung nur in nicht fest verschlossenen Flaschen zu verkaufen. Zwei bis drei Tage lässt sich der Federweiße im Kühlschrank aufheben. Er enthält neben Alkohol vor allem Hefezellen, Weinsäuren, Mineralstoffe und Vitamine aus der B-Gruppe. „Ein wahrer Gesundbrunnen“, so Dr. med Anselm Graf von Ingelheim.

Und das sind die Highlights des Festprogramms:

Freitag, 28. Oktober, 18.00Uhr: „Metrogenomes“ – Orchestermusik aus der englischen Partnerstadt Sawanage

Sonntag, 30. Oktober, 10.30 Uhr: Feierliches Hochamt zum Erntedank in der St. Jakobus Kirche mit Weinkönigin, Prinzessinnen und Winzern in Tracht

Sonntag, 30. Oktober, 11.45 Uhr: Festzug auf den Markt, gefolgt von Fassanstich durch Bürgermeister Udo Grün und den Wein-Majestäten

Samstag, 5. November, 18.00 Uhr: Es spielen die Nightcaps aus Rüdesheim

Sonntag, 6. November, 18.00 Uhr: Die Herbstmuck beschließt den Markt

Weitere Infos: www.ruedesheim.de