Karibisch kochen

Neue Website mit Infos zu den Aromen, Rezepten und Online-Spiel „Cook It!“ – Mirko Reeh: „Mein Lieblingsrezept ist Keshi Yena. Die Hauptzutat ist Gouda.“

Eine kulinarische Reise in tropische Gefilde bietet die karibische Küche, die nicht nur feurig, sondern überraschend oft auch mild und leicht daherkommt. Der europäische Einfluss der Einwanderer hat viele uns altbekannten Zutaten in die Karibik gebracht und einen interessanten Mix mit einheimischen Aromen und Gewürzen entstehen lassen.
Die niederländische Karibikinsel Aruba widmet dem Thema Kochen nun unter www.aruba.de/cook-it eine eigene Website. Diese gibt neben leckeren, einfachen Rezepten zum Nachkochen auch Einblick in die kulinarischen Traditionen der Insel.

Mit von der Partie ist der Frankfurter Starkoch Mirko Reeh, der kürzlich vor Ort selbst in die Kochtöpfe schaute: „Mein Lieblingsrezept ist Keshi Yena. Dies ist das Nationalgericht von Aruba und leicht nachzukochen. Übersetzt bedeutet dies gefüllter Käse. Die Hauptzutat ist Gouda – in Aruba mindestens so beliebt, wie bei unseren niederländischen Nachbarn. Hühnchen, Gemüse, Oliven, Kapern und noch einiges mehr werden in einem ausgehöhlten Käselaib gebacken. Sehr gehaltvoll, aber eben ein richtiger und leckerer Sattmacher.“ schwärmt der Hesse.

Das Rezept zum Download sowie ein interaktives Online-Spiel auf der Webseite zeigen Schritt für Schritt wie es geht. Zudem gibt es einen karibischen Kochkurs bei Mirko Reeh zu gewinnen.

Das Thema Essen ist in Aruba allgegenwärtig. An den elf Kilometer langen weißen Sandstränden reihen sich mehr als 230 Restaurants. Das nur 30 mal 9 Kilometer große Eiland hat eine der größten Restaurantdichten der Karibik – neben der traditionellen arubanischen Küche finden sich Spezialitäten-Restaurants nahezu jeder Richtung: von Italienisch über Indonesisch, von Fine Dining bis Finger Food.

Das zur Gruppe der ABC-Inseln in der Niederländischen Karibik zählende Aruba liegt etwa 40 Kilometer vor der Küste Venezuelas. Die Insel lockt mit ganzjährig angenehmen Temperaturen (durchschnittlich 28°C), elf Kilometer langen, weißen Stränden und kristallklarem Wasser. Auf Arubas Vorzüge machen internationale Auszeichnungen aufmerksam: 2012 haben die Nutzer der Bewertungsplattform Tripadvisor den Eagle Beach zum zweitschönsten Strand der Welt gewählt. Das Scuba Diving Magazine zählt Aruba zu den TOP Wrack-Tauch-Gebieten der Welt. Ob Tauchen, Wandern, Sonnenbaden, Shopping oder Kasino-Besuch – jeder findet hier sein persönliches Programm.

www.aruba.de

Print Friendly, PDF & Email
Sende
Benutzer-Bewertung
0 (0 Stimmen)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.