Lena Endesfelder

Die neue Deutsche Weinkönigin heißt Lena Endesfelder und kommt von der Mosel! Als neue Deutsche Weinprinzessinnen komplettieren Mara Walz aus Württemberg und Christina Schneider aus Franken das Trio der Deutschen Weinmajestäten 2016/2017.

Strahlend und unter lautstarkem Jubel nahm Lena Endesfelder aus Mehring die Krone und zahlreiche Glückwünsche entgegen. Überzeugend und kompetent präsentierte sich die 23jährige Winzerin bereits im Vorentscheid, charmant und schlagfertig war ihr Auftreten im äußerst spannenden Finale. Damit überzeugte sie die Fachjury und gewann die Sympathien der rund 1.300 Zuschauer in der Mainzer Rheingoldhalle. Im Auftrag des Deutschen Weininstituts (DWI) wird Lena Endesfelder nun als 68. Deutsche Weinkönigin ein Jahr lang auf über 200 Terminen im In- und Ausland als Botschafterin für den deutschen Wein unterwegs sein.

„Ich bin einfach nur überglücklich“, jubelte die frisch gekürte Weinkönigin unmittelbar nach der Wahl. „Ich genieße den Moment und freue mich auf ein spannendes und ereignisreiches Jahr im Dienst der deutschen Weinwirtschaft“, sagte Lena Endesfelder, die das Studium Bachelor of Science Weinbau und Oenologie in Geisenheim bereits erfolgreich abgeschlossen hat und seither gemeinsam mit Mutter und Schwester das eigene Weingut in Mehring bewirtschaftet.

Mit ihren ausgesprochen guten weinsensorischen, rhetorischen und kommunikativen Fähigkeiten setzte sich die Kandidatin von der Mosel in mehreren Spielrunden gegen ihre fünf Mitbewerberinnen durch. Vor laufenden Kameras mussten sie beispielsweise in einer verdeckten Weinprobe die Rebsorte erkennen und dem richtigen Anbaugebiet zuordnen. In der Raterunde „Was bin ich“ galt es, mit geschickten Fragen weinbezogene Berufe herauszufinden und bei „Dingsda“ die richtigen Weinbegriffe zu erkennen, die von Kindern beschrieben wurden. Lena Endesfelder blieb dabei sehr locker, punktete mit ihrer souveränen Art und Kompetenz. Auch ihre einminütige Rede zum Thema „Weinvermarktung in China – vier Helfer für das DWI“, in die sie spontan die vier Persönlichkeiten Sepp Blatter, Papst Benedikt, David. Cameron und Stefan Raab einbauen musste, gelang ihr ganz hervorragend. Fröhlich und humorvoll hat Lena ihre letzte Aufgabe gelöst, in der Sie einen Brief an sich selbst schreiben und dem Publikum vortragen musste.

Nach sieben Jahren geht die höchste deutsche Weinkrone damit wieder an die Mosel, und Lena Endesfelder darf sich auf einen rauschenden Empfang in ihrem Heimatort Mehring freuen.

Freudig schaut auch die Württembergerin Mara Walz auf das vor ihr liegende Amtsjahr als Deutsche Weinprinzessin. Die 23jährige hat ihr Duales Studium für Weinbau & Oenologie in Neustadt bereits abgeschlossen und wird nun statt im elterlichen Weingut vor allem „am modernen Bild des Weinlands Deutschland“ arbeiten.

Glücklich zeigte sich zudem Christina Schneider aus Franken nach ihrer Krönung. „Ich kann noch gar nicht glauben, was hier gerade passiert“, sagte die 22jährige, die nach ihrem Bachelor der Psychologie den Master-Abschluss der Psychologie an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg anstrebt. Dies wird sie nun sicher gerne ein Jahr zurückstellen, um sich als Deutsche Weinprinzessin in den Dienst der Weine aus den 13 Anbaugebieten zu stellen.

"Promi Kocharena"

Vier Promis treten gegen einen Profikoch an. Für den Profi geht es darum, seine Ehre am Herd zu verteidigen. Die Promis bringen ihre Lieblingsrezepte mit – dem Profikoch natürlich unbekannt – und dürfen sich hinter dem Herd zwei Minuten von einem prominenten Kollegen helfen lassen. Ist die Kochzeit abgelaufen, zählt nur das, was auf dem Jurytisch steht. Steht dort nichts, wird auch nichts bewertet – Ausnahmen Fehlanzeige!

Jetzt neu in der „Promi Kocharena“: Als ersten Gang – den sogenannten Teamgang – müssen alle fünf Promis zusammen gegen den Profi Fingerfood für das Publikum zubereiten – und zwar auf Masse. Wer mehr Portionen zubereitet, bekommt Zusatzpunkte.

So., 19.02., 20:15, bei VOX

Tofuwabohu in der „Promi Kocharena“

Kolja Kleeberg ist mit 33 gewonnenen von insgesamt 38 Gängen der aktuell erfolgreichste Koch der VOX-„Promi Kocharena“. Die Prominenten der nächsten Ausgabe (zeigt VOX am 19.2. um 20:15 Uhr) schreckt das jedoch nicht ab: Schauspielerin Ursula Karven, Komiker Bürger Lars Dietrich, Star-Friseur Udo Walz und Moderatorin Johanna Klum wollen zeigen, dass sie genug kulinarisches Talent besitzen, um besser als der Profi zu kochen und die Jury zu beeindrucken. Und die ist bekanntlich hart, aber fair: Die Entscheidung über das leckerste Gericht liegt allein in den Händen des erbarmungslosen Restaurantkritikers Heinz Horrmann, der feinsinnigen „VITAL“-Chefredakteurin Katja Burghardt und des Gourmets und Fußballmanagers Reiner Calmund. „Ich denke, die Sendung geht in die Geschichte ein“, prophezeit Udo Walz schon zu Beginn.

Profi Kleeberg muss spontan aus den gleichen Zutaten und ohne Rezept die ausgewählten Lieblingsgerichte der Prominenten zubereiten. Die Kochzeit ist wie immer knapp bemessen und nur wer seinen Gang gewinnt, darf 3.000 Euro an karitative Zwecke spenden. Als Prominente stehen die Kandidaten ständig im Rampenlicht und sind es gewohnt, sich durchzusetzen, aber können sie gegen den Starkoch bestehen?

Wie schon Steffen Henssler in der Auftaktsendung am 8. Januar tritt der Berliner Starkoch Kolja Kleeberg im Teamgang alleine gegen alle vier Kontrahenten an. Die vier Promi-Köche harmonieren perfekt: Sie haben aus ihrer Mitte Ursula Karven als Chefköchin bestimmt, die die anderen führen soll. Kolja Kleeberg zeigt sich nicht gerade begeistert, denn die Regel besagt, dass in diesem speziellen Gang neben der Klasse auch die Masse zählt: Es gibt fünf Extrapunkte für die Seite, die mehr Fingerfood an das Publikum verteilen kann. Ob der Starkoch alleine überhaupt so viele Frühlingsrollen machen kann, wie das hungrige Publikum verlangt? Und schneidet Udo Walz mit der Schere die Kräuter genauso gut wie die Frisuren seiner Kundinnen?

Ein warmer Tofusalat soll in 20 Minuten bei Ursula Karven zubereitet werden. Die Schauspielerin ernährt sich normalerweise nicht vegetarisch, hat sie dennoch ein Händchen für den Fleischersatz? „Tofu schmeckt nicht nach Taschentüchern“, weiß „Promi Kocharena“-Kommentator Heiko Wasser. Doch Jurymitglied Heinz Horrmann ist anderer Meinung: „Ich als fleischfressende Pflanze würde sonst so etwas nur mit der Pistole am Kopf in den Mund nehmen!“ Auch abseits der Kochplätze ist die Begeisterung zunächst nicht groß, als Co-Kommentator Peter Wiese eingelegten Tofu an das Publikum verteilen möchte. „Liebe Kollegen von RTL: Ich wäre jetzt soweit, dass ich in den Dschungel könnte“, bestätigt Wasser, nachdem er die Kostprobe mit Mühe verspeist hat. Wird der zweite Gang für die Jury zur echten Dschungelprüfung? Kommt es am Ende zum Tofuwabohu?

Abseits der Kochplatten passieren ungewöhnliche Dinge: Ursula Karven möchte mit Yoga-Übungen den Druck von Kolja Kleeberg nehmen – der muss schließlich einsam gegen ein ganzes Team von Köchen bestehen. Die Schauspielerin vermutet bei Kolja Kleeberg Talente, die weit über seinen Arbeitsplatz hinausgehen: „Ein Sternekoch kann bestimmt den ‚Baum‘ machen.“ Als sie Kolja Kleeberg die Übung zwischen Topf und Pfanne erklärt, machen Bürger Lars Dietrich und Florian König spontan mit und die Open-Yoga-Runde ist eröffnet.

Johanna Klum will mit ihrem Dessert „Interpretation vom Cheesecake mit Liebe und Waldfrüchten“ punkten. Dazu hat die Moderatorin ihre Lieblingskuchenformen mitgebracht: Herzen. Weniger herzlich geht sie allerdings mit den Keksen für den Kuchenboden um, die sie beherzt mit einem Nudelholz zermürbt. „Das fällt bei dir also unter Liebe“, fragt König. Doch Klum entgegnet: „Liebe kommt bei mir selten in Verbindung mit einem Nudelholz.“ Nur 20 Minuten bleiben den beiden Kontrahenten, bis sie der Jury ihre Gaumenfreuden präsentieren müssen.

Mit 87 Prozent gewonnener Gänge ist Kolja Kleeberg der erfolgreichste Profikoch in der „Promi Kocharena“. Kann er seinen Siegeszug auch gegen die neuesten prominenten Herausforderer fortsetzen? Die „Promi Kocharena“ am 19.02.2012 um 20:15 Uhr bei VOX.

Die Menüs im Überblick:

1. Gang: Teamgang: Frühlingsrolle mit süß-saurem Dip (20 Minuten Zubereitungszeit)
2. Gang: Ursula Karven (47): Warmer Tofusalat (20 Minuten)
3. Gang: Bürger Lars Dietrich (38): Bürgerliche Graupensuppe (15 Minuten)
4. Gang: Udo Walz (67): Berliner Bulette mit Röstkartoffeln und blindem Setzei (25 Minuten)
5. Gang: Johanna Klum (31): Interpretation von Cheesecake (25 Minuten)

Am 19. Februar um 20:15 Uhr bei VOX

Lafer!Lichter!Lecker!

So, 18.10. um 10:15 Uhr zdf

Lafer!Lichter!Lecker!
Die etwas andere Promi-Kochschule

Zu Gast:
Ingrid van Bergen
Udo Walz

Dauer: 45 Minuten
Moderation: Johann Lafer und Horst Lichter

Test: Haartrockner

Haartrockner:Föhnen kann gefährlich sein

8 von 16 Haartrocknern sind insgesamt „gut“, die Mehrzahl der Geräte trocknet und frisiert „gut“. „Mangelhaft“ hingegen schneiden die Geräte von Starfriseur Udo Walz, Panasonic und Elta ab. Letzteres sollte aufgrund hoher Verletzungsgefahr vom Markt genommen werden. Zu diesem Ergebnis kommt die Stiftung Warentest in ihrer Oktober-Ausgabe der Zeitschrift test, für die sie Haartrockner mit einer Leistung von bis zu 2300 Watt getestet hat.

Beim Praxistest des Elta Germany HT 352 drang nach drei Sekunden eine 20 Zentimeter lange Stichflamme aus dem Gerät. Grund war ein Kurzschluss. Zum Brand kam es auch in der Dauerprüfung aufgrund eines blockierten Lüftermotors, außerdem kam es zum Kabelbruch. Obwohl es das GS-Zeichen (Geprüfte Sicherheit) trägt, erwies sich das 10-Euro-Gerät von Elta als hoch gefährlich.

Doch auch das 50 Euro teure Modell Bellissima P3 2200 der Serie udowalz coiffeur enttäuschte. Beim Falltest aus gerade mal 70 Zentimeter Höhe platzte das Gehäuse oder es brachen Rotorblätter des Lüfters ab. Zu Verformungen des Schutzgitters kam es beim ebenfalls „mangelhaften“ Ion Hair Dryer von Panasonic. Des Weiteren verfingen sich bei diesem Modell lange Haare im Ventilator. Ein Problem, dass auch bei Elta, Solis und dem Remington D3168 auftrat.

Das beste Modell im Test ist der Braun satinopro satin ions 2200, der in der Funktion und im Frisieren vorne lag. Wie auch zwölf andere Modelle arbeitet er mit Ionentechnologie, die unter anderem die statische Aufladung des Haares verhindern soll. Die Praxisversuche mit Ionenhaartrocknern führten oft zu weicherem Haar, bei wenigen Geräten zu voluminöserem Haar. Fast ebenso „gut“, aber günstiger: der Bosch beautixx comfort ion PHD5560 und der Clatronic HTD 3243 Profi für je 30 und 20 Euro.

Der ausführliche Bericht findet sich in der Oktober-Ausgabe der Zeitschrift test und unter www.test.de/haartrockner.

Dieter Walz

Die „kleine Odenwälder Aromatherapie“ der Edelbrennerei Walz
Special-Ausgabe der HESSEN Wochenschau,14. Mai 2009

Eine Aromatherapie der besonderen Art hat sich die Edelbrennerei Walz im Odenwald ausgedacht: Zu verschiedenen Gängen eines Restaurant-Menüs werden abgestimmte Edelbrände und Geiste geboten.

Mit diesen Events ist Dieter Walz eine Mischung aus kulinarischem Hochgenuss und unterhaltendem Infotainment gelungen, die in der Region und darüber hinaus zunehmend beliebt ist. Nur heimisches Obst und regionale Früchte werden bei der Herstellung der Produkte verwendet. Die Pflege der hohen Obstbäume, die das Landschaftsbild seit Jahrhunderten prägen, ist Walz besonders wichtig, ebenso wie das Wasser, das aus einer ausgesuchten Quelle des Odenwalds stammt. Das zeigt sich in zahlreichen Auszeichnungen, die die Erzeugnisse bei internationalen Wettbewerben und Prämierungen der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft immer wieder erhalten. Einige seiner Spezialitäten werden bei offiziellen Gelegenheiten vom Ministerpräsidenten verschenkt und sogar im Bundespräsidialamt ausgeschenkt. Walz‘ eigener Geschmack trägt maßgeblich zum Erfolg bei und lässt manche Rarität wieder aufblühen: „Für meinen Birnenbrand zum Beispiel verwende ich die Sorte Mollebusch statt der üblichen Williamsbirne. Den Geschmack von Mollebusch kenne und schätze ich seit der Kindheit.“ – Diese Special-Ausgabe der HESSEN Wochenschau und der Aktionsplattform http://www.hessen-hat-was.de stellt den Edelbrenner Dieter Walz ausführlich vor.

Das Geheimnis der Aromatherapie
Wenn Dieter Walz mit seinen Aromatherapie-Edelbränden, Geisten und Likören zu Gast in einem Spitzenrestaurant ist, sind Gäste und Küchenchefs begeistert. Zum Beispiel Jürgen Katzenmeier vom Gasthaus zur Freiheit (http://www.zurfreiheit.de ) in Reichelsheim: „Wir haben die Aromatherapie bereits vier oder fünf Mal mit großem Erfolg ausgerichtet und bieten den Event in diesem Jahr am 5. Dezember an. Die Zahl der Gäste ist dabei auf dreißig Personen limitiert.“ Walz ist bei jeder dieser Veranstaltung anwesend und erläutert dann die Geheimnisse seiner Kunst, wobei er die Edelbrände und ihre Herstellung erklärt und diese Informationen in seiner unnachahmlichen Art mit Anekdoten und unterhaltenden Details würzt. Nach welchen Kriterien werden die Speisen und Getränke zusammengestellt? Dazu Gastwirt Katzenmeier: „Das ist gar nicht leicht zu beantworten und ein wenig so, als würde man einen Dichter fragen, wie er die Wörter zusammenstellt oder einen Maler, wie er seine Farben wählt …
Insgesamt kann man sagen, dass wir entweder eine harmonische Entsprechung wählen oder eine kontrapunktische Gegenüberstellung.“ – Restaurantbesitzer und Gastwirte können sich direkt unter http://www.apfelwalzer.de über Möglichkeiten und Termine informieren, um die Aromatherapie in ihr Haus zu holen.

Auch für Zuhause: Aromatherapie im Lieferservice
Das Sammeln und Binden von Aromen ist eines der Geheimnisse aus dem Hause Walz. Dabei geht es nicht um einfaches Schnapsbrennen, sondern darum, Geschmacks-Highlights in der richtigen Abstimmung zu Menü-Gängen zusammenzustellen. Vier bis sechs verschiedene Geiste, Brände oder Liköre mit den ausgesuchten und sorgfältig destillierten Aromen des schönen Odenwaldes, nach dem Geschmack der Kunden individuell zusammengestellt und in der Original Odenwälder Aromatherapie-Kiste verpackt, geben Genießern überall auf der Welt das Gefühl, dem Odenwald ganz nahe zu sein. Die schmucken Holzkisten, in der vier bis sechs Flaschen sicher verpackt sind, werden eigens von einer Behinderten-Werkstatt hergestellt. Der Preis dieser Kostbarkeit richtet sich nach dem Inhalt. Die handgearbeitete Holzkiste kostet € 9,00, dazu kommt die vom Kunden individuell ausgewählte Füllung.

Sortenreine Apfelbrände der Spitzenklasse
In seiner Edelbrennerei verarbeitet Dieter Walz das Streuobst Odenwälder Wiesen zu Bränden, Likören, Schaumweinen und anderen Spezialitäten. Und das mit viel Erfolg: Die geistreichen Erzeugnisse haben zahlreiche Auszeichnungen bei internationalen Wettbewerben und Prämierungen der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft erhalten. Das liegt an der Qualität der Wiesen, an der professionellen Zubereitung und auch am verwendeten hochwertigen Wasser. Aktuelles Highlight sind die sortenreinen Apfelbrände von 2008, die fast alle von der eigenen Obstwiese in Glattbach stammen: Goldparmäne, Glockenapfel und Bohnapfel wurden verwertet, Rosenapfel und Landsberger Renette, Topas, Pinova, Gelber Holzapfel, Boskoop und andere. Dieter Walz kennt seine Früchtchen genau und verarbeitet nur Sorten, von deren Geschmack er selbst überzeugt ist. Manchmal sind dies seltenere, sogar vergessene Sorten. Über den Online-Shop auf http://www.apfelwalzer.de kann man die edlen Tropfen bestellen und sich über Brennereiführungen und Neuigkeiten aus dem Hause Walz informieren.

Medien und Kritiken
Am 19. April um 20.15 Uhr war Dieter Walz in der „SWR Sonntagstour“ zu sehen. Der Mann mit dem auffälligen Hut weiß immer Interessantes und Kurzweiliges zu berichten und ist in den Medien häufig präsent. Der Hessische Rundfunk hat bereits mehrmals über ihn berichtet. Außer den zahlreichen Preisen, die der Edelbrenner bereits erhalten hat, findet man immer wieder auch private Gourmets, die auf den Geschmack kommen. Der Kritiker Christoph Reisner aus Darmstadt etwa schreibt: „Lange Zeit waren Obstbrände ein Gräuel für mich. Bis ich die Produkte von Dieter Walz kennen und schätzen lernte. Ein echtes Odenwälder Original, der sortenrein Brände und Liköre produziert und dabei Wert auf regionale Rohstoffe und meisterhafte Verarbeitung legt. Besonders zu empfehlen ist der ‚Apfelwalzer‘, ein im Champagnerverfahren hergestellter Apfelschaumwein.“

Newsletter
Neben der Herstellung, dem Verkauf und der Aromatherapie bietet das Haus Walz verschiedene Seminare, Brennereibesichtigungen und Verkostungen an. Ein besonderer Service ist das Einmaischen und Destillieren von Obstbeständen, die Kunden ihm bringen. Alle Produkte sind in der aktuellen Preisliste unter http://www.apfelwalzer.de/Preisliste_aktuell_2008.pdf aufgeführt

Berühmt – die Schwarz- wälder Kirschtorte

Die Schwarzwälder Kirschtorte ist ein deutscher Klassiker und auf der ganzen Welt bekannt und beliebt. Die Sahnetorte
mit der einzigartigen Farbkombination
„schwarz-rot-weiß“ verbreitete sich in den 1930er Jahren in ganz Deutschland
und später über die ganze Welt. Die wesentlichen Komponenten sind mit Kirschwasser getränkte Schokoladenbiskuitböden,
eine Kirschfüllung, Sahne oder Buttercreme, sowie Kirschen und Schokoladenraspeln
als Verzierung. Abgesehen von der naheliegenden Theorie, dass sie aus dem Schwarzwald stammt, existieren
viele weitere Theorien zur Herkunft des Namens. Möglich ist auch, dass sich der Name der Torte an die bekannte Frauentracht
aus dem Schwarzwald anlehnt: Das Kleid ist schwarz wie die Schokostreusel,
die Bluse weiß wie die Sahne und der Bollenhut hat rote Kugeln, die stark an die Kirschen erinnern. Der Konditor
Josef Keller behauptete, die Torte 1915 im damaligen Prominentencafé Agner in Bad Godesberg erfunden zu haben. Dies lässt sich jedoch nicht zweifelsfrei nachweisen.
Nach den bisherigen Recherchen des Tübinger Stadtarchivars Udo Rauch weisen zunehmend mehr Indizien darauf hin, dass der Tübinger Konditormeister Erwin Hildenbrand die Schwarzwälder Kirschtorte im Frühjahr 1930 im Café Walz in Tübingen erfunden hat.

Rekord
Am 1. August 1999 entstand in Enzklösterle
in Baden Württemberg die größte Schwarzwälder Kirschtorte der Welt mit einem Durchmesser von 5,10 Metern. Insgesamt 340 Liter Sahne, 28 Kilogramm Mehl, 95 Kilogramm Kirschen, 1.120 Eier und 60 Liter original Schwarzwälder
Kirschwasser wurden zur größten Schwarzwälder Kirschtorte der Welt verarbeitet.

Die 4.500 Tortenstücke schmeckten
so gut, dass sie innerhalb von zwei Stunden verkauft waren. Die größte Schwarzwälder Kirschtorte ist im Guinness
Buch der Rekorde 2001 eingetragen.

Kochen mit Joachim Wissler

Für die Sendung am kommenden Samstag schaut sich die VIP-LOUNGE bei der Media Night um, die im Rahmen des Medienforums NRW in Köln stattfindet. Andrea Grießmann trifft dort Promis aus der Medienbranche.

Kochen mit Wissler
Sternekoch Joachim Wissler verrät in der VIP-LOUNGE Tipps und Tricks.
Sein heutiges Rezept: Wildsaibling auf Zuckererbsen mit Spargelsalat und gegrillter Melone.

Player’s Night beim World Team Cup
Hier treffen sich nicht nur Spieler und prominente Gäste, hier wird auch der Fair-Play-Pokal an den fairsten Spieler verliehen. Die VIP-LOUNGE schaut den prominenten Gästen über die Schulter – wer bekommt hier den Fair-Play-Pokal?

Doktor Stratmann
Wie sich Doktor Stratmann fit hält, was seine Lieblingsmusik ist und was er in seiner Freizeit macht – dies hat er der VIP-LOUNGE verraten.

Diamanten
Zu Besuch in der Diamantenstadt Antwerpen – kleine VIP-LOUNGE-Klunkerkunde.

Udo Walz
Der Starfriseur berät die VIP-LOUNGE-Fashion-Reporterin.

WDR, Samstag, 27.05., 22:30 – 23:00 Uhr

Cirrus Airlines bis zu 5 Mal täglich nach Berlin

Ab 28. April noch mehr Flüge von Saarbrücken in die Hauptstadt

Pünktlich zur Sommersaison bietet Cirrus Airlines allen Berlin-Fans freitags
noch mehr Möglichkeiten für Reisen zwischen Saarbrücken und Berlin: fünf
Verbindungen stehen zur Wahl. Der zusätzliche Flug am Freitag startet um
12.30 Uhr in Berlin-Tempelhof und erreicht Saarbrücken um 13.45 Uhr. Von der
saarländischen Hauptstadt geht es um 14.15 Uhr in die Bundeshauptstadt,
Ankunft am Flughafen Tempelhof um 15.30 Uhr.

„Im Januar haben wie den vierten Flug eingeführt, nur drei Monate danach
kommt nun ein fünfter dazu. Dieser Zusatzflug ist abgestimmt auf die
Bedürfnisse der Geschäftsreisenden, die oft freitags früher nach Hause
reisen möchten“, sagt Cirrus Airlines Geschäftsführer David Miers.

Für Wachstum auf der traditionsreichen Strecke vom Saarland nach Berlin
sorgt auch das neue Angebot „Fly & Style“ von Cirrus Airlines. Immer
Mittwochs ist im Preis des Flugtickets (222 Euro inkl. aller Steuern und
Gebühren zzgl. Ticket Service Charge) ein Haarschnitt im Salon von
Starfriseur Udo Walz im Kempinski Plaza enthalten. Bereits in der ersten
Woche seit Einführung gingen 100 Buchungen ein.

Urlaubsreisende können auch ihre Sommerreise nach Sylt und Usedom mit Cirrus
Airlines planen. Immer zweimal die Woche geht es ab Saarbrücken, Mannheim
und Berlin nach Westerland und Heringsdorf. Komplettangebote mit Flug und
Hotelübernachtung sind über nana tours zu buchen, im Internet unter
www.nana-tours.de oder telefonisch unter 06851 – 912161.

Für alle Cirrus Airlines Linienflüge gilt: Die Fluggäste erhalten attraktive
Meilengutschriften im Lufthansa-Vielfliegerprogramm Miles & More. Die Flüge
sind in jedem IATA-Reisebüro, über die Cirrus Airlines-Reservierung unter
Telefon 0180 4444 888 oder im Internet unter www.cirrus-airlines.de
buchbar.