Das Erfolgsrezept – RTL Show

Deutschlands Hobbyköche und -bäcker bekommen die Chance ihres Lebens: Ihr Gericht soll die Produktpalette von „Edeka“ erweitern. In „Das Erfolgsrezept“ sucht ein Mentoren-Team bestehend aus einem Sternekoch, einem Experten aus der Werbebranche und einer erfolgreichen Lebensmittelproduzentin nach den leckersten und innovativsten Gerichten aus Deutschlands Küchen. Die ersten drei Sendungen stehen jeweils unter einem Motto: „Herzhaft“, „Süß“ und „Heiß“. In der Finalfolge treten die Kategorien-Gewinner gegeneinander an, und für den Sieger geht ein Traum in Erfüllung: Sein Rezept geht in die Massenproduktion und wird deutschlandweit bei „Edeka“ zu kaufen sein.

2-Sternekoch Tim Raue, Peter John Mahrenholz (Werbeagentur Jung von Matt) und Inga Koster (Geschäftsführerin und Mitbegründerin true fruits) bilden das Mentoren-Team. Die Drei bitten ambitionierte Hobbyköche aus dem ganzen Land zum Casting in eine Event-Location. In einer professionellen Großküche können die Kandidaten ihr Gericht vorbereiten und erhalten dann die Chance, es einzeln zu präsentieren.

Der Koch, der Werbeexperte und die Lebensmittelproduzentin kosten jedes Gericht und geben ihr Urteil ab. Dabei sind neben Geschmack und Optik auch die Faktoren Herstellbarkeit und Verkaufsaussicht entscheidend.

Mit geballtem Expertenwissen begutachten die Profis, ob das Gericht erfolgversprechend ist, und helfen, die Produkte zur Marktreife zu bringen. Aber bis das fertige Gericht im Ladenregal liegt, müssen viele Hürden überwunden werden. Gemeinsam mit den Kandidaten erarbeiten die Experten Lösungen und stehen ihnen mit Rat und Tat zur Seite. Nur mit optimaler Vorbereitung, Mut, starken Nerven und genügend Motivation stehen am Ende die Chancen nicht schlecht, das eigene Produkt im Supermarkt verkaufen zu können.

DAS ERFOLGSREZEPT:
4 Folgen ab Sonntag, 11. Januar 2015, 16.45 Uhr auf RTL

Gourmetwettbewerbs Bocuse d’Or

Als einer der Leckerbissen des 2012 in Brüssel und der Wallonie gefeierten Jahrs der Gastronomie findet das Finale des hochkarätigen internationalen Kochwettbewerbs Bocuse d’Or Europe in diesem Jahr in Brüssel statt!

Gastronomie vom Feinsten: Vom 20. bis 21. März 2012 schwingen 20 Teams in der imposanten Location Tour & Taxis den Kochlöffel: Die besten 12 Teams qualifizieren sich für das traditionell mit 24 Nationen in Lyon stattfindende Finale der inoffiziellen Kochweltmeisterschaften Bocuse d’Or.

Live-Wettbewerb mit Tradition: Bei dem 1987 von Starkoch Paul Bocuse ins Leben gerufenen Bocuse d’Or handelt es sich um den ersten Kochwettbewerb mit „Live Performance“ direkt vor den Augen der Jury und des Publikums, das einen unmittelbaren Einblick in die Arbeit der Spitzenköche erhascht.

Das Erfolgsrezept Bocuse d’Or Europe: 20 Spitzenköche, 1 Prise Kochkunst, 1 Messerspitze Spitzengastronomie, 1 Körnchen Glamour und eine gehörige Portion Gaumen- und Nervenkitzel – 2012 steht Brüssel ganz im Zeichen der Gastronomie!

Öffnungszeiten:
Dienstag, 20. Marz 2012 bis Mittwoch, 21. Marz 2012 (Nur am: dienstags, mittwochs)

http://www.bocusedor.com
http://www.horecalife.be

Tim Raues Zweitrestaurant Asphalt

Raue eröffnet günstiges Restaurant in Berliner Club: „Zu mir kommen Gäste, die jedes Molekül herausschmecken wollen. Im Asphalt ist es eher das Erfolgsrezept des Grill Royal gemischt mit einem Stern.“

Erst saftige Steaks, dann Fleischbeschau. Essen ab 20 Uhr, ab 22 Uhr wird getanzt. Der Dinner-Raum: Puristisch und eng, eine 1-a-Kontaktbasis. Auf der Karte: klassisches Rinderfilet, Schweinebauch, Ikarimi-Lachs, Miso-Kabeljau, Gambas, US-Roastbeef sowie die legendäre Japanese Pizza aus Raues altem Lokal Uma. Und um ein Uhr morgens gibt’s Gulasch!

Lesen Sie den gesamten Artikel in der BZ:
www.bz-berlin.de/bezirk/mitte/tim-raue-bringt-asphalt-zum-kochen-article1177747.html

Das Restaurant hat Donnerstag bis Samstag Abend ab 20 Uhr geöffnet und befindet sich in der Mohrenstr. 30, Berlin-Mitte

Reservierungen unter 0174 – 53 99 509
Aktuelle Speisekarte mit Preisen: www.asphalt-berlin.com/restaurant/

Aktuelle Fotostrecke Tim Raue Restaurant Menu Mai:
www.facebook.com/media/set/?set=a.10150177102708124.300117.168996673123

Über den Asphalt Club:
http://www.qype.com/place/1619624-ASPHALT-CLUB-Berlin

eat’n STYLE jetzt auch in Nürnberg

eat’n STYLE unter dem Dach der Consumenta  30. Oktober bis 01. November 2010 – Drei Tage Koch-Spaß der Superlative für Gourmets, Genießer und Hobby-Köche – 65.000 Besucher erwartet – Live-Kochshows mit Star- und Sterneköchen wie Alexander Herrmann und Stefan Marquard

Doppeltes Erfolgsrezept für Nürnberg: Vom 30. Oktober bis 01. November 2010 wird die eat’n STYLE unter dem Dach der Consumenta für perfekte kulinarische Unterhaltung sorgen. Gourmets, Genießer, Hobby-Köche und alle, die sich für gutes Essen und Trinken, Tischkultur und hochwertige Küchenaccessoires begeistern, werden auf der eat’n STYLE in der Messe Nürnberg voll auf ihre Kosten kommen.

Gruner + Jahr veranstaltet die eat’n STYLE seit 2006 jährlich an mehreren Standorten in erfolgreicher Zusammenarbeit mit den Zeitschriften ESSEN & TRINKEN, LIVING AT HOME sowie ESSEN & TRINKEN FÜR JEDEN TAG. Mit dem erstmaligen Standort Nürnberg stärkt die eat’n STYLE ihre Position als Deutschlands führendes überregionales Messe-Event im Bereich Genuss und Gastlichkeit.

Doppeltes Erfolgsrezept für Nürnberg

Durch die Kooperation von Consumenta und eat’n STYLE entsteht für Nürnberg ein doppeltes Erfolgsrezept: Drei Tage lang Koch-Spaß der Superlative auf Bayerns größter Publikumsmesse (Publikum 2009 in 9 Tagen: 155.000). Dieses Jahr werden am Wochenende vom 30. Oktober bis 01. November zur eat’n STYLE rund 65.000 Besucher erwartet. Die eat’n STYLE ergänzt die verschiedenen Consumenta-Themenwelten um ein hochwertiges Angebot für Gourmets, Genießer und Hobby-Köche.

Starköche live: Spektakuläre Kochshows im Kochtheater

Deutschlands Star- und Sterneköche wie Alexander Herrmann und Stefan Marquard werden natürlich auch auf der eat’n STYLE Nürnberg das einzigartige Kochtheater zum Publikumsmagneten machen. Weitere interaktive Shows, Shopping und Star-Präsenz garantieren einmaligen Hochgenuss – mit Information und Unterhaltung, Inspiration und Know-How sowie viel Spaß und persönlichem Kontakt zur deutschen Gourmet-Prominenz.

 

Weitere Infos unter: www.eatandstyle.de

Alle Termine der eat’n STYLE in 2010

München:

22. Okt. – 24. Okt. 2010

Nürnberg:

30. Okt. – 01. Nov. 2010 im Rahmen der Consumenta

Köln:

12. Nov. – 14. Nov. 2010

Stuttgart:

19. Nov. – 21. Nov. 2010 im Rahmen des Stuttgarter MesseHerbst

Drachenbootrennen auf Usedom

Chinesisches Flair auf Usedom

Erstes Drachenbootrennen vom 24. bis 26. Juli im Ostseebad Karlshagen

Eine langjährige chinesische Tradition hält zwischen dem 24. und dem 26 Juli Einzug ins Ostseebad Karlshagen. Zwölf bis 16 Paddler, ein Trommler, ein Steuermann und ein Drachenboot sind das Erfolgsrezept des ersten Drachenbootrennens auf der Insel Usedom. Nach dem Startsignal „Are you ready? Attention! Go!“ werden die langen, schmalen Boote mittels Stechpaddel über eine Strecke von 250 Metern vorangetrieben. Die 16-köpfige Besatzung sitzt in einer Zweierreihe im Boot und paddelt nach den Schlägen des Trommlers.

Beim Drachenbootrennen im Karlshagen sind Urlauber, die mindestens 14 Jahre alt sind, willkommene Gäste. Einzige Voraussetzungen: Pro Team müssen mindestens sechs Frauen teilnehmen, und alle Besatzungsmitglieder müssen schwimmen können. Der Steuermann und die Drachenboote werden gestellt. Anmeldungen zum Drachenbootrennen sind in der Touristinformation Karlshagen (Hauptstraße 36, 17449 Karlshagen; E-Mail: touristinformation@karlshagen.de, Tel. 038371 20758) möglich.

Das Drachenbootrennen ist in das Karlshagener Hafenfest eingebettet. Dabei erwartet die Gäste am 26. Juli unter anderem „Karlchens verrückte Spaßregatta“: Hobbykapitäne in den außergewöhnlichsten Wasserfahrzeugen treten gegeneinander an. Egal ob Regentonne, umgebaute Badewanne oder Schlitten: Ziel ist es, die ungewöhnlichen Gefährte so lange wie möglich über Wasser zu halten. Außerdem gibt es eine Hafenparty und ein Feuerwerk.

Übrigens: Mecklenburg-Vorpommern gilt als neue Heimat der Drachenboote. Die Boots- und Kunststoffbau GmbH (BuK) in Lübesse bei Schwerin ist der einzige Drachenboothersteller in Deutschland und Marktführer weltweit.

Abenteuer Alltag – so leben wir Deutschen

Kabel1, Freitag, 30.01., 17:15 – 17:45 Uhr

Fleisch satt – aber Messer und Gabel verboten! Richtig reinhauen mit allen zehn Fingern und schmausen wie die alten Rittersleut‘ – das ist das Erfolgsrezept von Werner Egger (54). In seinem Mittelalter-Restaurant ‚Excalibur‘ in Hannover geht es jeden Abend grobschlächtig und deftig zu: Derbe Holzschüsseln randvoll mit Hühnchen, Schinken und Kapaunen – dazu Schnaps direkt aus der Pulle in die Kehle. Werner bietet kein Essen, sondern ein Gelage!

Lafer!Lichter!Lecker!

ZDF, Dienstag, 19.08. um 14:15 Uhr

Lafer!Lichter!Lecker!

Die etwas andere Promi-Kochschule

Thema: Quark-Gratin mit Beeren

Currywurst trifft Tafelspitz – das Erfolgsrezept Lafer! Lichter! Lecker! überzeugt auch im Sommer mit tollen Rezepten, derben Witzen und amüsanten Gästen. Die Starköche Johann Lafer und Horst Lichter begrüßen an diesem Samstag Joy Fleming und Hans Sigl. Mal wieder passiert das ein oder andere Missgeschick und die lieben Zuschauer werden ganz nebenbei mit leckeren Rezepten für die Küche daheim versorgt. Blues-Sängerin Joy Fleming kocht mit Johann „Gebratene Geflügelleber auf Zimttoast mit süß-saurem Kirschsalat“ und „Kartoffel-Spitzkohl-Strudel mit Radieschen-Schnittlauch-Schmand“ Bei dem österreichischen Schauspieler Hans Sigl und Horst stehen „Schweinefilet mit Rahmsauerkraut“ und „Quark-Gratin mit Beeren“ auf dem Speiseplan.

Premiere für Erlebniskochen & Weinschmecken in München

Nach dem bewährten Erfolgsrezept „Lecker lernen. Menschen treffen. Spaß haben.“ sorgt ein abwechslungsreiches Programm für eine genussreiche Premiere im Frühjahr 2007. Beim Erlebniskochen geben Profiköche Einblicke in ihre Künste und lassen die Teilnehmer hinter den Kulissen in einer Profiküche mitmachen.

Dazu gibt es viele Tipps für die Arbeit am eigenen Herd und abschließend wird das mehrgängige Menü gemeinsam genossen. Weinschmecker stecken mit fachkundigen Referenten ihre Nasen in die Gläser und erfahren die Geheimnisse aus der Traubenwelt. Dazu kommen weitere köstliche Events rund um Pralinen und Espresso; eine Expertin vom Bayerischen Rundfunk macht Kräuter bei einem besonderen Degustationsmenü erlebbar.
Und als Spezialevent ist dabei: Ein kulinarisches Seminar über die Entstehung von Restaurantkritiken – Referent und Ort erfahren allerdings nur die Teilnehmer kurz vorher!

Besonders gefragt vor Weihnachten, aber auch zu allen anderen Anlässen: Wer nach neuen Ideen sucht für Leute, die schon alles haben, der verschenkt ein Stück Lebensfreude! Für jeden der rund 50 Events wird gerne ein individueller Geschenkgutschein verschickt.

„Die große Resonanz bereits kurz nach der Veröffentlichung bestätigt das Erfolgsrezept von Erlebniskochen & Weinschmecken“, freut sich Organisator Richard Distler über das positive Echo unter den Genießern in München und Umgebung. „Ebenso zeigen Firmen ein starkes Interesse an exklusiven Veranstaltungen für ihre Kunden und Mitarbeiter.

www.erlebniskochen.de
www.weinschmecken.de

Igeho 05: Innovative Fachmesse mit attraktiver Weltkochschau

Im kommenden Herbst kündigt sich in Basel ein kulinarisch-gastronomischer Grossanlass an: Wenn zwischen dem 19. und 23. November 2005 in den Hallen der Messe Schweiz in Basel die Igeho 05 stattfindet, geht – neben vielen attraktiven Sonderschauen – gleichzeitig der 5. Salon Culinaire Mondial mit Kochkunstwettbewerben auf höchstem Niveau über die Bühne.
Die Igeho 05 darf für sich in Anspruch nehmen, die wichtigste Schweizer Fachmesse der Hospitality-Branche zu sein. Die diesjährige Fachmesse für Gemeinschaftsgastronomie, Gastronomie und Hotellerie verspricht als moderne Informations- und Kontaktplattform einmal mehr ein Messeerlebnis pur: Neue Impulse und Anregungen sind zu erwarten – von Profis für Profis.

Salon Culinaire Mondial 05: Kochkunstwettbewerb mit Weltruf
Ein Highlight bildet dabei der Salon Culinaire Mondial 05, der zu einem der weltweit wichtigsten Kochkunstwettbewerbe zählt und national wie international ein bedeutendes Ereignis für Gastrono-mie- und Hotellerieprofis darstellt. Diese eigentliche Weltkoch-schau findet nur alle sechs Jahre statt. Entsprechend gross ist das Interesse: Die zehn weltbesten Nationalmannschaften und Teil-nehmer aus über 30 Ländern kommen nach Basel.

World of Inspiration: Inspirierende Raumgestaltungskonzepte
Für das Fachpublikum, das sich von neuen Ideen und Konzepten inspirieren lassen möchte, bietet die World of Inspiration mit ihren verschiedenen Themeninseln praxisnahe Lösungen aus den Be-reichen Innenarchitektur, Design und Technik. Verschiedene Aus-steller schliessen sich zusammen, um in den Themenparks Erlebniswelten zu kreieren.

Centre Gastronomique: Begegnung mit Spezialitäten
Seit Jahren Hauptanziehungspunkt der Fachmesse, ist das Centre Gastronomique ein weiterer Ort der Begegnung. Hier sind qualitativ hoch stehende Spezialitäten aus den Bereichen Nahrungsmittel und Getränke, verschiedene Länderpavillons sowie eine Sonderpräsentation zum Thema Spirituosen und Zigarren zu sehen.

Als Parallel-Veranstaltung zur Igeho findet im Ramada Plaza Hotel in Basel die 1. InterWhisky statt. Ein Mix aus Fachausstellung und Kulturprogramm wird diese Internationale Whiskyausstellung zum Mekka für Liebhaber dieses Kult- und Trendgetränkes machen: Vorträge namhafter internationaler Whiskykenner, Seminare und Degustationen runden das Programm ab.

Weitere Spezialveranstaltungen und Highlights für Networking auf höchstem Niveau:
• Forum: Kommunikationsplattform für die Hospitality-Branche mit Referaten und Vorträgen
• Nachwuchs-Corner: Optimale Betreuung des Branchen-Nachwuchses
• Erotik im Hotel: Erotik als Verkaufsargument – Präsentation von Hotelzimmern mit erotischem Ambiente
• Symposien von GastroSuisse und Schweizer Verband für Spital-, Heim- und Gemeinschaftsgastronomie

Das Erfolgsrezept der Igeho?
Der Weg von den Anfängen der Igeho in den 60-er Jahren bis zur 21. Internationalen Fachmesse für Gemeinschaftsgastronomie, Gastronomie und Hotellerie war lang: Als «Urzelle» der heutigen Messe ging vor genau 42 Jahren im Zürcher Kongresshaus die erste Fachmesse für das Gastgewerbe über die Bühne. Angespro-chen waren damals in erster Linie Kantinen und Restaurants. Dem Fachpublikum wurden Ausrüstungen für Grossküchen, von der Lagerhaltung bis zur Speiseverteilung, präsentiert.

Das Erfolgsrezept der heutigen Igeho liegt auf der Hand: Die Fachmesse bietet den über 800 Ausstellern eine effiziente Gelegenheit für Kontakte, Erfahrungsaustausch sowie Wissenstransfer und stellt für die rund 80 000 erwarteten Besucherinnen und Besucher gleichermassen Orientierungspunkt und Inspirationsquelle dar.

Zusätzliche Informationen finden Sie unter www.igeho.ch.