Dirk Hoberg

Dirk Hoberg aus Osnabrück fühlt sich in seinem prämierten Restaurant in Konstanz sehr wohl

Mit 29 Chef eines Gourmetrestaurants, mit 30 schon einen Michelin-Stern – Dirk Hoberg, der Küchenpatron im Konstanzer Hotel Riva, muss auf seinem Berufsweg als Koch alles richtig gemacht haben. Dabei lag die Leidenschaft fürs Kochen keineswegs nah: Er wuchs als Sohn eines Finanzbeamten-Ehepaars in Osnabrück auf. Von seiner Mutter hat er rein gar nichts gelernt, was das Kochen angeht. „Meine Mutter kochte

Junk
und Convenience-Essen“, erzählt Hoberg bei einer Tasse Capuccino in der Hotel-Lounge. Weil es für die berufstätige Frau schnell gehen musste, gab’s eben Tiefkühl-Pizza.“

Lesen Sie die gesamte Geschichte über Dirk Hoberg beim Südkurier:
www.suedkurier.de/freizeit/wochenende/wochenende/Der-erste-Stern-mit-30-Der-Sternekoch-vom-Bodensee;art438476,5378620

Print Friendly, PDF & Email
Sending
User Review
5 (2 votes)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.