Koch-Kunst mit Vincent Klink

Gutes Essen zu servieren, das sollte das Wichtigste in der Gastronomie sein. Aber gute Küche allein verspricht noch keinen Erfolg, dafür ist der Wettbewerb zu groß. Um bei den Gästen anzukommen, braucht es neben dem richtigen Ambiente auch die gelungene Präsentation, damit der ‚Laden läuft‘, wie Vincent Klink zu sagen pflegt.

Stehen hinter Restaurants wie der ‚Wielandshöhe‘ Köche mit markanter Handschrift, ist deren Persönlichkeit gewissermaßen das ‚Pfund‘, mit dem das Haus wuchert. Doch selbst in solchen gastronomischen Tempeln mit berühmten Maitrês werden Essformen verändert, modernisiert. Ob ‚Schnittchen to go‘ vom Starkoch oder ‚Häppchen-Menüs‘ in fünf Gängen – Auge und Gaumen wollen stets aufs neue gekitzelt sein. Auch die inzwischen etablierten Spiegelzelte mit ihren Kunst- und Kulinarikprogrammen haben der Edelgastronomie eine zusätzliche Kundschaft beschert.

Inszenierte Erlebniswelten an unterschiedlichen Plätzen, aber zum Verwechseln ähnlich – nach diesem Prinzip arbeitet auch die Systemgastronomie. Die Hard Rock Cafés sind dafür wohl das kultigste Beispiel. Goldene Schallplatten oder gebrauchte Instrumente von Stars sorgen für das richtige Feeling. Natürlich gehören hausgemachte Burger und ein Cesars Salad auf die Karte.

Vielversprechender klingen da schon Vincent Klinks Kücheninszenierungen: ‚Ganze Riesengarnelen in Orange und Kümmel‘ geröstet und ‚Flambierte Kirschen mit Creme Chiboust‘. Und wenn der Meisterkoch verreist, dann um sich zu erholen. Nicht so sein Gast, Pierre Nierhaus.

Der verreist häufig, um sich in der Gastroszene New Yorks oder Shanghais umzusehen. Der Trendexperte will Neues aufspüren und entwickelt daraus tragfähige Konzepte für heimische Bistros, Kneipen oder auch Restaurants und Hotels. Den spannenden Einstieg in die Welt der Nobel-, Event- oder Systemgastronomie moderiert Markus Brock.

SWR, Mittwoch, 05.07.,18:15 – 18:45 Uhr

Frühstück

Nach Einführung des mehrfach ausgezeichneten Gourmet-Frühstückbuffets mit 25 Sorten frischem Obst präsentiert das Luxushotel Westin Grand im Restaurant Friedrichs seinen Gästen nun eine andere Variante des morgendlichen Genusses – nämlich die Bestellung r la carte. Ungestörter Meinungsaustausch ohne lästiges Aufstehen des einen oder anderen Partners ist nun möglich.
Für Hoteldirektor Ralph Goetzmann steht fest, dass nicht nur für Gäste, die sein Haus am Morgen besuchen, höchste Qualität und eine außergewöhnliche Vielfalt beim Frühstück entscheidend sind, sondern auch die Wahlmöglichkeit zwischen üppigem Buffet und anderen Frühstücksvarianten maßgeblich zur Kundenzufriedenheit beiträgt. Schließlich bestimmt die erste Mahlzeit am Morgen die Kondition für den gesamten Tag. „Immer mehr Gäste, seien es Geschäftsleute bei Terminen oder aber Übernachtungsgäste unseres Hotels, nehmen das Alternativangebot, ungestört zu frühstücken und dabei nicht auf hohes gastronomisches Niveau verzichten zu müssen, dankend an.“, so Ralph Goetzmann.

Mit einem Angebot, das dem des Gourmet-Buffets in nichts nachsteht, setzt das Hotel klare Maßstäbe – bei Delikatessen, deftigen Genüssen oder vitaminreicher Kost. Drei Frühstücksangebote der Kategorie Premium (32,00 Euro), Deluxe (23,00 Euro) und Petit (14,00 Euro) stehen neben zahlreichen Einzelkomponenten zur Wahl. Ob Parma-Schinken mit Honigmelone, Räucherlachs mit Créme Fraîche oder eine Etagcre mit Schwarzwälder Rauchschinken und Rohmilchkäse, für jeden Geschmack ist etwas dabei. Je nach Gusto kann der Gast außerdem Rührei, Omelette oder Eier Benedictine wählen.

Selbstverständlich fehlen das hausgemachte Bircher Müsli ebenso wenig wie frische Beeren und Früchte oder eine Auswahl an Zerealien, Marmeladen und frischen Brötchen vom französischen Meister-Pâtissier Lenôtre .

Aufgetischt wird montags bis freitags von 6.30 Uhr bis 10.30 Uhr, samstags und sonntags von 6.30 Uhr bis 11.00 Uhr im Restaurant Friedrichs.

The Westin Grand Berlin befindet sich im historischen Zentrum zwischen Gendarmenmarkt und Brandenburger Tor direkt an der Friedrichstraße Ecke Unter den Linden. Das 1987 eröffnete Fünf-Sterne-Superior-Hotel ist seit Juli 1997 eines der weltweit mehr als 740 Hotels der Starwood Hotels

www.starwood.com