Deutscher Sekttag in der Rüdesheimer Sektkellerei Ohlig

Muttertags-Wochenende mit vielen spritzigen Überraschungen

Nur einen Tag lang feiern – das war dem Team der Rüdesheimer Traditions-Sektkellerei Ohlig einfach zu wenig. Deshalb wird der offizielle Deutsche Sekttag, der am Samstag, den 7. Mai, begangen wird, verlängert. Ein fröhliches Fest für die ganze Familie schließt sich am Sonntag an. An beiden Tagen steht im Kellereiverkauf in der Geisenheimer Straße 54 die gesamte Produktpalette zur Verkostung bereit. Im Stammhaus in der Kaiserstraße 4a finden geführte Rundgänge durch die Tankhallen und den Gewölbekeller statt. Unter fachlicher Leitung werden die Gäste in die Kunst und die Geheimnisse des Sekthandwerks eingeweiht. Für den Transfer zwischen beiden Betriebsstellen steht eine Pferdekutsche bereit. Zu Fuß geht man 5 Minuten – immer geradeaus, ohne Steigung. Damit es auch den kleinen Gästen nicht langweilig wird und die Großen in aller Ruhe zuhören, probieren und sich austauschen können, ist für Kinderbetreuung gesorgt. Hunger und Durst haben keine Chance, denn es gibt Leckereien aus der Küche von Matthias Böhler sowie eine Kuchenauswahl und verschiedene Kaffee-Spezialitäten aus dem Cafe am Dom in Geisenheim. Und dass alle Sektspezialitäten aus dem Haus verkostet werden können, das versteht sich ganz von selbst.

Live Musik für alle
Am Samstag startet das Programm um 15.00 Uhr. Wie jedes Jahr gibt es auch Live-Musik – bis in die Nacht hinein. Von 15.00 bis 19.00 Uhr ist Frank Diefenbach alias „Funky Frank“ zu Gast. Dann kommen die „Bad Boggie Cowboys“ und heizen den Gästen ein. Die sechs „Jungs“ haben’s drauf. Von Elvis Presley bis AC/DC ist alles drin. Hits und Klassiker aus Rock, Blues, Soul und Country – in immer neuen, überraschenden Versionen. Ab 22.00 Uhr tritt DJ Stefan in Aktion, und dann geht’s ab auf der Tanzfläche. Fortsetzung folgt am Sonntag. Gleich nach dem Ausschlafen um 11.00 Uhr gibt’s was ins Glas und was aufs Ohr. Die „Erbacher Kisselbach Stelze‘“ bringen viel gute Laune und tolle Musik mit. Da freut sich nicht nur Mutti, denn schließlich ist ja heute ihr großer Tag. Um 17.00 Uhr ist Schluss mit lustig, und der Tanzboden wird wieder eingepackt – bis zum nächsten prickelnden Event.

Mit dem Anspruch, Sekte von hoher Qualität zu produzieren, gründete Anton Ohlig 1919 die „Rheingauer Schaumweinkellerei Ohlig & Co“ in Rüdesheim am Rhein. Seither werden in Familien-Traditon Spitzensekte produziert nach dem Motto: „Es ist nicht alles Sekt was perlt, aber unter Sekt gibt es Perlen.“ Der Tradition verschreiben sich die Nachkommen bis heute und stellen bereits in der vierten Generation mit Erfahrung und handwerklichem Können Sekte von höchster Qualität her. Auf den Deutschen Sekttag 2011 freut sich das gesamte Team der Sektkellerei Ohlig.

Verkostung und Unterhaltungsprogramm: Geisenheimer Straße 54, Rüdesheim am Rhein
Stammsitz und Kellerführungen: Kaiserstraße 4a, Rüdesheim am Rhein
Weitere Infos: Tel. 06722 300 10, Fax: 06722 300 113; e-mail: info@ohlig-sekt.de
Website: www.ohlig-sekt.de

Print Friendly, PDF & Email
Sende
Benutzer-Bewertung
5 (1 Stimme)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.