Von einer Vision zum Spitzenwein Gran Masetto

Endrizzis Premium-Rotwein Gran Masetto wird zehn Jahre alt. 

Als die Familie Endrici erstmals ihren Gran Masetto gekeltert hat, hat so mancher die Idee des Teroldego mit „Appassimento“ hinterfragt. Die Familie hat dennoch immer an diesen Wein geglaubt. Im Jubiläumsjahr 2017 wurde bei einer internationalen Probe nun anlässlich des Meraner Weinfestival sein großes Reifepotential unter Beweis gestellt. Mastersommelier Alessandro Scorsone, der auch für den exklusiven Weinkeller sowie den Empfang internationaler Gäste im Amtssitz des italienischen Ministerpräsidenten, Palazzo Chigi, verantwortlich ist, moderierte diese Probe. Wein-Experten reisten aus ganz Europa dafür an.

Seit 2003 keltert Familie Endrici diesen Wein, der ausschließlich aus selektionierten Teroldego-Trauben gewonnen wird. Die Weinstöcke dafür wachsen in den klassischen Erziehungsformen Trentiner Pergel und Guyot. Nach der Ernte wird das hochwertige Lesegut ein zweites Mal handverlesen. Ein Teil davon trocknet dann für mehrere Monate bis Weihnachten in kleinen Kisten, damit sich eine weitere natürliche Konzentration von Aromen und Zucker von nahezu 35 Prozent vollziehen kann. Nach dieser Trocknung, die in Italien Appassimento genannt wird, gären die entrappten Trauben bei einer maximalen Temperatur von 10 Grad Celsius, um in der Folge mit dem Grundwein aus ungetrockneten Trauben vermählt zu werden. Ziel ist es, den Gran Masetto immer trocken auszubauen. Um eine natürliche Ausgewogenheit zu erreichen, reift er deshalb zwanzig Monate in Barriques und noch viele Monate in der Flasche, bevor er in den Verkauf kommt.

Das Ergebnis ist ein leuchtend rubinroter Rotwein. Am Gaumen zeigt sich der Wein konzentriert und weist Noten reifer, dunkler Beeren, Vanille und Röstaromen auf. Das lange Finish zeigt die Klasse dieses Weins deutlich. Der Wein ist eine empfehlenswerte Speisenbegleitung zu würzigen Wildgerichten, dunklem Fleisch und Käse. Aktuell findet man den Jahrgang 2013 im Handel.


Hinter der Premium-Linie Masetto, bestehend aus Rot-, Weiß- und Schaumweinen, steht nicht nur kompromisslose Qualität, sondern vor allem auch eine geniale Idee. An der Spitze findet man den Gran Masetto. Dieser Wein sorgt regelmäßig mit vielen Auszeichnungen für Furore. Der edle Süßwein Masetto Dulcis sowie der Masetto Privé, ein Trentodoc pas dosé, der acht Jahre auf der Feinhefe reift, ergänzen die Spitze der Masetto-Linie. Eine Stufe darunter stehen zwei weitere spannende Weine: der Masetto Due, eine autochthone Rotwein Cuvée, die kein Holz gesehen hat und der Masetto Doré, ein im Barrique aus ungarischer Akazie ausgebauter Chardonnay. Den Einstieg in die Masetto-Linie bieten der Masetto Bianco und der Masetto Nero – Cuvées, die man jeden Tag genießen kann. Bis heute interpretieren die Endricis ihre Masetto-Weine mit „Querdenken“ und Leidenschaft. Im Übrigen ist diese Linie nach der Località Masetto benannt, in der sich das Familienweingut seit seiner Gründung vor 130 Jahren befindet. Aus besten Trauben gewonnen, ist jeder einzelne von ihnen außergewöhnlich und besonders, dabei jedoch ganz unverkennbar Endrizzi.

Die Auszeichungen für Gran Masetto:
Mundus Vini: Jahrgang 2007 – Bester europäischer Rotwein 2011 – Goldmedaille / Gilbert & Gaillard Wine Guide: Club 90+ (92/100) / Vini buoni d’Italia: 4 Sterne und ein „Golden Star“ / Selezione del Sindaco 2012: Jahrgang 2009 – Goldmedaille / Meraner Weinfestival 2013: Goldmedaille / Il Golosario 2014: „Top Hundred“ / Guida Bibenda: 5 Trauben / Veronelli: 3 Stelle (91 Punkte) / I Vini buoni d’Italia: 4 Sterne und eine Krone / L’Espresso: 4 bottiglie / Gambero Rosso: 2 bicchieri rossi / Luca Maroni: 90

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar verfassen