Alexander Huber

Der Chefpatissier des Restaurants top air am Stuttgart Airport, Alexander Huber, kreiert ein Fünf-Gänge-Menü ausschließlich mit Desserts

Im April dieses Jahres qualifizierte sich der Patissier des Sternerestaurants top air, Alexander Huber, für das Finale des internationalen Wettbewerbs „Patissier des Jahres“. Dieses wird nächstes Jahr in Köln auf der Anuga, der weltgrößten Food-and-Beverage-Messe, stattfinden. Dort wird sich Huber unter den strengen Augen einer Jury, deren Präsident Pierre Lingelser aus der Schwarzwaldstube ist, mit sieben anderen Finalisten aus dem deutschsprachigen Raum messen müssen.

Der Gewinn des Vorentscheids und der Zuspruch seiner Gäste, waren für den 26-jährigen Huber, der seit dreieinhalb Jahren im top air arbeitet, Anlass genug, einen ungewöhnlichen Menüabend zu veranstalten. Und so kreierte er ein komplettes Menü, das ausschließlich aus Dessert-Gängen bestand. Freie Hand ließ ihm dabei Küchenchef Marco Akuzun, der an dem besagten Abend in der Küche nicht viel zu tun hatte. Genug zu tun hatte dagegen Restaurantleiter Ralf Pinzenscham, denn das top air war bis auf den letzten Platz ausgebucht mit Gästen, die auf diese besondere Geschmacksreise mitgenommen werden wollten. In fünf Gängen lernten sie Obst- und Gemüsesorten in ganz speziellen Kombinationen kennen. Dazu gab es ausgesuchte Weine.

Der knusprige Brokkoli kam mit grünem Apfel und Zitronengras daher, den Blumenkohl servierten Huber und sein Team mit weißer Valrhona-Schokolade, mit Mandeln und mit der vitaminreichen Yuzu, einer Zitrusfrucht. Die Passionsfrucht wurde von Kokosstreifen und Ananas und einer ausbalancierten Currysauce begleitet. Und dann kam auch noch das Gewinnerdessert aus Achern: Rote Bete, Joghurt und Limette. Zunächst marinierte Huber die Bete roh und servierte sie dann mit süß-fruchtigem Limettencrumble und hauchzartem Joghurtpapier. Alexander Huber versteht es, ein harmonisches Geschmacksbild aus Würze, Säure, Schärfe und Süße abzuliefern. „Fünf Gänge nur süß, das würde niemand durchhalten. Aber die Gäste haben sich auf etwas Neues eingelassen und das freut mich“, sagt Huber, der sein Handwerk im Bad Uracher Café Ruf gelernt hat und später in der Münchner Spitzengastronomie und in der Küche des Fünf-Sterne-Hotels „Tennerhof“ im Kitzbühel gearbeitet hat.
Seine Leidenschaft für die Gastronomie kommt bei Huber nicht von ungefähr. Seine Großeltern haben den „Löwen“ in Beuren einst zu einem angesehenen gut bürgerlichen Lokal auf der Schwäbischen Alb gemacht. Da sei er oft in der Küche dabei gewesen und habe probieren dürfen.

Damit die Gäste die vielfältigen Dessertkreationen des 26-jährigen Huber kennenlernen und genießen können, veranstaltet das top air zukünftig – und das ist einmalig in Stuttgart – vier Mal im Jahr einen Dessertmenü-Abend. Der nächste soll spätestens im September stattfinden.

Zweiter ZEIT Kochtag am 22. April 2016

Im Jahr 2016 ruft die Wochenzeitung DIE ZEIT erneut zu einem bundesweiten Aktionstag zum Thema Kochen auf. Der ZEIT Kochtag, der am 22. April 2016 zum zweiten Mal stattfinden wird, steht unter dem Motto „So isst Deutschland“ und soll möglichst viele Menschen dazu anregen, selbst zu kochen und sich mit ihrem Essen bewusst auseinanderzusetzen.

Jeder, der Spaß am Kochen hat und gutes, selbstgemachtes Essen schätzt, kann sich am ZEIT Kochtag beteiligen – sei es in Form eines privaten Kochabends mit Freunden oder durch die Teilnahme an einer öffentlichen Veranstaltung. Vereine und Unternehmen, Restaurants und Hotels in ganz Deutschland organisieren eigene Events und verbreiten damit die Idee des ZEIT Kochtags.

Über die Möglichkeiten, an dem Aktionstag teilzunehmen, informiert die Website www.zeit-kochtag.de. Eine neue Facebook-Fanpage berichtet ab sofort über Neuigkeiten vom ZEIT Kochtag und aktuelle Ernährungsthemen: www.facebook.com/ZEITKochtag.

Rainer Esser, Geschäftsführer ZEIT Verlagsgruppe: „Mit dem ZEIT Kochtag wollen wir und unsere Partner eine genussvolle, nachhaltige Esskultur in Deutschland fördern. Nach der positiven Resonanz im ersten Jahr freuen wir uns sehr auf die Fortsetzung im April 2016 – dann mit noch mehr Teilnehmern, noch mehr leckeren Gerichten, noch mehr glücklichen Gesichtern.“

Der ZEIT Kochtag wurde als gemeinsame Initiative mit dem Hausgerätehersteller Gaggenau, dem Lebensmittelhändler EDEKA sowie Slow Food Deutschland e.V. als ideellem Partner ins Leben gerufen. Beim ersten ZEIT Kochtag am 17. April 2015 fanden mehr als 250 öffentliche Veranstaltungen rund um die Themen Kochen, Ernährung und Genuss in ganz Deutschland statt. Tausende Menschen nahmen daran teil oder kochten im privaten Rahmen mit Freunden und Familie.

In Göteborg wird der Grill-Weltmeister ermittelt

Anfeuern, schnuppern und die besten Grill-Tipps mit nach Hause nehmen. Wenn am 13. und 14. Juni 2015 die Grill-Weltmeisterschaften in Heden in Göteborg stattfinden, gibt es etwas für alle Sinne zu erleben. Grillmenüs aus aller Welt können erschnuppert und probiert und der weltweit größte Grill bestaunt werden. Etwa 70 Teams aus allen Ecken der Welt werden hier in sechs verschiedenen Kategorien um die begehrten Titel kämpfen – übrigens zum ersten Mal in Schweden. Darüber hinaus werden ein Unterhaltungsprogramm sowie inspirierende Ausstellungen rund um das Grillen geboten. Der Eintritt ist übrigens gratis! Ein weiterer Pluspunkt: Die Veranstaltungsfläche Heden befindet sich mitten in Göteborg, sodass der Besuch der WM perfekt mit anderen Sehenswürdigkeiten oder dem aufregenden Nachtleben der Stadt verbunden werden kann.

Weitere Infos zur Grill-WM gibt es unter www.grillframjandet.se/world-championship-bbq-2015.

ÖKO-TEST Ostereierfarben

Die gute Nachricht: Nichts gefunden – Ostern kann stattfinden – Kleine Nörgelei: Chlorophyll kocht leicht über. Ein Hersteller sollte auf der Verpackung deshalb einen Warnhinweis anbringen

Rechtzeitig zu Ostern hat das Verbrauchermagazin ÖKO-TEST Eierfarben getestet und gute Nachrichten: Mit allen untersuchten Farben können Kinder bedenkenlos kleine Kunstwerke basteln. Einzig im Praxistest hakte es bei einigen: Sie kleckerten, verschmierten oder kochten über.

Industriell gefärbte Eier, die es im Supermarkt zu kaufen gibt, sind mit Lebensmittelfarben gefärbt und mit Schutzlacken luftdicht abgeschlossen. Anders als bei rohen Eiern müssen die Hersteller bei den gekochten nicht angeben, wie und wo die Hühner gehalten werden. Wer also lieber Ostereier aus Bio- oder Kleingruppenhaltung in die Nester legen will, sollte sie besser selbst färben. ÖKO-TEST gibt hierzu grünes Licht, denn von den elf Farbsets, die das Verbrauchermagazin ins Labor geschickt hat, waren fast alle unbedenklich. Nur in einer Farbe analysierte das Labor eine halogenorganische Verbindung.

Schwächen zeigten sich aber im Praxistest: Eine grüne Farbe bildete beim Anrühren derart viel Schaum, dass sie überkochte und nur mit viel Mühe von der Herdplatte entfernt werden konnte. Das liegt am Inhaltsstoff Chlorophyll. Dieses Problem ist allerdings bekannt und kann mit häufigem Umrühren ganz einfach behoben werden – ein Warnhinweis auf der Verpackung wäre hier aber angebracht. Eine andere Farbe im Test schmierte und kleckerte, lieferte dafür aber ein schönes Farbergebnis. Bei drei Produkten kritisiert ÖKO-TEST, dass die Farben auf der Verpackung viel intensiver leuchten als sie dann tatsächlich sind.

Das ÖKO-TEST-Magazin April 2015 gibt es seit dem 27. März 2015 im Zeitschriftenhandel. Das Heft kostet 4,50 Euro.

DIAGEO Reserve World Class

Das Global Final 2014 findet in Großbritannien statt

World Class, der weltweit größte Cocktailwettbewerb, gab heute bekannt, dass das Global Final 2014 vom 28. Juli bis 1. August in Großbritannien stattfinden wird – der Heimat, in der alles begann. Nach einjähriger Qualifikationsphase auf nationalem und regionalem Level treten im Global Final die 50 besten Bartender der Welt in innovativen Challenges an verschiedenen Orten im Land gegeneinander an. Jede Challenge erzählt eine andere Geschichte von Plätzen, Menschen und Ursprüngen. Dieses Jahr können auch zum ersten Mal Konsumenten an der World Class Global Final Week teilnehmen. Master Classes, themenbezogene Cocktail Events und die Challenges selbst bringen dem Konsumenten die feine Trinkkultur näher. Am Ende der Finalwoche steht der weltbeste Bartender 2014 fest.

Rene Bobzin

Nicht weniger als fünf exquisite Gänge stehen vom 4. bis 9. Februar 2014 im Stuttgarter Mercedes-Benz Museum auf der Menükarte. Küchenchef René Bobzin vom Gourmetrestaurant Kaiser Spa Hotel zur alten Post im Seebad Bansin auf Usedom kocht bei den Mercedes-Benz Sternennächten und verwöhnt die Gäste. Der Termin für die zweite Jahreshälfte steht ebenfalls fest: Die Sternennächte im Herbst werden vom 18. bis 30. November 2014 stattfinden.

Das Auge isst mit: Zwischen 4. und 9. Februar 2014 führt Fernsehkoch René Bobzin von der Insel Usedom Küchenregie im Mercedes-Benz Museum und bringt an sechs Abenden Kunst und Handwerk der Essenszubereitung genussvoll zusammen. Zu den Spezialitäten des Küchenchefs des Gourmetrestaurants Kaiser Spa Hotel zur alten Post auf der Ostseeinsel Usedom zählen Fisch und Krustentiere. Sie inspirieren den Küchenchef zu immer neuen Kreationen „auf klassischer Grundlage mit allen Einflüssen der Welt“, so Bobzin.

Die Kochkünste des gebürtigen Mecklenburgers finden nicht nur bei seinen Gästen großen Anklang: Im Jahr 2002 feierte der Gourmet-Führer Gault Millau René Bobzin als „Entdeckung des Jahres“ und verlieh ihm 16 Punkte im ersten Jahr seiner Tätigkeit als Küchenchef. 2005 wurde der leidenschaftliche Koch mit dem ersten Stern von Michelin für das Land Sachsen-Anhalt ausgezeichnet. Begonnen hatte René Bobzin seine kulinarische Laufbahn in Lübeck. Es folgten Stationen in Hamburg, Baiersbronn, Wertheim und Berlin sowie inspirierende Studienreisen in Malaysia und Vietnam. Seit 2010 leitet René Bobzin die Küche im Kaiser Spa Hotel zur Alten Post in Bansin auf Usedom, was ihm den Spitznamen „Postillon d’arôme“- Aroma-Übermittler – eingebracht hat.

Wie gerne Sternennächte-Besucher ihren Aufenthalt im Mercedes-Benz Museum wiederholen, zeigt ein Blick in das Gästebuch: „Es war wie immer wunderbar. Bei unserem 4. Besuch hat uns alles hervorragend geschmeckt. Wir kommen gerne wieder!“ Eine weitere Gelegenheit dazu bietet sich in der zweiten Jahreshälfte 2014: Die nächsten Sternennächte finden vom 18. bis 30. November statt.

Die Mercedes-Benz Sternennächte beginnen immer um 19 Uhr. Über den roten Teppich werden die Gäste zum Aperitif in die Cocktaillounge gebeten. Nach einem kurzen Rundgang durch die Museumsausstellung folgt das 5-Gänge-Menü in luxuriös-elegantem Ambiente. Im Preis von 136 Euro pro Person sind enthalten: Aperitif, 5-Gänge-Menü (ohne Getränke), Kurzführung sowie die exklusive Vorfahrt vor den Haupteingang des Museums. Die Sternennacht kostet mit korrespondierenden Weinen pro Person 199 Euro. Reservierungen nimmt das Mercedes-Benz Classic Kundencenter unter Telefon 0711-17-30 000 oder classic@daimler.com entgegen. Weitere Informationen unter www.mercedes-benz-classic.com/sternennaechte

Das Mercedes-Benz Museum ist täglich von Dienstag bis Sonntag von 9 bis 18 Uhr geöffnet. Kassenschluss ist immer 17 Uhr.
Anmeldung, Reservierung und aktuelle Informationen: Montag bis Sonntag von 9 bis 18 Uhr unter Telefon 0711-17 30 000, per E-Mail classic@daimler.com oder online unter www.mercedes-benz-classic.com/museum

Star Patissier – ab morgen im TV

TV5MONDE startet am 30. November um 21.00 Uhr die neue kulinarische Sendereihe „WER WIRD DER NEUE STAR­‐PATISSIER?“
Kulinarischer Wettbewerb mit französischem Flair und Prestige in 4. Folgen mit deutschen Untertiteln
jeden Samstag um 21.00 Uhr auf TV5MONDE EUROPE

Der internationale frankophone Fernsehsender TV5MONDE startet am 30. November die neue deutsch untertitelte Sendereihe „Qui Sera le prochain Grand pâtissier ?“ in seinem Programm TV5MONDE Europe. Im Rahmen von vier Sendungen, die im Wochenrhythmus jeden Samstag bis 21. Dezember um 21.00 Uhr ausgestrahlt werden, treten zehn Kandidaten unter Aufsicht einer hochkarätig besetzten Jury gegeneinander an, um der neue Star der französischen Pâtisserie-Kunst zu werden. Sie werden von vier französischen Star-Konditoren beurteilt, die zu den weltweit besten Patissiers gehören: Christophe Michalak, Christophe Adam, Pierre Marcolini und Philippe Urraca, Präsident der Meilleurs Ouvriers de France des Konditorengewerbes.

Die zehn Kandidaten werden von den derzeit erfolgreichsten französischen Konditoren vorbereitet, angeleitet, unterstützt und geschult. Die Star-Patissiers nehmen die Kandidaten während der Ausbildungsphasen in ihrem Team oder in ihrer Konditorei in Paris oder im Umland auf, um ihr Fachwissen sowie die überlieferten Methoden der regionalen Konditoreikünste – u.a. Tourtière (von Agen), Chantilly (von Chantilly), Calisson d’Aix (von Aix-en-Provence) und Tropézienne (von Saint-Tropez) – an sie weiterzugeben. Im Verlauf der Sendungen müssen sich die Kandidaten mit ihrem Wissen, ihrem handwerklichen Können und ihrer Kreativität bei verschiedenen Aufgaben gegen die Konkurrenten durchsetzen, um zu zeigen, wer der oder die Begabteste ist. Zu den Aufgaben gehören auch Prüfungen an außergewöhnlichen Orten, zum Beispiel in der prestigeträchtigen Ferrandi-Schule, im prächtigen Schloss von Chantilly und im Trianon Palace in Versailles.

Beim großen Finale am 21. Dezember müssen die beiden besten Kandidaten ein aufwändiges Buffet zusammenstellen, in dessen Mittelpunkt die Schokoladen-Meisterstücke der Kandidaten stehen werden. Die Bedingungen werden dabei dem Wettbewerb Meilleurs Ouvriers de France entsprechen. Das Buffet wird im Saal „Second Empire“ des Grand Hôtel de Paris stattfinden, wo sonst die größten kulturellen und künstlerischen Ereignisse Frankreichs stattfinden, und zwar im Beisein der bekanntesten Chefkonditoren des Landes.

Durch den Prestige-Wettbewerb bietet die neue TV-Sendereihe einen Einblick in ein komplexes Fachgebiet und in einen Beruf, der Leidenschaft und umfassende Hingabe ebenso erfordert wie beeindruckende handwerkliche Fähigkeiten und Kreativität, denn nur so kann das höchste Ziel erreicht werden: die Kombination von Ästhetik und gutem Geschmack.

Weinfest in Ligurien, Italien

Weinfest und Ausstellung in Sestri Levante – 24./25. Februar 2013

Der Naturwein wird im Februar in Sestri Levante gefeiert. Am 24. und 25. Februar gibt es für Besucher die Möglichkeit, Weinhersteller zu treffen und deren beste Produkte zu testen. Die Ausstellung „Sestri Les Vins“ im Convento dell´Annunziata bietet zudem Debatten, runde Tische und Konferenzen. Diese Veranstaltung ist Teil einer Reihe von Aktionen in Sestri Levante, die jedes Wochenende im Februar stattfinden und den Wien und die Natur in den Mittelpunkt stellen.

Weitere Informationen und den Veranstaltungskalender finden Sie unter www.sestrilevantein.eu

Cocktails bringen Sommer-Feeling nach Leipzig

Farbenfroh und abwechslungsreich, von Klassiker bis Newcomer – Cocktails bieten eine große Auswahl an geschmackvollen Kreationen und erfreuen sich großer Beliebtheit. Mixgetränke haben sich in den letzten Jahren immer mehr zu einem Massenphänomen entwickelt, neue Bars eröffnen, neue Drinks werden kreiert. Ihre Vielfalt macht Cocktails gerade im Sommer zum perfekten Getränk für nahezu jeden Anlass, ob es die Klassiker wie „Cosmopolitan“ oder „Manhattan“ sind oder ausgefallene Kreationen, die für ganz neue Geschmackserlebnisse sorgen. Tolle Stimmung ist garantiert…

Genau diese Kreationen und alles, was zum Thema Cocktails und Mixen gehört, stehen im Mittelpunkt der
28. Deutschen Cocktail-Meisterschaft 2012, die am 23. Juli 2012 im Event-Palast Leipzig stattfinden wird. Über
35 Teilnehmer aus den 12 Sektionen der Deutschen Barkeeper-Union e.V. (DBU) werden hier in einem spannenden Wettbewerb um den begehrten Titel „Deutscher Cocktail-Meister 2012“ kämpfen. Die DBU, der Berufs-Fachverband und Interessengemeinschaft der Barkeeper in Deutschland, richtet die Deutsche Cocktail-Meisterschaft seit über 20 Jahren aus, und ist auch in diesem Jahr wieder der Veranstalter. Die Schirmherrschaft über den Event hat erneut der Bundesverband der Deutschen Spirituosen-Industrie und -Importeure e.V. (BSI) übernommen.

Das Programm bietet neben dem Wettbewerb an sich auch Tastings und tolle Flairtending-Shows. Barkeeper-Profis werden ebenso zum Publikum gehören wie Hobby-Barkeeper, Inhaber von Bars, Fachleute aus der Szene-Gastronomie und natürlich auch „Endverbraucher“.

FACTS:
Veranstaltungstermin: 23. Juli 2012
28. Deutsche Cocktail-Meisterschaft 2012
Eventpalast Leipzig
15-24 Uhr
Eintritt: 12 Euro
www.dbuev.de

Florida Urlaubs-Tipps für die schönste Zeit des Jahres

Besondere Events, interessante Angebote und spannende Attraktionen werden Urlaubern auch 2012 in einem der beliebtesten Übersee-Reiseziele angeboten. Anbei eine kleine Auswahl für einen großartigen Sommerurlaub in Florida.

Kissimmee/ Silverspurs Rodeo
Schon zum 129. Mal stellen Cowboys beim Silverspurs Rodeo in Kissimmee, nur 34 Kilometer von Orlando entfernt, ihr Können unter Beweis. Richtig gehört – auch in Florida versuchen ganze Kerle Pferde und Bullen zu zähmen und nehmen an den verschiedenen Wettbewerben, unter anderem am klassischen Bareback Bronc Riding teil und das schon seit Jahrzehnten! Am 1. und 2. Juni wird das größte Rodeo östlich des Mississippi stattfinden und Urlauber wie Einheimische können an dieser uramerikanischen Tradition teilhaben.
www.silverspursrodeo.com

Florida Keys/ Hemingway Days
Vom 17. Juli bis zum 22. Juli wird auf den Florida Keys Ernest Hemingway, dem ehemaligen Einwohner Key Wests, mit mehreren Events Tribut gezollt. Eines der Highlights ist der populäre „Hemingway Look-Alike Contest“ in Hemingways Lieblingskneipe „Sloppy Joe’s“, dessen Gewinner den ehrenvollen Titel „Papa“ annehmen darf!
www.fla-keys.com/hemingwaymedia

Miami Romance Month
Der Juni steht in Miami ganz im Zeichen der Liebe. Auf alle Frischverliebten, Langvermählten, Jubelpaare und aufs innigste Verbundene warten spezielle Angebote an den schönsten Plätzen der Stadt. Nun muss man sich nur noch entscheiden – lieber eine entspannende Spa-Anwendung, ein romantisches Dinner, abrocken in einem der vielen Clubs oder die kulturellen Highlights auskosten? Die hier aufgeführte Webseite hilft bei der Entscheidungsfindung:
http://romance.miamiandbeaches.com/

Super Angebote in Fort Lauderdale
Ein Sommer mit attraktiven Angeboten erwartet alle Fort Lauderdale Urlauber. Ob Rabatte für Attraktionen wie „Butterfly World“, günstige Angebote für Taucher und Schnorchler, Spezialpreise für Touren mit den berühmten Wassertaxis oder Touren in die Everglades mit Billie Swamp Safari – für jeden Geschmack ist ein Schnäppchen dabei. Weitere Information sind auf der Website von Fort Lauderdale abrufbar: www.sunny.org/supersummer

Große Feierlichkeiten zum 4. Juli in St. Augustine
Zum Unabhänigkeitstag am 4. Juli werden in den USA und in Florida wieder zahlreiche Paraden und Feierlichkeiten stattfinden. In St. Augustine, einer der ältesten Städte Amerikas, können sich Einheimische und Besucher auf ein zwanzigminütiges Feuerwerk über dem historischen Castillo de San Marcos freuen. Untermalt wird das kostenlose Spektakel, das um 21:30 Uhr beginnt von Livemusik. Die beste Sicht hat man übrigens zwischen dem Castillo und der Bridge of Lions.

„Möge die Macht mit Dir sein“ – Orlando im Star Wars Fieber
Zwischen dem 18. Mai und 19. Juni stehen die Wochenenden in den Hollywood Studios des Walt Disney World Resorts ganz im Zeichen von Luke Skywalker & Co. Vergnügliche Shows und Partys, Autogrammstunden, oder die Teilnahme bei „Star Tours – The Adventure Continues“ – jede Altersklasse kommt auf ihre Kosten. Und während die Jüngsten in der Jedi Training Academy den richtigen Umgang mit einem Laserschwert üben, können sich die Älteren auf das Fan Festival „Star Wars Celebration VI“ vom 23. bis 26. August im Orange County Convention Center freuen. Die Besucher erwartet ein abwechslungsreiches Programm rund um die Magie der Star Wars Saga mit Workshops, Expertenrunden, Stargästen und vielem mehr. Nähre Informationen zu den Star Wars Weekends unter http://disneyworld.disney.go.com/parks/hollywood-studios/special-events/star-wars-weekend/. Das Fan Festival ist online unter www.starwarscelebration.com zu erreichen.

Die guten Hotelsortale:
Booking (unser Favorit): www.gourmet-report.de/goto/booking
Hotels.com ist der größte der Welt: www.gourmet-report.de/goto/hotels-com
HRS ist der Marktführer in Deutschland: www.gourmet-report.de/goto/hrs
Hier stimmen die Bewertungen am besten: www.gourmet-report.de/goto/holidaycheck