Unter Volldampf

VOX, Freitag, 04.12., 19:50 – 20:15 Uhr

Elisabeth, Alija, Susanne, Tanja und Marko sind leidenschaftliche Hobbyköche. Nun wartet die Erfüllung eines Traumes auf die fünf: In der VOX-Kochshow ‚Unter Volldampf‘ tauschen sie den heimischen Herd gegen die Profiküche eines Spitzenrestaurants. Unter den strengen Augen des Küchenchefs haben die Kandidaten nun die einmalige Gelegenheit, ein perfektes Vier-Gänge-Menü für 20 Stammgäste im Restaurant ‚Haus Flores‘ in Löhne zuzubereiten.

Jeder der Hobbyköche tritt mit einem eigenen Menü an. Jeden Tag wird er einen Gang zubereiten, denn die Jobs rotieren. Nach diesem Prinzip kocht jeder Kandidat sein Menü durch und spielt jeweils einmal den Oberkellner. Die Gäste des Restaurants essen und bewerten jeden einzelnen Menügang mit einer Punktzahl von eins bis zehn. Jeden Tag wird der beste Gang des Abends bekannt gegeben und prämiert, doch erst am Ende der Woche steht fest, wer der beste Koch der Woche ist und sich über ein Preisgeld von 3.000 Euro freuen darf.

Tag 5:
Elisabeth/Maître
Alija/Hauptgericht: Sanft gegartes rosa Roastbeef auf Graupenrisotto und Bratensoße
Susanne/Zwischengericht: Ravioli mit Flusskrebsen an Champagnersoße
Tanja/Vorspeise: Sautierte Kräuterseitlinge auf Pastinakenschaum mit Rucolapesto und Parmesanspänen
Marko/Dessert: Feigenduett – ausgebackene Feige an Cognacrahmfeige

Unter Volldampf

VOX, Donnerstag, 03.12., 19:50 – 20:15 Uhr

Elisabeth, Alija, Susanne, Tanja und Marko sind leidenschaftliche Hobbyköche. Nun wartet die Erfüllung eines Traumes auf die fünf: In der VOX-Kochshow ‚Unter Volldampf‘ tauschen sie den heimischen Herd gegen die Profiküche eines Spitzenrestaurants. Unter den strengen Augen des Küchenchefs haben die Kandidaten nun die einmalige Gelegenheit, ein perfektes Vier-Gänge-Menü für 20 Stammgäste im Restaurant ‚Haus Flores‘ in Löhne zuzubereiten.

Jeder der Hobbyköche tritt mit einem eigenen Menü an. Jeden Tag wird er einen Gang zubereiten, denn die Jobs rotieren. Nach diesem Prinzip kocht jeder Kandidat sein Menü durch und spielt jeweils einmal den Oberkellner. Die Gäste des Restaurants essen und bewerten jeden einzelnen Menügang mit einer Punktzahl von eins bis zehn. Jeden Tag wird der beste Gang des Abends bekannt gegeben und prämiert, doch erst am Ende der Woche steht fest, wer der beste Koch der Woche ist und sich über ein Preisgeld von 3.000 Euro freuen darf.

Tag 4:
Elisabeth/Vorspeise: Champagnerschaumsüppchen mit gebackener Auster
Alija/Maître
Susanne/Dessert: Topfensoufflee mit marinierten Erdbeeren und Zitronengraseis
Tanja/Zwischengericht: Gefüllte Hähnchenflügel mit Garnelen auf gebratenem Fingermais
Marko/Hauptgericht: Lamm im Auberginenmantel an Macairekartoffeln

Unter Volldampf

VOX, Mittwoch, 02.12., 19:50 – 20:15 Uhr

Elisabeth, Alija, Susanne, Tanja und Marko sind leidenschaftliche Hobbyköche. Nun wartet die Erfüllung eines Traumes auf die fünf: In der VOX-Kochshow ‚Unter Volldampf‘ tauschen sie den heimischen Herd gegen die Profiküche eines Spitzenrestaurants. Unter den strengen Augen des Küchenchefs haben die Kandidaten nun die einmalige Gelegenheit, ein perfektes Vier-Gänge-Menü für 20 Stammgäste im Restaurant ‚Haus Flores‘ in Löhne zuzubereiten.

Jeder der Hobbyköche tritt mit einem eigenen Menü an. Jeden Tag wird er einen Gang zubereiten, denn die Jobs rotieren. Nach diesem Prinzip kocht jeder Kandidat sein Menü durch und spielt jeweils einmal den Oberkellner. Die Gäste des Restaurants essen und bewerten jeden einzelnen Menügang mit einer Punktzahl von eins bis zehn. Jeden Tag wird der beste Gang des Abends bekannt gegeben und prämiert, doch erst am Ende der Woche steht fest, wer der beste Koch der Woche ist und sich über ein Preisgeld von 3.000 Euro freuen darf.

Tag 3:
Elisabeth/Hauptgericht: Rücken von der Dorade Royal, dazu Püree von weißen Bohnen, Tomatenfleisch mit Zitronenscheiben und Purpur-Basilikum
Alija/Dessert: Frittierte Eiskrapfen mit frischen Waldfrüchten
Susanne/Vorspeise: Kürbis-Orangensuppe mit Garnelenspieß und Chesterstange
Tanja/Maître
Marko/Zwischengericht: Jakobsmuschel an pochierter Birne und Rote Bete-Schaum

Unter Volldampf

VOX, Dienstag, 01.12., 19:50 – 20:15 Uhr

Elisabeth, Alija, Susanne, Tanja und Marko sind leidenschaftliche Hobbyköche. Nun wartet die Erfüllung eines Traumes auf die fünf: In der VOX-Kochshow ‚Unter Volldampf‘ tauschen sie den heimischen Herd gegen die Profiküche eines Spitzenrestaurants. Unter den strengen Augen des Küchenchefs haben die Kandidaten nun die einmalige Gelegenheit, ein perfektes Vier-Gänge-Menü für 20 Stammgäste im Restaurant ‚Haus Flores‘ in Löhne zuzubereiten.

Jeder der Hobbyköche tritt mit einem eigenen Menü an. Jeden Tag wird er einen Gang zubereiten, denn die Jobs rotieren. Nach diesem Prinzip kocht jeder Kandidat sein Menü durch und spielt jeweils einmal den Oberkellner. Die Gäste des Restaurants essen und bewerten jeden einzelnen Menügang mit einer Punktzahl von eins bis zehn. Jeden Tag wird der beste Gang des Abends bekannt gegeben und prämiert, doch erst am Ende der Woche steht fest, wer der beste Koch der Woche ist und sich über ein Preisgeld von 3.000 Euro freuen darf.

Tag 2:
Elisabeth/Dessert: Barolobirne an Mascarponecreme
Alija/Zwischengang: Salat mit mildem Ziegenkäse im Speckmantel und Aceto-Dressing
Susanne/Maître
Tanja/Hauptgericht: Tranchen vom Rinderfilet auf Sultaninenpolenta mit Cassisjus und Kaiserschotenstroh
Marko/Vorspeise: Spaghettitaler an Sugo und Pesto

Unter Volldampf

VOX, Montag, 30.11., 19:50 – 20:15 Uhr

Elisabeth, Florian, Alija, Susanne, Tanja und Marko sind leidenschaftliche Hobbyköche. Nun wartet die Erfüllung eines Traumes auf die fünf: In der VOX-Kochshow ‚Unter Volldampf‘ tauschen sie den heimischen Herd gegen die Profiküche eines Spitzenrestaurants. Unter den strengen Augen des Küchenchefs haben die Kandidaten nun die einmalige Gelegenheit, ein perfektes Vier-Gänge-Menü für 20 Stammgäste im Restaurant ‚Haus Flores‘ in Löhne zuzubereiten.

Jeder der Hobbyköche tritt mit einem eigenen Menü an. Jeden Tag wird er einen Gang zubereiten, denn die Jobs rotieren. Nach diesem Prinzip kocht jeder Kandidat sein Menü durch und spielt jeweils einmal den Oberkellner. Die Gäste des Restaurants essen und bewerten jeden einzelnen Menügang mit einer Punktzahl von eins bis zehn. Jeden Tag wird der beste Gang des Abends bekannt gegeben und prämiert, doch erst am Ende der Woche steht fest, wer der beste Koch der Woche ist und sich über ein Preisgeld von 3.000 Euro freuen darf.

Tag 1:
Elisabeth/Zwischengang: Foie Gras auf glacierten Weinbergpfirsichen
Florian/Vorspeise: Gebratene Ricottaküchlein mit kleinem Tomatensalat
Susanne/Hauptgericht: Rinderfilet im Salzmantel an dreierlei Kartoffelpüree
Tanja/Dessert: Honigmousse im Glas mit flambiertem Bratapfelragout
Marko/Maître

Elisabeth Nowak

Elisabeth Nowak

Tiroler Kalbsleber in Weißwein mit in Butter gebratenen Apfelscheiben

Elisabeth Nowak führt seit Mai 2009 das Chefkochmesser im herrlich gelegenen 4-Sterne-Haus Verwöhnhotel Kristall ( http://www.spar-mit.com/pertisau/index.php?et_cid=96&et_lid=93546&et_sub=Kristall ) am schönen Achensee in Tirol. Das aus dem Hotel-Namen abzuleitende Credo ist natürlich auch Ansage und Programm des kulinarischen Angebots im Verwöhnhotel: Kristall – höchste Qualitätsstufe auf ganzer Linie. Zusammen mit ihrem Küchenteam verarbeitet Elisabeth Nowak ausschließlich regionale Zutaten von höchster Qualität und erstklassiger Herkunft. Konservierungsstoffe und andere Zusätze haben natürlich striktes Küchenverbot. Elisabeth Nowak hat ihr Handwerk in renommierten Spitzenhotels am Arlberg und in Ellmau erlernt, wobei sie auch immer wieder auf ihre Lehrjahre als „Häferlgucker“ in Großmutters Küche verweist. Die Küchenchefin liebt den anspruchsvollen Mix aus traditionellen Tiroler Schmankerln – der echten Tiroler Haubenküche – und „Gustostückerln“ der klassischen Haute Cuisine. Ob regionale Gewürzküche, asiatisch Inspiriertes, Puristisches oder aufwändig zubereitete Feinschmecker Gerichte, unter Nowaks Händen wird jede Kreation zum Genuss. Eine weitere wichtige Passion der dynamischen und energiegeladenen Küchenchefin Köchin ist die Pâtisserie: von herrlichen Blätterteig-Strudeln mit unterschiedlichen Aromen von Apfel bis Vanille, über hoch feinen Sahnetorten bis hin zu verschiedenen Pralinés kommen Feinschmecker und Kenner ganz sicher auf den Geschmack.

Eine vollständige Übersicht über alle Spar mit! Gourmetreisen finden Sie unter www.spar-mit.com/bundles/schlemmerreise_kochkurs_weinreise_urlaub.php?et_cid=96&et_lid=93546&et_sub=Gourmetreisen.

Tiroler Kalbsleber, Zutaten für 4 Portionen

700g Kalbsleber
140g Bauchspeck
1 Apfel
etwas Mehl
Suppe oder Jus
Majoran
Salz, Pfeffer
300g Zwiebel oder Schalotten
1/8 l Weißwein
1 EL Preiselbeeren
Butter und Öl zum Braten

Zubereitung
Kalbsleber häuten und putzen. Leber in dünne Scheiben schneiden und auf einer Seite mit Mehl bestauben. Apfel und Zwiebel in Scheiben und den Speck würfelig schneiden. Dann rasch, in nicht zu viel Fett die Leberstücke nebeneinander in der Pfanne legen und anbraten. Die Leber herausnehmen und warmstellen. Anschließend in der gleichen Pfanne Zwiebel goldgelb und den Speck glasig anrösten, mit Weißwein ablöschen und mit Suppe oder Kalbsjus aufgießen. Preiselbeeren dazugeben und einreduzieren lassen. Würzen und die Leber noch kurz in der Weißwein/Preiselbeer Soße ziehen lassen und abschließend mit Butter montieren. Vor dem Anrichten die Apfelscheiben in Butter braten.

Moosbeerennocken Zutaten für 4 Portionen
250 g Heidelbeeren
150 ml Milch
2 Eier
80 g Mehl
1 Pk. Vanillezucker
1 Prise
1 Prise Salz
Fett zum Braten
Staubzucker zum Bestreuen

Zubereitung
Milch, Mehl, Salz, Vanillezucker und Zimt verquirlen und die Eier einarbeiten, bis ein flüssiger Teig entsteht. Nun die verlesenen, gut gewaschenen und abgetropften Heidelbeeren unterheben. Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen. Mit einem Löffel aus der Teigmasse Nocken ausstechen, diese in das erhitze Fett geben und mit dem Löffelrücken etwas flach drücken. Beidseitig goldbraun braten. Herausnehmen, auf vorgewärmten Tellern anrichten und mit Staubzucker gut bestreuen. Mit frischen Beeren garnieren und mit Vanilleeis servieren.

Marriott Musical Specials

Das besondere Weihnachtsgeschenk: Marriott Musical Specials

Newcomer „Hairspray“ in Köln, „Starlight Express“ in Bochum oder „Elisabeth“ in München – Packages ab 143 Euro pro Person im Doppelzimmer

Von Köln bis München – Musik liegt in der Luft und Marriott International lockt mit tollen Angeboten in die Metropolen. Warum nicht zu Weihnachten einen unvergesslichen Musical Besuch verschenken? Die Auswahl reicht von Newcomern wie Hairspray über etablierte Shows wie Starlight Express, Der König der Löwen oder Ich war noch niemals in New York bis hin zu Dschungel-Action mit Tarzan und Romantik mit Elisabeth.

Es gilt als eines der erfolgreichsten Musicals aller Zeiten und wurde bereits mit 31 internationalen Preisen ausgezeichnet: Hairspray kommt im Dezember 2009 in den Musical Dome Köln und feiert dort Deutschlandpremiere. Für das Köln Marriott Hotel – nur 200 Meter vom Musical Dome entfernt – und das Renaissance Köln Hotel Anlass genug, ein attraktives „Hairspray Musical Arrangement“ zusammen zu stellen. Darin enthalten sind eine Übernachtung im Deluxe Doppelzimmer, ein amerikanisches Frühstücksbuffet für zwei Personen sowie zwei Musical Tickets der zweiten Kategorie für Freitag Abend, Samstag Nachmittag oder Abend sowie Sonntag Nachmittag. Im Köln Marriott Hotel ist das Arrangement ab 318 Euro pro Doppelzimmer unter reservation.cologne@marriotthotels.com und im Renaissance Köln Hotel ab 298 Euro unter reservation.cologne@renaissancehotels.com bis zum 31. März 2010 buchbar (Promotion Code: P53).

Zum wohl rasantesten Musical-Klassiker in Deutschland, der auch heute noch nichts an seiner Faszination eingebüßt hat, laden die beiden Häuser Renaissance Bochum Hotel und Courtyard Bochum Stadtpark ein. Das „Starlight Express Musical Package“ im Renaissance Bochum Hotel, nur 300 Meter vom Austragungsort entfernt, beinhaltet neben dem Begrüßungscocktail in der Franklins Bar und dem Starlight Buffet oder Menü im Restaurant Sutherland auch eine Eintrittskarte zum Musical (zweite Kategorie), die Übernachtung im Deluxe-Zimmer sowie das Frühstück. Es kostet zur Zeit ab 159 Euro pro Person im Doppelzimmer und ist Mittwochs bis Sonntags nach Verfügbarkeit buchbar (Promotion Code: CUE). Das Courtyard Bochum Stadtpark ist nur 800 Meter vom Schauplatz des Rollschuh-Spektakels entfernt. Es bietet sein Starlight Express Musical Package aktuell ab 143 Euro pro Person ohne Abendessen sonst aber zu den gleichen Konditionen an (Promotion Code E0N).

In der Musical-„Hauptstadt“ Hamburg stehen gleich drei Shows mit dazu passenden Packages im Hamburg Marriott Hotel oder im Renaissance Hamburg Hotel zur Auswahl: Das Special für Der König der Löwen im König der Löwen Theater im Hafen ist ab 383 Euro im Hamburg Marriott Hotel (373 Euro im Renaissance Hamburg Hotel) buchbar; Ich war noch niemals in New York spielt im Operettenhaus auf der Reeperbahn und steht im Paket ab 395 Euro (385 Euro) zur Auswahl; Tarzan schwingt seine Lianen im Theater Neue Flora mit dem aktuellen Special ab 383 Euro (375 Euro). Im Angebot enthalten sind zwei Karten je nach Wunsch der ersten oder zweiten Kategorie sowie die Übernachtung inklusive Frühstück im Doppelzimmer.

Romantisch wird es mit dem Musical Highlight 2009 in München: Elisabeth. Die Geschichte von „Sissi“ rührt noch bis zum 12. Dezember 2009 die Herzen in Bayerns Hauptstadt. Wer diesen Musik-Genuss mit einem Aufenthalt im Renaissance München Hotel verknüpfen will, kann dies mit dem „Elisabeth Package“ zum Preis von 366 Euro tun. Darin enthalten sind zwei Karten der ersten Kategorie für das Musical, zwei Übernachtungen in einer 64 Quadratmeter großen Executive Suite, ein Begrüßungstrunk in der Bar 48°, das Frühstücksbuffet im Bistro 46°47° sowie Tickets für die öffentlichen Verkehrsmittel in der Münchner Innenstadt. Das Musical im Zeltpalast des Deutschen Theaters in Fröttmaning ist von der Haltestelle „Nordfriedhof“ direkt am Hotel in nur zehn Minuten mit der U-Bahn zu erreichen. Buchbar ist das Angebot bis zum 11. Dezember 2009, mögliche Anreisetage sind jeweils Mittwoch, Donnerstag oder Freitag (Promotion Code: M16).

www.marriott.de

Hotelpreisvergleich

Weihnachtliches Keksebacken mit 11 Gourmethauben

Weihnachtliches Keksebacken mit 11 Gourmethauben

Vorgestern würden fast 8.000 Kekse für die Tissot Eishockey Charity am
26. November in Salzburg produziert.

„Weihnachtsbäckerei“ war gestern das Motto des Nachmittags.

„Weihnachtsbäckerei“ war Vorgestern das Motto des
Nachmittags. Im Gwandhaus trafen die Salzburger Kochelite, Promis und
Pro Juventute Kinder aufeinander, um gemeinsam rund 8.000 Kekse zu
produzieren. Die Kekse werden anschließend am 26.11 bei der Charity
am Mozarteis und im Gwandhaus verkauft.

Nach einer kurzen Teambesprechung fanden sich die sechs Teams an
ihren Kochstationen ein, um tatkräftig zu backen. Es wurde fleißig
gerollt, gefüllt, verziert und ausgestochen, damit auch alle Kekse
rechtzeitig fertig wurden. Der Spaß war für die Kinder groß als Gerit
Quintus vom Vogelfrei und Strongman Franz Müllner mit bunten Streusel
und Lebensmittelfarbe für die Keksproduktion aufwartete.

Thomas Walkensteiner schaffte dank der Verstärkung von Künstler
Günter Edlinger und den fleißigen Kindern der Pro Juventute rund
1.300 Schokocookies. Einige der schmackhaften Kekse wanderten
allerdings gleich in die Mägen der Besucher.

Auch das Team von 3-Hauben Koch Andreas Kaiblinger gab das Beste,
um die vielen leckeren Nusstaler zu fabrizieren. Das Team war
besondern ehrgeizig, denn sie waren die Ersten, die das Nudelholz
nach getaner Arbeit weglegten und aufatmen konnten.

Hausherr Gerhard Gössl und Richard Brunnauer waren von der
Schnelligkeit und Kreativität der Kinder begeistert. „Die neuen Ideen
nehme ich gleich mit zu meinem Küchenteam in die Riedenburg, die
Jungköche sind wirklich mit Freude beim backen“, so Richard
Brunnauer.

Sogar aus Oberösterreich ist ein Backteam angereist um den
Salzburgern zu zeigen, wie die Kekse zu Weihnachten schmecken sollen.
Elisabeth Grabmer und Sohn Clemens freuten sich über die
Unterstützung des gebürtigen Oberösterreichers Fritz Egger. „Unsere
Hausruckviertler Mostkekserl sind ein Muss für Weihnachten, das ist
bei uns so Tradition“, erklärte Haubenköchin und mehrfache Mutter
Elisabeth Grabmer.

Unter den Gourmetfans in Salzburg bekannt und von den Pro
Juventute Kindern geliebt sind die Mozartkekse des Altstadt Radisson
Hotel. Verlockend durch die liebevolle Verzierung mit Streusel und
der cremigen Nougatfüllung ein Highlight für jedes Schleckermäulchen.
Insgesamt befinden sich in der Weihnachtsbäckerei nun sechs
verschiedene Keksesorten, die um eine Spende von 10 Euro zu erwerben
sind und zwar am 26. November am Mozarteis in Salzburg. Der Erlös
kommt der neuen Pro Juventute Jugendwohngemeinschaft in Kirchbichl in
Tirol zugute.

Unter Volldampf

VOX, Freitag, 30.10., 19:50 – 20:15 Uhr

Nathalie, Rolf-Dieter, Ulrike, Yassine und Elisabeth sind leidenschaftliche Hobbyköche. Nun wartet die Erfüllung eines Traumes auf die fünf: In der VOX-Kochshow ‚Unter Volldampf‘ tauschen sie den heimischen Herd gegen die Profiküche eines Spitzenrestaurants. Unter den strengen Augen des Küchenchefs haben die Kandidaten nun die einmalige Gelegenheit, ein perfektes Vier-Gänge-Menü für 20 Stammgäste im Restaurant ‚D’VINE‘ in Düsseldorf zuzubereiten.

Jeder der Hobbyköche tritt mit einem eigenen Vier-Gänge-Menü an. Jeden Tag wird er einen Gang zubereiten, denn die Jobs rotieren. Nach diesem Prinzip kocht jeder Kandidat sein Menü durch und spielt jeweils einmal den Oberkellner. Die Gäste des Restaurants essen und bewerten jeden einzelnen Menügang mit einer Punktzahl von eins bis zehn. Jeden Tag wird der beste Gang des Abends bekannt gegeben und prämiert, doch erst am Ende der Woche steht fest, wer der beste Koch der Woche ist und sich über ein Preisgeld von 3.000 Euro freuen darf.

Tag 5:
Nathalie/Zwischengericht: Semmelknödel mit Pfifferlingen an einem Hauch Trüffel
Rolf-Dieter/Maître
Ulrike/Vorspeise: Flusskrebse in Tomatengelee mit Koriander und Gurkensauerrahm
Yassine/Dessert: Schoko-Crêpes mit Vanilleeis und karamellisierten Kirschen
Elisabeth/Hauptgericht: Coda di rospo in salsa di noci e agrodolce di capperi – Seeteufel mit süßsaurer Walnuss-Kapernsoße, dazu Mangold

Unter Volldampf

Nathalie, Rolf-Dieter, Ulrike, Yassine und Elisabeth sind leidenschaftliche Hobbyköche. Nun wartet die Erfüllung eines Traumes auf die fünf: In der VOX-Kochshow ‚Unter Volldampf‘ tauschen sie den heimischen Herd gegen die Profiküche eines Spitzenrestaurants. Unter den strengen Augen des Küchenchefs haben die Kandidaten nun die einmalige Gelegenheit, ein perfektes Vier-Gänge-Menü für 20 Stammgäste im Restaurant ‚D’VINE‘ in Düsseldorf zuzubereiten.

Jeder der Hobbyköche tritt mit einem eigenen Vier-Gänge-Menü an. Jeden Tag wird er einen Gang zubereiten, denn die Jobs rotieren. Nach diesem Prinzip kocht jeder Kandidat sein Menü durch und spielt jeweils einmal den Oberkellner. Die Gäste des Restaurants essen und bewerten jeden einzelnen Menügang mit einer Punktzahl von eins bis zehn. Jeden Tag wird der beste Gang des Abends bekannt gegeben und prämiert, doch erst am Ende der Woche steht fest, wer der beste Koch der Woche ist und sich über ein Preisgeld von 3.000 Euro freuen darf.

Tag 4:
Nathalie/Dessert: Mangoschnitzel – süße Frucht in knuspriger Kokospanade mit dreierlei Soßen
Rolf-Dieter/Zwischengericht: Ricotta-Toasties mit Brokkoli
Ulrike/Hauptgericht: Geschmorte Kalbsbäckchen mit Croustillant vom Kalbsbries an sautierten Steinpilzen und einem Trüffeljus
Yassine/Vorspeise: Oktopussalat
Elisabeth/Maître