Restaurant: Zenzakan in Frankfurt am Main

Die Ehrung „Ausländisches Restaurant des Jahres“, die vom Schlemmer Atlas bereits zum neunten Mal verliehen wird, geht in diesem Jahr an das Zenzakan in Frankfurt am Main. Ein Besuch im angesagten Zenzakan ist ein wahres Erlebnis, das alle Sinne anspricht: Bereits im Eingangsbereich werden die Gäste vom exotischen Geruch der Tonkabohne empfangen. Das exklusive, an die Feng-Shui-Lehre angelehnte Raumkonzept garantiert ein größtmögliches Level an Harmonie. Die wundervollen Speisen und der ausgezeichnete Service geben dem Restaurant den letzten, perfekten Schliff.

Unter dem Motto „Jeder Tag ist neu!“ begeistert Brian McLaren mit seiner engagierten, offenen und zuvorkommenden Art seine Gäste. Ihre Freude ist für ihn der Lohn seiner Bemühungen. Durch seine Einsatzbereitschaft und Kreativität gehört Brian McLaren unersetzlich zum Team des Gourmet-Restaurants Silberdistel im Sonnenalp Hotel in Ofterschwang, er ist quasi eine Institution im Hause. Für die Schlemmer Atlas-Jury Grund genug, ihm die Auszeichnung „Oberkellner des Jahres 2012“ zu verleihen.

Wahre Kunstwerke richtet Nicole Riechert tagtäglich auf den Tellern her. Mit filigranen Details gestaltet sie die Nachspeisen, mit denen die vorzüglichen Menüs von Christian Jürgens ihren Abschluss finden. Verzaubert von diesem letzten Augen- und Gaumenschmaus verlassen die Gäste das Restaurant „Überfahrt“ in einem traumähnlichen Zustand. Den unerschütterlichen Ehrgeiz sowie die wunderbare Kreativität der Brandenburgerin belohnt die Schlemmer Atlas-Redaktion mit der Auszeichnung „Pâtissière des Jahres 2012“.

Die Ehrungen erfolgen traditionell im Rahmen der BUSCHE GALA. In diesem Jahr werden die Preise am 24.10.2011 im Grand SPA Resort A-ROSA Sylt überreicht.

fair-fish

25. September: fair-fish in Zürich

Im Rahmen der Messe LifeFair findet ein Workshop zur nachhaltigen Fischerei statt, mit Beiträgen von Mariann Breu (WWF), Billo Heinzpeter Studer (fair-fish) und Rolf Schatz (Dä Neu Fischer).
Sonntag, 25. September 2011, 13:30-15:20 Uhr in Zürich-Oerlikon.
Details: http://www.fair-fish.ch/aktuell

8. Oktober: fair-fish in Bremerhaven

Tagung «Wem gehört der Fisch?»: Kleinfischer unterliegen im Wettkampf mit der industriellen Fischerei, während Fischkonsum und Fischhandel stetig zunehmen. Es referieren Kai Kaschinski (Fair Oceans), Rainer Froese (IFM-GEOMAR), Francisco Mari (Evang. Entwicklungsdienst), Marc Nolting (GTZ), Gaoussou Gueye (CONIPAS, Senegal), Billo Heinzpeter Studer (fair-fish) u.a.m.
Freitag 8. Oktober 2011, 10.30-18.00 Uhr in Bremerhaven.
Details: http://www.fair-fish.ch/was-wer-wo/wo/deutschland

Voranzeige: 1. Dezember: fair-fish in Graz
Details: http://www.fair-fish.ch/was-wer-wo/wo/oesterreich

Deos im Test – Handelsmarken im Schwitzkasten

640 Frauen und Männer, 10 Männer- und vier Unisexdeodorants, sowie 40 Minuten bei
38 Grad in einem Schwitzraum: Mit Härtetests wie diesen wurde erhoben, wie
zuverlässig Deos vor Schweißgeruch und Achselnässe schützen. Die ab morgen
erhältliche August-Ausgabe des Testmagazins KONSUMENT zeigt, dass zwar
sämtliche getesteten Produkte ausreichend gegen Schweißgeruch wirken. Sechs
Produkte konnten allerdings nichts gegen die Entstehung bzw. Minderung von
Schweiß ausrichten.

Darunter finden sich zahlreiche Handelsmarken sowie auch
adidas und Dove. In Kosmetiktests erzielen preiswerte Produkte zwar oft gute
Ergebnisse, dieses Mal konnten die von dm, Lidl und Müller vertriebenen Erzeugnisse
allerdings nur wenig punkten. Rexona men Sport Defence Anti-Transpirant und
Garnier Mineral Deodorant ultra dry sind die beiden jeweils besten Deos ihrer
Kategorie und um 1,80 bzw. 1,90 Euro/100ml erhältlich.

Positiv hervorzuheben ist, dass sämtliche Deos von den Probanden als hautverträglich
bewertet wurden und diese keine Flecken auf Textilien hinterlassen.
Details zum Test gibt es online auf www.konsument.at sowie ab dem 28.7. im August-
KONSUMENT.

Ferienhaustester gesucht

Urlaubs-Bewertungen werden immer beliebter. Wer diese Bewertungen nicht nur lesen möchte, kann nun selber aktiv werden. TUI Ferienhaus sucht Ferienhaustester, die ausgewählte Ferienhäuser in sechs europäischen Ländern testen. Mit insgesamt acht Unterkünften in Deutschland, Österreich, Italien, Frankreich, Schweden und Polen startet das Projekt. Die Gäste wohnen kostenlos in einem Ferienhaus und zahlen weder Miete noch Nebenkosten. Sie tragen lediglich die Kosten für die An- und Abreise sowie die Verpflegung und Ausflüge. Mit einem kleinen Reisebericht über Lage, Komfort, Ausflugstipps und die Umgebung bewerten die Ferienhaustester anschließend ihr Urlaubsdomizil.

Je Unterkunft ist im Reisezeitraum vom 27. August bis 01. Oktober ein fester Reisetermin eingeplant. Alle Details zur Bewerbung und den angebotenen Häusern finden die Interessenten vom 13. bis 27. Juli unter tui-ferienhaus.de. Und hier ist Kreativität gefragt: Mit einem Foto und einer originellen Begründung beschreiben die Kandidaten, warum gerade er oder sie perfekter Ferienhaustester sind. Die beste Bewerbung wird mit einem kostenlosen Aufenthalt im jeweiligen Wunschhaus belohnt.

Zur Auswahl steht zum Beispiel vom 27. August bis 03. September eine Ferienresidenz in Matignon/Frankreich für 2 bis 4 Personen. Wer das Flair der Ostsee bevorzugt, kann sich vom 10. bis 17. September für die Doppelhaushälfte „Dycke Haus 2“ in Zudar auf der Insel Rügen bewerben, die Platz für maximal 6 Personen bietet. Mehr Informationen : www.gourmet-report.de/goto/TUI

Alain Ducasse

Knapp einen Monat vor der Monegassen-Hochzeit kommen immer mehr Details ans Licht. Jetzt wurde bekannt, dass Starkoch Alain Ducasse das Festbankett für das Fürstenpaar zubereiten wird.

Weniger als einen Monat vor der Traumhochzeit von Fürst Albert (53) und seiner Charlene (33) verriet Sternekoch Alain Ducasse (54) ein paar Details seines Festmenüs für die 500 Hochzeitsgäste. Im Interview sagte der Koch und Autor …

Lesen Sie den gesamten Artikel in der BUNTEN:
www.bunte.de/newsline/albert-und-charlene-sternekoch-zaubert-hochzeitsbankett_aid_25461.html

Die schwimmende Weinschule für Gäste des „Weinromantikhotel Richtershof“

Lernen muss Laune machen! Das weiß Top-Sommelier Stefan Weise aus eigener Erfahrung. Deshalb lädt der Personal Wein Trainer zur Weinschule auf sein Privatboot ein. Im Rahmen des Arrangements „Wein Duett“ schippert er die Gäste des „Weinromantikhotel Richtershof“ durch weltberühmte Weinlagen. Während die schwimmende Weinschule vorbei an sonnenverwöhnten Weinhängen gleitet, kommen die entsprechenden Tropfen ins Glas. Geankert wird an lauschigen Plätzen, die man nur vom Wasser aus erreichen kann.

Wahlweise steht auch ein Geländewagen zur Verfügung, der bei schlechtem Wetter oder bei nicht fluss-festen Weinfreunden zum Einsatz kommt. Das Arrangement schließt neben dem Wein Training an Bord und den Transfers zwei Übernachtungen mit Frühstück und zwei Wein-Erlebnis-Menüs in 3 und 5 Gängen mit korrespondierender Weinempfehlung ein. Es kann im „Weinromantikhotel Richtershof“ in Mülheim an der Mosel von Mai bis einschließlich Oktober ab EUR 485,- pro Person im Doppelzimmer gebucht werden. Details unter www.weinromantikhotel.de

Das Relais & Châteaux „Weinromantikhotel Richtershof“ ist ein 4-Sterne-Superior-Haus. Es liegt eingebettet in einer über 10.000 Quadratmeter großen Parkanlage im kleinen Weinort Mülheim an der Mosel. Das weltbekannte mittelalterliche Städtchen Bernkastel-Kues ist 5 Kilometer und die älteste Stadt Deutschlands, Trier, 35 Kilometer entfernt.

Weitere Informationen gibt’s unter Tel. 06534 94 80 oder per e-mail unter info@weinromantikhotel.de Die ganze Welt des „Weinromantikhotel Richtershof“ öffnet sich dem Besucher unter www.weinromantikhotel.de

Pierre Gagnaire nach Berlin?

„Sorry, he is french“, plauderte ein bestens gelaunter John Vanderslice ganz salopp auf der heutigen Baustellenbesichtigung, „but a very good chef“ – gemeint war der neue Küchenchef des Waldorf Astoria, das Ende des Jahres in Berlin eröffnet. Der Global Head of Luxury & Lifestyle Brands von Hilton Worldwide hielt den Namen noch geheim, aber fügte hinzu: „Er hat drei Restaurants in Paris, eines in London, Dubai und Las Vegas.“

Da kommt nur Pierre Gagnaire in Frage, obwohl der in Paris nur zwei Restaurants besitzt.

Lesen Sie alle Details zum neuen Waldorf Astoria in Berlin bei Niko:
www.nikos-weinwelten.de/home/beitrag/archive/2011/march/09/3_sterne_michelin_chef_in_berlin_waldorf_astoria/index.htm

Update: www.gourmet-report.de/artikel/337696/Pierre-Gagnaire-doch-nicht-nach-Berlin.html

Mit Alitalia nach Italien und Nord-Afrika

Nutzen Sie die wirklich vorteilhaften Preise!

ITALIEN (Steuern und Gebühren inbegriffen)
Frankfurt-Mailand
ab € 88 Hin- und Rückflug
Frankfurt-Rom
ab € 89 Hin- und Rückflug
München-Rom
ab € 89 Hin- und Rückflug
Frankfurt-Palermo
ab € 174 Hin- und Rückflug
(die Buchung dieser Flugtickets muss 28 Tage im Voraus erfolgen)

Lassen Sie sich nicht die Gelegenheit entgehen Turin und die zauberhaften Alpen ganz in der Nähe zu besuchen mit einem Direktflug von Berlin, der dreimal wöchentlich durchgeführt wird.

Nutzen Sie dieses spezielle Sonderangebot!
Turin ab € 99 Hin- und Rückflug
(Steuern und Gebühren inbegriffen)

Skipass
Außerdem bietet Alitalia, in Zusammenarbeit mit der Region Piemont, Fluggästen mit Ziel Turin exklusive Angebote in modernen, international angesehen Skigebieten sowie Unterkünfte zu wirklich überzeugenden Preisen.
Informieren Sie sich über alle Details auf der entsprechenden Seite und buchen Sie schon jetzt Ihren Urlaub im Piemont.

Casablanca NORDAFRIKA (Steuern und Gebühren inbegriffen)

München-Casablanca
ab € 289 Hin- und Rückflug
(die Buchung dieser Flugtickets muss 7 Tage im Voraus erfolgen)
Frankfurt-Kairo
ab € 320 Hin- und Rückflug
(die Buchung dieser Flugtickets muss 7 Tage im Voraus erfolgen)
Zu buchen u.a. bei Opodo

Leonardo Royal Hotel

Berlin Menü im Juli 2010 im Leonardo Royal Hotel

Die Wein & Gourmetwelten und Perfetto – Feine Kost bei Karstadt präsentieren das Berlin Menü: 5 Gänge und 5 Weine für 66 Euro. Läuten Sie den Sommer ein beim Gourmet-Barbecue auf der Terrasse des Restaurants Vitruv im Leonardo Royal Hotel

Das Leonardo Royal Hotel ist ein junges Haus mit einer gelungenen Melange aus Art Deco Stil und modernem Interior-Design. Das Flaggschiff der Leonardo Exklusivmarke Royal wurde vom Designer Andreas Neudahm gestaltet.

Alle Details kennt Nikos Weinwelt:
http://www.nikos-weinwelten.de/home/beitrag/archive/2010/june/26/berlin_menue_im_juli_2010_im_leonardo_royal_hotel/index.htm