Kulinarische Safari im St. Regis Mardavall Mallorca Resort

  Fünf Michelinsterne auf einen Streich genieβen, bei der Zubereitung zuschauen, mit dem Chef de Cuisine und anderen Gästen in lockerer Atmosphäre plaudern und dann, mit einem guten Glas Wein in der Hand, zum nächsten Gang weiterschlendern: so gestaltet sich die Küchensafari im St. Regis Mardavall Mallorca Resort, die am 24. Juni 2012 zum zweiten Mal stattfindet. Dabei treffen die Gäste beim Rundgang durch Garten, Restaurant und Küche auf die Stationen der Küchenchefs Witzigmann, Jürgens, Fabbri, Hauser, Fosh und Kahl und auf deren Spezialitäten des Abends. Dazu gehören Hors d’oeuvres wie die Jakobsmuschel mit Harra, Curry und Risotto, der mediterrane Loup de Mer, das Dreierlei vom Ibérico Schwein, die Lammschulter Capeletti mit gehobeltem Pecorino und Saubohnen, die Kartoffelkiste mit schwarzen Trüffeln, die Fischvariation aus dem Mittelmeer und ein Dessertbüffet.

 

Die Menüstationen im Überblick:

  • Thomas Kahl – Restaurant Es Fum im St. Regis Mardavall Mallorca Resort

Hors d’o euvres: Cappuccino von Steinpilzen und Wagyu-Ochsenschwanz, Jakobsmuschel mit Curry und Risotto, Variationen der Bloody Mary

  • Eckart Witzigmann Mediterraner Loup de Mer à la Witzigmann

  • Karlheinz Hauser – Gourmet-Restaurant Seven Seas im Süllberg in Hamburg

Dreierlei vom Ibérico-Schwein Joselito , Spitzkohl, Pimientos de Padrón, flüssige Polenta und Hojiblanca Olivenöl

  • Marcello Fabbri – Gourmet-Restaurant Anna Amalia im Hotel Elephant in Weimar

Lamms chulter Capeletti mit gehobeltem Pecorino und Saubohnen

  • Christian Jürgens Gourmet-Restaurant Überfahrt im Seehotel Überfahrt in Rottach-Egern – Kartoffelkiste mit schwarzen Trüffeln

  • Marc Fosh, Restaurants Simply Fosh, Tasca de Blanquerna und Misa Braseria – Fischvariation aus dem Mittelmeer

 

Gäste der kulinarischen Safari werden ab 19.00 Uhr mit Cava und Hors d’oeuvres empfangen, ab 20.00 Uhr beginnt dann die kulinarische Rundreise. Der Preis pro Person beträgt 199 € und beinhaltet neben den Gerichten der Küchenchefs alle Getränke für den Abend. Reservierungen für das Event im St. Regis Mardavall Mallorca Resort, Telefon +34-971-629 629, mailto:kristin.hillmann@stregis.com , http://www.stregis.com/mardavall .

 

Hintergrundinformation zu den Köchen:

 

Christian Jürgens

Gourmet-Restaurant Überfahrt im Seehotel Überfahrt in Rottach-Egern

Christian Jürgens zählt zu den zehn besten Köchen Deutschlands. Im Gourmetrestaurant Überfahrt kocht der mit zwei Michelin-Sternen gekrönte Spitzenkoch seit 2008 und beglückt dort die Gaumen vieler Genießer in der wunderschönen Kulisse des Tegernsees. Seine Küche ist ehrlich, offen u nd lebendig. Christian Jürgens begann seine Karriere 1984 mit einer Kochlehre in Bad Homburg. Danach machte er Halt in den besten Restaurants Deutschlands, unter ihnen das Tantris in München, die Residenz von Heinz Winkler in Aschau, Jörg Müller auf Sylt oder das Restaurant Augerbine von Eckart Witzigmann. In seiner Kochschule Genusswerkstatt Überfahrt verwöhnt Christian Jürgens interessierte Feinschmecker auf ganz besondere Art: er weiht sie persönlich ein in die Geheimnisse der hohen Kochkunst. Der Spitzenkoch darf stolz auf 19 Punkte im Gault Millau und auf zahlreiche andere Auszeichnungen verweisen.

 

Eckart Witzingmann

Der Koch des Jahrhunderts

Der Österreicher Eckart Witzigmann wurde in den besten Häusern der Welt ausgebildet und sein herausragendes Talent wurde von den Besten seines Faches gefördert. Paul Bocuse, Roger Vergè, die Brüder Troisgros und besonders Paul Haeberlin haben das außergewöhnliche Talent Witzigmann’s bei seiner einzigartigen Karriere unterstützt. Neben seinen Aufenthalten in Frankreich sammelte Eckart Witzigmann internationale Erfahrungen in den renommiertesten Häusern der Welt. Dazu zählen die „Operakällaren“ in Stockholm, das „Cafe Royal“ in London oder der „Jockey Club“ in Washington D.C. Witzigmann verbrachte insgesamt 13 Jahre im Ausland, bevor er sich 1971 daran machte mit dem Münchner „Tantris“  die Revolution der Küche in Deutschland einzuleiten. 1978 eröffnete er sein eigenes Lokal, die legendenumwobene „Aubergine“ in München, die 1979 als erstes Lokal in Deutschland die begehrten drei Michelin-Sterne erhielt. Als der französische Restaurantführer „Gault Millau“ 1994 Eckart Witzigmann zum „Koch des Jahrhunderts“ kürte, reihte er sich in die Riege der größten lebenden Köche ein. Diese Auszeichnung wurde vor ihm nur an drei andere Meister verliehen: Paul Bocuse,  Joel Robouchon und Fredi Girardet. Auch heute ruht sich Eckart Witzigmann nicht auf seinen Lorbeeren aus: neben der Patronage im Hangar-7 Restaurant Ikarus von Red Bull ist er erfolgreicher Kochbuchautor und Gastronomieberater rund um den Erdball.

 

Marcello Fabbri

Gourmet-Restaurant Anna Amalia im Hotel Elephant in Weimar

Im Alter von neun Jahren machte Marcello Fabbri seine ersten Erfahrungen in der Hotelküche seiner Tante Maria in Rimini. Schnell wuchs bei ihm die Begeisterung für die Kunst des Kochens und er begann mit 13 Jahren seine Ausbildung auf der staatlichen Kochschule in Rimini. Nach dem offiziellen Unterricht jobbte Marcello in Riminis bestem Restaurant Caffé delle Rose bei Gino Angelini, heute einer der besten italienischen Köche in Los Angeles. Berufliche Stationen führten Marcello von Rimini nach Mailand zu Gualtiero Marchesi, nach Sardinien und nach München zu Mario Gamba, der damals zwei italienische Spitzenrestaurants eröffnete. Von der bayerischen Landeshauptstadt kam er im Oktober 1993 nach Weimar ins traditionsreiche Hotel Elephant. Als Küchenchef des Restaurants „Anna Amalia“ machte er in Gourmet- und Feinschmeckerkreisen bald von sich reden und führte das Gourmetrestaurant an die Spitze der Restaurants in den neuen Bundesländern.

Der Feinschmecker wählte es mit 4F zu den zehn besten ausländischen Restaurants in der Bundesrepublik, der Gourmetguide „Gault Millau“ belohnte Fabbris Küche mit hervorragenden 17 Punkten und der Guide Michelin zeichnete Marcello und sein Team mit Sommelier Roman Drobeck im November 2011 zum neunten Mal in Folge mit dem begehrten Michelin-Stern aus.

 

Karheinz Hauser

Gourmet-Restaurant Seven Seas auf dem Süllberg in Hamburg

Karlheinz Hausers Kochkunst wird seit vielen Jahren von den relevanten Gourmet-Instanzen prämiert. Der „Guide Michelin“ hat ihn mit einem Stern ausgezeichnet, der „Prix Culinaire d’Europe“ hat ihn prämiert und regelmäßig ist Hauser im „Feinschmecker Guide“ und dem „Gault Millau“ vertreten. Bereits vierzehn Mal wurde er mit dem begehrten „Five Star Diamond Award“ für „hervorragende Leistungen im Luxussegment“ ausgezeichnet. Seit 2002 lässt Karlheinz Hauser das Wilhelminische Gebäude-Ensemble auf dem Hamburger Süllberg in neuem Glanz erstrahlen. Sein Gourmet-Restaurant Seven Seas bietet eine exzellente klassisch-französisch geprägte und mit Einflüssen der sieben Weltmeere akzentuierte Küche, die seit 2003 mit einem Michelinstern ausgezeichnet ist. Entscheidend geprägt hat ihn Eckart Witzigmann. Nach seiner anschließenden Zeit bei Gerd Käfer, mit dem er Caterings und Bankette auf der ganzen Welt ausrichtete, führte ihn sein Weg nach Berlin. Als Küchendirektor und gastronomischer Leiter des Hotels „Adlon“ organisierte er große Bankette für nationale und internationale Prominenz und richtete hochkarätige Diners im Schloss Bellevue sowie dem Bundeskanzleramt aus. Im Frühjahr 2002 zog es den Spitzengastronomen nach Hamburg. Seitdem führt er den kompletten Betrieb des Wilhelminischen Hotel- und Restaurant-Ensembles auf dem Süllberg.

 

Marc Fosh

Restaurants Simply Fosh, Tasca de Blanquerna und Misa Braseria

Marc Fosh zählt zweifelsohne zu den kreativsten Kochtalenten in Europa. Seine kulinarische Karriere begann er 1981 im Greenhouse Restaurant in London, im Anschluss ging es in das Sternerestaurant Chelsea Room im Carlton Tower Hotel. Seine Leidenschaft, neue Gerichte zu entdecken, führte ihn nach Spanien. Hier entwickelte er seinen eigenen Kochstil mit frischen und hochwertigen Produkten. Das Ergebnis ist eine einfache Küche mit reinen Geschmäckern und tiefen Aromen. 2002 erkochte der Engländer als Küchenchef des Read’s Hotel in Santa Maria als erster Brite einen Michelin Stern auf Mallorca. Nach 14 Jahren hinter dem H erd machte er sich selbständig. Zum gastronomischen Multikonzept Fosh Food gehören heute die Restaurants Simply Fosh, Tasca de Blanquerna und Misa Braseria, eine Kochschule, eine eigene Produkt-Linie, Catering und Yacht-Belieferung.

 

Thomas Kahl

Gourmet-Restaurant Es Fum im St. Regis Mardavall Mallorca Resort

Nach seiner Ausbildung startete der Österreicher Thomas Kahl seine berufliche Laufbahn in München, wo er mit 22 Jahren bei Hans Haas im Restaurant Tantris – ausgezeichnet mit zwei Sternen im Guide Michelin und 19 Punkten im Gault Millau – als Chef de Partie kochen durfte. Drei Jahre später zog es ihn über den Atlantik nach New York: Im stadtbekannten Restaurant Danube war er zwei Jahre lang unter Executive Chef Mario Lohninger als Sous Chef tätig. Es folgten Stationen bei Pierre Gagnaire in Paris und nach der Küchenmeisterprüfung auf der Stromburg von Johann Lafer, wo er ein Jahr als Kochschulenleiter tätig war, bevor er drei Jahre als Küchenchef das Restaurant Le Val d’Or führte. Seit Februar 2009 ist Thomas Kahl Küchenchef im Restaurant Es Fum, das im November 2011 mit einem Michelinstern ausgezeichnet wurde. Der klassischen Basis in der Küche bleibt Thomas Kahl zwar erstmal treu, zum Beispiel beim traditionellen Ansetzen einer Sauce, interpretiert diese dann aber mit neuen Zubereitungs- und Garmethoden neu, entwickelt raffinierte Kombinationen und würzt das ganze mit einer Prise Experimentellem. Thomas Kahl ist Gastgeber der Küchensafari 2012.

 

Print Friendly, PDF & Email
Sending
User Review
5 (1 vote)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.