Gault&Millau 2022 erscheint erst im Frühjahr 2022   

Fünf Monate nach dem Beginn der Tests für den aktuellen Restaurantguide hat die Redaktion des Gault&Millau entschieden, den Erscheinungszeitpunkt des Guides in das Frühjahr 2022 zu legen. Damit tragen die Tester und Autoren den Veränderungen Rechnung, die sich in der deutschen Restaurant-Landschaft innerhalb des Jahres 2021 ergeben haben.

„Sieben Monate Corona-Lockdown scheinen uns heute schon wieder eine Ewigkeit entfernt, sie haben in der deutschen Qualitätsgastronomie vieles jedoch nachhaltig verändert. Wir wollen uns die Zeit nehmen, in Ruhe zu testen, gründlich abzuwägen und darüber nachzudenken, wie wir die gastronomische Landschaft in Deutschland in ihrer inzwischen so faszinierenden Vielfalt und Qualität – in der Spitze wie in der Breite – für unsere Leserinnen und Leser noch besser abbilden können“, erklärt Christoph Wirtz, Chefredakteur Gault&Millau.

Immer aktuell mit dem kostenlosen Newsletter von Gourmet-Report: https://www.gourmet-report.de/newsletter/ – Jetzt abonnieren! (kommt ca 1x die Woche, mit einem Klick zu kündigen)

Der Restaurantguide ist einer der zentralen Bausteine der Markenwelt von Gault&Millau, die seit der Übernahme der Lizenz durch Burda im Mai 2020 erheblich gewachsen ist. Neben der Reihe der regionalen Weinguides, dem Gault&Millau-Magazin und den Genussguides (die Empfehlungen für Essen, Trinken und Übernachten vereinen) gehört dazu die vollständig überarbeitete Onlinepräsenz www.gaultmillau.de.

Gault Millau Deutschland 2021

Immer aktuell mit dem kostenlosen Newsletter von Gourmet-Report: https://www.gourmet-report.de/newsletter/ – Jetzt abonnieren! (kommt ca 1x die Woche, mit einem Klick zu kündigen)

Print Friendly, PDF & Email
Gault Millau 2022

Zusammenfassung

Fünf Monate nach dem Beginn der Tests für den aktuellen Restaurantguide hat die Redaktion des Gault&Millau entschieden, den Erscheinungszeitpunkt des Guides in das Frühjahr 2022 zu legen.

Sende
Benutzer-Bewertung
3 (3 Stimmen)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.