Was Spitzenköche nach Dienstschluss anstellen

Konzentriert am Herd – so kennen wir unsere deutschen Köche. Doch was tun sie eigentlich in ihrer knappen Freizeit? Wo holen sie sich neue Energien zurück, um dem Druck und den langen Arbeitszeiten standzuhalten? Wo findet das eigene, das private Leben statt?

DER FEINSCHMECKER hat sich auf die Suche nach Köchinnen und Köchen gemacht, die besonders außergewöhnliche Hobbys pflegen. Und ist fündig geworden.

In der aktuellen Oktober-Ausgabe werden Herdmeister einmal ohne weiße Kochjacke, Löffel und Töpfe vorgestellt: So erzählt etwa Nelson Müller („Schote“, Essen) von seiner Leidenschaft als Soulsänger, Michael Kempf („Facil“, Berlin) outet sich als Sammler von Lackschuhen und Einstecktüchern, Iris Bettinger („Reuter“, Rheda-Wiedenbrück) als Papageienfreundin.

Und wer wusste schon, dass Hans Haas („Tantris“, München) in seiner Freizeit aus Karkassen und Knochen Kunstwerke schnitzt und den Künstlernamen Jean Lapin trägt?

DER FEINSCHMECKER aus dem Hamburger JAHRESZEITEN VERLAG ist jetzt im Handel erhältlich und kostet 9,95.

Print Friendly, PDF & Email
Sending
User Review
0 (0 votes)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.