Thomas Neeser mit neuen Menüs im Lorenz Adlon in Berlin

Neue Menüs im „Lorenz Adlon“ nach der Sommerpause
Mit Wiedereröffnung des „Lorenz Adlon“ nach der Sommerpause am 30. August 2005 präsentiert das Sternerestaurant am Brandenburger Tor eine komplett neue Menükarte mit raffiniert-zeitgemäßen sowie klassischen Kreationen. Küchenchef Thomas Neeser hat erlesene, auf die Saison abgestimmte Menüs komponiert. Neu ist, dass neben den traditionellen Menüs die Gerichte auch r la carte angeboten werden wie Rehrücken im Pfifferlingscrepemantel mit glasierten Essigkirschen und Selleriesoufflé (40 Euro) oder Sankt Petersfisch in der Zucchiniblüte gebraten auf kaltem Sauerampfermousse mit Zitronen-Vanillesoße und Tomatenkompott (44 Euro).

Die feine französische Küche im Lorenz Adlon bietet zwei aromenreiche Menüs. Das siebengängige „Le Menu Dégustation“ offeriert als raffinierten Hauptgang ein Gebratenes Filet vom Wagyubeef mit geschmolzener Gänsestopfleber, zweierlei Soßen und sautierten Steinpilzen sowie als Fischgang einen Gebratenen Atlantik Steinbutt mit Champagnerbutterschaum, Selleriecanelloni und Herbsttrüffel. Die außergewöhnlichen Zutaten machen jedes Menü zu einer besonders exquisiten Feinschmecker-Erfahrung. Das aus fünf Gängen bestehende „Le Menu de la Saison“ etwa kombiniert einen Loup de Mer unter der Petersilienkruste mit weißem Zwiebelconfit, geschmorter Paprika und Limonenbuttersoße und verwöhnt zum Dessert mit einer Délice von Zwetschge und Topfen.

Die ausgesuchte Speisekarte bietet außerdem weiterhin die beliebte Adlon-Spezialität für zwei Personen: Caneton r la presse mit Pommes Maxime und Sauce Rouennaise, im zweiten Service die Keulen auf einem Salat mit Trüffel parfümiert (pro Person 55 Euro).

Restaurantleiter Gerhard Retter und Sommelier Arno Steguweit empfehlen zu allen Menüs die passenden Weine. Selbstverständlich ist in den verschiedenen Menüs auch exquisiter Käse vom Wagen enthalten (Menü pro Person: 115 bis 160 Euro).

Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonnabend, 19.00 bis 23.30 Uhr
Tischreservierung: Tel. 030 – 2261 – 1960 – Fax 030 – 2261 – 2222 – adlon@Kempinski.com

www.hotel-adlon.de

Opodo warnt vor neuem Trojanischen Pferd

Wie heute Nacht bekannt wurde, haben Unbekannte im Namen des Online-Reiseservice Opodo gefälschte E-Mails mit folgendem Inhalt in Umlauf gebracht: Die vorgebliche Opodo-Mail bestätigt dem Empfänger, dass seine bestellten Flug-Tickets zu einem bestimmten Preis bereits versandt wurden, und er nun umgehend die beigefügte Rechnung begleichen soll. Der Anhang in der Mail lautet „rechnung.pdf.exe.“
Die Datei lädt, wenn sie geöffnet wird, weitere Schädlinge aus dem Internet herunter und installiert sie.

Opodo bittet alle Empfänger die E-Mail mit dem Anhang „rechnung.pdf.exe“ umgehend zu löschen und entschuldigt sich für die entstandenen Unannehmlichkeiten. Opodo versichert weiterhin, dass die Reisebuchungen auf www.opodo.de durch modernste Sicherheitstechnologien geschützt sind.