SweetTank

Deutschlands beste Dessertköche treffen sich am 11. November zum Ideenaustausch. Auf den Tisch kommt dabei nicht nur Schokolade. Auch Gemüse, Salat oder Soya gehören zur süßen Speise. Ein Leser darf selbst probieren und als Erster von den neuen Lieblingsdesserts der Sterneküche naschen.

Mousse au Chocolat, Crème Brûllée oder Tiramisu sind Klassiker der süßen Küche und überaus beliebt. Auch in der Gourmetküche gehört zu einem Menü eine kreative Nachspeise. Doch die „Puddingküche“ der Sternerestaurants ist nicht mehr nur auf traditionelle Zutaten wie Sahne, Schokolade und Früchte begrenzt. Sterneköche schwören längst auf Gemüse- und Salatsorten, heimische wie exotische Kräuter oder aber Soya und Getreide im Dessert. Selbst vor Tannenrauch in der Schwarzwälder-Kirschtorte macht die Experimentierfreude nicht halt. Wie ausgefallen und aromatisch Süßspeisen dadurch heutzutage sein können, zeigen die zwölf innovativsten Pâtissiers des Landes beim SweetTank auf Initiative des Gourmetblogs Sternefresser.de.

Wer selbst erleben möchte, wie gut die neuen Desserts schmecken, kann mit etwas Glück am 11. November exklusiv als Zaungast dabei sein. Das Onlineportal verlost zusammen mit dem Luxushotel Traube Tonbach einen genussreichen Aufenthalt für zwei Personen. Die Gewinner erwartet die Teilnahme am Event in der legendären Schwarzwaldstube sowie eine Übernachtung inklusive Dinner, Genießerfrühstück und Entspannung im SPA Resort des Fünf-Sterne-Hauses.

Zaungast-Verlosung per Teilnahmeformular mit Stichwort „SweetTank“ auf der Website www.sternefresser.de. Einsendeschluss ist der 20. Oktober 2013.

Top-News für Hotelmanager

„Top hotel“ startet neues Onlineportal mit aktuellen Branchennachrichten – Großes Gewinnspiel

Fachinformationen rund um die Uhr: Mit tophotel.de startet die führende Fachzeitschrift für das Hotelmanagement in Deutschland ein neues Infoportal. Täglich werden aktuelle Nachrichten aus Hotellerie, gehobener Gastronomie und Zulieferindustrie veröffentlicht. Zudem kann man im Onlinearchiv der zehn Mal im Jahr erscheinenden Fach-Illustrierten „Top hotel“ gezielt recherchieren. Monatlich nutzen mehrere tausend Besucher das Onlineangebot, das nun relauncht wurde – der eMail-Newsletter wird an über 30.000 Empfänger versendet.

„Unseren Lesern bieten wir in der Onlineausgabe zahlreiche Hintergrundinformationen, zum Beispiel die stets interessanten anonymen Hoteltests“, sagt Wolfgang Schmitz, Chefredakteur und Herausgeber von „Top hotel“. Stark nachgefragt ist auch das Onlinearchiv der ausgewählten Cocktails, die in „Top hotel“ veröffentlicht werden. Ein weiterer wichtiger Webservice ist das Jobportal, das aktuelle Stellenangebote aus Hotellerie, gehobener Gastronomie und Touristik bietet.

Zum Relaunch von tophotel.de wurde ein großes Gewinnspiel gestartet: Hauptpreis ist ein stilvolles Porzellanservice von Kahla Porzellan, der innovativen Designfirma aus Thüringen. Weitere Gewinne sind Jahresabonnements von „Top hotel“ und die begehrten „Top hotel“-Uhren. Die Gewinnfrage kann von aufmerksamen Lesern von „Top hotel“ schnell gelöst werden: In welcher Stadt befindet sich das weltweit einzige Sieben-Sterne-Hotel, das Burj al-Arab? Die Teilnahme ist kostenlos. Mehr unter www.tophotel.de

Mit tophotel.de geht der schrittweise Ausbau der führenden deutschen Hotel-Fachzeitschrift weiter. Noch in diesem Jahr werden weitere Onlineservices gestartet. Eine englischsprachige Ausgabe der Printzeitschrift und ein internationales Onlineportal werden ab 2009 erscheinen. „Top hotel“ ist 25 Jahre nach seiner Gründung zu einer Informationsmarke geworden. Gründer Wolfgang Schmitz, der kürzlich mit der begehrten Brillat-Savarin-Plakette ausgezeichnet wurde, wird sich ab 2009 auf die inter-nationale Expansion konzentrieren. Chefredakteur der deutschen Ausgabe wird dann sein bisheriger Stellvertreter Thomas Karsch.

http://www.tophotel.de
http://www.lebensmittelpraxis.de

McDonalds mit Virus

In Kooperation mit Coca Cola konnten
McDonalds-Kunden einen MP3-Player gewinnen. Bis zu 10.000 Personen
sollen auf diese Weise zu einem MP3-Player gekommen sein, der zehn Songs
enthielt. Mit dem Trojaner QQpass bekamen sie auch noch eine
unerwünschte Zugabe, berichtet das britische Onlineportal TheRegister.

McDonalds tauscht – auf Wunsch – die Geräte aus.
(Quelle: pressetext.austria)

Dicke Kinder: Werbung ist verantwortlich

Werbung wirkt – wenn Kinder viel Zeit vor dem
Fernseher verbringen, essen sie mehr Snacks und trinken mehr
Softdrinks, die besonders oft beworben werden. Dadurch nehmen sie im
Schnitt pro zusätzlicher Stunde Fernsehen 167 Kilokalorien extra auf
und werden dicker, berichtet das Onlineportal GesundheitPro.de anhand
einer Studie der Harvard School of Public Health (USA).

Die Forscher
untersuchten 548 Bostoner Schüler im Abstand von 19 Monaten und
befragten sie insbesondere zu Snacks, Softdrinks und ihrem
Sportverhalten. Frühere Studien hatten bereits gezeigt, dass ein
Zusammenhang zwischen Übergewicht und der vor dem Fernseher
verbrachten Zeit besteht, der Grund war aber offen geblieben. Werbung
für energiedichte, wenig nährstoffreiche Nahrungsmittel ist nun ein
erster möglicher Mechanismus, der die Verbindung erklären könnte. Die
Ergebnisse der Studie erscheinen in den „Archives of Pediatric and
Adolescent Medicine“.

Den vollständigen Artikel finden Sie unter
http://www.gesundheitpro.de/A060424BADEP023500 dem unabhängigen
Onlineportal der Apotheken Umschau.

Internetkochkurs „Kochen step by step“

CMA-Internetkochkurs "Kochen step by step" Kochen – für viele eine Kunst für sich. Aber wie alle Künste ist auch Kochen erlernbar. Kochschulen, Sterne-Köche und Eventkochstudios vermitteln heutzutage die ganze Bandbreite der nationalen und internationalen Küche. Wer sich jedoch nicht an feste Kurszeiten binden und die Zubereitung einfacher und dennoch kreativer Rezepte Schritt für Schritt bequem von zu Hause aus erlernen möchte, dem bietet das Onlineportal der CMA Centrale Marketing-Gesellschaft der deutschen Agrarwirtschaft mbH eine einfach zu handhabende Alternative.
"Kochen step by step" nennt sich der Online-Kochkurs, der mit wenigen Klicks im Internetangebot der CMA zu erreichen ist. Einfach die Seite www.cma.de/genuss_102807.php aufrufen – schon kann es losgehen. Ob feiner Kalbsrückenbraten mit Zitronen-Thymian-Kruste, marinierte Lammsteaks auf Paprika-Zwiebel-Gemüse oder Frikadellen in cremiger Steinpilzsauce mit Zucchini- und Tomatenwürfeln: Die dort vorgestellten Gerichte sehen nicht nur lecker aus, ihre Rezepte lassen sich auch einfach nachkochen. Über den Menüpunkt "zum Rezept" geht es zu den ausführlichen Arbeitsschritten und der Zutatenliste. In Stepbildern werden die wichtigsten Arbeitsschritte durch Fotos und Zubereitungstipps verständlich erläutert.

Für die praktische Anwendung in der Küche kann das ausgewählte Rezept als PDF-Datei von der Internetseite der CMA heruntergeladen oder gleich ausgedruckt werden. Dazu gehören die Zutatenliste, Angaben zum Kaloriengehalt des Gerichts, eine ausführliche Beschreibung der Zubereitungsschritte sowie die Bebilderung des jeweiligen Arbeitsgangs.

Auch Kochnovizen kommen bei "Kochen step by step" nicht zu kurz. Ein Kochlexikon erläutert das kleine ABC der Küchensprache; der Saisonkalender verrät, welches heimische Obst und Gemüse zu welcher Jahreszeit reif für die Ernte ist, und dazu gibt es viele verschiedene warenkundliche Informationen rund um die deutschen Lebensmittel.

www.cma.de/genuss_102807.php