Forschungsergebnisse zur Reduktion der Virenlast in Räumen

Die Reinigung der Innenraumluft kann ein wesentlicher Baustein sein, um das Ansteckungsrisiko in der SARS-CoV-2-Pandemie zu reduzieren. Voraussetzung ist, Qualitätskriterien werden eingehalten. Dazu gehören die zur Raumgröße passende Leistungsfähigkeit von Geräten, deren Reinigungseffizienz, Produktsicherheit, ein passender Aufstellort und die regelmäßige Wartung!

Luftreiniger mit UV Licht können eine Lösung gegen Covid19 in geschlossenen Räumen sein
„Forschungsergebnisse zur Reduktion der Virenlast in Räumen“ weiterlesen

Covid19: Luftreiniger beseitigen 90 Prozent der Aerosole in Schulklassen

Atmosphärenforscher der Goethe-Universität Frankfurt haben herausgefunden, dass Luftreiniger der Filterklasse HEPA (H13) die Aerosolkonzentration in einem Klassenzimmer in einer halben Stunde um 90 Prozent senken können. Weil damit das Risiko einer Aerosolinfektion mit dem SARS-CoV-2 Virus deutlich verringert wird, empfehlen die Wissenschaftler das Aufstellen entsprechender Luftreiniger in Klassenräumen. Die Lärmbelastung durch den Reiniger beurteilten Schüler und Lehrer überwiegend als nicht störend. Die Studie wurde als Preprint veröffentlicht, vor der Publikation in einer wissenschaftlichen Zeitschrift. (https://doi.org/10.1101/2020.10.02.20205633)

Luftreiniger
„Covid19: Luftreiniger beseitigen 90 Prozent der Aerosole in Schulklassen“ weiterlesen

Gastronomie erholt sich sehr langsam

Warten auf Gäste (Laggner Schwemme im KaDeWe Berlin)

Die Lockerungen der Corona-Schutzmaßnahmen im Mai haben wie erwartet Auswirkungen auf den Umsatz im Gastgewerbe gezeigt. Dieser lag nach Kalender- und Saisonbereinigung real um 44,9 % über den Ergebnissen von April, wie aus den Zahlen des Statistischen Bundesamtes (Destatis) hervorgeht. Aber er liegt noch 65 % unter dem Wert von Februar, dem Monat vor Ausbruch der Corona-Pandemie in Deutschland und um 64 % unter dem Wert vom Mai 2019. Die Hotels und sonstigen Beherbergungsunternehmen müssen im Vergleich zum Vorjahresmonat real 80 % niedrigere Umsätze hinnehmen, die Gastronomie – 54,6 %. (via Thomas Daily)