Susanne Stuhlert

Nach Lehrjahren als Sous-Chefin in Gourmet-Schmieden der Hauptstadt hat sie es endlich gewagt! Susanne Stuhlert ist Chefköchin in Coledampf’s Küche in Berlin-Kreuzberg im Aufbau Haus

Die 33-Jährige Köchin aus Eberswalde, hat nach ihrer Ausbildung im Jagdschloss Hubertusstock in der Schorfheide in renommierten Restaurants dieser Stadt gearbeitet. Nach ereignisreichen Lehrjahren unter ihrem Altmeister Uli Horn und Matthias Buchholz im Restaurant First Floor wechselte sie 2004 ins Noi Quattro an den Straußberger Platz. Zusammen mit Chefkoch Andreas Staack führte sie das Team als Sous-Chefin in der Küche, die für italienische Avantgarde über die Grenzen Berlins bekannt ist.

Im Jahr 2007 beginnt sie ihre Arbeit als Sous-Chefin im frisch eröffneten Restaurant Hartmanns in Berlin-Kreuzberg. Zusammen mit Inhaber und Chefkoch Stefan Hartmann arbeitete sie erfolgreich bis in das Frühjahr 2011. Dank ihres Engagements und ihrer Fähigkeiten als Köchin hat sie zum Erfolg des Restaurants mit beigetragen, das im Herbst 2010 mit einem Michelin-Stern geehrt wurde.

Susanne Stuhlert kocht jetzt in eigener Regie. Zwar hat sich die Karte ihres neuen Arbeitsplatzes der Coledampf’s Küche von dem Niveau eines Sternerestaurants weg bewegt, doch ihre entschiedene Haltung zu Qualität und nachhaltiger Produktstruktur stehen weiterhin im Vordergrund. Konzept und Ideen für die „heimische Küche mit Anspruch“ wie sie es nennt, hat Susanne Stuhlert selbst entwickelt.

An ihrer Seite kocht Sous-Chef Sascha Ebel (28 Jahre, zuvor im Hartmanns, InterContinental Berlin).

Von Montag bis Samstag jeweils ab 12 Uhr bringen die beiden eine frische Karte mit sorgfältig ausgewählten Zutaten auf den Tisch. Wichtig ist Susanne Stuhlert, eine Vielfalt guter heimischer Produkte im Einklang mit bewusst gewählter Ware, die außerhalb deutscher Landen produziert wird. Süßwasserfische und Fleisch aus dem Umland und dem Spreewald stehen ebenso auf dem Menü wie in Vergessenheit geratene Kräuter und Gemüsesorten, um deren Erhalt sich Produzenten wie etwa die Essbaren Landschaften bemühen.
Mit kleinen Extras soll die ambitionierte Karte von Susanne Stuhlert erweitert werden: In Kürze werden raffiniert belegte Roggenbrot-Stullen, ähnlich wie das Dänische Smørebrød, die Lunchkarte bereichern.

Das Niveau ist bewusst etwas angehoben und entspricht somit auch dem Qualitätsanspruch des gesamten Projektes Coledampf’s & Companies. Trotzdem bleibt der Küchenstil auf dem Boden und macht den Gästen keine falschen Versprechungen. „Ehrlich währt am längsten“ meint Susanne Stuhlert und damit hat sie Recht.
Ehrlichkeit, Loyalität, Herzlichkeit und Teamgeist sind die Eigenschaften mit denen ehemalige Kollegen und Chefs die sympathische Berlinerin beschreiben.

Prinzenstraße 85D / 10969 Berlin / www.coledampfs-and-companies.de
Öffnungszeiten: Coledampf’s Café: Mo-Fr: 08:00 bis 20:00 Uhr / Sa: 10:00 bis 18:00 Uhr. /// Coledampf’s Küche: Mo-Fr: 12:00 bis 18:00 Uhr ACHTUNG: während der Sommerferien bis 16:00 Uhr / Sa: 12:00 bis 16:00 Uhr /// Coledampf’s & Companies: Mo-Fr: 10:00 bis 20:00 Uhr / Sa: 10:00 bis 18:00 Uhr

Air Berlin: Flüge für Sommer 2011 ab sofort buchbar

Reisende können ab sofort konkrete Pläne für ihren nächsten Sommerurlaub schmieden: Air Berlin-Flüge zu diversen Zielen für 2011 sind jetzt freigeschaltet. Darunter sind die Balearen und die iberische Halbinsel. Beispielsweise gibt es Tickets für Direktflüge nach Barcelona und Bilbao ab 39 Euro, Palma de Mallorca und Ibiza ab 69 Euro sowie Faro ab 99 Euro. Auch Umsteigeverbindungen via Palma de Mallorca zum spanischen Festland und nach Portugal wie zum Beispiel nach Valencia, Madrid, Lissabon und Porto sind ab 69 Euro buchbar. Ebenso innerspanische Direktverbindungen wie Palma de Mallorca – Alicante oder Palma de Mallorca – Sevilla ab 29 Euro.

Urlauber, die die schönste Zeit des Jahres in Tel Aviv verbringen möchten, können ihre Flüge wahlweise ab Düsseldorf oder München schon ab 99 Euro buchen.

Wer seine Ferien bevorzugt in den Alpen verbringt, kann auch schon ausgewählte Strecken nach Österreich und in die Schweiz buchen. Darunter sind Flüge ab Berlin, Düsseldorf, Frankfurt und Hannover nach Wien oder ab Berlin, Hamburg und Düsseldorf nach Salzburg sowie ab Berlin nach Graz – jeweils ab 29 Euro. Flüge von Berlin, Düsseldorf und Hamburg nach Zürich sind ab 39 Euro zu haben.

Die Preise gelten jeweils oneway und beinhalten Steuern, Gebühren sowie topbonus Meilen. Die Fluggäste können die Tickets im Internet buchen: Air Berlin

Die Air Berlin Group ist die zweitgrößte Fluggesellschaft Deutschlands. Zum Stichtag 31. März 2010 beschäftigte das Unternehmen mehr als 8.500 Mitarbeiter. Allein in 2009 erhielt die Air Berlin Group mehr als 10 Auszeichnungen für Service und Qualität. Die gegenwärtige Flotte umfasst mit NIKI gegenwärtig 165 Flugzeuge mit einem Durchschnittsalter von fünf Jahren. Damit verfügt die Air Berlin Group über eine der jüngsten Flotten in Europa. Ihre modernen Jets sorgen durch ihren sparsamen Kerosinverbrauch für eine nachhaltige Reduzierung von Schadstoffemissionen im Luftverkehr. Als eine der wichtigsten Fluggesellschaften in Europa beförderte Air Berlin im Jahr 2009 rund 28 Millionen Passagiere zu 160 Destinationen in 40 Ländern. Air Berlin hat sich dem weltweite Luftfahrt-Bündnis oneworld ® angeschlossen. Die Vollmitgliedschaft ist für Anfang 2012 vorgesehen. Ab November 2010 wird Air Berlin Flüge unter gemeinsamer Flugnummer mit American Airlines und Finnair aufnehmen.

Mein neues Leben XXL

„Mein neues Leben XXL“

Kabel eins,Sonntag 6. Juli 2008 um 20.15

Michael und Sylvia Burger wagen mit ihrer Tochter Julia den Schritt nach Kanada. Schuld war ein Fernsehbericht über Auswanderer in den Rocky Mountains … Iris Seybold hat ihren Start ins neue Leben erfolgreich hinter sich. Seit elf Jahren lebt die Gastronomin auf Mallorca. Nun will die Powerfrau noch einmal neu durchstarten – mit einem Gourmet-Restaurant! Ganz andere Sorgen hat eine deutsche Familie am Polarkreis. Nach dem langen Winter schmieden Maya und Heiko neue Pläne.

Lange Nacht der Museen in den Kristallwelten

Auch in diesem Jahr verzaubern die Kristallwelten anlässlich der Langen Nacht der Museen am 7. Oktober mit zusätzlichen Attraktionen: Neben der Möglichkeit, die faszinierenden Wunderkammern abseits des tägliches Besucherstroms neu zu erleben, steht der Abend erstmals ganz im Zeichen Japans.

Kristall in all seinen Spielarten darzustellen und Raum zu geben für die inspirierte Auseinandersetzung mit der funkelnden Materie – ob als darstellende Kunst, Theater oder Musik, Wissenschaft oder Mythos – dies beschreibt Funktion und Lebenslinie der Swarovski Kristallwelten.

Erstmalig steht der Riese während der Langen Nacht der Museen im Zeichen Japans. Teezeremonienmeister führen die Besucher in die Jahrtausendealte Kunst der Teezubereitung bzw. des Teetrinkens ein. Trommler tauchen die Kristallwelten in mystische Klänge aus einer anderen Welt, während Ikebana-Spezialisten gemeinsam mit den Besuchern die hohe Schule des japanischen Blumensteckens üben.

Wer bewundert sie nicht, die filigranen Schwäne, die wie von Zauberhand aus einen quadratischen Stück Papier entstehen: Kinder und Erwachsene sind gleichermaßen fasziniert von der japanische Faltkunst. Mit funkelnden Kristallen bestückt, werden die kleinen Kunstwerke zur einmaligen Erinnerung, die jeder Besucher mit nach Hause nehmen kann. Ein altes japanisches Sprichwort sagt, dass 1.000 Origami Figuren Glück bringen. Alle Gäste sind herzlich eingeladen das Glück zu schmieden und mit zu falten, denn am Ende sollen es 1.000 Kraniche aus Papier werden.

Öffnungszeiten: 7. Oktober, 18.00 – 01.00 Uhr
Anreise: Im Rahmen der Langen Nacht der Museen verkehrt die Buslinie 4 zwischen Innsbruck und der Bushaltestelle Wattens/Kristallwelten im Taktverkehr.

Preise: Ein Ticket für die Lange Nacht der Museen kostet inkl. Shuttlebus-Service regulär € 12,– und ermäßigt € 10,– (für Ö1-Club-Miglieder, Schüler, Studenten, Präsenzdiener, Menschen mit Behinderung und Senioren). Tickets sind im Vorverkauf in den Kristallwelten erhältlich bzw. beim „Treffpunkt Museum“ am Franziskanerplatz in Innsbruck am 6. Oktober von 15.00 – 22.00 Uhr u. am 7. Oktober ab 9.00 Uhr.

www.swarovski.com/kristallwelten