Hobbykochwettbewerb mit Christoph Rüffer**

„Goldener Tomatenkoch“ gesucht: Hobbyköche können eine Reise ins Food Valley Parma gewinnen

Christoph Rüffer
Christoph Rüffer

„Pomodoro“ ist die italienische Bezeichnung für Tomate. Ein klingender Name, denn wortwörtlich übersetzt bedeutet er so viel wie „Goldener Apfel“. Grund genug für den italienischen Tomatenhersteller Mutti, bei seinem Kochwettbewerb den „Goldenen“ – also den besten – unter den Tomatenköchen zu suchen. Die Jury ist mit dem 2-Sterne-Koch Christoph Rüffer (46) prominent besetzt. Rüffer ist Küchenchef des Hamburger Hotel-Restaurants Haerlin und stellt seine Bewertungskünste regelmäßig in der ZDF-Küchenschlacht unter Beweis. Ihn unterstützt mit Carlo Casoni (50) ein Experte auf dem Gebiet der italienischen Küche. Eine einmalige Gelegenheit also für Hobby-Tomatenköche, ihre Kreationen vor qualifizierten Augen, Nasen und Gaumen auf den Prüfstand zu stellen – und dabei noch eine Reise ins Food Valley Italiens zu gewinnen. Mit einem tomatigen Drei-Gänge-Menü sind Bewerbungen noch bis zum 8. September unter www.tomatenkoch.de möglich.

„Tomaten verleihen jedem Gericht einen ganz eigenen Charakter“, weiß Christoph Rüffer aus seinem Küchen-Alltag zu berichten. „Ich kenne kaum ein Produkt, das so variabel einsetzbar ist.“ Von der klassischen Pasta mit Tomatensauce, über eine fruchtig-herzhafte Quiche mit Geschälten Tomaten bis hin zu einem unwiderstehlich süßen Tomatensorbet mit dem Dreifach konzentrierten Tomatenmark – ein großer Facettenreichtum für das nächste Menü ist garantiert. „Mein Hauptkriterium bei der Bewertung ist, dass der köstliche Geschmack der sonnengereiften Tomaten in jedem Gang genügend zur Geltung kommt“, erklärt Rüffer und gibt noch einen Tipp: „Achten Sie darauf, die Geschmacksknospen nicht zu überfordern. Es gilt bei den Zutaten: Weniger ist manchmal mehr.“

Ihnen kommen schon die ersten Ideen, wie Sie die Mutti-Produkte schmackhaft als Vor-, Haupt- und Nachspeise einsetzen könnten? Dann bewerben Sie sich auf www.tomatenkoch.de und kochen Sie sich als Goldener Tomatenkoch 2019 ins italienische Parma. Dem Zweitplatzierten winkt ein Kochkurs in Hensslers Küche mit Übernachtung in Hamburg, der dritte Platz erhält einen Gutschein von Goldhahn & Sampson sowie eine Übernachtung in Berlin. Doch auch die Plätze vier bis sechs gehen nicht leer aus: Sie dürfen sich über ein umfangreiches Mutti-Produktpaket freuen. 

__________________

Die einzelnen Wettbewerbsphasen auf einen Blick

Phase 1: 17. Juli bis 8. September 2019

Alle (Hobby-)Tomatenköche können sich auf www.tomatenkoch.de mit ihrem Tomaten-Menü inkl. Foto bewerben.

Phase 2: 9. bis 22. September 2019

Mutti wählt die besten 16 Einsendungen aus.

Phase 3: 10. Oktober 2019 (Vorentscheid Düsseldorf), 11. Oktober 2019 (Vorentscheid Berlin)

Die Vorentscheide finden in Düsseldorf und Berlin statt. Hier kochen die Teilnehmer live ihr Tomaten-Menü. Die regionale Jury wählt jeweils drei Kandidaten, die im Hamburger Finale gegeneinander antreten.

Phase 4: 26. November 2019

Finale in Hamburg. Die sechs Finalisten kochen um den Titel des „Goldenen Tomatenkochs 2019“. Die internationale Jury entscheidet vor Ort, wer mit seinem Tomaten-Menü gewinnt.

Bewerben Sie sich und kochen Sie sich als Goldener Tomatenkoch 2019 ins italienische Parma. Dem Zweitplatzierten winkt ein Kochkurs in Hensslers Küche mit Übernachtung in Hamburg, der dritte Platz erhält einen Gutschein von Goldhahn & Sampson

Print Friendly, PDF & Email

Summary

Bewerben Sie sich und kochen Sie sich als Goldener Tomatenkoch 2019 ins italienische Parma. Dem Zweitplatzierten winkt ein Kochkurs in Hensslers Küche mit Übernachtung in Hamburg, der dritte Platz erhält einen Gutschein von Goldhahn & Sampson

Sende
Benutzer-Bewertung
0 (0 Stimmen)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.