Butler und Pool

Etwas ganz Besonderes sind Flitterwochen im „Diamonds Star of the East“. Das Fünf-Sterne-Hotel Hotel liegt im afrikanischen Sansibar und ist im Gegensatz zu beliebten Flitterwochenzielen wie den Malediven oder Seychellen ein echter Geheimtipp.

Total privat: von Butler bis Pool
„Die meisten Hochzeitsreisenden wünschen sich viel Privatsphäre, ein luxuriöses Ambiente sowie einen Traumstrand“, weiß Nina Marxen, Produktmanagerin bei dem Direktreiseveranstalter EWTC. „Im Diamonds Star of the East finden sie all das und noch viele weitere Annehmlichkeiten wie beispielsweise einen privaten Butler, privaten Pool oder ein privates Candle-Light-Dinner, das der Hotel-Koch persönlich in der eigenen Villa zubereitet und serviert“, erklärt Marxen.

Das All-Inclusive-Hotel gehört zu den „Small Luxury Hotels of the World“. Gerade einmal sieben Villen garantieren eine exklusive und ruhige Atmosphäre. Auf 100 Quadratmetern können hier Paare romantisch ihre Flitterwochen erleben und nach dem Hochzeitstrubel entspannen. Die großzügig ausgestatteten Villen kombinieren modernen Luxus und traditionelle afrikanische Architektur. Sie verfügen über einen Außenbereich mit privatem Pool und Liegemöglichkeiten im eigenen tropischen Garten.

„After-Wedding-Shooting“: Traumkulisse für Fotos
Am blütenweißen Strand stehen für die Hochzeitspaare weiße Pavillons mit Sonnenliegen bereit. Auch hier gilt: Wer es noch privater mag, schließt einfach die Vorhänge. Vor der paradiesischen Kulisse aus weißem Sandstrand und kristallblauem Meer lassen sich einmalige Aufnahmen für das Hochzeitsalbum machen. Unser Tipp für Hochzeitspaare: für das sogenannte „After-Wedding-Shooting“ Brautkleid und Anzug einpacken! Einen Fotografen kann das Hotel vor Ort vermitteln.

Sansibar: Würze für die Flitterwochen
Der Reiz des ehemaligen Handelsknotenpunktes vor der ostafrikanischen Küste ist legendär, doch Sansibar blieb bisher von den großen Touristenströmen verschont. Aus der „Gewürzinsel“ hat sich ein kultureller Schmelztiegel entwickelt. Das Meer strahlt in Türkisschattierungen, die Landschaft mit Gewürzplantagen leuchtet grün, die Märkte sind lebhaft und die Altstadt Stonetown hat mit ihrem Gassengewirr einen rauen Charme. Die Kombination aus ruhigen Stunden am Strand und spannenden Ausflugsmöglichkeiten machen Sansibar zu einem idealen Ziel für die Flitterwochen. Das Hotel „Diamonds Star of the East“ liegt direkt am Traumstrand Nungwi ganz im Nordwesten der Insel, circa 50 Kilometer vom Flughafen sowie etwa 55 Minuten von Stonetown entfernt.

Weitere Informationen, Preise und Buchungsmöglichkeit unter www.ewtc.de.

Salzburger Fachmesse „GAST Herbst“

J.HORNIG: Pure taste from Austria!

Auf der Salzburger Fachmesse „GAST Herbst“ präsentiert sich die Kaffee & Tee Manufaktur J.HORNIG vom 7. bis 11. November 2009 in Halle 2, Stand 506. Hornig bietet Premium Produkte für die gehobene Gastronomie und Hotellerie an. Im Fokus stehen die „Cream Diamonds“ und das individuelle „Private Label“ – höchster Genuss für zuhause und für das Zuhause auf Zeit.

Beim steirischen Traditionshaus stehen hochwertige Kaffee- und Teespezialitäten im Zentrum des Interesses. J.HORNIG ist ein Synonym für innovative und hochqualitative Produkte.

An die Reinheit der Rohstoffe und an die Präzision der rein heimischen Herstellung seiner Kaffee- und Tee-Spezialitäten stellt J.HORNIG höchste Anforderungen. Seit 1912 stehen die Produkte des Familienunternehmens mit Sitz in Graz für Qualität, Aromareichtum und beste Bekömmlichkeit. Das Traditionshaus führen Konsul KR Johannes Hornig und Konsulin Edith Hornig bereits in dritter Generation.

Exklusivität inklusive: Private Label
Mit dem „Private Label“ hat Hornig mehr Exklusivität im Sortiment: Spitzen-Kaffee und Premium-Tee für Firmenkunden und für die Gastronomie bzw. Hotellerie. Alle Kaffee- und Teeprodukte sind in unterschiedlichsten Verpackungsgrößen und schon ab einer geringen Stückzahl erhältlich, individuell gestaltetes Verpackungsdesign, Firmenlogo und Adressaufdruck inklusive.

Davon profitieren Gast und Gastgeber: Die Hausmarke an der Kaffee-Bar und am Frühstücksbüfett in bewährter Hornig-Qualität schafft Vertrautheit und garantiert besten Geschmack.
Einen Eindruck von den individuellen Gestaltungsmöglichkeiten des Private Labels erhalten die Besucher der „GAST Herbst 2009“ am HORNIG-Stand in Halle 2, Stand 506.

Juwelen auf dem Kaffeemarkt: Cream Diamonds
Mit Spannung erwarten dürfen die Messebesucher auch die „Cream Diamonds“, die dem österreichischen Publikum zum ersten Mal vorgestellt werden. Die Premium-Mischung in Top-Qualität bietet einen ausgewogenen Kaffee-Geschmack, der kräftig und verträglich zugleich ist. Hornig Kaffee wird durch das hauseigene Kofrosta-Verfahren weitgehend von Reiz- und Bitterstoffen befreit. Dadurch kann der Kaffee sein Aroma komplett entfalten und ist besonders bekömmlich.
Mit den „Cream Diamonds” setzt das Unternehmen J.HORNIG auf dem europäischen Kaffee-Markt neue Maßstäbe. Das Versprechen lautet: volles Aroma für Kaffee-Vollautomaten. Damit reagiert Hornig auf die sich verändernde Kaffeekultur, weg vom Filterkaffee hin zu Espresso und Cappuccino.

Die vollmundige Bohnenmischung der „Cream Diamonds” ist daher speziell für den Einsatz in Vollautomaten optimiert worden. Eine verkürzte Röstdauer und eine gemäßigte Rösttemperatur sorgen für den perfekten Bohnenhärtegrad. Ihren idealtypischen Geschmack erhalten die „Cream Diamonds” durch das Kofrosta-Verfahren. Als Espresso oder Café Crème zubereitet bilden die Kaffee-Juwelen eine starke und stabile Crema.

Bereits die Verpackung verheißt puren Genuss: Eine 1-Kilogramm-Großpackung mit Duftventil in Diamant-Form macht die hochkarätige Melange zum Erlebnis für alle Sinne.

Bioqualität im Triangle-Sachet: HORNIG Tee
Hornig Tee erfüllt höchste Ansprüche und garantiert außergewöhnliche Qualität. Das Zusammenspiel von ausgewählten Blättern, Blüten, Beeren, Früchten und Aromen ergibt eine fast unerschöpfliche Vielfalt an Blends. Strenge Qualitätskontrollen und exakte Rohstoffspezifikationen gewährleisten exklusiven Teegenuss. Alle Hornig Bio-Teemischungen tragen das restriktive EU Bio-Siegel und sind mit einer EG-Kontroll-Nummer versehen, die die Herkunft der Ingredienzen nachvollziehbar macht.

Edel und praktisch zugleich ist das innovative Triangle-Sachet, eine optimale Lösung für die Gastronomie. Der dreieckige Beutel „schwebt“ in der Tasse, lästiges Festklemmen entfällt. Das macht dem Gast das Genießen einfach. In dem großvolumigen Sachet können sich das Wasser und somit auch das Aroma optimal entfalten.

Hornig Triangle Tee gibt es in vierzehn unterschiedlichen Mischungen in praktischen und optisch ansprechenden Spenderboxen. Die Bandbreite der Sorten umfasst „Activity“ bis „Chill Out“. Das Geschmacksspektrum reicht vom klassischen Earl Grey über Rotbusch bis zum orientalischen Gewürztee Chai Latte. Neu im Sortiment ist das „Zitronensorbet“, eine ausgewogene Kräuter-Früchteteemischung mit erfrischender Zitrusnote und einem Schuss Exotik, die durch die Beigabe von Zitronenmyrte und Lemongras zustande kommt.

www.hornig.at , www.hornig-kaffee.de , www.hornig-tee.de

Geführte GenussTouren am und um den Wiener Naschmarkt

Mit geführten Genusstouren nimmt sich
GTQUR http://www.gtour.at seit kurzem jenen an, die abseits von
Großmarktware und Backwarenketten nach dem Besonderen suchen. Reinhard
Grebien, der sich selbst als „Gastrosoph“ bezeichnet, hat rund um den
Wiener Naschmarkt noch so versteckte Spezialitäten aufgestöbert und zu
themenbezogenen Touren zusammengefasst.

Im Gegensatz zum Dschungel sind am Wiener Naschmarkt zwar alle Produkte
genießbar, aber die wahren Fundstücke für Feinschmecker quer durch die
Gärten und Küchen der Welt sind dann doch so verborgen, als befände man
sich in einem kulinarischen Urwald.

Ob auf der klassischen „Naschmarkt-Tour“ mit diversen Kostproben und
Hinweisen zu lokalen und internationalen Spezialitäten oder der
„Schokospur“, einem Rundgang zu den Höhepunkten nationaler und
internationaler Schokoladenproduktion – handgefertigt, sortenrein oder
handgeschöpft – hier kommt jeder auf seine Rechnung.

Die „Tour de Cafe“ widmet sich den unterschiedlichsten Ausprägungen
Wiener Kaffee(haus)kultur, erläutert alle Fragen zum Thema Kaffee und
beschließt den Ausflug mit dem Besuch des Wiener Kaffeemuseums.

Auf der „Grand Tour“ begibt man sich auf gastrosophische
Entdeckungsreise und genießt in 10 Stationen im „Spazieren gehen“ ein
ganzes Menü. Dabei erfährt man die Vielfalt an Genussphilosophien, die
sich am und um den Naschmarkt angesiedelt haben.

Das Kennzeichen der Touren, der „Verkostlöffel“ sorgt mittlerweile nicht
nur für ein Schmunzeln sondern auch für bestes Service bei den
Standlern.

Die Touren eignen sich auch hervorragend als Geschenk: für alle jene,
„die schon alles haben“ und bei denen man sich Jahr für Jahr schwerer
tut, ein passendes Weihnachtsgeschenk zu finden…

Alle Touren der Firma „GTQUR“ finden Dienstag bis Freitag in
Kleingruppen von drei bis sechs Personen statt und sind über das
Internet auf http://www.gtour.at oder telefonisch 0699-1234 7000
buchbar.

Über GTQUR by diamonds connect
Sie haben sich gefunden, der Gastrosoph Reinhard Grebien und die
Unternehmerin Gabriele Klima, denn beide verbindet die Wertschätzung des
Traditionellen und das gleichzeitige Interesse an Neuem. Nicht den
Spezialitäten allein gilt die Aufmerksamkeit, sondern auch der
Philosophie, die den „Köstlichkeiten“ zugrunde liegt.

Über diamonds connect
Die Agentur diamonds connect mit Sitz in Wien wurde heuer von der
Unternehmensberaterin Gabriele Klima, die sich selbst als „Travelling
Business Woman“ bezeichnet, gegründet. Die „Wienerin mit Leib und Seele“
möchte mit den Touren das positive Lebensgefühl, das Wien zu geben
vermag, weiter vermitteln.

Das Motto der Agentur ist „friends in the cityT“ und als solche hat sie
sich zum Ziel gesetzt, Menschen, die in Wien leben, die Wien besuchen
oder nach Wien ziehen, eine schöne Zeit zu bereiten und sie sofort mit
der Stadt und ihren Menschen lebendig zu „connecten“.

Ladies Deluxe Monte-Carlo

Eine wahrlich luxuriöse Liaison: Das Reise-Arrangement der Extraklasse „Ladies deluxe“ dürfte die Damen der Schöpfung begeistern: Drei Tage in der Luxus- und Shopping-Metropole der Stars und Sternchen Monte-Carlo.

Das Arrangement der Monaco-Spezialisten von „Suite717“ (Exklusive Incentives & Events in Monte-Carlo – www.suite717.de ) beinhaltet alles, was Luxus-Weibchen oder die, die sich mal für ein paar Tage so richtig wohl fühlen und sich was gönnen möchten, mögen:
Exklusive Spa-Packages, Limousinen- und Helikopter-Transfers, persönlicher Shoppingguide und ein exklusives Nightlife- und Dinner-Programm – da dürften keine Wünsche offen bleiben.

Nach dem Limousinen- oder Helikopter Transfer (je nach Wunsch) vom Flughafen Nizza ins bevorzugte Hotel in Monte-Carlo wählen die Gäste für die folgenden zwei Nächte ihr Zimmer oder ihre Suite, Ausgangsbasis fürs dreitägige Abenteuer Monte-Carlo. In den Zimmern erwartet die Ladies eine ganz besondere Überraschung.

Natürlich gehört zu einer Reise für Luxusladies auch ein ganz besonders Nightlifeprogramm, mit Besuch des exklusivsten Clubs der Cote d’Azur, dem Jimmy’z, sowie Lunches und Dinners in den abgesagtesten Restaurants Monacos. „Diamonds are the girls best friends“ – deshalb darf ein Besuch beim Edeljubilier der Stars, Fred, nicht fehlen. Hier werden Sie mit einem Glas Champagner erwartet und haben Zeit, die Schätzchen ausgiebig in Augenschein zu nehmen. Deshalb nur nicht die Kreditkarte des Gatten vergessen…

Also – rufen Sie Ihre besten Freundinnen an und genießen Sie drei luxuriöse Tage im Jetset-Paradies Monaco.
Infos und Buchung unter: www.suite717.de

www.suite717.com

Weltweit wertvollster Drink in Stockholm

Das Nordic Sea Hotel in Stockholm bietet seinen Gästen seit Kurzem den weltweit wertvollsten Drink: „Diamonds on the Rock“. Denn neben 6 cl Tanqueray No. 10 Gin und Eiswürfeln gehört auch eine mit sieben Brillianten und 44 Diamanten besetzte Uhr der Firma Epoch® zum Getränk – wodurch sich auch der Preis des Drinks von 23.450 SEK (ca. 2.583 Euro) erklärt.

Der Lady Chronograph Diamond NLO mit einem Gesamtgewicht von 0,50 Karat wird nur in limitierter Auflage hergestellt. Das Nordic Sea Hotel, das in der Nähe des Hauptbahnhofes mitten in Stockholms Zentrum liegt, ist dafür bekannt, seinen Gästen etwas Besonderes zu bieten: So gibt es hier auch die weltweit erste ganzjährig geöffnete Absolut Icebar, die in Zusammenarbeit der Hotelkette Nordic Hotels, dem Icehotel in Jukkasjärvi und Absolut betrieben wird.

www.nordicseahotel.se