Wenn Senioren der Appetit fehlt

Vielen alten Menschen schmeckt das Essen nicht
mehr, ganz gleich, ob Leibspeise oder Alltagsmenü im Topf schmort.

Denn Geruchs- und Geschmackssinn brauchen mit zunehmendem Alter mehr
Anreize, um dem Hirn zu melden »es schmeckt gut!« Genauso wie in
jungen Jahren zu würzen, reicht also nicht mehr. Kräftig zu salzen,
ist aber auch keine gute Lösung. Lieber verstärkt zu Kräutern und
Gewürzen greifen, empfiehlt die »Neue Apotheken Jllustrierte EXTRA
Magen und Darm«.

Oft fehlt einfach die Abwechslung. Je älter man wird, desto
vielseitiger sollte man kochen. Warum? Weil dem Menschen eine Speise
langweilig erscheint, je mehr er davon isst. So sorgt die Natur
dafür, dass man möglichst viele verschiedene Nahrungsmittel zu sich
nimmt – und damit auch besonders viele der Gesundheit förderliche
Substanzen.

Auch Geselligkeit macht Appetit. Wer rüstig ist, sollte versuchen,
mehrfach in der Woche gemeinsam mit anderen Menschen zu essen. Warum
nicht, wie die Jungen, mal mit anderen zu Hause kochen? Da macht
Essen plötzlich wieder Spaß, und abwechslungsreiches Kochen ergibt
sich ganz von allein.

Die »Neue Apotheken Jllustrierte« EXTRA Magen und Darm gibt es ab
sofort in vielen Apotheken.

Außerdem lesen Sie in der »Neue Apotheken Jllustrierte EXTRA Magen
und Darm«: Gesunde Darmflora für ein gutes Bauchgefühl +++
Reizdarmsyndrom: SOS aus der Leibesmitte +++ Helicobacter pylori: die
clevere Taktik des Magenkeims.