Bezahlgebühren bei der Flugbuchung

Die große Bauernfängerei

Flugportale sind seit vielen Jahren der Renner bei der Ticketbuchung. Doch einige Portale arbeiten mit unseriösen Geschäftspraktiken, die den Kunden übervorteilen. Das Reisemagazin Clever reisen! hat große Flugportale untersucht und berichtet über den neuesten Trick: Bezahlgebühren.

Der Kampf um den Kunden unter den Flugportalen wird gnadenloser und die Tricksereien immer unverschämter. So werden die Portalbetreiber beim Erschließen neuer Geldquellen äußerst erfinderisch. Neuester Trick sind die Bezahlgebühren, die ein enormes Ausmaß annehmen. Der Vorgang dabei ist eigentlich ganz einfach: Der Kunde bekommt am Anfang seiner Buchungsanfrage einen Ticketpreis angezeigt. Dieser soll laut Gesetzesvorgaben eigentlich den zu bezahlenden Endpreis abbilden. Entscheidet sich ein Kunde für ein Ticket und will es buchen, kommt das große Erwachen. Der Anbieter schlägt erst während des Buchungsvorgangs eine Bezahlgebühr auf den eigentlichen Ticketpreis drauf.

Kreditkartengebühren bis zu 35 Euro
Bei der Clever reisen!-Recherche verlangten Flugportale für einen Flug Kreditkartengebühren zwischen 24 Euro und 35,30 Euro. Doch auch bei anderen Bezahlarten haben einige Flugportale mittlerweile überteuerte Gebühren eingeführt und verlangen hohe Aufpreise. Bei der Bezahlart Sofortbanking verlangte ein Portal bei der Stichprobe stolze 28,30 Euro.

Kostenloses bezahlen: Die neuesten Tricks der Flugportale
Die gesetzlichen Vorgaben sind eindeutig. Dem Kunden muss zumindest eine kostenlose Bezahlfunktion angeboten werden. Doch auch hier tricksen die Anbieter. So gestatten einige Flugportale das kostenlose Bezahlen nur mit Kartenvarianten, die in Deutschland wenige Kunden haben. Der Clou: Damit Buchungsportale die von ihnen eigens aufgelegten Kreditkarten an den Kunden bringen, sind Flugbuchungen dann kostenfrei, wenn mit dieser Kreditkarte bezahlt wird.

Einige Metapreisevergleiche wollen das Problem mit den Bezahlgebühren lösen, indem sie auf ihren Internetseiten eine Übersicht der unterschiedlichen Bezahlgebühren anzeigen. Doch noch scheint das System nicht ausgereift: Teilweise wurden falsche Gebühren genannt – in einem Fall wurde der Preis für das Bezahlen mit der Kreditkarte sogar mehr als verdoppelt.

Selbst wenn die meist versteckten Bezahlgebühren immer mehr zum kostspieligen Ärgernis werden, so gibt es doch auch Alternativen. Einige bekannte Portale sind kundenfreundlich und verlangen oft keine Bezahlgebühren beim Kauf von Flugtickets. „Fiel doch mal eine Gebühr an, war diese häufig nur minimal“, lobt Jürgen Zupancic, Chefredakteur der Clever reisen!

Mehr Infos: Reisemagazin Clever reisen! 1/14 seit dem 3. Januar 2014 am Kiosk für 5,50 Euro!
Extra: Airlineguide: Der Wegweiser für Schlauflieger. Mehr als 40 Airlines im Überblick, inklusive Neuigkeiten aus der Business Class und gute Hotels am Flughafen.

Weitere aufregende Themen in der Clever reisen! 1/14:
Reisekataloge 2014: Das Beste für Ihren Urlaub – Trends, Preise und Neuheiten
Rabatte: Sommerurlaub buchen und bis zu 40% sparen
Kanaren Comeback: Sonnenziele zum kleinen Preis
Griechenland: Die besten Wanderrouten auf Chalkidiki
Kalifornien: Die Insel Catalina Island entdecken
Singapur: Neue Orte abseits der Touristenpfade
Ecuador: Unterwegs auf dem Amazonas
Namibia: Mit dem Rad auf Safari
TEST: Linienflieger aus Europa – Wer sind die Besten?
Spartricks vom Profi: Günstige Flugtickets finden

Test: Die besten Angebote bei Last-Minute-Flugtickets

Nicht nur Last-Minute-Reisen versprechen Rabatte und Sonderangebote. Auch bei der Buchung von Last-Minute-Flugtickets können Urlauber sparen. Das Reisemagazin Clever reisen! stellt die besten Angebote vor und zeigt, wie Urlauber bei einer Flugbuchung Geld sparen können.

Eigentlich werden Last-Minute-Reisen frühestens 14 Tage vor Reiseantritt angeboten. Doch Veranstalter oder Fluggesellschaften scheint das kaum noch zu kümmern. Mittlerweile wird längst alles unter dem Etikett „Last-Minute“ verkauft, worauf Touristikfirmen drohen sitzen zu bleiben. Mal sind es komplette Last-Minute-Reisen, also ein Pauschalpaket mit Flug, Transfers vor Ort und Unterkunft, ein anderes Mal sind es nur die Flüge. Und Last-Minute-Produkte sind beliebter denn je. Rund 20 Millionen Last-Minute-Reisen werden mittlerweile jährlich gebucht.

Flugtickets: Hohe Einsparungen
Dass prinzipiell Einsparungen nicht nur bei Pauschalreisen, sondern auch bei der Buchung von reinen Flugtickets möglich sind, untermauert die Stichprobe von Clever reisen!. So fanden die Tester ein Hin- und Rückflugangebot ab Berlin nach Hurghada mit Air Berlin für schlappe 148 Euro. Der reguläre Flugpreis lag dagegen bei 466 Euro. Das Einsparpotential betrug in diesem Fall also stolze 68%. Einen weiteren Air Berlin-Flug zwischen Berlin und Lanzarote gab es zudem über 50% billiger. Statt für 378 Euro über die Fluggesellschaft, hätte man den Flug über einen Veranstalter für 184 Euro bekommen können.

Wie das letzte Beispiel zeigt, brachte die Stichprobe zudem ans Licht, dass Schnäppchenjäger bei ihrer Suche nach günstigen Last-Minute-Tickets nur selten direkt auf der Internetseite der Airlines fündig werden. Die auf Last-Minute-Tickets spezialisierten Anbieter/Vermittler waren allesamt günstiger. Übrigens: Ganz gleich wie kurzfristig vor dem Abflug ein Passagier sein Ticket erstanden hat, seine Passagierrechte schmälert das nicht. Genauso unerheblich ist es, ob ein Ticket direkt bei der Airline, bei einem Vermittler oder bei einem Veranstalter gekauft wurde.

Dennoch gibt es einige Stolpersteine, die bei der Flugbuchung beachtet werden sollten: Beispielsweise, wenn ein Flug von einem Airport im Nachbarland startet und zu diesem Flug kein Rail&Fly-Ticket hinzu buchbar ist. So ist die Anreise mit einem Rail & Fly-Ticket nach Amsterdam nur dann möglich, wenn der Flug zum Beispiel von China Airlines, China Southern Airlines oder Eva Airways durchgeführt wird. Wer hierbei nicht aufpasst, zahlt für die Bahnanreise schlussendlich mehr als für sein Flugticket.

Mehr Infos: Reisemagazin Clever reisen! 3/12 ab sofort am Kiosk für 5,10 Euro!
Extra: fineHOTEL: Großer Hotel-Guide mit ausgewählten Luxus-Resorts für einen perfekten Urlaub – von preisgünstig bis edel
Preisvergleich bei Opodo
Die guten Portale:
Booking (unser Favorit): www.gourmet-report.de/goto/booking
Hotels.com ist der größte der Welt: www.gourmet-report.de/goto/hotels-com
HRS ist der Marktführer in Deutschland: www.gourmet-report.de/goto/hrs

airberlin: Mit dem Sommer-Special in den Urlaub starten

Vom 12. bis zum 14. Juni 2012 stellt airberlin eine Million zusätzliche Flugtickets zum Jubelpreis bereit. Im Reisezeitraum vom 1. Juli bis zum 30. September 2012 stehen den Fluggästen Tickets bereits ab 49 Euro pro Strecke zu innerdeutschen und europäischen Zielen zur Verfügung. Auch für weltweite Ziele bietet airberlin Flugtickets zum Jubelpreis an.

Ab München oder Frankfurt fliegt Deutschlands zweitgrößte Fluggesellschaft ab 49 Euro pro Strecke zum Beispiel nach Berlin, wo Besucher vom 5. bis zum 10. Juli die Konzertreihe „Classic Open Air“ mit u.a. Katie Melua auf dem historischen Gendarmenmarkt genießen können. Ab der deutschen Hauptstadt geht es mehrmals pro Woche nach Sylt. Vom 26. Juni bis zum 1. Juli findet auf der Nordseeinsel der Kite Surf World Cup statt und das Hörnumer Hafenfest lockt vom 3. bis zum 5. August zahlreiche Besucher.

Von verschiedenen deutschen Abflughäfen aus fliegt die Airline ab 49 Euro pro Strecke in zahlreiche europäische Städte. So können Reisende neben der Sagrada Familia in Barcelona auch die Kleine Meerjungfrau in Kopenhagen, den Wiener Prater und die EM-Stadt Danzig erleben.

Den Fluggästen, die es noch weiter in die Ferne zieht, bietet airberlin auch für die Langstrecke Tickets zum Jubelpreis an. Ab Berlin und Düsseldorf fliegt die Airline täglich nach Abu Dhabi. Dort locken neben den feinen Sandstränden und kristallklarem Wasser zum Beispiel die Sheikh-Zayed-Moschee sowie die Ferrari-World. Von Abu Dhabi gibt es tägliche Weiterflugmöglichkeiten, zum Beispiel nach Bangkok und Phuket, sowie auf die Seychellen. Auch die USA und Kanada können über die airberlin Drehkreuze Berlin und Düsseldorf entdeckt werden. So geht es täglich nach New York sowie mehrmals wöchentlich nach Miami und Las Vegas ebenso wie an die Westküste Nordamerikas nach Los Angeles, San Francisco und Vancouver.
airberlin

Mit dem Muttertags-Special von airberlin vor Freude abheben

Alternativ zu Blumen hat sich airberlin pünktlich zum Muttertag eine andere Geschenkidee ausgedacht. Vom 8. bis 10. Mai 2012 stellt Deutschlands zweitgrößte Fluggesellschaft 1.000.000 zusätzliche Tickets zum Jubelpreis bereit. Im Reisezeitraum vom 1. Juni bis zum 31. August 2012 stehen den Fluggästen von airberlin Flugtickets bereits ab 49 Euro oneway zu innerdeutschen und europäischen Zielen zur Verfügung. Auch weltweite Ziele können zum Jubelpreis gebucht werden.

Flugtickets für innerdeutsche Strecken zum Beispiel ab dem neuen Berliner Hauptstadtflughafen „Willy Brandt“ nach München, Frankfurt oder auf die Nordseeinsel Sylt oder ab Stuttgart nach Düsseldorf oder Hamburg sind bereits ab 49 Euro pro Strecke buchbar. Auch Deutschlands südliche Nachbarn Österreich und die Schweiz sind von zahlreichen deutschen Flughäfen wie beispielsweise Berlin, Düsseldorf oder Hamburg ab diesem Preis erreichbar. Weitere Ziele innerhalb Europas sind ebenfalls ab 49 Euro buchbar. Von vielen deutschen Flughäfen aus fliegt airberlin nach Barcelona, Paris oder Venedig. Ob zum neuen airberlin-Ziel Kaliningrad, in den hohen Norden nach Oslo und Stockholm oder zu Zielen am Mittelmeer wie beispielsweise Griechenland, Sizilien und die Balearen, bei airberlin gibt es für jeden Fluggast garantiert das passende Reiseziel.

Den Fluggästen, die es noch weiter in die Ferne zieht, bietet airberlin auch für ihre Langstrecken Tickets zum Jubelpreis an beispielsweise nach Abu Dhabi, Las Vegas oder an die Westküste Nordamerikas nach Vancouver, Los Angeles oder San Francisco.

Die Flüge des Muttertags-Specials umfassen den Zeitraum vom 1. Juni bis zum 31. August 2012. Die Tickets können im Internet unter airberlin.com Seite gebucht werden. Die Preise verstehen sich inklusive Steuern, Gebühren und topbonus Meilen.

airberlin bringt Fußballfans zum Champions League Halbfinale

Ab sofort sind bei airberlin Flugtickets für den Fanflug zum Champions League Halbfinale zwischen dem FC Bayern München und Real Madrid buchbar.
Am 25. April startet der Fanflug um 13:30 Uhr in München und landet um 16:00 Uhr Ortszeit in Madrid. Zurück geht es für die Fußballfans am nächsten Morgen um 06:50 Uhr mit Ankunft in München um 09:20 Uhr.
airberlin

Mit Alitalia nach Italien und Nord-Afrika

Nutzen Sie die wirklich vorteilhaften Preise!

ITALIEN (Steuern und Gebühren inbegriffen)
Frankfurt-Mailand
ab € 88 Hin- und Rückflug
Frankfurt-Rom
ab € 89 Hin- und Rückflug
München-Rom
ab € 89 Hin- und Rückflug
Frankfurt-Palermo
ab € 174 Hin- und Rückflug
(die Buchung dieser Flugtickets muss 28 Tage im Voraus erfolgen)

Lassen Sie sich nicht die Gelegenheit entgehen Turin und die zauberhaften Alpen ganz in der Nähe zu besuchen mit einem Direktflug von Berlin, der dreimal wöchentlich durchgeführt wird.

Nutzen Sie dieses spezielle Sonderangebot!
Turin ab € 99 Hin- und Rückflug
(Steuern und Gebühren inbegriffen)

Skipass
Außerdem bietet Alitalia, in Zusammenarbeit mit der Region Piemont, Fluggästen mit Ziel Turin exklusive Angebote in modernen, international angesehen Skigebieten sowie Unterkünfte zu wirklich überzeugenden Preisen.
Informieren Sie sich über alle Details auf der entsprechenden Seite und buchen Sie schon jetzt Ihren Urlaub im Piemont.

Casablanca NORDAFRIKA (Steuern und Gebühren inbegriffen)

München-Casablanca
ab € 289 Hin- und Rückflug
(die Buchung dieser Flugtickets muss 7 Tage im Voraus erfolgen)
Frankfurt-Kairo
ab € 320 Hin- und Rückflug
(die Buchung dieser Flugtickets muss 7 Tage im Voraus erfolgen)
Zu buchen u.a. bei Opodo

1.000.000 zusätzliche Flugtickets zu Jubelpreisen

Air Berlin: 1.000.000 zusätzliche Flugtickets zu Jubelpreisen –

Ab heute zwei Tage lang günstige Flüge buchen

Deutschlands zweitgrößte Fluggesellschaft Air Berlin stellt vom 24. bis 25. August 1.000.000 zusätzliche Tickets zu Jubelpreisen bereit. Für das europäische Streckennetz können Flüge schon ab 29 Euro pro Strecke erworben werden. Flüge nach Israel sind ab 99 Euro pro Strecke inklusive Steuern, Gebühren und topbonus Meilen buchbar. Auch zur Auswahl stehen Flüge in Metropolen wie beispielsweise Berlin, Kopenhagen, Moskau oder Rom.

Die günstigen Flüge der Jubelpreisaktion starten in den Monaten Oktober bis Dezember 2010 von deutschen Abflughäfen zu zahlreichen Destinationen in ganz Europa sowie nach Israel, Nordafrika und in die USA. Die Flüge können ausschließlich am heutigen 24. August 2010 sowie am Folgetag im Internet bei Air Berlin gebucht werden.

Die Air Berlin Group ist die zweitgrößte Fluggesellschaft Deutschlands. Zum Stichtag 31. März 2010 beschäftigte das Unternehmen mehr als 8.500 Mitarbeiter. Allein 2009 erhielt die Air Berlin Group mehr als 10 Auszeichnungen für Service und Qualität. Die gegenwärtige Flotte umfasst mit NIKI 165 Flugzeuge mit einem Durchschnittsalter von fünf Jahren. Damit verfügt die Air Berlin Group über eine der jüngsten Flotten in Europa. Ihre modernen Jets sorgen durch ihren sparsamen Kerosinverbrauch für eine nachhaltige Reduzierung von Schadstoffemissionen im Luftverkehr. Als eine der wichtigsten Fluggesellschaften in Europa fliegt Air Berlin gegenwärtig zu 168 Destinationen in 40 Ländern. Im Jahr 2009 wurden rund 28 Millionen Passagiere befördert. Air Berlin hat sich dem weltweiten Luftfahrt-Bündnis oneworld® angeschlossen. Die Vollmitgliedschaft ist für Anfang 2012 vorgesehen. Ab November 2010 wird Air Berlin Flüge unter gemeinsamer Flugnummer mit American Airlines und Finnair aufnehmen.

Air Berlin: 2für1 nach Zürich

Jetzt ist die Gelegenheit, mit airberlin und NIKI die Schweizer Metropole Zürich zu entdecken! Nutzen Sie Air Berlins günstiges Angebot und sichern Sie sich nur heute zwei Flugtickets zum Preis von nur einem.

Am 16. Dezember:
2für1 nach Zürich »
2 Tickets buchen, nur 1 zahlen!

Reisezeitraum: 01.01.- 31.03.2010

zu buchen bei Air Berlin

Germanwings: Zusätzliche Günstig-Tickets nur für kurze Zeit!

Bei Germanwings gibt’s ab sofort eine halbe Million Flugtickets schon ab 19,99 €* inklusive Steuern und Gebühren.
Nutzen Sie diese Gelegenheit und buchen Sie Ihre Flüge zum Sonderpreis.

Das Aktionsangebot gilt für ausgewählte Flugziele innerhalb
Deutschlands und Europas – es ist nur bis Sonntag,
den 11. Oktober 2009 verfügbar.

Buchen: ab sofort bis Sonntag, 11. Oktober 2009
Fliegen: 17. Oktober 2009 bis 27. März 2010

PS: Jetzt Günstig-Flüge für den nächsten Sommer sichern
– alle Sommerziele bis 31. August 2010 buchbar!

*Preis pro Flugstrecke und Person inklusive Steuern und Gebühren. Begrenzte Sitzplatzkontingente. Bei Zahlungen, die nicht per Lastschrift oder Germanwings Card getätigt werden, entstehen Zuschläge. Es gelten 10 Tage Vorausbuchungsfrist und die Allgemeinen Beförderungsbedingungen.

zu buchen bei Opodo

Damien Hirst

Unter dem Titel „No Love Lost“ zeigt die Wallace Collection in London vom 14. Oktober 2009 – 24. Januar 2010 insgesamt 25 Gemälde des britischen Künstlers Damien Hirst. Die zwischen 2006 und 2008 entstandenen Werke stellen eine radikale Abkehr von seinem bisherigen Œuvre dar und machen die Schau zu einer der wichtigsten und interessantesten Ausstellungen dieses Jahres. Damien Hirst gehört damit zu den ganz wenigen Künstlern denen es vergönnt ist, schon zu ihren Lebzeiten in der Wallace Collection ausgestellt zu werden.

www.wallacecollection.org/

Londons Hotelpreise sind jetzt deutlich günstiger geworden, durch die Krise und den niedrigen Pfundkurs, Hotelpreisvergleich , günstige Flugtickets finden Sie auf Opodo – Wir fliegen am liebsten mit Air Berlin , ein Lächeln und etwas Komfort sollten es schon sein. Gourmet Report empfiehlt ein Essen in der Fat Duck, dem 2besten Restaurant der Welt, in Bray on Thames, etwas ausserhalb Londons. Weitere interessante News zu London finden Sie, in dem Sie oben als Suchbegriff London eingeben oder hier clicken: www.gourmet-report.de/archiv/london/