Patrick Hetz

Das mit 14 Gault-Millau-Punkten ausgezeichnete Garden Restaurant wird seit dem 4. Januar 2016 umgestaltet. Für die Neugestaltung des bestehenden Restaurants im Dolder Grand wurde der Künstler Rolf Sachs engagiert, der für das Interiordesign verantwortlich zeichnet. Chef à la Carte Patrick Hetz lässt sich davon zu neuen Kreationen inspirieren. Am 7. März 2016 wird das neue All-Day-Dining-Restaurant Saltz im Dolder Grand in Zürich eröffnet.

Die Arbeiten von Rolf Sachs bewegen sich im Spannungsfeld zwischen Kunst und Design und zielen darauf ab, den Betrachter durch ihren konzeptionellen Ansatz zu überraschen und zu neuen Betrachtungsweisen anzuregen. Den gemeinsamen Anknüpfungspunkt liefern Objekte, die uns aus einem bestimmten Alltagszusammenhang geläufig sind und in denen Sachs eine eigene Seele sowie einen Charakter spürt. Für das Interieur im Restaurant Saltz dienten Elemente der Schweizer Berglandschaft und die Verwendung kultureller Referenzen als Inspiration.

Inspirierendes und unkonventionelles Design
In dem 280 Quadratmeter großen Restaurant verbindet Rolf Sachs ungewöhnliche Materialien wie Salz, Fels und Filz sowie Neonlicht auf unerwartete Art und Weise zu Kunstwerken und Möbeln. Dazu kombiniert er klassische Stühle der Designer Eero Saarinen und Jean Prouvé. Von theatralisch bis gemütlich erwarten den Besucher unterschiedliche Stimmungen, die dazu einladen, mit eigenen Gefühlen und Gedanken zu reagieren. «Ich wollte einen Raum kreieren, der überrascht. Ein Felsbrocken flirtet mit einem Kletterseil, Neonlicht schimmert durch eine Salzwand, eine rote Ecke verführt die Sinne. Der Raum wurde nicht dekoriert, sondern emotionalisiert», so Rolf Sachs.

Ehrliche und geradlinige Kochkunst
Chef à la Carte Patrick Hetz setzt auf eine weltoffene Küche sowie auf die Verwendung von typischen und teils einzigartigen Produkten regionaler Herkunft. Die Bar wird im neuen Restaurant Saltz mehrere Möglichkeiten bieten: einen Aperitif vor dem Dinner, einen kleinen und schnellen Snack in einem unkomplizierten Setting am Tresen oder Single-Diners an einem lebendigen Ort mit Blick über das Geschehen im Restaurant.
Ab der Eröffnung des neuen Restaurants am 7. März 2016 bietet das Dolder Grand ein kulinarisches Angebot mit zwei unterschiedlichen Konzepten: das Restaurant Saltz mit Chef à la Carte Patrick Hetz und das The Restaurant (2 Michelin-Sterne, 18 Gault-Millau-Punkte) mit Chef Fine Dining Heiko Nieder.

Eckdaten Restaurant Saltz:
Restaurantname Saltz
Konzept All-Day-Dining
Chef à la Carte Patrick Hetz
Gästekapazität 102 im Restaurant, 80 auf der Terrasse, 46 in der Lounge-Bar
Öffnungszeiten Montag bis Sonntag durchgehend geöffnet: Frühstück, Mittag- und
Abendessen, Sonntagsbrunch

Steffen Henssler

Es dampft, brodelt und kocht – mittendrin duelliert sich Profikoch Steffen Henssler in der nächsten Ausgabe der VOX-Kochshow „Promi Kocharena“ mit Sängerin Jasmin Wagner, Moderator und XXL-Tester Jumbo Schreiner, „Supertalent“-Jurorin Motsi Mabuse und Schauspieler Moritz A. Sachs. Die von den prominenten Hobbyköchen ausgewählten Lieblingsgerichte muss Henssler spontan aus den gleichen Zutaten und ohne Rezept zubereiten.

Dabei läuft die Uhr permanent gegen die Köche. Dem Gewinner eines Ganges winken 3.000 Euro für einen karitativen Zweck seiner Wahl. Doch das Urteil über das kulinarische Talent fällt wie immer die Jury: Bei den Punktevergaben sorgt Restaurantkritiker Heinz Horrmann für feuchte Hände, „VITAL“-Chefredakteurin Katja Burghardt für erhöhten Blutdruck und der Gourmet und Fußballmanager Reiner Calmund lässt nicht nur den Boden erzittern.

Im ersten Gang muss sich der Starkoch Steffen Henssler gleich allen vier Kontrahenten alleine stellen. Schließlich geht es im Teamgang zu Beginn nicht nur um die Punkte der Jury, auch die fünf Extrapunkte für die Seite, die mehr Fingerfood an das Publikum verteilen kann, wollen ergattert werden. Wer schafft es, den Hunger der Zuschauer zu stillen und mehr Fingerfood zuzubereiten? Das Team der Promis oder Steffen Henssler? Moderator Florian König sieht jedenfalls eine Verbindung zum Gericht und zum Hamburger Starkoch: Mini-Hamburger. Am Ende vergibt Juror Heinz Horrmann sogar die Sternewertung – doch wer sahnt die Bestwertung ab? Die Underdogs oder der Meister?

Zur inoffiziellen Ausgabe von „Let’s Dance“ ruft dagegen Moderator Jumbo Schreiner auf. Bereits zu Beginn seines dritten Ganges – „Country-Sandwich mit getrüffeltem Kartoffelpüree“ – betätigt er den Joker-Buzzer und ruft sich die Hilfe von „Let’s Dance“-Teilnehmer Moritz A. Sachs herbei. Nicht etwa, um sich bei der Zubereitung seines Halbzeitsnacks unter die Arme greifen zu lassen, sondern um seinen Konkurrenten Steffen Henssler mit ein paar Rumba-Übungen abzulenken. Streng beäugt wird Hensslers Tanzeinlage von „Let’s Dance“-Jurorin Motsi Mabuse. Kann Jumbo Schreiner seinen Zeitvorsprung nutzen oder verliert der XXL-Tester mit Schuhgröße 50 selbst noch den Koch-Takt?

Tanzen muss auch Moderator Florian König während des zweiten Ganges, als ihm Jasmin Wagner die „Moves“ aus ihren bekannten „Blümchen“-Hits beibringen will. Doch überzeugt sie auch mit ihrer Kochchoreographie „Hamburger Backfisch mit Roter Bete“ oder kriegt der „Bumerang“ die Kurve nicht?

„Im richtigen Leben würde jetzt Mutter Beimer kommen und Klausi helfen“, scherzt Kommentator Heiko Wasser, als „Lindenstraße“-Darsteller Moritz A. Sachs gegen Steffen Henssler im vierten Gang seine „Roulade von der Kalbsniere mit Pommes Frites“ zubereitet. Juror Reiner Calmund steht allerdings gar nicht auf die leckeren Innereien und lässt sich von einem Zuschauer bei der Beurteilung beraten. Nicht nur im Teamgang darf sich das Publikum somit auf köstliche Probe-Portionen freuen.

Das große Ziel für jeden Profikoch ist in der „Promi Kocharena“ der glatte 5:0-Sieg. Kann Steffen Henssler dieses Meisterwerk vollführen oder stellen ihm seine prominenten Herausforderer das ein oder andere Mal ein Bein? Fakt ist: „Das war die anstrengendste ‚Promi Kocharena‘, die ich je hatte – ich habe geschwitzt wie ein Wasserbock“, so Henssler. Die „Promi Kocharena“ am 11.03.2012 um 20:15 Uhr bei VOX.

Die Menüs im Überblick:
1. Gang: Promi-Team: Mini-Hamburger (20 Minuten Zubereitungszeit)
2. Gang: Jasmin Wagner (31): Hamburger Backfisch mit Rote Bete (20 Minuten)
3. Gang: Jumbo Schreiner (44): Country-Sandwich mit getrüffeltem Kartoffelpüree (20 Minuten)
4. Gang: Moritz A. Sachs (33): Roulade von der Kalbsniere mit Pommes Frites (25 Minuten)
5. Gang: Motsi Mabuse (30): Teig-Nocken mit Vanillesauce (20 Minuten)

VOX-Kochshow am Sonntag, 11. März um 20:15 Uhr bei VOX

Das perfekte Promi Dinner – Backen Spezial

Promis in der Weihnachtsbäckerei!

Adventszeit ist Plätzchenzeit – auch beim „perfekten Promi Dinner“. Moritz A. Sachs, Nicole Belstler-Boettcher, Lars Riedel und Patrick Lindner treten beim „Backen Spezial“ deshalb nicht zum Wettkampf an den Herd, sondern zaubern in allen drei Gängen die verschiedensten Leckereien aus dem Backofen: Von regionalen sächsischen Obladenlebkuchen über den klassischen Bratapfel bis zum aufwändigen Pastetchen. Wer sich den ersten Titel des „perfekten Promi Bäckers“ sichert, zeigt VOX am 27. Dezember um 20:15 Uhr.

In der „Lindenstraße“ ist sie immer an seiner Seite und auch beim „Promi Dinner“ kann Moritz A. Sachs auf die Unterstützung seiner Serien-Mutter Marie-Luise Marjan zählen. „Wir kennen uns jetzt seit 25 Jahren und sind uns natürlich gegenseitig sehr ans Herz gewachsen“, erzählt der 33-Jährige, der den Klaus Beimer in der Lindenstraße spielt. Und wie in einer echten Familie kommt es auch bei den beiden Schauspielern schon mal zu Unstimmigkeiten – zum Beispiel über die Reihenfolge der Gänge. „Das war entzückend, das war familiär“, freut sich Schauspielerin Nicole Belstler-Boettcher. Die steht an ihrem Gastgeberabend gleich mit der ganzen Familie vor dem Backofen: Mutter Grit Boettcher greift ihr genauso tatkräftig unter die Arme wie ihre beiden Töchter. Doch trotz der geballten Frauenpower läuft nicht alles nach Plan. Der zweite Gang „weihnachtliche Düfte aus dem Backofen“ wird ein bisschen hart und der dritte Gang lässt so lange auf sich warten, dass Mama Grit die hungrigen Gäste mit dem Mittagessen versorgt, das eigentlich für die Familie gedacht war. „Ich glaube, wenn ich hier alleine gewesen wäre, ohne meine Familie, hätte ich nicht nur meine Gäste nicht gesehen, sondern auch noch einen Nervenzusammenbruch bekommen“, lautet das Fazit der Schauspielerin.

Auch der ehemalige Diskuswerfer Lars Riedel muss nicht alleine am Backofen stehen – er bekommt Unterstützung von seiner schwangeren Lebensgefährtin Katja. Zumindest Moritz macht sich deshalb schon mal Gedanken darüber, was passiert, wenn das Kind an Lars’ Gastgeberabend kommt: „Dann essen wir im Kreißsaal.“ Doch der ehemalige Olympiasieger empfängt seine Gäste Zuhause. Hier glitzert nicht nur die Weihnachtsdeko – sondern auch zahlreiche Medaillen aus seiner Zeit als Leistungssportler. Doch es ist nicht alles Gold, was glänzt: „Die Weltmeisterschaftsmedaillen haben überhaupt nichts mit Gold zu tun. Aber die Olympiamedaillen haben einen Gold- oder Silberkern. Ich weiß nicht wie viel der wert ist, aber der ideelle Wert ist unwahrscheinlich hoch“, verrät er. Auch beim „Promi Dinner“ ist er wieder auf Gold-Kurs – doch da hat Volksmusikstar Patrick Lindner auch noch ein Wörtchen mitzureden. Der stellt sich dem Back-Wettstreit zwar ohne familiäre Unterstützung – mit zahlreichen „Goldenen Stimmgabeln“, „Goldenen Schallplatten“ und dem einzigen „Bambi“, der jemals im Bereich Volksmusik vergeben wurde, hat er aber nicht nur ähnlich viel Edelmetall, sondern auch noch eine Ausbildung zum Koch vorzuweisen. Ein hitziger Backwettstreit beginnt: Wer schafft es auf die Medaillenränge und wer landet auf dem undankbaren vierten Platz?

 Die Kandidaten und ihre Menüs im Überblick:

Moritz A. Sachs (33) mit Marie-Luise Marjan (71)

1. Gang: Russische Blini
2. Gang: Königin Pastetchen
3. Gang: Backwerk aus Schoko und Vanille (Vanillekipferl und warme Brownies mit Vanille-Eis)

 

Nicole Belstler-Boettcher (48) mit Mutter Grit Boettcher (73)

1. Gang: Tribute to Sankt Krümelmonster (Verschiedene Plätzchen)
2. Gang: Weihnachtliche Düfte aus dem Backofen (Gewürz- und Weinkuchen)
3. Gang: Klassische Kindheitserinnerungen (Bratäpfel)

 

Lars Riedel (44):

1. Gang: Sägespänekuchen
2. Gang: Speckfettbemme
3. Gang: Sächsische Obladenlebkuchen

 

Patrick Lindner (51):

1. Gang: Busserl (Eiweißgebäck mit Schokolade)
2. Gang: Zwetschgenpavesen
3. Gang: Feuchter Dattelpudding

  Am 27. November um 20:15 Uhr bei VOX

Dagmar von Cramm bei Maischberger

„Menschen bei Maischberger“ am Dienstag, 14. Juni 2011, 23.45 Uhr im Ersten

„Schluss mit schlank: Lieber dick als auf Diät?“

 Barbara Becker (Fitness-Expertin aus Florida)
Moritz A. Sachs (Schauspieler, "Lindenstraße")
Beate Wedekind (Journalistin und Autorin)
Dagmar von Cramm (ARD-Ernährungsexpertin)
Dr. Gunter Frank (Arzt)
Bernhard Ludwig (Kabarettist)

Barbara Becker 
"Deutschlands First Fitness Lady" nannte sie kürzlich ein 
Sportmagazin, weil sie in den letzten Jahren fast eine halbe Million 
Pilates- und Yoga-DVDs verkauft habe. "Sport führt nicht nur zu einem
straffen Körper, sondern stärkt auch den Geist", glaubt Barbara 
Becker, die im Mutterland der Fitnessbewegung, den USA, lebt. "B. fit
in 30 Tagen" verspricht die Ex-Frau von Boris Becker mit ihrer neuen 
gleichnamigen DVD.

Moritz A. Sachs
"Da wackeln die Pfunde", so wurden die Überraschungsfinalisten der 
RTL-Tanzshow "Let's dance" bejubelt: Der Lindenstraßen-Star und die 
Sängerin Maite Kelly. Moritz A. Sachs landete im "Hüftgoldfinale" auf
Platz 2. Im inoffiziellen Abnehmwettbewerb aber lag er vorne. Das 
monatelange harte Tanztraining verschaffte dem Schauspieler einen 
Gewichtsverlust von zwölf Kilo. Jetzt will Klausi Beimer - das ist 
seit über 25 Jahren seine zweite Identität - "das Frustessen" stoppen
und weiter abnehmen.

Beate Wedekind
"Ich habe schon so oft gedacht, ich hätte es geschafft - und immer 
wieder zugenommen. Man nennt mich Madame Jo-Jo", sagt die 
Starjournalistin ("ELLE", "Bunte"). Seit ihrer Jugend kämpft sie mit 
dramatischen Gewichtsschwankungen von bis zu 35 Kilo, oft innerhalb 
weniger Monate. Zur Zeit versucht Beate Wedekind wieder abzunehmen: 
"Diesmal nicht aus Eitelkeit, sondern aus gesundheitlichen Gründen."

Dagmar von Cramm
"70 Prozent der Deutschen haben Übergewicht und sind damit 
unzufrieden", klagt die Ernährungsberaterin (u.a. "ARD-Buffet"). Der 
Grund: "Die Menschen essen zu viel, zu süß, zu fett und vor allem zu 
oft." Dagmar von Cramm. Die Übergewichtigen tragen auch eine 
Mitschuld, so von Cramm: "Ich will niemanden brandmarken, aber die 
Sache ist doch: Ich kann meinen Mund entweder aufmachen oder auch mal
zu lassen."

Dr. Gunter Frank
Er ist der Arzt, dem Übergewichtige vertrauen. In seiner Praxis warnt
Dr. Gunter Frank täglich vor Diäten und heilsversprechenden 
Abnehmmethoden. "Die Leute haben inzwischen Angst vorm Essen, weil 
man ihnen eingeredet hat, dass Schlanksein, Fitness und gesunde 
Ernährung der Schlüssel zur Gesundheit ist", sagt der Heidelberger 
Mediziner und Autor ("Lizenz zum Essen"). Sein Credo: "Alles tut gut,
was schmeckt."

Bernhard Ludwig
Einen Tag essen, einen Tag nicht essen - mit dieser unorthodoxen 
Methode hat der österreichische Kabarettist nach eigenen Angaben 
großen Erfolg beim Abnehmen. "In wenigen Monaten habe ich so über 20 
Kilo abgenommen und halte das Gewicht ganz ohne Jo-Jo-Effekt", 
behauptet Bernhard Ludwig. Auch wenn die Methode nicht 
wissenschaftlich untersucht ist, für den ehemaligen Medizinstudenten 
bedeutet sie das Ende vom "Aufspecken durch Diäten", was ihm ein 
Gewicht von 114 Kilo einbrachte.  

Mit dieser Sendung verabschiedet sich „Menschen bei Maischberger“ in die Sommerpause bis zum 30. August 2011.

„Menschen bei Maischberger“ ist eine Gemeinschaftsproduktion der ARD, hergestellt vom WDR in Zusammenarbeit mit der Vincent TV GmbH. (Redaktion: Carsten Wiese)

Das Perfekte Promi Dinner aus Köln

„Das perfekte Promi Dinner“ aus der schönen Domstadt Köln: Comedian Michael Müller, „Unter Uns“-Darstellerin Isabell Hertel, „Lindenstraßen-Klausi“ Moritz A. Sachs und Erotikstar Dolly Buster bieten tiefe Einblicke in ihr Privatleben. Vier Abende lang bekochen und bewerten sich die Promis und kommen dem einen oder anderen Geheimnis auf die Spur. Wie malt man mit einer Lederpeitsche und welcher Sammelleidenschaft ist Dolly Busters Ehemann verfallen?

So., 12.06., 20:15 , bei VOX

Black Forest Rothaus Whisky

Endlich ist es soweit! – Die 3. Charge des Black Forest Rothaus Whisky wird ab dem 16. März in den Verkauf gehen

Es ist schon erstaunlich welch große Resonanz dieser Deutsche Whisky bei den Whisky-Liebhabern findet, so dass er sich mittlerweile mit der Beliebtheit eines schottischen Whiskys vergleichen kann. Trotz seines noch jungen Alters, hat er doch durch seinen ausgewogenen und fruchtigen Geschmack überzeugt. Schon die beiden ersten Abfüllungen des Black Forest Rothaus Whiskys 2009 und 2010, waren bereits nach wenigen Tagen vergriffen.

Neu bei dieser 3. Abfüllung ist die edle Geschenkdose, in welcher der Whisky verpackt ist. Darin enthalten ist neben der Flasche ein informatives Prospekt, in welchem die unvergleichliche Geschichte des Gemeinschaftsproduktes der Destillerie Kammer-Kirsch mit der Staatsbrauerei Rothaus beschrieben ist – von der ersten Idee des Braumeisters Max Sachs, über die Lagerung in den temperaturbeständigen Eiskellern der Destillerie Kammer Kirsch, bis zur Ausbringung der ersten Charge.

Die limitierten Auflagen des Black Forest Rothaus Whiskys sind im einschlägigen Spirituosen – Fach(groß)handel, im Destillerie eigenen Shop der Firma Kammer-Kirsch, sowie im Rothaus-Shop der Brauerei Rothaus zu erwerben.

Über Kammer-Kirsch GmbH:
Die Destillerie Kammer-Kirsch GmbH ist eine in Süddeutschland ansässige Obstbrennerei die ihr eigenes Sortiment überwiegend im Fachgroßhandel, im Facheinzelhandel und in ausgesuchten LEH Outlets anbietet. Seit 1990 ist das Unternehmen auch im Import von hochwertigen Spirituosen in Deutschland aktiv. Zu den weltweit bekannten Marken gehören u. a. Tia Maria, Malt Whiskys wie GlenDronach, BenRiach, Balbair, Tomintoul, Ledaig und Deanston sowie Bourbon Whiskeys von Buffalo Trace. Zudem wird im Importbereich noch Portwein von Souza sowie Calvados Coquerel und Seagrams Gin vertrieben.

Im Bereich der Obstbrände hat sich das Unternehmen aufgrund seiner Historie auf Kirschwasser konzentriert. Im Angebot befinden sich inzwischen über 15 unterschiedliche Kirschbrände, die bei internationalen Prämierungen höchste Auszeichnungen erhalten haben.

www.kammer-kirsch.de

Das perfekte Promi Dinner

VOX, Sonntag, 10.08. um 20:15 Uhr

Mit Michael Müller, Isabell Hertel, Moritz A. Sachs und Dolly Buster

Sie sind exklusive Dinnerpartys gewöhnt, genießen auf VIP-Galas die köstlichsten Speisen und bekommen im Edelrestaurant von Profikellnern die erlesensten Weine serviert. Doch wie stellen sich Prominente selber als Gastgeber an? VOX schickt in der 90-minütigen Sendung „Das perfekte Promi Dinner“ vier Prominente an den heimischen Herd. Welches Menü kommt am besten an? Und bei wem fühlen sich die Gäste am wohlsten? In vier privaten Dinnerpartys erhalten die VOX-Zuschauer ganz persönliche Einblicke in das Leben der bekannten Gastgeber. Der Prominente mit den meisten Punkten bekommt 5.000 Euro, die er für einen guten Zweck seiner Wahl spenden wird.