Dr. Heger Ortsweine jetzt komplett

Wer das VDP.Weingut Dr. Heger und die klare Trennung zum Weinhaus Heger kennt, weiß, dass Joachim Heger seine VDP.Weine bisher auf die GROSSEN und ERSTEN LAGEN limitiert hatte. Nicht zuletzt weil es immer seine Prämisse war, Junganlagen im Ihringer Winklerberg und Achkarrer Schlossberg erst dann zu VDP.Weinen zu verarbeiten, wenn die Reben das richtige Alter erreicht haben. Bei vier Sorten – Silvaner, Weißburgunder, Grauburgunder und Spätburgunder – ist dieses Alter von mindestens zehn Jahren erreicht, um als VDP.ORTSWEIN und damit als Dr. Heger-Wein rangieren zu dürfen. Damit präsentiert Joachim Heger jetzt seine erste, gut durchdachte VDP.ORTSWEIN-Linie mit vier Weinen.

„Wir nehmen das sehr ernst, weil wir voll und ganz hinter der VDP.Klassifikation stehen und uns an diese, ebenfalls nicht ganz einfache Qualitätsstufe erst einmal heranarbeiten mussten“, so Heger, der auch VDP.Vorsitzender in Baden ist. Seine VDP.ORTSWEINE wachsen in hochwertigen, charaktervollen und traditionellen Weinbergen, die miteinander vermählt werden und dennoch das ortstypische Ihringer Terroir gut zum Ausdruck bringen. 

© Weingut Dr. Heger

Der 2019 Ihringer Silvaner zeigt sich angenehm frisch mit einer fein vegetabilen Note und einer schön balancierten Dichte am Gaumen. Weißburgunder und Grauburgunder, beide aus 2018, durften als Burgunder ein Jahr länger reifen. Zeigt sich der Weißburgunder mit subtil steiniger Kopfnote, höchst feiner Würze und einem seidigen Schliff am Gaumen, so glänzt der Grauburgunder eher durch einen geschmeidig runden Körper und eine saftige Länge. Beim Spätburgunder ist der erste Ortsweinjahrgang 2016. Die traditionelle Maischegärung sorgt, in Kombination mit dem Ausbau im Holzfass, für einen vollmundigen und langlebigen Spätburgunder, mit einer dezent würzig unterlegten Frucht von Brombeeren, Cranberries und Amarena-Kirschen, die von dezenten Lohe-Noten und einem leicht rauchigen Touch umspielt werden. 

Die Dr. Heger VDP.ORTSWEINE stehen für ein gutes Preis-Genuss-Verhältnis. Der Silvaner kostet 10,80 €, der Weißburgunder sowie der Grauburgunder belaufen sich auf 15 € und der Spätburgunder auf 16 €. Alle vier Ortsweine sind im Onlineshop des Weinguts sowie im sortierten Fachhandel erhältlich.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.