Single Malt Whiskys, The Balvenie 50 Y.O.

Einer der besten und teuersten Whiskys der Welt wird jetzt im Scandlines BorderShop Puttgarden, der eines der größten Whisky-Sortimente weltweit sein Eigen nennt, angeboten. Hier ist nun einer der teuersten Single Malt Whiskys, The Balvenie 50 Y.O., zum stolzen Preis von 33.555 EUR erhältlich.

Der Name The Balvenie ist sicherlich jedem Whiskyliebhaber ein Begriff. Die schottische Whiskybrennerei wurde 1892 gegründet und hat sich mit ihren äußerst exklusiven Whiskys weltweit einen Namen gemacht. Die Resonanz war also groß, als die Destillerie unlängst bekanntgab, nun zwei Flaschen des The Balvenie 50 Y.O. Fass 4567 – ein ganz einzigartiger, 50 Jahre alter Single Malt – zu einem Preis von 33.555 EUR pro Flasche zum Verkauf freizugeben.

Es kommt nur äußerst selten vor, dass ein Whisky 50 Jahre überdauert und dazu noch einen Geschmack entwickelt, in dem sich die jahrelange Pflege bezahlt gemacht hat. Der Scandlines BorderShop hat seine Palette an exklusiven Spirituosen beständig ausgebaut und verfügt über eines der größten Whisky-Sortimente der Welt. Dieser Einsatz wurde nun mit dem Recht honoriert, diese exquisite Flasche verkaufen zu dürfen.

„Wir haben unser festes Sortiment an Spirituosen immer wieder um exklusive Spirituosenmarken ergänzt und freuen uns daher sehr darüber, weltweit zu den zwei einzigen Geschäften zu gehören, die The Balvenie 50 Y.O. anbieten können. Damit zementieren wir unsere Position in der Weltelite der Händler von feinsten Spirituosen. Es mag so manchen überraschen, dass ein Grenz-Shop so teure Flaschen verkauft, doch tatsächlich erleben wir eine steigende Nachfrage nach Waren im oberen Preissegment. Die Kunden legen Wert auf Qualität, daher hat der BorderShop heutzutage mehr als nur Palettenware im Angebot“, erklärt Kerim Lindved Aydin, Geschäftsführer für den Grenzhandel im Scandlines BorderShop.

Der Geschmack von einem halben Jahrhundert

The Balvenie 50 Y.O. Fass 4567 ist einer von zwei 50 Jahre alten Whiskys vom Fass, die die Balvenie-Brennerei jetzt freigegeben hat. Fass Nummer 4567, aus dem die Flasche im BorderShop abgefüllt wurde, lagert seit 1963 im selben europäischen Eichenfass und wurde in diesen 50 Jahren vom selben Malt Master gehegt und gepflegt. Die Balvenie Destillery liegt in Dufftown in der schottischen Region Speyside.

In den letzten 50 Jahren hat der Whisky dort eine rötliche Färbung und einen tiefen, vollmundigen Geschmack entwickelt. Im ersten Moment schmeckt er leicht nach Eiche, dann folgen süße Noten von Rosinen und ein diskreter Hauch von Ingwer. Der Geschmack ist durchdrungen von Kirsch- und Brombeernoten, im Abgang hinterlässt der Whisky einen Geschmack von getrockneten Früchten und eine beständige Süße. Bei einem solch exklusiven Produkt wie dem Balvenie 50 Y.O. fällt selbstverständlich auch die Verpackung luxuriös aus. Sie ist handgefertigt und setzt sich aus 49 verschiedenen Edelholzarten zusammen.

Der Balvenie 50 Y.O. Fass 4567 ist seit November 2015 im Scandlines BorderShop Puttgarden erhältlich.

Scandlines ist Eigner und Betreiber der BorderShops in den Häfen von Puttgarden und Rostock. Der BorderShop Puttgarden ist mit seinen 8.000 Quadratmetern das weltweit größte Grenzeinkaufszentrum und bietet eine riesige Auswahl an qualitativ hochwertigen Bieren, Weinen, Wässern und Spirituosen sowie Süßigkeiten, Snacks und Schokolade zu attraktiven Preisen. Allein das Weinsortiment umfasst mehr als 800 verschiedene Produkte, und mit seinen über 400 Whiskysorten kann der BorderShop eine Auswahl bieten

Scandlines baut Cateringangebot aus

Nichts geht über eine gute Kaffeepause: Scandlines baut Cateringangebot aus

Neue Kaffeeprodukte und Coffeeshops an Bord der Scandlines-Fähren / Reederei Scandlines geht Zusammenarbeit mit Selecta ein

Scandlines bietet Reisenden jetzt eine noch genussvollere Kaffeepause auf dem Weg in den Norden: In Zusammenarbeit mit Selecta, einem der europaweit führenden Unternehmen im Bereich Verpflegungskonzepte über Automaten, stattet die Reederei im Laufe des Jahres alle Scandlines-Fähren auf den Routen Puttgarden-Rødby, Rostock-Gedser, Sassnitz-Trelleborg und Rostock-Trelleborg mit neuen Coffeshops sowie Kaffee- und Snackautomaten aus. Derzeit wird auch die „Tycho Brahe“ auf der dänisch-schwedischen Route Helsingør-Helsingborg mit dem neuen System ausgerüstet.

Die ersten neuen Coffeshops unter dem neuen gemeinsamen Namen „MioFino“ können Reisende bereits jetzt auf den Scandlines-Fähren „Prins Richard“ und „Prinsesse Benedikte“ zwischen Puttgarden und Rødby testen. Die beiden Schiffe „Deutschland“ und „Schleswig-Holstein“ folgen in Kürze. Neben frisch gemahlenem Spitzenkaffee gibt es hier auch die beliebtesten Kaffeevarianten von Cappuccino über Caffè Latte bis Latte Macchiato. „Mit der Einrichtung der MioFino-Coffeeshops geht es uns nicht nur um ein verbessertes Kaffeeprodukt für unsere Kunden. Wir möchten auch eine neue, gemütliche Atmosphäre an Bord schaffen. Die Reisenden nehmen unsere Neuerung offensichtlich begeistert an: Der Kaffeeverkauf an Bord hat bereits spürbar angezogen“, so Unternehmenssprecher Frank-Michael Havemann.

Mit 17 Fährschiffen betreibt Scandlines 8 Linien, die im Ostseeraum zwischen 11 Häfen verkehren. In 2008 beförderte die Reederei 17,3 Millionen Passagiere, 3,6 Millionen Pkw, 1,1 Millionen Lkw, 84.200 Eisenbahnwagen sowie 68.700 Busse.

www.scandlines.de

Nach Kopenhagen und Oslo mit DFDS und Scandlines

Kurz mal weg nach Kopenhagen und Oslo: Minicruise von DFDS und Scandlines

DFDS Seaways und Scandlines haben für Paketreiseveranstalter ein Fährreisepaket nach Kopenhagen und Oslo im Programm / Zwei skandinavische Hauptstädte auf einen Streich

Die Reedereien DFDS Seaways und Scandlines bieten exklusiv für Paketreiseveranstalter eine Minicruise nach Kopenhagen und Oslo an.
Das Fährpaket umfasst die Überfahrt mit dem Bus auf der Strecke Puttgarden-Rødby-Puttgarden oder alternativ Rostock-Gedser-Rostock mit Scandlines sowie die Buspassage Kopenhagen-Oslo-Kopenhagen mit DFDS Seaways. Die Fährfahrt mit DFDS Seaways beinhaltet die Unterbringung in der Kabine sowie 2x Frühstücks- und 2x Dinnerbuffet.
Ab 20 Personen werden Busfahrer und Reiseleiter kostenfrei in Einzelkabinen untergebracht. Das Angebot ist gültig vom 01.07.2009 – 31.12.2010. Buchungs- und Preisanfragen für Paketreiseveranstalter bei DFDS Seaways per E-Mail unter post@dfdsseaways.de oder telefonisch unter 040-38903172.

Mit der Minicruise von DFDS Seaways und Scandlines erleben Reisende gleich zwei skandinavische Hauptstädte auf einmal. Nachmittags um 17:00 Uhr legen die Fähren von DFDS Seaways im dänischen Kopenhagen ab. Wer für die Anreise eine frühe Überfahrt mit Scandlines nach Dänemark wählt, hat also die Möglichkeit, die quirlige Metropole ausgiebig zu erkunden – sei es mit dem Bus oder individuell. Es locken Highlights wie die kleine Meerjungfrau, die Flaniermeile „Strøget“, das Tivoli, Schloss Amalienborg, die neue Oper oder auch der alternative Stadtteil Christiania. Über Nacht geht es dann im Anschluss bequem nach Oslo. Ankunft in der norwegischen Hauptstadt ist um 09:30 Uhr. Bis zur Rückreise um 17:00 Uhr bleibt viel Zeit für Stadtrundfahrten, Shopping und Sightseeing. Highlights einer Oslo-Tour sind beispielsweise der Vigeland-Skulpturenpark, die Festung Akershus, die Skisprunganlage Holmenkollen, das Edvard Munch Museum und die neue Oper.

DÄNEMARK ENTDECKEN – TAGESTOUREN ZUM SCHNUPPERPREIS

DÄNEMARK ENTDECKEN – TAGESTOUREN ZUM SCHNUPPERPREIS:

Scandlines hat ab sofort eintägige Entdeckertouren

ab Rostock oder Puttgarden im Programm

Wenn die Tage kürzer werden, entfalten Dänemarks Städte und Landschaften ihren ganz besonderen Zauber und laden zu erlebnisreichen „Entdeckertouren“ ein: Zum Beispiel zu einer Zeitreise ins Wikingermuseum Roskilde oder auf die Insel Møn mit ihren weißen Kreideklippen. Knuthenborg Park&Safari auf Lolland ist diesem Jahr noch bis 14. Dezember an jedem Sonntag geöffnet.

Scandlines bietet Tagestickets zu einen Schnupperpreis an, denn bei Hin- und Rückreise am selben Kalendertag spart man bis zu 50 Prozent gegenüber dem Normaltarif. Ein Pkw-Tagesticket (bis 6 Meter Länge inklusive 9 Personen) kostet für die Linie Puttgarden-Rødby 67 EUR und die Linie Rostock-Gedser 87 EUR.

Darüber hinaus erhalten Scandlines-Kunden bei Vorlage ihres Tagestickets für viele Attraktionen zusätzliche Ermäßigungen auf den Eintrittspreis und andere Vergünstigungen. Alle Angebote sind bis zum 31. Dezember 2008 gültig.

Mehr Infos zu Tagesausfügen nach Dänemark und zu den Öffnungszeiten der Attraktionen gibt es im Internet unter http://www.scandlines.de oder im Flyer „Meer entdecken – Dänemark“ mit Tagesausflügen für die ganze Familie ins dänische Königreich.

Buchungen direkt in den Scandlines-Servicecentern unter der einheitlichen Rufnummer 01805 – 11 66 88 (0,14 €/Min. im deutschen Festnetz der DTAG, Mobilfunkpreise ggf. abweichend), im Internet sowie im Reisebüro.

Wintertage in Dänemark erleben

Meer entdecken – Erlebnisreiche Tagestouren zum dänischen Nachbarn
Schöne Herbst- und Wintertage in Dänemark erleben – Seereise inklusive:

Scandlines hat ab sofort eintägige Entdeckertouren ab Rostock oder Puttgarden
im Programm

Wenn die Tage kürzer werden, entfalten Dänemarks Städte und Landschaften ihren
ganz besonderen Zauber und laden zu erlebnisreichen „Entdeckertouren“ ein: Zum
Beispiel zu einer Zeitreise ins Wikingermuseum Roskilde oder auf die Insel Møn mit
ihren weißen Kreideklippen. Das Mittelalterzentrum in Nykøbing öffnet vor der
Winterpause noch einmal seine Pforten vom 13. – 17. Oktober 2008 und Knuthenborg
Park&Safari ist in diesem Jahr noch bis 14. Dezember an jedem Sonntag geöffnet.
Die An- und Abreise sind kein Problem. Scandlines bietet Tagestickets zu einen
Schnupperpreis an, denn bei Hin- und Rückreise am selben Kalendertag spart man bis
zu 50 Prozent gegenüber dem Normaltarif. Ein Pkw-Tagesticket (bis 6 Meter Länge
inklusive 9 Personen) kostet für die Linie Puttgarden-Rødby 67 EUR und die Linie
Rostock-Gedser 87 EUR.

Darüber hinaus erhalten Scandlines-Kunden bei Vorlage ihres Tagestickets für viele
Attraktionen zusätzliche Ermäßigungen auf den Eintrittspreis und andere
Vergünstigungen. Alle Angebote sind bis zum 31. Dezember 2008 gültig.
Mehr Infos zu Tagesausfügen nach Dänemark und zu den Öffnungszeiten der
Attraktionen gibt es im Internet unter www.scandlines.de oder im Flyer „Meer entdecken
– Dänemark“ mit Tagesausflügen für die ganze Familie ins dänische Königreich.
Buchungen direkt in den Scandlines-Servicecentern unter der einheitlichen Rufnummer
01805 – 11 66 88 (0,14 €/Min. im deutschen Festnetz der DTAG, Mobilfunkpreise ggf.
abweichend), im Internet unter www.scandlines.de sowie im Reisebüro.

Mit Scandlines auf Endeckertour nach Dänemark und Schweden

Die Reederei Scandlines bietet ab sofort wieder eintägige „Entdeckertouren“ ab Puttgarden, Rostock und Sassnitz nach Skandinavien an.

Die spannendsten Ausflugsziele in Dänemark und Schweden gibt es bei Scandlines ab sofort wieder zum Schnupperpreis: Zum Beispiel ab 68 Euro* ab Puttgarden nach Dänemark oder ab Sassnitz nach Trelleborg (Schweden) ab 116 Euro* (Pkw bis 6 Meter Länge inkl. bis zu 9 Personen, Hin- und Rückreise an einem Kalendertag).

Mit einem Scandlines-Tagesticket spart man auf seiner Entdeckertour zu den skandinavischen Nachbarn sogar doppelt: Bei Hin- und Rückreise am selben Kalendertag kostet das Ticket auf den Linien Puttgarden-Rødby, Rostock-Gedser und Sassnitz-Trelleborg bis zu 50 Prozent weniger als der Normaltarif. Darüber hinaus erhalten Scandlines-Kunden bei Vorlage ihres Tagestickets für viele Attraktionen zusätzliche Ermäßigungen auf den Eintrittspreis oder andere Vergünstigungen, zum Beispiel im Knuthenborg Park & Safari, im Holmegaards Glaswerk oder in Südschweden im Wikingerdorf Foteviken sowie im Filmmuseum Cineteket in Ystad, wo die Kriminalfilme des bekannten Buchautors Henning Mankel gedreht werden.

Auf der „Königslinie“ von Sassnitz nach Trelleborg – dem kürzesten Weg nach Schweden – bietet Scandlines auch in diesem Jahr wieder Fußgänger-Gruppentickets und Familientickets für Tagesausflüge nach Schweden, zum Beispiel nach Trelleborg oder Malmö, an. Für Fahrradfreunde gibt es auf dieser Linie ein weiteres Gruppenticket für bis zu 5 Teilnehmer (ab 99 Euro*). Verschiedene Serviceleistungen wie Frühstücksbuffet, Lunchbox oder Tagesmenü können individuell zugebucht werden. * Die aktuellen Preisangaben sowie weitere Informationen und Buchung über die Scandlines-Servicecentern sind unter der einheitlichen Rufnummer 01805 – 11 66 88 (z.Z. 0,14 EUR pro Min. bundesweit) oder im Internet unter www.scandlines.de sowie im Reisebüro erhältlich.

Mit Scandlines im goldenen Herbst und der Weihnachtszeit nach Dänemark

Die Reederei Scandlines bietet passend zum goldenen Herbst und zur Vorweihnachtszeit eintägige Entdeckertouren oder Kurzreisen ab Rostock und Puttgarden nach Dänemark an.

Ab sofort informiert die Reederei Scandlines im Internet unter
www.scandlines.de sowie im Flyer „Entdeckertouren Dänemark –
Herbst/Winter 2007/2008“ über die schönsten Tagesausflüge für die
ganze Familie ins dänische Königreich.

Die schönsten Tagesausflüge nach Dänemark sind schon zum
Schnupperpreis erhältlich: Die günstigen „Scandlines-Tagestickets“
nach Dänemark (Hin- und Rückreise am selben Kalendertag) mit einem
Preisvorteil von bis zu 50 Prozent gegenüber dem Normaltarif kosten
für einen Pkw (bis 6 Meter Länge inklusive 9 Personen) ab Puttgarden
59,- EUR und ab Rostock 80,- EUR.

Wenn die Tage kürzer werden und die Hochsaison abklingt, entfalten
Dänemarks Städte und Landschaften ihren ganz besonderen Zauber und
laden zu erlebnisreichen „Entdeckertouren“ ein: Zum Beispiel zu einer
Zeitreise ins Wikingermuseum in Roskilde, zu einem Besuch im
Holmegaard Glaswerk oder auf die Insel Møn, mit ihren weißen
Kreideklippen. Dänemarks Metropole Kopenhagen lockt mit charmanten,
kleinen Straßen und attraktiven Shoppingmöglichkeiten. Darüber hinaus
erhalten Scandlines-Kunden bei Vorlage ihres Tagestickets für viele
Attraktionen zusätzliche Ermäßigungen auf den Eintrittspreis und
andere Vergünstigungen. Die Angebote sind bis zum 29. Februar 2008
gültig.

Für Skandinavien-Freunde, die gern etwas länger in Dänemark
verweilen möchten, hat Scandlines die passende Kurzreise im Programm.
Nach Kopenhagen geht es für 185,- EUR pro Person. Im Preis enthalten
sind zwei Hotelübernachtungen im Doppelzimmer mit Frühstück in
ausgewählten Scandic Hotels, die Fährüberfahrt für einen Pkw bis 6
Meter Länge, wahlweise Rostock-Gedser oder Puttgarden-Rødby und
zurück, sowie der Eintritt für den Tivoli-Weihnachtsmarkt und ein
Öresundreiseführer mit Tipps für Entdeckungen abseits der
Touristenpfade.

www.scandlines.de

Mit dem ICE und Scandlines direkt von Berlin nach Kopenhagen

Am 9. Dezember startet die ICE-Direktverbindung zwischen Berlin
und Kopenhagen – Scandlines-Fähren transportieren die Züge über
den Fehmarnbelt

Ab dem Fahrplanwechsel der Deutschen Bahn AG am 9. Dezember 2007
werden die beiden europäischen Hauptstädte Berlin und Kopenhagen
erstmals seit zehn Jahren wieder durch eine direkte Zugverbindung
miteinander verbunden. Die einmal täglich verkehrenden modernen
ICE-Züge werden diese Strecke in knapp 7 Stunden zurücklegen.

Das neue Angebot ist eine Erweiterung der Bahnverbindung
Hamburg-Puttgarden-Kopenhagen. Bisher nutzen die dänische DSB und die
DB Fernverkehr AG, die diese Bahnverbindung gemeinsam betreiben, die
vier modernen Doppelendfähren von Scandlines in den Sommermonaten bis
zu sechs mal täglich je Richtung für den Transport der IC3-Züge. In
der Nebensaison kommen drei Züge je Richtung zum Einsatz.

Für Scandlines ist die Indienststellung des ICE eine Premiere,
denn erstmalig werden diese Hochgeschwindigkeitszüge auf einem
Fährschiff über die Ostsee befördert. Scandlines hat mit der
technischen Realisierung des Seetransportes erneut seine
Innovationskraft und Leistungsfähigkeit als Partner europäischer
Eisenbahn-verkehrsunternehmen unter Beweis gestellt. Bereits im April
2007 verlief eine erste Probeverladung des ICE auf die Fährschiffe
der „Vogelfluglinie“ problemlos. Die technischen Anpassungsarbeiten
auf den vier Fähren – so wird derzeit zusätzlich zur vorhandenen 400
V-Stromversorgung für die dänischen IC3-Züge eine 1000
Volt-Stromversorgung für den ICE geschaffen – werden bis zum
Fahrplanwechsel abgeschlossen sein.

Die vier modernen Doppelendfähren verkehren im 30 Minuten-Takt in
nur 45 Minuten über den Fehmarnbelt zwischen Puttgarden auf der Insel
Fehmarn und dem dänischen Rødby. Während der Überfahrt können sich
die Bahnreisenden in den Bordrestaurants der Scandlines-Fähren
verwöhnen lassen, die frische Seeluft auf dem Sonnendreck genießen
oder die vielseitigen Angebote in den Bordshops nutzen.

Der Schienenweg spielt besonders im grenzüberschreitenden
Personen- und Güterverkehr zwischen Kontinentaleuropa und
Skandinavien eine wichtige Rolle. Die Reederei Scandlines betreibt
auf diesen Verkehrsachsen die drei wichtigen
Eisenbahnfährverbindungen Puttgarden-Rødby, Rostock-Trelleborg und
Sassnitz-Trelleborg. Alle drei Strecken sind in die internationalen
Netzwerke, Transportketten und Trassenplanungen eingebunden.

www.db.de

Beim Golfen den Öresund entdecken

Die Reederei Scandlines hat ihr Onlineportal scandlines-world.de um ein neues Angebot erweitert. Unter dem Thema "Beim Golfen den Öresund entdecken" präsentiert Scandlines 13 ausgewählte Golfplätze in der Öresundregion, die deutsche Urlauber mit den Fähren von Scandlines ab Puttgarden, Rostock oder Sassnitz schnell und bequem erreichen können.

Golfern und Mitreisenden gibt Scandlines außerdem "Entdeckertipps – rund um den Golfplatz", zum Beispiel werden Kunst- und Kulturtipps, Informationen zur Geschichte der Region, aber auch kulinarische Highlights empfohlen. Das komplette Angebot ist unter scandlines-world.de zu finden.

Die Angebote der vorgestellten Golfplätze richten sich sowohl an Kurzurlauber als auch an Golfer, die einen längeren Aufenthalt planen. Sie lassen sich beliebig kombinieren – zum Beispiel zu einer Golfreise an der dänischen oder schwedischen Öresundküste entlang. Auch eine dänisch-schwedische Kombination bietet sich an, so können Golfer zum Beispiel morgens im dänischen Helsingør Golfklub und nachmittags auf der Bahn des schwedischen Rya Golfklubbs nahe Helsingborg spielen, wenn sie mit der Fähre übersetzen.

Golfen gilt in Skandinavien als echter Volkssport. Dementsprechend groß ist das Angebot an Golfplätzen in Dänemark und Schweden: Allein im Öresund-Gebiet gibt es über 90. Hier spielen die Golfer in bester Lage mitten in der Natur, am Meer, auf Landzungen, auf Felsplateaus oder direkt am Sundstrand, zwischen seltenen Wasservögeln. Auf allen skandinavischen Golfclubs geht es sehr entspannt zu und da skandinavische Golfer nicht gerne unter sich bleiben, sind Gäste auf den meisten Plätzen ausdrücklich willkommen. Viele Clubs bieten saisonale Golfpakete mit Übernachtung und kulinarischen Köstlichkeiten an. Auch Laien brauchen angesichts von Angeboten wie "Golf zum Spaß" im Golfclub Falster keine Hemmungen zu haben, den Golfschläger zu schwingen. Die Greenfee ist mit durchschnittlich 35 Euro günstig. Die Gäste können ihre Zeiten unkompliziert telefonisch oder persönlich direkt vor Ort buchen.

Die Anreise zu den Golfplätzen kann bequem mit dem Pkw über die Scandlines-Fährverbindungen erfolgen. Nach Dänemark kann man z.B. über Puttgarden-Rødby oder Rostock-Gedser fahren, zudem gibt es zahlreiche innerdänische Fährverbindungen. Schweden erreicht man über die Kombinationstickets Puttgarden-Rødby und Helsingør-Helsingborg oder die Direktverbindungen Rostock-Trelleborg sowie Sassnitz-Trelleborg. Die Fährtickets sind alle über www.scandlines.de buchbar.

Nähere Informationen zu den Golfangeboten unter www.scandlines-world.de

Entdeckertouren

Lust auf einen Tagesausflug nach Schweden oder
Dänemark? Dann sind die „Entdeckertouren“ der Reederei Scandlines das
Richtige: Ab Puttgarden, Rostock oder Sassnitz ist ein Ticket für die
Hin- und Rückfahrt am selben Tag bis zu 50 % günstiger.
So reist eine
Familie (bis zu 9 Personen) mit PKW (bis 6 m Länge) von Puttgarden
nach Rødby und zurück für 56 Euro statt 112 Euro. Was das
„Entdecker“-Ticket darüber hinaus attraktiv macht: Der Eintritt zu
ausgewählten touristischen Attraktionen wird für alle günstiger.
Besucher mit Fährticket erhalten zum Beispiel im Tivoli in Kopenhagen
oder im Mittelalterzentrum in Nykøbing Ermäßigung.

Wer einen Reisebus dem eigenen PKW vorzieht, entscheidet sich am
besten für die Bustouren ab Sassnitz: Für 49 Euro geht es mit einem
deutschsprachigen Guide ins sommerliche Kopenhagen oder auf den
Spuren von Nils Holgersson durch Südschweden.

Mit dabei im Ticketpaket sind die kostenlosen Scandlines
Kurzreiseführer – ein Muss für Entdecker! Auf 35 Seiten zeigen sie,
wie man die Region ganz anders kennen lernen kann.

„Kopenhagen und
Skåne für Individualisten“ verrät zum Beispiel, wo sich Besucher in
der dänischen Hauptstadt günstig ein Kajak leihen können – denn von
der Wasserseite aus ist die Heimat der kleinen Meerjungfrau besonders
charmant. „Meer genießen – Gute Lebensart in Ostdänemark und Skåne“
heißt der Führer rund ums Kulinarische: Er empfiehlt Restaurants in
der Küstenregion Dänemarks und Schwedens, die einen Halt wert sind:
Vom mondänen Restaurant im „Vitemölla badhotell“ an der schwedischen
Westküste bis hin zur Räucherei Klintholm auf Møn, wo es Räucheraal
frisch auf die Hand gibt.

Pünktlich zum Saisonstart wird ein weiterer Reiseführer erscheinen
– über die Sonneninsel Bornholm, die Scandlines in Zusammenarbeit mit
BornholmsTrafikken von Sassnitz aus anfährt.

Weitere Informationen und Buchung in den Scandlines-Servicecentern
unter unter www.scandlines.de sowie im
Reisebüro.