Stiftung Warentest,Onlineshops

Nur in zwei Läden kann man im Netz „sehr gut“ einkaufen.

Der Einkaufsbummel im Internet ist oft einfach und komfortabel, schreibt die November-Ausgabe von test. Auch die Rückgabe von gekauften Schuhen und Kleidung klappte im Test meistens „gut“. Dennoch gab es nicht für alle 13 geprüften Onlineshops gute Noten. Drei waren nur „ausreichend“.

Untersucht wurden 13 Onlineshops, darunter 3 traditionelle Versandhäuser und 3 Shops von Modemarken. Das Notenspektrum reichte von „gut“ bis „ausreichend“ und war damit fast so weit gestreut wie die Lieferzeiten der Läden. Der schnellste Shop, pm-outdoorshop.de, brauchte im Schnitt 1,8 Tage, dagegen mussten die Tester bei herrenausstatter.de bis zu 6,2 Tage auf ihre bestellten Sachen warten. Aber Geschwindigkeit allein zählte nicht – unter anderem durch Punktabzüge wegen einer unübersichtlichen Website und einem Sonderzuschlag für Nachnahme kassierte pm-outdoorshop insgesamt ein „Ausreichend“, während herrenausstatter.de durch Stärken in den anderen Disziplinen als „guter“ Vierter durchkam. Auf den letzten beiden Plätzen landeten zara.com und mango.com. Bei zara war zum Beispiel Rechnungskauf, Nachnahme und Bankeinzug nicht möglich. Mango hatte eine „mangelhafte“ Website, die wenig informativ war und umständlich zu bedienen. Als Testsieger gingen enamora.de und zalando.de hervor, auf deren Seiten man jeweils „sehr gut“ einkaufen kann. Ebenfalls „gut“ waren baur.de, herrenausstatter.de, otto.de, neckermann.de und amazon.de.

Der ausführliche Test „Onlineshops“ ist in der Oktober-Ausgabe der Zeitschrift test und online unter www.test.de/onlineshopping veröffentlicht.

Print Friendly, PDF & Email
Sending
User Review
5 (1 vote)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.