Chefs who share – The ART of giving

Deutsche etabliert ein Luxusmagazin in Südafrika und gleichzeitig eine der erfolgreichsten Benefiz Galas im Lande

Vor sechs Jahren zog es die ehemalige Immobilienmaklerin Barbara Lenhard und ihren Lebensgefährten und Marketingspezialisten Florian Gast nach Kapstadt/Südafrika. Mit lediglich zwei Koffern Gepäck, zwei Laptops und ihrem Labrador Joya starteten die zwei Deutschen 2009 eine einmalige Erfolgsgeschichte. Mit Barbara Lenhard als Herausgeberin gründeten sie ein zweimal im Jahr erscheinendes Luxusmagazin namens Opulent Living. Innerhalb von nur zwei bis drei Jahren hatte sich die Publikation den Spitzenplatz in diesem Segment im südlichen Afrika gesichert und heute gilt Opulent Living als das führende Magazin für die feinen Dinge des Lebens.

„Als wir in Südafrika gestartet haben, kannten wir buchstäblich niemanden. Unermüdliche Recherche, Hartnäckigkeit und eine Portion weiblicher Charme waren das Startkapital, mit dem wir das Unternehmen gestartet haben. Inzwischen ist meine Datenbank an hochkarätigen Persönlichkeiten und Top-Kunden ein wichtiges Kapital und aus dem Magazin heraus haben sich Satelliten unter der Marke Opulent Living entwickelt. Das sind vorrangig unser Reiseunternehmen Opulent Living Travel sowie Opulent Living Experiences. Letzteres deck das Eventsegment ab und inzwischen kennt man unser Unternehmen als Veranstalter außergewöhnlicher Events“, so Firmeninhaberin Barbara Lenhard.

Ende 2012 wurde Barbara Lenhard bei einer Veranstaltung von den südafrikanischen Spitzenköchen Rudi Liebenberg (Belmond Mount Nelson Hotel) und Bertus Basson (Overture Restaurant) gefragt, ob sie nicht ein Event entwickeln könne, bei dem Köche im Vordergrund stehen und gleichzeitig Geld für den guten Zweck gesammelt wird.
In den Wochen danach wurde aus dem launigen Gedanken ein einzigartiges Konzept mit dem Namen ‚Chefs who share – The ART of giving‘. Kern der Veranstaltung sind 14 Spitzenköche, die in sieben Zweierteams für jeweils 36 Gäste ein individuelles Viergängemenü im Rathaus von Kapstadt zubereiten. Jedes Team wir von einem ausgezeichneten Sommelier komplettiert, der zu jedem Gang einen passenden südafrikanischen Spitzenwein aussucht.

Einer der Spitzenköche ist der Executive Chef des The Twelve Apostles Hotel & Spa, Christo Pretorius, der bereits zum zweiten Mal eingeladen wurde, am Event teilzunehmen. „Ich freue mich wahnsinnig auf das diesjährige Chefs who share Event und wir werden kulinarisch unser absolut Bestes geben!“, sagt der 31-jährige. Christo kocht im Team zusammen mit Vigil Kahn vom mehrfach ausgezeichneten Restaurant Indochine, das auf dem spektakulären Delaire Graff Estate beheimatet ist.

„Mit einem Ticketpreis von 3.000 Rand pro Person haben uns Freunde und Kollegen für verrückt erklärt“ erzählt Barbara Lenhard, „doch wir waren überzeugt, dass wir für etwas Besonders auch einen besonderen Preis aufrufen können! Während es vor zwei Jahren 17 Tage gebraucht hat die Tickets zu verkaufen, so waren es 2014 lediglich fünf Tage und dieses Jahr nicht einmal 48 Stunden.“

Das Motto der Gala-Veranstaltung ‚The ART of giving‘ bezieht sich jedoch nicht nur auf die Kunst des Gebens, sondern auch auf eine hochkarätige Kunstauktion, bei der zwölf bis 15 Kunstobjekte versteigert werden. Inzwischen wird die Auktion duch besondere Erlebnisse und luxuriöse Einzelstücke bereichert. Die Auktion ist dabei nicht nur für die Besucher der Gala zugänglich, sondern auch für Telefonbieter sowie schriftliche Gebote zugänglich.
Das gesammelte Geld – in den vergangenen zwei Jahren kamen rund 350.000 Euro zusammen – geht gemäß dem Motto ‚sharing‘ (teilen) an zwei renommierte Organisationen, die sich der Jugendförderung verschrieben haben.

Dass dies möglich ist, ist dem unermüdlichen Einsatz von Barbara Lenhard zu verdanken, die sich zu einem ganz außergewönlichen Schritt entschlossen hatte: „100% des Geldes, das wir über den Ticketverkauf und der Auktion erzielen geht an den guten Zweck“. Um dies möglich zu machen, wurden Partner für das Event aquiriert, die die Kosten der Veranstaltung decken. Mit Mercedes-Benz als Hauptpartner für ‚Chefs who share – the ART of giving‘ konnte ein Unternehmen gewonnen warden, das von Beginn an das außergewöhnliche Konzept sowie die Qualität des Events zu schätzen wusste. Nach dem Auftakt 2013 kamen 2014 noch die Deutsche Bank sowie Swiss International Air Lines als Sponsoren hinzu.

Mit Hilfe der Flugline brachte das Team um Barbara Lenhard – und wiederum dank ihrer bekannten Hartnäckigkeit – sieben Sterneköche nach Südafrika, die zusammen mit ihren 14 lokalen Kollegen ehrenamtlich für das Event und die 252 Gäste kochten und somit ein einmaliges kulinarisches Erlebnis zauberten.

In diesem Jahr wurde der ‚Chefs who share – Young Chef Award‘ ins Leben gerufen, der jungen Köchen die Chance gibt, mit den besten des Landes auf Tuchfühlung zu gehen. Von sieben ausgewählten jungen Talenten wird einer als Young Chef 2015 gekürt und darf 2016 einige Tage bei einem Deutschen Sternekoch assistieren und auf Einladung von Moet & Chandon nach Frankreich reisen, um neue Erfahrungen zu sammeln.
„Mit dem Young Chef Award haben wir etwas angestoßen, das bereits in den ersten Tagen für eine sensationelle Resonanz gesorgt und eine regelrechte Begeisterung ausgelöst hat“ so Barbara Lenhard.

„Großzügige Unterstützung bekommen wir von unseren Partnern und für dieses Projekt ganz besonders von Swiss International Air Lines, die den Schweizer Spitzenkoch Reto Mathis eigens für den Young Chef Award und den Chefs who share Gala-Abend nach Kapstadt bringt.

Unternehmerin Barbara Lenhard arbeitet inzwischen bereits an der nächsten Vision: ‚Chefs who share – the ART of giving‘ soll um die Welt reisen und mit Köchen aus Südafrika gepaart mit lokalen Spitzenkräften Geld für den guten Zweck zu sammeln. Und man darf erwarten, dass sie auch diesmal sich nicht mit einem ‚nein‘ zufrieden geben wird.

Mehr Informationen unter www.chefswhoshare.com
sowie unter www.opulentliving.co.za
Ticketanfragen unter tickets@chefswhoshare.com

Sterneköche Tim Raue und Andi Schweiger verraten ihre persönlichen Lieblingsprodukte

Sara Nurus Lieblingsschmuck, Dr. Christine Theiss’
härtestes Trainingsgerät, Mike Süssers Grillgeheimnisse –
einkaufen wie die Stars bei BLISSANY.com
Online einkaufen wird endlich zum Erlebnis: Topmodel Sara Nuru, Kickbox
Weltmeisterin Dr. Christine Theiss, RTL-Moderatorin Katja Burkard, TV-Koch Mike
Süsser, Sterne-Koch Tim Raue, US-Schauspieler Boris Kodjoe, u.v.m. verraten ab
sofort auf BLISSANY.com ihre Lieblingsstücke aus Beauty, Fashion, Home&Living,
Sports&Health, Pets und Kids, die ihre Follower sofort bestellen können.

Inspiriert shoppen, beste Produkte, neueste Trends – empfohlen von prominenten
Experten. Sie empfehlen Qualität und Anspruch, nicht Masse und Mainstream. Es geht
um Herzensstücke, aus den Bereichen Beauty, Fashion, Home&Living, Sports&Health,
Pets und Kids. Bei BLISSANY.com gibt es endlich Produkte, die es nicht überall gibt, die
unsere Experten selbst großartig finden und daher mit Ihren Followern teilen möchten.
So nah kommt man Prominenten nicht mal auf ihren Facebookseiten…

Bei
BLISSANY.com folgen die User (twitter®-ähnlich) Persönlichkeiten, denen sie zutrauen,
dass sie einen sehr hohen Anspruch an sich und ihr Leben haben und Menschen sind,
die sich gerne mit Besonderem umgeben. Von diesen Experten lassen sich deren
Follower bei BLISSANY.com inspirieren.

Maßgeschneidert online einkaufen: Durch individuelle Auswahl von genau den Experten,
denen man vertraut, kreiert man sich sein persönliches Shoppingerlebnis – bekommt nur
Produkte empfohlen, die einen wirklich interessieren. Das bedeutet: Kein langweiliges
Suchen in unendlichen und unübersichtlichen Katalogseiten mehr.

Unsere Experten u.a.: Sara Nuru (Topmodel), Dr. Christine Theiss (Kickbox
Weltmeisterin und Moderatorin), Katja Burkard (RTL-Moderatorin), Mike Süsser (TVKoch),
Tim Raue (Sternekoch), Andi Schweiger (Sternekoch), Boris Kodjoe (USSchauspieler),
Kerstin Linnartz (Moderatorin und Yoga-Expertin), Ilka Peemöller
(Journalistin & Society-Expertin), Serena Goldenbaum (Star-Visagistin) u.v.m.

www.BLISSANY.com

kulinart frühling 2012

Die Frühjahrsausgabe der Stuttgarter kulinart, Messe für Genuss und Stil, ist eine Antwort auf das wachsende Bedürfnis nach Produkten, die Werte verkörpern. Im Vordergrund der zweiten kulinart frühling steht das kulinarische Erlebnis mit Spitzenprodukten aus Stuttgart, der Region, Europa, Neuseeland, Argentinien und Israel bis Marokko. Ergänzt um ausgewählte Lifestyle-Themen wie Gartengestaltung, Outdoor-Living und Wellness, zeitlos schönem Design und handverlesenen Labels, hinter denen Individualisten stehen. Der Marktplatz für Genießer bürgt für Qualität und Ambiente auf hohem Niveau. Für den leidenschaftlichen Erfahrungsaustausch, genussvolles Riechen, Schmecken und Kaufen. Am 24. und 25. März 2012 im Römerkastell in Stuttgart-Bad Cannstatt.

Begegnung auf Augenhöhe
Manufakturwaren sind wie guter Wein: Sie verändern sich mit den Rohstoffen, den Erfahrungen der Produzenten und der Wahrnehmung der Verbraucher. kulinart lebt diese Veränderung – auf der Grundlage bestehender Werte wie Nachhaltigkeit, Herkunft und Identität. „Darüber wird bei der kulinart diskutiert, mit viel Leidenschaft und Sachverstand“, erklärt Messe-Veranstalterin Conny Krenn ihr Konzept, „es wird nach Herzenslust probiert und philosophiert. Erfahrungen werden ausgetauscht. Tausend und eine Geschichte wechseln über den Tresen. Die Besucher der Verkaufsmesse lieben diese anregende Atmosphäre und den offenen Meinungsaustausch auf Augenhöhe mit Händlern und Herstellern“.
Der Respekt, die Neugier und ein über die Jahre gewachsenes Vertrauen werden auch Start-Ups und Querdenkern entgegengebracht. Conny Krenn: „kulinart ist die ideale Plattform für spannende Innovationen und neue Trends. Davon hat schon mancher profitiert“. Erna & Co. zum Beispiel. Das schwäbische Pilotprojekt einer rollenden Maultaschen-Kantine. Die Idee in Amerika geboren – zuhause in Stuttgart mit besten Zutaten umgesetzt.

Einfach zuckersüß
Die einfache Philosophie von Ariane Riek von Gaumenlieb: „Das Leben schmeckt unwiderstehlich“. Mit ihrer Leidenschaft für frische Fruchtaufstriche, Aromazucker, Gewürzmischungen und Senfkreationen hat sich die Steinheimerin vor wenigen Wochen einen Traum erfüllt. Tagelang stand sie in der Küche und tüftelte über dem Rezept für die „Schätze des Orients“. Dabei entstand ein exotischer Aromazucker aus Piment, Vanille, Muskat, Zimt und Kardamon. Der selber gemachte und frisch gemahlene Haselnusskrokant ergab eine Substanz ähnlich dem Vanillezucker, die jeder Sahnehaube das Krönchen aufsetzt. Fruchtig frisch für den Frühling auf der kulinart: ein ganz neues Zuckeraroma aus Biozitronen, für Eistee, Mixgetränke oder einfach nur als Zitronenwasser.

Exklusive Gastfreundschaft
„Auf den Kanaren ist das ganze Jahr Sommer“, lacht Eduardo Alvarez Gonzalez, „die Bananen der Insel Teneriffa sind berühmt für ihr intensives Aroma“. Die Kanarische Speisekammer ist neu im Stuttgarter Heusteigviertel. Sie schenkt der kulinart frühling ein exklusives Stück spanischer Gastfreundschaft mit leckeren Tapas und Bocadillos, berühmten Weinen und seltenen Süßspeisen. Nach original Rezepten und verfeinert von Spitzenkoch Cristian Dreisörner. Salud!
„Essen ist Balsam für die Seele“, schwärmt Yafa Josephides, Weltenbummlerin und Köchin aus Leidenschaft. Geboren in der israelischen Hafenstadt Haifa hat die Wahl-Stuttgarterin in Argentinien, dem Heimatland des Tangos, die traditionelle Herstellung von Empanadas aufgesogen: „Wirklich gut sind sie nur, wenn sie von Hand gefertigt werden“. 20 Lebensjahre in Griechenland mit seiner eigenen Markt- und Genusskultur machen Yafa zur Spezialistin für mediterrane Gerichte, Falafel und Empanadas. Eine Kostprobe gibt es im Römerkastell.

Schwäbisches hausgemacht
Aus Liebe zum Ländle hat sich die Stuttgarterin Petra Storz auf den Weg gemacht. Ihr Unternehmen SchwabenLiebe widmet sich dem Erhalt des schwäbischen Dialekts, der Stärkung regionaler Hersteller und nachhaltiger Produkte. Eine ordentliche Portion Lokalpatriotismus für die kulinart frühling.
Rainer Broch aus Wachendorf bei Starzach hat die eigene Brennerei von Vater und Großvater übernommen und auf ein hohes Niveau gebracht. Die eigenen Edelbrände, Liköre und Spirits von Zibart, Sauerkirsche über Johannisbeere, Quitte, Apfel & Co. sind vom Verband der Klein- und Obstbrenner in Württemberg-Hohenzollern mehrfach prämiert. Brochs feine Fleisch- und Wurstwaren von einem Bestand an robusten Angus-Rindern aus der bio-zertifizierten Landwirtschaft gehen in die Direktvermarktung. Einen Querschnitt der mit Leidenschaft und Stolz erzeugten Hofprodukte gibt es bei der kulinart zu verkosten und zu kaufen.
Kräutermann Thomas Künkele ist für die Stuttgarter Marktbesucher Legende. Egal woher, zum Esslinger mit dem grünen Daumen geht man am besten immer der Nase nach. Seine Gärtnerei ist spezialisiert auf duftende Kräuter und Aromapflanzen, Mediterranes, Chillies und junges Gemüse. Zu Künkeles treuesten Kunden gehören Küchenprofis und ambitionierte Laien jenseits des Schnittlauch-Horizonts. Zur kulinart frühling bringt der Gärtner die ersten frischen Kräuter mit.

Wein und Sexappeal
kulinart in Stuttgart ist inmitten edler Öle, feiner Soßen, rauchiger Malts, Pralinées, würziger Käsesorten, delikatem Honig und frecher Früchtchen immer auch eine gut sortierte Weintheke. Hier stehen die weltweit prämierten Pinot Noirs von Weinmacher Kai Schubert aus Neuseeland neben den eleganten Schönheiten französischer Kellereien bei Chateau d` Arlus. Die klassisch feurigen Spanier von Mehlo neben fruchtigen Spitzenweinen von den Kanaren.
Nur Anthony Hammond und Simone Böhm von der Garage Winery sind unter den Spitzenweinen eines Jahrhundert-Jahrgangs ihre eigene Cuvée. Mit ordentlich Sexappeal in der Wahrnehmung. Zur kulinart frühling präsentiert der kleine Familienbetrieb aus Oestrich-Winkel einen Riesling der alten Schule: Die verhätschelten Reben haben ihre Kinderstube in den Steillagen des Rüdesheimer Berges, wo ehemaliges Naturschutzgebiet wieder zum Weinberg umgewidmet wurde.
„Old School“ wird nach alter Winzertradition in großen Holzfässern spontanvergoren. Weinbau-Ingenieurin Simone Böhm: „Dabei entstand ein markanter Riesling aus dem Rheingau, sehr feinfruchtig, dicht und mineralisch. Ich mag die Holzgärung sehr. Sie ist etwas Lebendiges, das wachsen kann“.

Wohnen unterm Himmel
Das Metier von Gartenstylist Michael Kupka ist das Ersinnen traumhaft schöner Privatgärten, Park- und Freizeitanlagen. Zum Stapellauf der kulinart frühling im vergangenen Jahr installierte das Waiblinger Unternehmen im Vorgarten der Phoenixhalle eine Anlage aus hochwertig gefertigten Wohnwürfeln. Weltneuheit einer cleveren jungen Designer-Clique aus Estland. Auf der Suche nach ausgefallenen Outdoor-Möbeln und Accessoires hat die Möbelagentur Kupka ein feines Näschen für besondere Marken und Nischen-Labels aus Holland sowie hochwertige Außenkamine, Feuerstellen und Holzlegen. Eine feine Auswahl gibt es bei der kulinart frühling zu sehen.
Outdoor-Living und Ambiente macht nur auf Qualitätsniveau wirklich glücklich. Das Esslinger Traditionsunternehmen Bocklet präsentiert sich bei der kulinart frühling mit einer neuen Generation stilvoller und technisch ausgereifter Sonnensegel für Garten und Catering. Mit im Programm: die Premium-Marke Grand Hall. Weltweit einer der ältesten, größten und erfahrensten Hersteller von Outdoor-Küchen, Grills und Barbecues und mit seinem Green Label Vorreiter in puncto Nachhaltigkeit.

Ein Fest für Gleichgesinnte
„Genuss und Stil sind kein reiner Selbstzweck“, sagt Messemacherin Conny Krenn, „sie vermitteln ein Lebensgefühl, das der Seele gut tut. kulinart frühling ist ein Gradmesser für das ganz individuelle Wohlsein. Ein lebendiger Marktplatz, der Gleichgesinnte miteinander verbindet und einfach Spaß macht“.

Weitere Informationen unter www.kulinart-messe.de

Öffnungszeiten: Samstag 12-22 Uhr und Sonntag 10-19 Uhr
Eintritt für Besucher € 10,-

HONG KONGS EINZIGARTIGE LIVING CULTURE

Hinter der modernen High-Tech-Fassade von Hong Kong bestim­men jahrtausende alte Traditionen und Bräuche das Leben in der Mil­lio­nen-Metro­pole. Insbesondere die chinesischen Feste im April gehören zu den be­sten Möglichkeiten, die einmalige Kultur Hong Kongs – die so genannte Living Culture – hautnah mitzuerleben. Zu den beeindruckenden Feiern zählen die Geburtstage von Tin Hau und Tam Kung sowie die Feierlichkeiten zu Lord Buddhas Geburtstag. Ein weiteres Highlight ist das farbenprächtige Bun Festival auf der vorgelagerten Insel Cheung Chau.

Die Kombination aus einzigartigen Ritualen und Gebräuchen fasziniert sowohl Einwohner als auch Touristen – sei es während eines Besuches in einem der nach Räucherstäbchen duftenden Tempel oder bei einem köstlichen traditionellen Festtagsmahl, das Frieden, Harmonie und Glück bescheren soll.

Am 13. April 2012 zelebrieren die Einwohner Hong Kongs den Geburtstag von Tin Hau – der Göttin des Meeres und der Fischer. Die Seeleute schmücken an diesem Tag ihre Boote mit bunten Bändern, um der Göttin für ihren Schutz in der Vergangenheit zu danken und um Glück für die Zukunft zu beten.

Vom 25. Bis 29. April findet das spektakuläre Cheung Chau Bun Festival statt. Zentrum des Festivals im Pak Tai Tempel auf der Insel Cheung Chau sind 15 Meter hohe Bambustürme, die mit Brötchen bestückt sind. Höhepunkt ist eine Prozession, bei der als Göt­ter oder Helden ver­kleidete Kinder über den Köpfen der Menge zu schweben scheinen.

Am 28. April wird in Hong Kong sowohl der Geburtstag von Tam Kung (ein weiterer Schutzheiliger der Seefahrer) als auch der Geburtstag von Lord Buddha zelebriert. An Lord Buddhas Geburtstag demonstrieren die Gläubigen ihre Hingabe und Ehrerbietung, indem sie Buddha-Statuen baden. Das Po Lin Kloster auf der Insel Lantau bildet den Mittelpunkt der Ak­tivitäten.

Im Rahmen des diesjährigen Themenjahres „Festive Hong Kong 2012“ organisiert das Hong Kong Tourism Board eine Serie von weiteren spektakulären Events, die neben den sowohl westlich als auch chinesisch beeinflussten Festen und kulturellen Veranstaltungen durchgeführt werden.

www.DiscoverHongKong.com

DÄNEMARK IST PARTNERLAND DER KONSUMGÜTERMESSE AMBIENTE 2012

Dänemark ist das Partnerland der Ambiente 2012 in Frankfurt, der weltweit größten Messe für Konsumgüter. Mehr als achtzig Aussteller aus Dänemark werden auf der Ambiente vom 10.-14. Februar ihre Produkte präsentieren. Höhepunkt der Messe wird der Besuch der dänischen Prinzessin Benedikte von Dänemark, Schwester der dänischen Königin Margrethe II., am 13. Februar sein.

Am eigens aus diesem Anlass veranstalteten Denmark Day wird die Prinzessin zuerst Aussteller und Designer aus ihrem Heimatland besuchen und dann einen Rundgang durch die Sonderschau „10+ Design Forecast Denmark – Future Living“ machen. Die Sonderpräsentation, die mit innovativen Entwürfen die Stärken und Zukunftsfähigkeit des dänischen Design vorführen will, wurde in Zusammenarbeit mit dem Dansk Design Center erarbeitet. Zentrales Thema ist nachhaltiges Design. Renommierte Designer aus Dänemark und interessante Newcomer zeigen beispielhaft, wie Design im 21. Jahrhunderts aussehen könnte.

Die Sonderschau „10+ Design Forecast Denmark – Future Living“ ist in der Galeria 1 zu sehen. Am Denmark Day werden ungewöhnliche Aktionen, spannende Präsentation und Vorträge das Programm vervollständigen. So wird Nille Juul-Sørensen, CEO des Danish Design Centre, über die „Zukunft des dänischen Designs“ referieren. Jesper Moseholm, CEO von Anne Black ApS, spricht über nachhaltige Perspektiven in Kunst und Handwerk. Lars Brøndum Petersen, CEO und Partner von Retap A/S, wird das Thema „Wasser neu denken“ behandeln.
Die Ambiente, Teil der Messe Frankfurt, ist die internationale Leitmesse für Produkte rund um den gedeckten Tisch, Küche und Hausrat, Geschenk- und Dekorationsartikel sowie Wohn- und Einrichtungsaccessoires. Mehr als 4.500 Aussteller aus aller Welt zeigen auf 330.000 Quadratmetern in 27 Hallenebenen die Trend-Produkte des Jahres 2012. Die weltweit größte Orderplattform zieht jährlich 145.000 Fachbesucher an.

An dänischem Design Interessierte können sich in der Reading Area in unmittelbarer Nähe zur Sonderschau in Zeitschriften und Büchern informieren, das Cafe Denmark in Halle 4.0 E50 bietet Snacks und kleine Erfrischungen aus Dänemark, Snackbars in Halle 8.0 bieten Handfestes aus Dänemark für den kleinen Hunger zwischendurch.

Weitere Information: www.messefrankfurt.com

Besuchen Sie auch den Messerspezialisten kochmesser.de in Halle 3.1, H80 – Interessante Neuheiten erwarten Sie

kulinart atmet den Frühling

Zweite Frühjahrs-Messe für Genuss und Stil im Römerkastell in Stuttgart-Bad Cannstatt mit hochwertigen Delikatessen, Design, Outdoor Living, Wein und Wellness

Wenn bei Stuttgarts Genussmenschen der gefühlte Winter taut, ist kulinart frühling ein wahrscheinlicher Grund dafür. Die Verbraucher-Messe für Genuss und Stil präsentiert am Samstag 24. und Sonntag 25. März 2012 im Römerkastell in Stuttgart-Bad Cannstatt: Delikatessen, Design, Outdoor Living, Wein und Wellness. kulinart frühling ist die konsequente Weiterentwicklung der erfolgreichen kulinart im Herbst, erweitert um hochwertige Manufaktur- und Designerobjekte für den Außenbereich, neu gedachte Gartenarchitektur und dekorative Frühjahrs-Trends.

„Schon die Vorfreude auf ein genussreiches Jahr 2012 ist gefühlter Luxus“, sagt Messe-Veranstalterin Conny Krenn, „kulinart frühling ist ein Fest für alle Sinne. Die Verkaufs- und Erlebnismesse ist jetzt schon bestückt mit bekannt hochwertigen und handwerklichen Genussartikeln, ausgewählten Marken, stilvollen Accessoires und zeitlos schönem Design. Das dürfen die Besucher der kulinart erwarten. Richtig spannend bleibt bis zum Schluss: das Würzen und Abschmecken der feinen Rezeptur mit seltenen Fundstücken aus Schwaben und rund um die Welt, erfrischend neuen Lifestyle-Aspekten und Trends fürs Frühjahr“.

Der Marktplatz für Genießer im Römerkastell versammelt seltene Köstlichkeiten: Gartenfrische Kräuter, feine Fruchtessige, duftende Öle, besondere Antipasti und Soßen, Honigschmelz und Pralinées. Unverwechselbare Hauskost, handgeschlagene Eiscreme, leckere Vitamine, Beauty Food und freche Früchtchen. Prickelnden Champagner, edle Weine und Destillate, rauchige Malts und Sonntagsbier.
Premium-Fleischwaren, würzigen Bergkäse und Geschenkideen zum Riechen, Schmecken, Verlieben und Mit-Nachhause-Nehmen. Dazu gibt es Wellness pur, stilechte Dekorationselemente, Profitechnik für die Küche und den Garten.

Im Atrium der Phoenixhalle, dem Wintergarten und dem angrenzenden großen Außenbereich zeigen Ausstatter und Gartenarchitekten Trends für ein neues Lebensgefühl: Outdoor-Küchen fürs ganze Jahr, Feuerstellen, handwerklich gedachte Einzelstücke für neu gestaltete Lebensräume.
Mit der kulinart frühling 2012 startet die Marke kulinart in ein weiteres, vielversprechendes Veranstaltungsjahr voller Genuss und Leidenschaft. Zu Gast sind Erzeuger, Händler und Manufakteure, die ihre Grundwerte mit Leidenschaft leben. Sie treffen auf ein durchweg interessiertes Publikum mit hoher kulinarischer Vorbildung und einem ausgeprägten Feingefühl für Ästhetik. Ein Understatement auf hohem Niveau.
Aber Vorsicht: „Lebensgefühl ist ansteckend“, warnt Conny Krenn, „das Stuttgarter Genuss-Menü macht Appetit auf mehr.“

Weitere Informationen unter www.kulinart-messe.de

FAHRRADTAXI ZUM LOUISIANA

Moderne Kunst umweltfreundlich und bequem

Das berühmte dänische Kunstmuseum Louisiana bei Kopenhagen bietet jetzt für seine Besucher einen kostenlosen Rikscha-Service. Fahrradtaxis werden den gesamten August sowie Anfang September sieben Tage die Woche zwischen 10.45 und 18.15 Uhr am S-Bahnhof Humlebæk bereitstehen, um Besucher, die mit dem öffentlichen Nahverkehr anreisen, gratis zum Museum zu fahren.

Im Louisiana sind zur Zeit die Sonderausstellungen „Living: Die Grenzen der Architektur“, „David Hockney: Me draw on iPad“ und „Louisiana auf Papier: Josef Albers“ zu sehen. Info: Louisiana Museum of Modern Art, Gl. Strandvej 13, DK-3050 Humlebæk, www.louisiana.dk.

JAMIE ab März im Handel

Gruner + Jahr bringt Magazin von Jamie Oliver nach Deutschland JAMIE ab März im Handel

Ab 10. März steht der international bekannte Starkoch Jamie Oliver in Deutschland am Herd – in seinem Magazin JAMIE. Gruner + Jahr verlegt die Zeitschrift für Fans von Jamie Oliver und seiner Philosophie des Kochens: köstliche Rezepte mit ausgewählten regionalen und saisonalen Zutaten. Mit JAMIE wird Kochen zum Erlebnis.

Das Magazin bietet jahreszeitliche Koch- und Küchentipps, neue Ideen sowie Beiträge über Restaurants und landestypische Spezialitäten aus der ganzen Welt. JAMIE kombiniert einen leichten, internationalen Stil mit einer Prise britischen Humors. Die Zeitschrift richtet sich überwiegend an Frauen im Alter zwischen 30 und 50 Jahren. Sie erscheint sechs Mal im Jahr, hat im Schnitt 124 Seiten und kostet 4,90 Euro. Thema der ersten Ausgabe ist die italienische Küche – mit Land, Leuten und Rezepten, die Jamie Oliver auf seinen Reisen entdeckt hat.

Jamie Oliver ist einer der beliebtesten Köche in Deutschland, jeder zweite Deutsche kennt ihn. Er hat viele erfolgreiche Bücher veröffentlicht und eine eigene Kochsendung. Seine Fernsehkarriere begann er 1999 in Großbritannien. Inzwischen hat Jamie Oliver 5.000 Mitarbeiter. Er steht für eine der größten Marken in der Welt des Kochens. Dazu zählen 19 Restaurants, Fernsehserien, Kochbücher, DVDs und verschiedene Küchen- und Haushaltsprodukte. Seine Stiftung, die Jamie Oliver Foundation, engagiert sich in Großbritannien, den USA und Australien für die gesunde Ernährung von Erwachsenen und Kindern. Im November wurde Jamie Oliver als Ehrenpreisträger im Rahmen des Deutschen Nachhaltigkeitspreises in Düsseldorf ausgezeichnet.

Jamie Oliver sagt: „Ich bin seit etwa zehn Jahren mit meinen Büchern, Kochsendungen und Produkten in Deutschland vertreten. Nun ist der ideale Zeitpunkt gekommen, um auch das Magazin auf Deutsch herauszubringen. Ich bin sicher, dass Sie die wunderbaren Gerichte, die schönen Fotos und die großartigen Beiträge, die wir in jeder Ausgabe präsentieren, lieben werden. Jede Ausgabe ist etwas Besonderes.“

„JAMIE erweitert die Foodkompetenz unserer Verlagsgruppe und ergänzt unser Portfolio perfekt. Wir freuen uns, dass wir diesen großen Namen unter den internationalen Koch-Stars an das Haus Gruner + Jahr gebunden haben. Jamie Oliver gibt dem Magazin Gesicht und prägt es durch seine sehr persönlichen Tipps rund um die Themenbereiche Kochen und Lifestyle“, erklärt Alexander Schwerin, Verlagsleiter G+J Exclusive & Living. Das Portfolio der G+J-Verlagsgruppe Exclusive & Living umfasst neben dem Männer-Kochmagazin BEEF! Deutschlands führende Food-Zeitschrift ESSEN & TRINKEN, das Food-Portal essen-und-trinken.de und das Magazin ESSEN & TRINKEN FÜR JEDEN TAG sowie chefkoch.de, Europas größte Koch-Community.

kochen&genießen feiert 25-jähriges Jubiläum

kochen&genießen, die monatliche Foodzeitschrift aus der Bauer Media Group, feiert mit der Ausgabe Nr. 10/2010 ihr 25-jähriges Bestehen.

„kochen&genießen ist seit einem Vierteljahrhundert als Qualitätsmarke im Segment der Foodzeitschriften platziert und verteidigt auch im wettbewerbsintensiven Umfeld die erfolgreiche Marktstellung im Leser- und Anzeigenmarkt“, so Christian Fricke, Objektleiter Living und Food in der Bauer Living GmbH. „Mit unserer großen Jubiläumsausgabe möchten wir unseren Leserinnen und Anzeigenkunden für Vertrauen und Treue danken. Mit der gelungenen Mischung aus gelingsicheren Rezepten für raffinierte Variationen der klassischen Küche und neuen Ideen zum Genießen überzeugt kochen&genießen Monat für Monat über 600.000 Fans.“

In der Ausgabe 10/2010 präsentiert kochen&genießen neben der gewohnten Vielfalt an anspruchsvollen Menüs, pfiffigen Snacks, deftiger Hausmannskost oder raffinierter Trendküche, passend zum Jubiläum die Strecke „Partyhits“ mit den 25 besten Partyideen. Egal ob Rucola-Mousse mit Schinken, zweierlei Filet in Morchelrahm oder Sektcreme auf Beeren – hier ist für jeden Anlass und jeden Geschmack etwas dabei!

Als besonderes Highlight liegt ein Special bei: Auf 16 Seiten stellt die Redaktion von kochen&genießen die 16 Lieblingsrezepte aus Kindheitstagen von Leserinnen und Promi-Köchen vor, darunter Christian Rach, Cornelia Poletto oder Horst Lichter. Omas köstliche Kohlrouladen, Frikadellen à la Mama oder Duftkuchen mit Birnen wecken Kindheitserinnerungen und machen Appetit auf die Rezepte aus der guten alten Zeit.

Unterstützt wird die Jubiläumsausgabe von kochen&genießen mit einem TV-Spot und einer breit angelegten Geburtstagskampagne in verlagseigenen Titeln sowie durch Standdisplays im Einzelhandel.

Informationen und redaktionelle Inhalte zu kochen&genießen gibt es auch im Internet unter www.kochen-und-geniessen.de

Mahlzeit, Kinder!

So macht Kindern gesunde Ernährung Spaß – Neues Bookazine „Mahlzeit, Kinder!“ von LIVING AT HOME

Wie kriegt man Gemüse in die Kinder? Sind Pommes wirklich so böse? Wie kommt der Honig ins Glas? Dies und noch viel mehr zur bewussten und gleichzeitig leckeren Ernährung einer Familie liefert jetzt das LIVING AT HOME-Spezial „Mahlzeit, Kinder!“ LIVING AT HOME setzt damit die erfolgreiche Bookazine-Reihe fort. Das liebevoll gestaltete SPEZIAL richtet sich vor allem an Mütter im Alter zwischen Ende 20 und Mitte 40 und ihre Kinder zwischen fünf und 12 Jahren. Seinen Ursprung nahm „Mahlzeit, Kinder!“ im hausinternen Kreativwettbewerb „Grüne Wiese“ von Gruner + Jahr. Das Bookazine ist zum Preis von 9,80 Euro (D) am Kiosk und im Buchhandel erhältlich.

Vom Frühstück, dem Pausenbrot und dem Snack zwischendurch über das Mittagessen nach der Schule bis zum Abendessen: „Mahlzeit, Kinder!“ liefert auf 168 Seiten unkomplizierte Lieblingsrezepte für die ganze Familie. Mit Einkaufstipps, kleinen Reportagen und Dekorationsideen erklärt und verschönert das SPEZIAL die Welt rund um den Teller. Die praktischen Anregungen sind sowohl für Berufstätige als auch für Vollzeitmütter gut umsetzbar und beantworten in 133 Rezepten garantiert die Frage nach „Was koche ich morgen?“.

Im „Sendung mit der Maus-Prinzip“ wird erklärt, wie etwa die Löcher in den Käse oder die Fischstäbchen in die Panade kommen. Durch das Heft führt eine naseweise Küchenmaus, ein niedlicher Besserwisser, der immer wieder nützliche Informationen zum jeweiligen Thema „ausplaudert“ und der per Anleitung auf www.livingathome.de nachgebastelt werden kann.

Praktisch ist der Einkaufshelfer, der beispielsweise bei der Entscheidung zwischen Discounter oder Schlemmermarkt, Konserve oder Frischkost, Orangennektar oder frisch gepresstem Saft kompetent, alltagstauglich und leicht verständlich zu Rat gezogen werden kann. Mit einem „Kinderleicht-Button“ sind zudem alle Rezepte gekennzeichnet, die Kinder mit etwas Unterstützung selber kochen können.

Gourmet Report rät: Selber mit den Kindern kochen, damit die Kinder Produktversteher werden!
Die richtigen Messer für Kinder: www.kindermesser.de