Hendrik Pieper

Das Restaurant „La Maison de l´entrecôte“ hat einen neuen Küchenchef – Hendrik Pieper. Als Executive Chef leitet er nicht nur die beiden Restaurants „La Maison de l´entrecôte“ am Ku´damm sowie am Alexanderplatz in Berlin, sondern verantwortet die gesamten Küchenoperations der vier Berliner Azure Hotels.

Hendrik Pieper absolvierte seine Berufsausbildung zum Koch im Astron Hotel in Dessau und entwickelte bereits hier die Leidenschaft zur gehobenen Kulinarik. Nach seiner Ausbildung folgten berufliche Top Stationen wie die im Shiro i Shiro in Berlin als Sous Chef und im Restaurantschiff PATIO Berlin als Küchenchef. Im Royal Meridian in Hamburg lernte er die französische Küche kennen und lieben sowie das Kochen à la Carte auf hohem Niveau. Seither weiß er die Teamarbeit mit professionellen Köchen sehr zu schätzen. 2013 kehrte er nach Berlin zurück und war bis zuletzt Sous Chef im InterContinental Berlin. Hier trug er die kulinarische Verantwortung über das Hotel Restaurant, die Bar, Lounge und Roomservice.

Bereits als Kind erfuhr er, wie wichtig es ist, sich natürlich und gesund zu ernähren. Seine Großeltern hatten einen Bauernhof mit einem großen Garten und eigenen Tieren, die dort auch geschlachtet wurden. Er zupfte Löwenzahn, lernte wie man mit simplen Dingen kocht und half bei allen anfallenden Aktivitäten mit. Regelmäßig begleitete er seinen Vater, einen passionierten Angler, nach Norwegen und lernte den Fischfang von der Pike auf, filetierte Fische, vakuumisierte sie und nahm sie in Kisten mit nach Deutschland.

Hendrik Pieper hat ein großes soziales Engagement: Er setzt sich seit vielen Jahren sehr für ein Hilfsprojekt für schwerhörige Menschen „Hören helfen“ in Nepal ein. Mindestens einmal im Jahr fliegt er hin und hilft aktiv vor Ort mit. Er versucht Spendengelder zu sammeln, spielt mit den Kindern Fußball und macht selbst Hörtests.

Hendrik Pieper möchte auch im „La Maison de l’entrecôte“ viel bewegen und seine Erfahrungen einbringen. Er fühlt sich in der Gruppe der Azure Hotels sehr wohl und hält bereits jetzt schon viel auf sein versiertes und motiviertes Team. Sein Schwerpunkt ist eine ehrliche, direkte Küche mit regionalen und hochwertigen Produkten und guten Lieferanten. Die Qualität aller verwendeten Produkte wird immer wieder geprüft und auf den besten Stand gebracht.

Im „La Maison de L´entrecôte“ können die Gäste internationale Speisen und eine Selektion europäischer Weine in Verbindung mit authentischem Ambiente und entspannter Atmosphäre genießen. Freunde des Entrecôtes schätzen die Vielfalt der Fleischsorten – das Angebot erstreckt sich vom traditionellen US-Beef über die deutsche und spanische Zucht.

www.maisonentrecote.de

Alexandro Pape

Alexandro Pape – Seit 16 Jahren Sterneküche im Fährhaus Sylt

Dank Alexandro Pape kommen Gourmets im Fährhaus Sylt voll auf ihre Kosten: Der Gastronomische Gastgeber blickt zurück auf 16 Jahre Sterneküche und zollt dieser Zeit mit dem „Fährhaus Menü 1999/2015“ inklusive neuinterpretierter Gerichte Respekt. Gästen werden ein Parfait „Nori Maki“ von der Entenmastleber mit Pflaumenconfit, Glattbutt in Avocadoöl geschmort mit Curry-Rosinen, Tranchen vom geflämmten US Dry-Aged-Entrecôte und weitere lukullische Genüsse serviert. Alternativ lockt das Menü „Meine Wurzeln“ mit Köstlichkeiten aus der sardischen Heimat des Küchenchefs. Bei in Nussbutter gegartem Steinbutt auf Risotto von Fregola und Eisenkraut sowie Allerlei vom Lamm mit Myrtehonig-Spitzpaprika fühlt man sich in mediterrane Gefilde versetzt. Die Fünf-Gang-Menüs kosten je 144 Euro. Sommelière Sindy Kretschmar empfiehlt dazu jeweils eine Weinreise mit sechs Gläsern zu 88 Euro.

Auch für die Zukunft hat Alexandro Pape im Fährhaus Sylt einiges vor: Beispielsweise lädt er am 9. August 2015 zum exklusiven „Sommernachtstraum“. Unter dem Motto „Flanieren – Probieren – Parlieren“ steht ein genussvoller Sommerabend mit exquisiter kulinarischer Kochkunst an – Meerblick inklusive. Wer den Spitzenkoch noch näher kennen lernen und ihm bei seinen versierten Handgriffen einmal in die Töpfe schauen möchte, meldet sich einfach zu den beliebten thematischen Kochkursen an. Beim nächsten Termin am 17. September dreht sich in der Gourmetküche alles um das Thema „Fisch“. Hobby-Köche dürfen sich auf fangfrische Anregungen und konzentriertes Wissen freuen.

Zudem stechen Alexandro Pape und sein stellvertretender Küchenchef Sven Pietschmann vom 17. November bis 7. Dezember 2015 Richtung Orient und paradiesische Inselträume an Bord der MS Europa 2 in See. Bei direkter Buchung über das Fährhaus Sylt gibt es mit dem „Gourmet-Paket“ Alexandro Pape als persönlichen Reiseleiter sowie viele weitere Extras dazu. Fährhaus-Passagiere erwartet gemeinsames Shopping auf einem duftenden Gewürzbasar im Oman sowie ein Workshop zum Edelgewächs Trüffel und eine Champagnerverkostung. Darüber hinaus kann dem Sternekoch in zwei speziell arrangierten Kochkursen zu den Themen Pasta und Hummer direkt über die Schulter geschaut werden.

Alexandro Pape und das Fährhaus Sylt
Das 41 Zimmer und Suiten umfassende Fünf-Sterne Superior Hotel Fährhaus Sylt zeichnet sich durch Eleganz, Luxus und exklusive Einrichtung aus. Im Gourmetrestaurant „Fährhaus“ mit Blick auf den Munkmarscher Yachthafen verwöhnt Alexandro Pape, ausgezeichnet mit zwei Sternen im Guide MICHELIN und 17 Punkten im Gault Millau, seine Gäste. Das Hotel Fährhaus Sylt gehört der exklusiven Genussvereinigung FEINheimisch an und zählt zu den Hotel- und Restaurantvereinigungen L’Art de Vivre Gourmet Residenzen, Privat Hotels Sylt und Feine Privathotels. Die beiden Luxushotels Fährhaus in Munkmarsch und das vier Kilometer entfernte Hotel Aarnhoog in Keitum gehören zusammen. Gäste beider Häuser können die Annehmlichkeiten des jeweils anderen Hotels kostenfrei nutzen.

www.faehrhaus-hotel-collection.de

Marco Müller und Hans Horberth

Fachsimpeln über DRY AGED Beef bei „11 Sterne Küchenparty“ in Weinbar-Rutz

Ein voller Erfolg war die „11 Sterne Küchenparty“ am vergangenen Sonntag (17.6.12) in der Weinbar-Rutz in Berlin mit über 100 Feinschmecker-Gästen. Ihr 1 Sterne Koch Marco Müller zauberte mit hochdekorierten Kollegen aus der 2 Sterne Liga – unter anderem mit Hans Horberth vom Kölner Gourmet Restaurant „La Vision“. Beide gehören seit kurzem zu den sieben Gründungsmitgliedern des internationalen Chefs´ Irish Beef Club (CIBC). Die Sterneküche liebt das aromatische, marmorierte Irish Beef. Wen wundert es da: Bei der Küchenparty gab es als Starter natürlich DRY AGED Entrecote vom Irish Hereford Rind. Einfach köstlich.
www.irishbeef.de

Vincent Garcia

Vincent Garcia hat das Belmondo in Berlin Charlottenburg verlassen und seinen eigenen Laden eröffnet:

Pastis – Bistro, Brasserie und Restaurant
Rüdesheimerstr. 9
14197 Berlin-Wilmerdorf
Inhaber & Küchenchef: Vincent Garcia
www.pastis-berlin.de
030-81055769
täglich 11:30-23:00
U3 Rüdesheimer Platz, Bus 189

Szezialitäten: Französische Küche. Franz. Blutwurst mit karamellisierten Äpfeln und Kartoffelstampf, Steak Tartare, frischer Fisch, Fischsuppe nach Marseiller Art, Flammkuchen-Variationen, Créme Brûlée, Tartes, Entrecôte, … und vieles mehr. Mittagskarte, Business-Lunch, saisonale Spezialitäten.

Inzwischen ist das neue Pastis zum heimlichen Treffpunkt der VIP´s und Politiker avanciert.

9. Molekularkochkurs

Oster-Workshop: Städtetrip nach Hamburg & Avantgarde Kochkurs buchen

9. Molekularkochkurs in einem Loft in Hamburg am 3.April 2010

-Spoon Cocktail & Cava
-2 x Kaviar auf neue Art
-Caesar`s Salad bei minus 196°C
-Nitrovarianten wie z.B. Olivenölgrieß, Kürbiskernölperlen, Aperolperlen, Bier Popcorn etc. dazu eine Minibrötchenauswahl
-DAS PERFEKTE 1 STUNDEN OSTEREI (Sous-vide gegart)

mit Kartoffelpüree aus dem Sahnebläser & hausgemachtes Trüffelöl
-High Pressure-Hummer (sous-vide) gegart mit einer Lavendelblüten Mayonaise
-rückwärts gebratenes Entrecote mit Kürbisgnoccis & Kernöl
-DESSERT gezuckerter Lachs mit Wasabi Sorbet & Yuzu-Schaum
-Nitro Schokoladenpralinen aus Valrhona-Kuvertüre
Als Getränke werden 1 spanischer Weiß- und Rotwein,

Wasser & trockener Cava serviert.

http://www.cooking-events.de

Gourmetfleisch

Gans lecker! Gourmetfleisch.de aus NRW liefert die beste Weidegans – bis an die Haustür

„Liebe geht durch den Magen“, das ist schon seit mehr als 100 Jahren das Motto des Familienunternehmens aus Mönchengladbach, das jetzt mit Gourmetfleisch einen neuen Trend setzt. Seit vier Generationen wird dort nach handwerklicher Tradition bestes Fleisch mit hohem Qualitätsanspruch produziert und genau dies ist jetzt per Mausklick zu bestellen. Die Premium-Marke Gourmetfleisch.de bietet seinen Kunden und treuen „Steak-Abonennten“ beste Frischequalität – und das als einziger Anbieter.

1904 in Mönchengladbach als Stadtmetzgerei gegründet, entwickelte sich das Traditionshaus zu einem der modernsten Betriebe für Fleischspezialitäten in Deutschland. Mittlerweile sind die Produkte sogar im europäischen Ausland gefragt. Im Sommer 2008 wurde dann www.gourmetfleisch.de der Online-Frische-Shop eröffnet. Über diese zeitgemäße Plattform bietet man Privatkunden eine Fleischqualität, die bislang der Spitzengastronomie und Kochshows mit Sterneköchen vorbehalten war. Denn die meisten hochwertigen Fleischsorten sind kaum beim Metzger nebenan erhältlich.

Gans lecker – die Weidegans ist da
Die Gourmetfleisch-Weidegänse werden im Mai aufgestallt. Nach circa zwei Wochen kommen sie dann erstmals auf die Weide und suchen dort ihr Futter. Die Bewegung auf den weitläufigen Weideflächen sorgt dafür, dass die Gänse langsam und gesund aufwachsen – mit viel Muskelfleisch und wenig Fett.
Die Gänse verbringen ihr gesamtes Leben auf dem gleichen Hof und werden nicht durch Transport unnötigem Stress ausgesetzt.
Eine Voraussetzung für die hohe Fleischqualität von www.Gourmetfleisch.de

Lieber Bison aus Kanada oder Backe aus Simmental?
Hochwertiges Rindfleisch bedarf einer sorgfältigen Behandlung. In den gekühlten Lagerhäusern bekommen die Premiumprodukte die nötige Zeit zur Reife. Mindestens 28 Tage wird das Fleisch gelagert, bevor es zugeschnitten wird. Trotz moderner Technik schneidet Gourmetfleisch auch heute jedes Steak von Hand, bevor es einzeln aromaversiegelt wird. Damit garantieren sie ihren Kunden eine gleich bleibend hohe Qualität und den besten Zuschnitt.

Eine optimierte Logistik liefert auf Wunsch bereits am nächsten Tag das persönliche Gourmetfleisch-Paket per Kurier direkt an die Haustür, immer bestens gekühlt durch den speziellen „CoolFreshPack“. Frischer kann man sein Fleisch nicht erhalten. Es kommt nicht tiefgefroren, sondern frisch. Bislang genießen 150 Personen aus ganz Deutschland das Steak-Abo.

Für jeden Geschmack das richtige „Designer-Steak“
Aromatisches American Entrecôte, saftiges Rumpsteak aus Argentinien und das kalorienarme kanadische Bisonfleisch sind die beliebtesten Sorten bei
Gourmetfleisch.de. Französisches Charolais Steak, würziges Simmentaler Filet und das geschmacklich fleischintensive Irish Angus Beef komplettieren das umfangreiche Online-Angebot. Feinschmecker gönnen sich gerne mal das exklusive Wagyu-Kobe Style Beef aus den USA, welches durch seine Fettmarmorierung hervorragend zart und saftig schmeckt.

Ein weiteres Highlight im Sortiment ist das köstliche Schweinefleisch aus Spanien, Porco Iberico. Das angenehm nussige Aroma ist weltweit einzigartig im Geschmack.

Die preisgekrönte Frischegarantie
Die Produkte American Roastbeef, American Entrecôte, Irish Angus Beef und Irish Entrecôte wurden von den Qualitätsprüfern DLG (Deutsche Landwirtschaftsgesellschaft) mit der Bestnote „Gold“ ausgezeichnet. Strenge unabhängige Qualitätskontrollen überprüfen ständig die frische Ware, die jede Woche aus aller Welt importiert wird.

Qualifikation für die Erste Steak-Olympiade
Gemeinsam mit Gourmetfleisch.de veranstaltete das Restaurant Monkey´s West in Düsseldorf im Frühjahr 2009 Deutschlands erste Steak-Olympiade. Gourmetfleisch überzeugt ein genussbewusstes Publikum: die besten Fleischsorten stehen auf dem Prüfstand von Gästen, Gourmets und Feinschmeckern sowie vom Gastrokritiker Peter Erik Hillenbach. Monkey´s West Küchenchef Mike Mackiol lud Düsseldorfs Kulinarikszene zur Kür des Siegersteaks (Simmenthaler Backe gewinnt vor Irish Angus und Bison). Die Steak-Olympiade wird auch in weiteren deutsche Restaurants stattfinden.

Weitere Informationen unter: www.gourmetfleisch.de

Umbau des GästeHauses Klaus Erfort

Klaus Erfort schreibt uns:
Der Startschuss zum Umbau des GästeHauses Klaus Erfort ist gefallen.

Ab 14.09. wird zunächst Platz für unseren neuen Küchenanbau, ein Entwurf der Architekten Krüger + Krüger, geschaffen. Danach entsteht bis spätestens Anfang des nächsten Jahres ein transparenter Neubau für die Küche – das Herzstück Ihres GästeHauses. Damit die anstehenden Abriss- und Erdarbeiten den Aufenthalt unserer Gäste in unserem Haus nicht beeinträchtigen, finden diese Arbeiten weitestgehend während unseres Urlaubs vom 15. bis 28.09.09 statt.

Ab Dienstag, 29.09., ist das GästeHaus jedoch wieder für Sie geöffnet. Freuen Sie sich jetzt bereits auf unvergessliche Stunden in Saarbrücken. Und auf das spannungsreiche Nebeneinander von klassizistischer Architektur und geradliniger Moderne.

Herzliche Grüße aus Saarbrücken,

Ihr
Klaus Erfort & Team

Klaus Erfort zum Nachkochen
Ganz ohne Gaumenfreuden aus dem GästeHaus müssen Sie trotz unseres Urlaubs selbstverständlich nicht auskommen: Kochen Sie einfach nach, was Sie sonst im GästeHaus verzaubert.
Mit unserem Original-Rezept von Klaus Erfort „Wagyu Entrecote mit Kenia Bohnen und Knoblauchbröseln“, das Sie hier herunterladen können: www.gaestehaus-erfort.de/rezept_wagyu_entrecote.pdf

Klaus Erfort arbeitet, wie viele Gourmetköche, mit CHROMA type 301 Kochmesser

Steaks online bestellen

Steaks online bestellen

Servieren Sie Steaks, die so individuell sind wie Ihre Gäste

Ab sofort können Sie Ihre Steaks online bei www.gourmetfleisch.de bestellen. Über diese Plattform erhalten Privatkunden eine Fleischqualität, die bislang der Spitzengastronomie vorbehalten war. Gourmetfleisch.de liefert Ihnen innerhalb von 24 Stunden die besten Steaksorten der Welt direkt an die Haustüre. Ob American Beef, Irish Angus, Bison oder iberisches Schwein, jedes Steak wird bei Gourmetfleisch von erfahrenen Metzgermeistern von Hand geschnitten und einzeln aromaversiegelt.
Die beliebtesten Steaks sind Entrecôte und Roastbeef vom American Beef. Eine feine Marmorierung und ein unverwechselbarer Geschmack zeichnen das American Beef aus.

Mit dem neuen Service »Private Steak« bleiben ab sofort keine Wünsche mehr offen. Alle Steaks können nach Ihren Vorgaben portioniert werden.
Bei »Private Steak« bestimmen Sie persönlich das Gewicht Ihrer Steaks und servieren Sie Steaks, die so individuell sind wie Ihre Gäste.

Finden Sie in drei Schritten Ihren Favoriten:

1. Wählen Sie ihr Lieblingssteak: z.B.
Rumpsteak, Steakhüfte, Entrecôte oder Filet
2. Wählen Sie die passende Fleischsorte: z.B. American Beef, Bison, Argentine Angus Beef, Irish Angus Beef, Charolais Beef oder Simmentaler Beef
3. Wählen Sie Ihren persönlichen Steak-Cut: z.B. Ladies Cut (200g), Rodeo Cut (400g) Gold Cut (600g)

Steaks online bei www.gourmetfleisch.de

Rezept – Entrecote und Grillchampignons

Zutaten für 4 Personen:
4 Entrecote
4 EL Traubenkernöl
4 EL Fleisch- und Gyros-Gewürz

Zubereitung:
Fleisch- und Gyros-Gewürz mit dem kalt gepressten Traubenkernöl mischen.
Entrecote in Marinade einlegen. Indirekt 3-5 Minuten grillen.

Grillchampignons mit
verschiedenen Füllungen

Zutaten für 4 Personen:
12 große Champignons

Füllung 1: 4 EL Ananas Pfirsich Chutney, ½ Tomate
Füllung 2: 4 TL MEGGLE Kräutertube, ½ Zwiebel
Füllung 3: ½ Beutel Sauerkraut fruchtig-pikant

www.meggle.de

Restaurantkritik „Oktogon“, Berlin

Berliner Morgenpost Kritiker Heinz Horrmann: „Was sich die Küchencrew freilich beim Entrecote vom Kalb gedacht hat, ist mir schleierhaft. Meine Bitte, das Fleisch unbedingt Medium zu belassen, wurde komplett in den Wind geschlagen. Stattdessen kam statt eines saftigen, durch ein wenig Fett aromatisierten Fleisch ein geschmacksneutraler grau gebratener Lappen auf den Teller.

Lesen Sie die gesamte Restaurantkritik in der Berliner Morgenpost:
http://www.morgenpost.de/printarchiv/biz/article1050053/So_viel_Suesses_macht_sauer.html

Oktogon, Leipziger Platz 10, Telefon: 20 64 28 64. Montag bis Freitag von 11.30-24 Uhr, Samstag und Sonntag 18-24 Uhr. Alle gängigen Kreditkarten. Wenn es wärmer wird, schöne Straßenterrasse mit 60 Plätzen
www.oktogon-berlin.de