TEST Flachbildfernseher

Flachbildfernseher: Nur wenige sind für Fußball „gut“ geeignet

Der Verkauf von Flachbildfernsehern boomt, doch gerade bei der bevorstehenden Fußball-EM dürften viele Geräte enttäuschen. Gerade mal drei von 23 untersuchten Modellen geben schnell bewegte Szenen „gut“ wieder, schreibt die Stiftung Warentest in ihrer aktuellen Ausgabe der Zeitschrift test.

Insgesamt bekamen nur acht Geräte das Testurteil „Gut“, trotz Preisen von meist 1000 bis 2000 Euro. Nach wie vor schwächeln viele Fernseher beim klassischen analogen PAL-Fernsehen, das auf die große Auflösung hochgerechnet werden muss.

Ein weiterer Schwachpunkt sind oft die eingebauten Lautsprecher. Nur fünf Fernseher klingen „gut“, die meisten „befriedigend“, drei sogar nur „ausreichend“.

Untersucht hat die Stiftung Warentest auch die Unternehmensverantwortung der TV-Hersteller. Dabei konnten fünf der zwölf Unternehmen beweisen, dass sie sich deutlich für Soziales und Umwelt einsetzen. Von diesen sind Grundig und Loewe aber als Einzige „stark engagiert“.

Der ausführliche Test findet sich in der Mai-Ausgabe der Zeitschrift test. Im neu gestarteten Produktfinder unter www.test.de/fernseher sind die Testergebnisse von 68 Flachbildfernsehern abrufbar.

Sende
Benutzer-Bewertung
0 (0 Stimmen)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.