Deutsche Urlauber wollen wieder mehr ausgeben

Für den Urlaub im Reisejahr 2011 sind die Deutschen bereit, tiefer in die Tasche zu greifen. Laut ADAC Reisemonitor wollen 63,2 Prozent der Deutschen nicht am Urlaub sparen. Im Vorjahr gaben sogar 64,9 Prozent der Befragten
an, nicht an Urlaub und Erholung knausern zu wollen. Auch bei den Ausgaben,
die am Urlaubsort anfallen, sind die Deutschen in dieser Reisesaison
großzügig. Nur noch 34 Prozent der Befragten wollen nebenbei im Urlaub weniger
Geld ausgeben. 2009 lag der Anteil derer, die bei den Nebenkosten den
Rotstift ansetzen wollten noch bei 43 Prozent
Dass die Krise, auch im Reisesektor überwunden scheint und die Deutschen
wieder gern und oft in den Urlaub fahren, zeigt auch die Entwicklung der geplanten
Urlaubsreisen.

6,6 Prozent mehr als im Vorjahr wollen nach der
ADAC-Umfrage drei Mal oder sogar noch öfter in diesem Jahr eine Reise unternehmen.
Im vergangenen Jahr gaben die Deutschen 51 Milliarden Euro
(Quelle: Deutsche Bundesbank) für Reisen ins Ausland aus. Im Durchschnitt
kostete ein Urlaub im europäischen Ausland etwa 1 800 Euro. Wer im letzten
Jahr die schönsten Wochen im Jahr in Deutschland verbracht hat, musste
dafür im Schnitt 1 229 Euro bezahlen.

Der ADAC Reisemonitor wird einmal jährlich erhoben und informiert über
Trends und Analysen zum Reiseverhalten der deutschen Urlauber. Für den
Reisemonitor wurden 4 000 ADAC Mitglieder befragt. Die repräsentative
Trendstudie beschäftigt sich unter anderem mit den Erwartungen, Entscheidungen
und Reisezielen rund um den Urlaub 2011.

Hierhin fliegen die Deutschen 2009 in den Urlaub

Hierhin fliegen die Deutschen 2009 in den Urlaub

ab-in-den-urlaub.de verrät die Top-Destinationen

Die ersten Sonnenstrahlen lassen den nahenden Frühling und Sommer erahnen. Wer denkt da nicht an den kommenden Urlaub. Das Internetreisebüro ab-in-den-urlaub.de hat seine Frühbuchungen analysiert und stellt die beliebtesten zehn Flugziele für das Reisejahr 2009 vor. Demnach ist Palma de Mallorca der unangefochtene Urlaubsfavorit der Deutschen, gefolgt von der türkischen Riveria mit den Regionen um Antalya und Belek.

Viele freuen sich derzeit aber auch auf einen Sommerurlaub in Ägypten: Sie haben die Destination Hurghada gebucht und damit auf den dritten Platz der beliebtesten Flugdestinationen in diesem Jahr gewählt. Die Kanarischen Inseln Gran Canaria, Teneriffa und Fuerteventura teilen sich die Plätze vier bis sechs. Sharm el Sheikh belegt Rang acht. Die verbleibenden Plätze mit Lanzarote und der andalusischen Region Malaga zeigen, dass die meisten Deutschen Spanien als Reiseland bevorzugen.

Wie ab-in-den-urlaub.de berichtet, sind die diesjährigen Reiseziele im Vergleich zum Vorjahr weitestgehend konstant. Lediglich auf dem zehnten Platz gab es eine Änderung: 2008 thronte hier noch Kreta. Deutlich an Beliebtheit verloren hat auch Bulgarien: Burgas und Varna sind nicht mal mehr unter den Top 20.

Trends bei online gebuchten Reisen

Online-Reisen boomen – die Trends vom Testsieger weg.de

Das Reisejahr 2008 ist erst vor wenigen
Wochen gestartet, doch schon sind Trends zu erkennen. Die erste
Zwischenbilanz auf dem Online-Reisemarkt fällt exzellent aus, die
Buchungszahlen steigen rasant im Vergleich zum Vorjahr. Über ein Plus
von rund 30 Prozent können sich viele große Portale freuen. weg.de,
Testsieger der Stiftung Warentest, meldet sogar mehr als doppelt so
große Steigerungsraten.

Interessant ist ein Blick auf die gewählten Zielgebiete für das
Reisejahr 2008: Nach wie vor hoch im Kurs stehen bei den Kunden die klassischen Top-Reiseziele Mallorca, Türkei (Antalya), Ägypten (Hurghada und Marsa Alam) sowie die Kanaren.
Doch gleichzeitig boomt direkt dahinter auf Rang vier die eigene
Anreise. Städtereisen in Deutschland liegen bei den Onlinebuchungen auf
weg.de hoch im Kurs: München, Berlin und Hamburg liegen unter den Top
20-Zielen. Ebenfalls großer Beliebtheit erfreuen sich Urlaube im
benachbarten Österreich sowie die Reise mit dem eigenen PKW nach Italien
und Kroatien.

Im Bereich Flugreisen gewinnen Madeira und die griechischen Inseln
Rhodos und Kreta Urlaubswillige für sich. Außerdem stark aufgeholt im
Vergleich zur Konkurrenz hat das neue Trendziel Bulgarien im Osten.

Die meisten Veranstalter gewähren Frühbucherrabatte noch bis Ende März,
oftmals kombinierbar mit anderen Preisvorteilen wie z.B. für Singles.
Auf weg.de bucht man zusätzlich sicher mit der Tiefpreisgarantie. Wer
jetzt schon weiß, wo es im Sommer hingehen soll, sollte neben dem Rabatt
und der größeren Auswahl auch schon die Vorfreude genießen.

weg.de ist der aktuelle Testsieger der Stiftung Warentest unter den
Reiseportalen.