David Kikillus

„Weisses Rössl“ in Kitzbühel, „Schote“in Essen, Schloßhotel „Goldschmieding“ in Castrop-Rauxel „Zin Zin“ in Düsseldorf, „Sol y Vida“ auf Mallorca. Gourmettempel, die für das Beste der Küche stehen und die jeden Feinschmecker ins Schwärmen geraten lassen. Ein Name ist mit all diesen Häusern verbunden: David Kikillus. Wenn auch nur jeweils sehr kurz.

„Der 30-jährige gilt mit seiner „Cuisine créative“ in Genießerkreisen schon längst als eine Entdeckung der kochenden Zunft. Als Sous-Chef im „Weisses Rössel“ kochte er an der Seite von 2-Sterne-Kochlegende Paul Schrott, in der „Schote“ neben Sternekoch Nelson Müller, um nur einige Namen der Küchen-Highsociety zu nennen. Und so ist es nicht überraschend, dass Kikillus sich Anfang des Jahres für den nationalen Vorentscheid der Kochweltmeisterschaft „Bocuse d`Or“ in Stuttgart qualifizierte. Seit dieser Zeit begeistert er auch als Küchenchef im „Vivre“ oder „Kochatelier – Fine Dining by David Kikillus“ die Gäste des neu eröffneten First Class Hotels „l`arrivée Hotel & SPA“ in Dortmund. Das Gourmetmagazin „Savoir-Vivre“ schreibt über ihn: „David Kikillus möchte auch kulinarisch in Dortmund nach ganz oben. Das Talent dazu hat er und den notwendigen Rahmen, was Möglichkeiten der Entfaltung am neuen Wirkungsort anbelangt, ebenfalls.“, textet Kikillus‘ PR-Agentin Flavia F***.

Aber was ist nun das Besondere an Kikillus` „Cuisine créative“? Vor allem sind es seine Liebe zu hochwertigen Produkten, viel Herzblut gepaart mit Hingabe und Begeisterung für das Handwerk und eine gehörige Portion Kreativität. Diese äußert sich vor allem darin, dass ihm spontan am Herd neue Ideen einfallen, mit denen die Gäste überrascht werden. Über seinen Stil sagt der gebürtige Dortmunder „Ein Mischung aus französischer Hochküche, die sich regionaler, mediterraner und asiatischer Stilmittel bedient“.

Kikillus Motto: „Tradition trifft Innovation“ bescherte ihm schon einige der renommiertesten Auszeichnungen: 2011 platzierte er sich unter den Top 10 des „Koch des Jahres“, 2009 gewann der Dortmunder den „Baltic Culinary Cup“ in St. Petersburg, 2008 ging er als Gewinner aus dem „Jeune Chef Award 2008“ hervor. Im gleichen Jahr wurde der Jungkoch in den Kreis der Eurotoques Chefköche berufen, wo er selten seine Mitgliedsbeiträge zahlte. Darüber hinaus darf er zwei Goldmedaillen des „Culinary World Cup“ in Luxemburg sein Eigen nennen. Trotz seiner internationalen Erfolge bleibt Kikillus gelassen: „Ich koche nicht für Sterne, sondern für meine Gäste“. Davon konnten sich auch die geladenen Prominenten bei der Verleihung des Deutschen Fernsehpreises 2011 in Köln überzeugen.

Besuchen Sie David Kikillus im „Kochatelier – Fine Dining by David Kikillus“, welches bereits nach wenigen Wochen zum besten Restaurant Dortmunds und einem der Besten Deutschlands gekürt wurde.

www.larrivee.de

Richtig Klasse würden wir es finden, wenn David Kikillus seine Schulden bei Suhaila Awachi bezahlen würde, die er seit 2008 abstottert! Gourmet Report berichtet laufend über die Angelegenheit und den schnellen Arbeitswechsel nach Lohnpfändungen des David Kikillus: www.kochmesser.de/component/name,david-kikillus/option,com_gourmet/task,article/Itemid,327/id,17232

Auch die Mitgliedschaftbeiträge bei den Eurotoques zahlt Kikkillus seit Jahren nicht! Auch die ETs würden sich freuen, wenn er nicht nur mit seiner Mitgliedschaft prahlt, sondern auch Beiträge zahlt!

August 2012: Mittlerweile hat David Kikillus seine Schulden bei Suhaila Awachi bezahlen lassen.
*** Nun schreibt uns seine exklusive Society Presse Dame Flavia F. aus Hamburg, sie möge nicht mehr mit Herrn Kikillus in Verbindung gebracht werden, da er Ihre Honorare nicht bezahlt. Deswegen haben wir den Nachnamen jetzt unleserlich gemacht. Frau F*** ist damals sehr aggressiv gegen uns vorgegangen und warf uns Rufmord vor.

Übrigens, im l’arivee ist David Kikillus auch schon nicht mehr. Jetzt ist er Partner vom sympathischen Cristiano Rienzner in Berlin geworden. GR berichtete, siehe Archiv: www.kochmesser.de/component/name,David-Kikillus-und-Cristiano-Rienzner/option,com_gourmet/task,article/id,342728

ARD-Buffet

ARD, Mittwoch, 24.02., 12:15 – 13:00 Uhr

Zuschauerfragen zum Thema: Männermedizin: Erektionsstörungen und Hormone
Experte: Dr. Lutz Wesel, Männerarzt

Kochen: Wochenthema: Indische Currys

Vincent Klink bereitet heute zu: Weißes Bohnen-Curry mit Staudensellerie und Datteln

Rezept: Weißes Trüffelrisotto mit Kürbis, Ziegenkäse und Bittermandeln

Rezept von Francesco Apreda

Name: Francesco Apreda
Geboren: 18. Januar 1974
Seit 2004: Restaurant Imágo
2008: 1 Michelin Stern

Weißes Trüffelrisotto mit Kürbis, Ziegenkäse

und Bittermandeln

Für das Risotto:
480 g Reis „Vialone Nano“
1 gehackte Zwiebel
200 g Kürbis
50 ml Weißwein
40 g Trüffelbutter
80 g Ziegenkäse
20 g Schnittlauch
50 g Bittermandeln (geröstet
und gesplittert)
Olivenöl Extra Vergine
Salz
Gemüsebrühe

Zubereitung
Weißes Trüffelrisotto mit
Ziegenkäse und Bittermandeln

Gehackte Zwiebel und in kleine
Würfel geschnittenen Kürbis in einer
Pfanne mit Olivenöl kurz anbraten.
Den Reis hinzufügen und leicht
anrösten, dann mit Weißwein
ablöschen.
Sobald der Wein verdunstet ist, die
Mischung mit kochender
Gemüsebrühe auffüllen und salzen.
Weiterkochen lassen und
gegebenenfalls Brühe nachgeben.
Den Reis vom Herd nehmen, wenn er
noch „al dente“ ist. Ein paar Minuten
ruhen lassen, bevor er mit der
Trüffelbutter, dem Ziegenkäse und
dem Schnittlauch gemischt wird.
Anrichten
Fertiges Risotto auf Teller verteilen,
mit gerösteten und gesplitterten
Mandeln dekorieren und nach dem
Servieren am Tisch weiße Trüffel in
dünnen Scheiben über das Essen
hobeln.

European Beer Star 2009

European Beer Star 2009:

Durchgesetzt in acht Kategorien: Gold, Silber und Bronze gehen an Die Freien Brauer

Zum sechsten Mal in Folge wurde am 18. November auf der Messe Nürnberg der European Beer Star verliehen. Dieser zeichnet besonders authentische, charaktervolle, qualitativ hochwertige und unverfälschte Biere aus der ganzen Welt aus, mit dem Ziel, diesen kulturellen Schatz wieder stärker ins Bewusstsein zu rücken und zu bewahren. In diesem Jahr konnten sechs Mitgliedsbrauereien der Freien Brauer in acht von insgesamt 41 Kategorien die Expertenjury überzeugen und für sich drei Mal Gold, fünf Mal Silber und drei Mal Bronze verbuchen.

„Die Auszeichnung des European Beer Stars für sechs unserer Mitglieder ist für uns eine besondere Anerkennung und eine große Ehre. Wir sind stolz, dass unsere Brauereien mit ihren regionaltypischen Bierspezialitäten die Expertenjury überzeugt haben und elf der begehrten Awards auf der Preisverleihung entgegennehmen konnten“, bringt Jürgen Keipp, Geschäftsführer der Freien Brauer, seine Begeisterung zum Ausdruck. „Die Auszeichnungen mit dem European Beer Star bringt uns unserem Ziel noch ein gutes Stück näher, die traditionelle Braukunst sowie die Vielfalt regionaler Bierspezialitäten in hervorragender Qualität zu bewahren und diese Botschaft zu transportieren“, ergänzt Christoph Barre, Geschäftsführer der Privatbrauerei Barre in Lübbecke und Sprecher der Freien Brauer.

Das Prozedere

Bereits am 9. Oktober fielen bei der Brau-Akademie Doemens in Gräfelfing bei München in einer ganztägigen Verkostung durch ein internationales, hochkarätiges und unabhängiges Expertengremium die Entscheidungen zu den Siegern: 78 Fachjuroren – überwiegend Brauer, Biersommeliers und Journalisten – gaben in einer Blindverkostung mit der Bewertung der sensorischen Eigenschaften und des Genusses ihre Stimme ab.

Aus jeder Kategorie wurden die besten drei Bierspezialitäten ausgewählt, die die jeweiligen Sortenkriterien am besten erfüllten und geschmacklich sowie qualitativ reihum überzeugten – prämiert wurden sie mit Gold, Silber und Bronze. Eingereicht wurden insgesamt 836 Bierspezialitäten von lokalen, regionalen, überregionalen und weltweit aktiven Brauereien in 41 Kategorien – das ist eine Steigerung um 22 Prozent im Vergleich zum Vorjahr und macht somit den European Beer Star zur weltgrößten Bierverkostung.

Der European Beer Star wird veranstaltet vom Verband Private Brauereien Deutschland, vom Verband Private Brauereien Bayern und der Association of Small and Independent Breweries in Europe (S.I.B.). Partner sind die Brau-Akademie Doemens und der Fachverlag Hans Carl, unterstützt wird der Award außerdem von der BayWa Agrar, der Barth-Haas Group und Rastal. Der Wettbewerb richtet sich an Brauereien aus der ganzen Welt, die sich der traditionellen, europäischen Brauart verpflichtet fühlen.

Die Freien Brauer beim European Beer Star 2009

– German Style Pilsner:

Silber: Wieninger Ruperti Pils, Privatbrauerei M.C. Wieninger GmbH & Co. GK (Teisendorf)

– European Style Dunkel:

Bronze: Riegele Aechtes Dunkel, Brauerei S. Riegele Inh. Riegele KG (Augsburg)

– Mildbier:

Gold: Kleiner Mönch, Alpirsbacher Klosterbräu Glauner GmbH & Co. KG (Alpirsbach)

– South German Style Hefeweizen Bernsteinfarben:

Silber: Unser Original, Weisses Bräuhaus, G. Schneider & Sohn GmbH (Kelheim)

– South German Style Kristallweizen:

Gold: Weizen kristallklar, Alpirsbacher Klosterbräu Glauner GmbH & Co. KG (Alpirsbach)

Silber: Distelhäuser Kristall-Weizen, Distelhäuser Brauerei Ernst Bauer GmbH & Co. (Tauberbischofsheim)

Bronze: Mein Kristall, Weisses Bräuhaus, G. Schneider & Sohn GmbH (Kelheim)

– South German Style Weizenbock Dunkel

Gold: Riegele Augustus Weizen Doppelbock, Brauerei S. Riegele Inhaber Riegele KG (Augsburg)

– South German Style Weizenbock Hell

Silber: Meine Hopfenweisse, Weisses Bräuhaus, G. Schneider & Sohn GmbH (Kelheim)

Bronze: Kitzmann Weißbierbock, Kitzmann-Bräu KG

– Obergäriges Bier mit alternativen Getreidesorten:

Silber: Distelhäuser Dinkel, Distelhäuser Brauerei Ernst Bauer GmbH & Co. (Tauberbischofsheim)

Kaffee oder Tee?

SWR, Mittwoch, 16.09., 16:05 – 17:00 Uhr

Mein Grüner Daumen: Die Königin der Blumen und ihr Hofstaat
16.06
Mit Stefanie Körner, Rosengärtnerin
Filmbeitrag: Flüsse der Genüsse: Die Elbe – Weisses Gold und zartes Lamm
16.15
Kochen live am Mittwoch: Winzerbrot in Traubenform
16.24
Mit Hannes Weber, Bäckermeister und Konditor
Besser Leben: Die Heilpflanze Schafgarbe
16.50
Mit Astrid Fiebich, Heilpraktikerin

Koch Weißes Kliff

Prosieben, Dienstag, 05.08. um 16:00 Uhr

Deine Chance! 3 Bewerber – 1 Job
Koch Weißes Kliff

Erfolg oder Niederlage, Kollege oder Konkurrent, Glück oder Leid? Der Kampf um eine Lehrstelle ist ein Wechselbad der Gefühle. „Deine Chance! 3 Bewerber – 1 Job“ zeigt junge Menschen, die den ersten Schritt in einen neuen Alltag wagen, gibt Müttern die Chance, wieder ins Berufsleben einzusteigen, begleitet die Suche nach dem Traumjob im Ausland und ist dabei, wenn einer von drei potentiellen Existenzgründern in die Selbstständigkeit startet.

Golf-Turnier zur Eröffnung der „kleinsten Whisky Bar der Welt“

Golf-Turnier zur Eröffnung der „kleinsten Whisky Bar der Welt“ im Südtiroler Lichtenberg

Am 2. August eröffnet das historische Relais Hotel Weisses Rössl Lichtenberg mit einem Golf-Turnier die dritte „kleinste Whisky Bar“ im Alpenraum und darf sich von da ab als die kleinste Whisky Bar der Welt bezeichnen – „Smallest Whisky Bar on earth“.
Die Besonderheit ist nicht allein die kleinste Whisky Bar, sondern das kleine Weisse Rössl mit nur sieben Gästezimmern und Suiten in alten Mauern aus dem 15. Jahrhundert auf einem Grundriss von gerade mal 20 auf 12 Metern selbst. Davon nimmt die kleine Bar in der ehemaligen Räucherkammer mit Backofen grad mal 14 Quadratmeter ein. Dem allem noch nicht genug, befindet sich vor dem kleinen Weissen Rössl unter der majestätischen Burgruine Lichtenberg, auch der kleinste Golfplatz Südtirols. Ein 3-Loch Trainingsgolfplatz mit Teich und unter 300 Jahre alten stämmigen Palab(p)irnbäumen. Das ganze Areal im bäuerlichen Dörfchen zwischen Prad und Glurns hat sich zum Geheimtipp entwickelt, bis hin zu Golf-Events mit Musikabend. Der Rösslwirt und Südtiroler Bernhard Tschenett stürmte als der Soul-Pop Sänger „Bennett“, die italienischen Hitparaden, bevor er sich für die Wiederbelebung des „Weissen Rössls“ entschied. 16 Jahre war der alte Gasthof seiner Eltern geschlossen und dem Verfall preisgegeben. Aber das gehört heute der Vergangenheit an.

Ab August können nun auch Whisky Liebhaber sich über eine große Auswahl edelster Whiskysorten erfreuen und den Genuss ohne Reue in vollen Zügen genießen. Zuvor sollte man sich aber die Kreationen des jungen Küchenchefs Dario Di Pietrantonio munden lassen. Das Weisse Rössl ist nach grad einem Jahr der Wiedereröffnung bekannt mit seiner frischen und hausgemachten Südtiroler Küche mit mediterranem Touch. Whisky-, Golf- und Historienfans sind herzlich willkommen im revitalisierten Hotel mit den großzügigen modernen Suiten unterm Dach und Durchblick in den Sternenhimmel.

Mehr zur Eröffnung, Golfturnier und Übernachtungsmöglichkeiten unter www.weisses-roessl.bz.it oder gleich per Telefon 0039-0473-618284

Matjeswagen

Fr., 27. Juni 2008

Wildes aus Wald und Wasser: Markus Weltmann (32) ist Inhaber des Restaurants „Weißes Kliff“ in Essen. Seit Jahren stellt der Wirt auch eine Imbiss-Bude beim Essener „Rü-Fest“ auf – zwischen den obligatorischen Würstchenbuden will Markus Weltmann es in diesem Jahr mit einem „Matjeswagen“ versuchen. Und: Eine Familie aus Clausthal-Zellerfeld hat vor fünf Monaten das Restaurant „Glück Auf“ übernommen. Vater Wolfgang (64) und die Söhne Hendrik (38) und Andreas (40) betreiben schon einen Cateringservice und eine eigene Fleischerei. Das Lokal soll eine sinnvolle Ergänzung sein.

„Abenteuer Alltag – So leben wir Deutschen“
Montag bis Freitag um 16.45 Uhr, Doppelfolgen

Deine Chance! 3 Bewerber – 1 Job

29.04.2008, 16:00 Uhr
Deine Chance! 3 Bewerber – 1 Job
Real Life Doku

Koch Weißes Kliff

Ein Hauch von Sylt mitten im Ruhrpott. Das Restaurant Weißes Kliff hat sich auf Fisch spezialisiert, Muscheln hängen an der Wand und die Rechnung kommt in süßen kleinen Ministrandkörben. Küchenchef Markus Weltmann und sein Geschäftspartner Michael Fuchs haben beschlossen, eine weitere Gastwirtschaft zu eröffnen – eine mit Loungecharakter. Für die Küche wird noch dringend ein neues Teammitglied gesucht. Drei Jobanwärter wollen die Chefs von ihren Kochkünsten überzeugen.

Pro7, Dienstag, 29.04., 16:00 – 17:00 Uhr

Farbige Coffee Breaks in Villa Kennedy

Lange Gespräche oder Vorträge in abgedunkelten Räumen sorgen beim Konferenzteilnehmer vor allem für ein Bedürfnis: der Wunsch nach Frische und Abwechselung, nach allem, was die Sinne belebt und den Geist entspannt. Die Villa Kennedy hat eine kreative Antwort darauf gefunden und bietet ab sofort eine Auswahl an vier verschiedenen Kaffeepausen, die farblich aufeinander abgestimmt sind und entweder für den Vor- oder Nachmittag eingeplant werden können.

Neben Kaffee, einer Teeauswahl, San Pellegrino und Acqua Panna gibt es ganz neu zu wählen:

Vormittags (jeweils ein Auszug aus dem Angebot):
Gelb & Grün: Kiwisaft, Safran, Bananenkuchen, Mangosaft, Pistazien Panna Cotta, Gurken Espuma etc.

Blau & Violett: Preiselbeersaft, Pflaumenkuchen, Blue Curacao Panna Cotta, Blaubeer Muffins, Brombeer Milchreis, Bresaola mit Gorgonzola Creme, Blaue Kartoffelchips etc.

Nachmittags (jeweils ein Auszug aus dem Angebot):
Rot & Orange: Rote Apfeltarte, Möhren-Nuss Torte, Energy Drink, Rote Grütze mit Vanille Sauce, Orangen Cookies, Melone Süppchen, Tomaten Ciabattini mit Roastbeef etc.
Schwarz/Weiss: Schwarz und Weisses Schokoladen Mousse, Schoko Crème Brulée, Tiramisu, Schwarzbrot mit Ziegenfrischkäse, Blutwurst-Apfel Canapé, Weisses Tomaten Mousse etc.

Alle Kaffeepausen können mit einer zusätzlichen Live Cooking Station z.B. für Waffeln mit heißen Beeren, Crèpe mit Schokoladensauce etc. gebucht werden.

Der Erfolg ist vorprogrammiert, die Teilnehmer können wieder entspannt und fit aus der Pause zurückkehren und auf müde Gesichter wird ein frisches Lächeln gezaubert. Nicht nur das Auge isst bekanntlich mit: hier werden alle Sinne erfrischt und angespannte Geister dazu nach Wunsch mit Musik genussvoll zum Leben erweckt. Preis: 26,- Euro ab 15 Personen