airberlin fliegt im Sommer nach Kaliningrad

Als erste Fluggesellschaft Deutschlands fliegt airberlin ab 5. Juni 2012 drei Mal pro Woche von Berlin nach Kaliningrad. Jeden Dienstag, Donnerstag und Sonntag – ab 15. September zusätzlich auch am Samstag – erreichen airberlin Gäste die russische Exklave zwischen Polen und Litauen an der Ostsee. Das Angebot gilt für den gesamten Sommerflugplan.

Für Reisende aus Kaliningrad bieten sich durch das Drehkreuz in Berlin hervorragende Anschlussverbindungen. Via Berlin geht es etwa nach Düsseldorf, Köln, Frankfurt oder München. Europäische Anschlussflüge starten in die Metropolen nach Wien, Mailand oder Paris. Ebenso möglich sind Flüge in das airberlin Drehkreuz nach Palma de Mallorca, wodurch viele Ziele in Spanien erreichbar sind.

Tickets nach Kaliningrad sind ab sofort ab 59 Euro erhältlich.
airberlin

airberlin baut Osteuropa-Kompetenz aus

Erstmals abgestimmtes Angebot von airberlin und NIKI nach Südosteuropa – Deutliches Wachstum aus Russland – Neue Verbindung nach Danzig

In Vorbereitung auf den Beitritt zur oneworld®-Allianz stärkt airberlin die Rolle als Europa-Carrier und baut die Kompetenz in Osteuropa aus. Mit dem Winterflugplan 2011/12 bieten airberlin und NIKI zum ersten Mal ein abgestimmtes Angebot in die Wachstumsmärkte nach Rumänien, Bulgarien und Serbien an. Mit bis zu drei täglichen Frequenzen werden deren Hauptstädte Bukarest, Sofia und Belgrad an das Drehkreuz in Wien angebunden. Dabei sind Flugzeiten und Umsteigemöglichkeiten so geplant, dass airberlin deutlich kürzere Flugverbindungen als bislang aus dem deutschsprachigen Raum nach Südosteuropa anbieten kann. Dies gilt für Strecken ab Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, Nürnberg und Zürich.

Auch für Russland wird das Flugangebot weiter verbessert. Durch eine Kapazitätserweiterung um knapp 35 % aus dem russischen Markt konnte der Verkehr in diesem Jahr besser an Europa und die Langstrecke angebunden werden. Das Passagieraufkommen stieg um mehr als 50 %. An diese Entwicklung will airberlin anschließen und bietet zum Winter ab Berlin, Düsseldorf, München, Stuttgart, Wien und Salzburg wöchentlich 50 Flüge nach Moskau und Sankt Petersburg an.

In Polen wird sich airberlin ebenfalls verstärkt engagieren. Ab 1. Mai 2012 verdreifacht Deutschlands zweitgrößte Fluggesellschaft ihr Flugangebot nach Krakau und bindet Danzig neu an das Drehkreuz in Berlin an. Mit zwei täglichen Tagesrandverbindungen in der Woche und jeweils einer Verbindung samstags und sonntags erhalten Reisende aus Nord- und Südpolen Anschluss an Flüge innerhalb Deutschlands, nach Österreich, in die Schweiz oder die nordischen Länder. Für die Langstrecke bestehen Anschlussverbindungen nach New York, Miami oder Bangkok. Reisende nach Danzig profitieren von einem schnellen Zugang an die polnische Ostsee-Region, in die Masuren sowie zu den Spielen der Fußball-Europameisterschaft im Sommer 2012.

airberlin: Start frei für den Sommerflugplan 2012

Seit heute ist ein Großteil des airberlin Sommerflugprogramms für Flüge auf der Kurz- und Mittelstrecke buchbar. Dies schließt auch das umfangreiche Flugprogramm von Deutschland, Österreich und der Schweiz nach Spanien und natürlich die Flüge über das Drehkreuz Palma de Mallorca mit ein. airberlin bietet im kommenden Sommer Anschlussflüge über das Drehkreuz Mallorca zu 16 Zielen auf den benachbarten Inseln, dem spanischen Festland sowie Faro, Lissabon und Porto und verfügt damit als einzige nichtspanische Fluggesellschaft über ein derart umfassendes inneriberisches Streckennetz. Zusätzliche Nonstopflüge nach Barcelona und Valencia stehen im Sommer 2012 ab Wien zur Verfügung.

Neu im airberlin Sommerflugplan ist ein verbessertes Flugangebot mit zusätzlichen Frequenzen nach Schweden, Norwegen und Dänemark. Auf drei tägliche Verbindungen erhöht airberlin die Anzahl der Flüge ab Berlin-Tegel nach Stockholm, Göteborg, Oslo und Kopenhagen wochentags und bietet zudem an sechs Tagen pro Woche einen zusätzlichen Flug von Wien nach Kopenhagen an.

Flüge zu bislang elf Italienzielen für den Sommer sind ebenfalls bereits buchbar. Von Düsseldorf aus gelangen airberlin Passagiere jetzt sogar zwei Mal täglich nonstop nach Venedig. Auch die innerdeutschen Anschlussflüge für den Sommer 2012 bietet airberlin ihren Passagieren bereits zur Buchung an.

Flüge mit airberlin für den Sommer 2012 können bereits ab 44,99 € oneway gebucht werden.

airberlin: Zusatzflüge in die Sonne

airberlin bietet ihren Passagieren bis Ende April 2011 zusätzliche Flüge zu vier Urlaubsdestinationen mit Sonnengarantie an. Zur Auswahl stehen eine Vielzahl neuer Verbindungen ab Deutschland, Österreich und der Schweiz auf fünf Kanarische Inseln (Fuerteventura, Gran Canaria, Lanzarote, La Palma, Teneriffa) und eine zusätzliche Verbindung von Düsseldorf nach Funchal. Passagiere, die ihren Osterurlaub planen, können beispielsweise über das Drehkreuz der Airline in Nürnberg aus noch mehr Flügen nach Teneriffa-Süd, Fuerteventura, Lanzarote, Gran Canaria sowie La Palma wählen. Ebenfalls an das Drehkreuz in Nürnberg angebunden sind Zusatzflüge nach Antalya an der Türkischen Riviera. Des Weiteren können sich Passagiere, die mit airberlin von Berlin nach Dubai fliegen möchten, im Zeitraum vom 19. Februar bis 09. April 2011 über eine vierte wöchentliche Verbindung in die Wüstenmetropole freuen.

Tickets auf die Kanaren, nach Madeira, in die Türkei sowie nach Dubai können auf airberlin Seite gebucht werden.

Lufthansa Business Lounge mit Biergarten

Am Drehkreuz München bayerisches Flair in der neu renovierten Business Lounge

Ab morgen, dem 23. März 2010, bietet Lufthansa in München ein besonders bayerisches Flair: Statuskunden und Gäste der Business Class können erstmalig die Zeit bis zu ihrer Weiterreise in einem Biergarten mit beeindruckendem Bergpanorama verbringen. In Zusammenarbeit mit der Brauerei „Franziskaner“ haben Lufthansa-Passagiere die Möglichkeit, an gemütlichen Biertischen selbstgezapftes Bier und bayerische Brezn zu genießen. Der Biergarten ist integrierter Bestandteil der neu renovierten Business Lounge im Abflugbereich Schengen (Gatebereich G) des Terminal 2. Auf insgesamt 1.100 Quadratmetern bietet die Lounge über 300 Sitzplätze und eröffnet viele neue Möglichkeiten, um zu arbeiten und zu entspannen. „Lufthansa investiert trotz der wirtschaftlich schwierigen Lage weiter in den Komfort für unsere Kunden. Die neu renovierte Business Lounge wird dem Anspruch unserer Passagiere an die hohe Qualität unseres Produkts gerecht „, sagt Thomas Klühr, Lufthansa Konzernbeauftragter und Leiter Hubmanagement München.

Neben einem neu gestalteten Bistrobereich bietet die Business Lounge erstmals sechs Satellitenbars sowie eine geräumige Sitzbank für bis zu 28 Gäste. In der Komfortzone laden lederbezogene Sessel zum Ausruhen und Verweilen ein. Wer arbeiten möchte, findet in der Lounge 18 Arbeitsplätze, zum Teil mit integriertem Computer. Fluggäste können bequem von jedem Platz der Lounge mit dem eigenen Laptop im Internet surfen oder auf ihre Email Accounts zugreifen. Im separaten TV Bereich sorgen außerdem verschiedene Fernsehprogramme auf zwei Bildschirmen für Unterhaltung. Den Gästen stehen zudem zwei Duschräume zur Verfügung, sie sind ausgestattet mit Föhn, Handtüchern und verschiedenen Duschutensilien.

Lufthansa bietet ihren Kunden im Terminal 2 insgesamt sieben Lounges auf rund 4.500 Quadratmetern. Die neu renovierte Business Lounge befindet sich gegenüber dem
Gatebereich G 28.

Emirates fliegt ab Juli nach Prag

VOM NAHEN OSTEN IN DIE „GOLDENE STADT“:
EMIRATES FLIEGT AB JULI IN DIE TSCHECHISCHE HAUPTSTADT PRAG

Weitere Expansion in Europa: Emirates fliegt ab 1. Juli
2010 täglich nonstop vom Drehkreuz Dubai nach Prag. Die tschechische Hauptstadt
wird die 24. europäische Destination im Streckennetz der internationalen
Fluggesellschaft. Es ist bereits die dritte Route, deren Eröffnung Emirates für 2010
verkündet hat, nach Tokio (28. März) und Amsterdam (1. Mai).

Seine Hoheit Sheikh Ahmed bin Saeed Al-Maktoum, Chairman und Chief Executive,
Emirates Airline & Group: „Prag stand schon lange auf unserer Wunschliste. Wir
freuen uns sehr, mit der tschechischen Hauptstadt ein beliebtes europäisches
Reiseziel und einen aufstrebenden Markt in unser sechs Kontinente umfassendes
Streckennetz aufzunehmen. Bereits heute befördern wir Passagiere aus der
Tschechischen Republik von bestehenden europäischen Abflughäfen, wie zum
Beispiel Wien, aus. Zukünftig können unsere Kunden bequem und zeitsparend direkt
von Prag nach Dubai und weiter nach Asien oder Fernost reisen.“

Ram Menen, Emirates Divisional Senior Vice President Cargo: „Die Eröffnung der
Prag-Strecke und die daraus resultierenden neuen Handelswege setzen positive
Impulse für das derzeitig wieder ansteigende globale Frachtgeschäft.

Aufstrebende
Märkte wie die Tschechische Republik spielen hier eine wichtige Rolle.“
Ab 1. Juli 2010 startet der Flug EK 139 in Dubai täglich um 10.30 Uhr und erreicht
Prag nach circa sechs Stunden Flugzeit um 14.50 Uhr. Der Rückflug EK 140 hebt in
Prag um 16.20 Uhr ab und landet gegen 0.15 Uhr am darauf folgenden Tag in Dubai
(jeweils Ortszeiten). Auf der Strecke werden Jets vom Typ Airbus A330 mit 27 Sitzen
in der Business Class und 251 Sitzen in der Economy Class eingesetzt.

zu buchen bei Opodo

Mit airBaltic nach Litauen

Mit airBaltic nach Litauen

Wiederaufnahme der Flug-Verbindung nach
Vilnius / Dreimal wöchentlich von Berlin-Tegel nach Litauen

Berlin ist wieder nonstop mit Litauen verbunden. Seit Samstag fliegt airBaltic von Berlin-Tegel nach Vilnius. Dreimal wöchentlich geht es nonstop in die Europäische Kulturhauptstadt 2009. Die Flüge starten montags, donnerstags und samstags um 14.55 Uhr in Tegel und landen um 17.25 Uhr in Vilnius. Die Rückflüge ab Vilnius starten an den gleichen Flugtagen um 13.35 Uhr, Ankunft in Berlin ist um 14.10 Uhr.

Die baltische Fluggesellschaft bietet außerdem Verbindungen von Berlin-Tegel in die lettische Hansestadt Riga an. Das Drehkreuz Riga verbindet Deutschland mit Nord- und Osteuropa sowie Zentralasien.

zu buchen bei Opodo

Special und Gewinnspiel bei KLM

KLM feiert Geburtstag: 7. Oktober 2009

Special und Gewinnspiel zum 90. Geburtstag

Vor 90 Jahren, am 7. Oktober 1919, wurde KLM Royal Dutch Airlines in den Niederlanden gegründet und ist damit die älteste Fluglinie der Welt, die noch immer unter ihrem ursprünglichen Namen operiert. Zum 90-jährigen Jubiläum gibt es einige Überraschungen:

· Am 7. Oktober können KLM-Kunden Flüge ab allen deutschen Flughäfen zu neun europäischen Destinationen ab 119* Euro buchen.

· Die ersten 500 Buchenden am 7. Oktober 2009 erhalten einen Shopping-Gutschein im Wert von 10 Euro für die Shops am Drehkreuz Amsterdam-Schiphol.

Darüber hinaus läuft jetzt schon das große Jubiläums-Gewinnspiel.
Wer die drei Fragen zur Geschichte der KLM auf www.klm.de richtig beantwortet, kann einen von neun tollen Preisen zu gewinnen. Als Hauptgewinn verlost KLM einen Hin- und Rückflug für zwei Personen von Deutschland via Amsterdam-Schiphol zu einem weltweiten Ziel nach Wahl in der Economy-Klasse inklusive Flughafensteuern und Gebühren.

Flugpreise vergleichen bei Opodo

Air Berlin weiter Spitzenreiter auf Mallorca

Air Berlin weiter Spitzenreiter auf Mallorca

Air Berlin baut ihre Marktposition am Flughafen Palma de Mallorca weiter aus und verzeichnet als einzige Airline auch im Monat Oktober 2008 ein Wachstum. In der Zeit von Januar bis Oktober 2008 flogen mehr als 5,7 Millionen Passagiere mit Air Berlin von und nach Palma. Der spanischen Flughafengesellschaft AENA zufolge entspricht das einem Anteil von 27,1 Prozent am Gesamtpassagieraufkommen des Balearen-Airports.

Dazu sagt Álvaro Middelmann, Direktor Air Berlin Spanien & Portugal: „Die positive Entwicklung unseres Palma-Hubs auch in 2008 zeigt, dass Air Berlin sich in der weltweiten Branchenkrise behauptet und unser Effizienzprogramm greift. Air Berlin bietet ihren Passagieren weiterhin umfassende Serviceleistungen zu einem günstigen Preis und fliegt auch im Winter 2008/09 bis zu 226 Mal wöchentlich nonstop nach Palma.“

Die zweitgrößte deutsche Airline betreibt in Palma ein Drehkreuz mit Weiterflügen zu 18 Zielen auf dem spanischen Festland, den Balearischen Nachbarinseln und in Portugal. In Deutschland startet die Airline von 18 Flughäfen auf die Baleareninsel. Weitere Zubringer kommen aus Basel, Zürich, Göteborg, Helsinki, Kopenhagen, London, Mailand-Malpensa sowie Stockholm. Die Partnerairline NIKI verbindet Wien, Innsbruck und Salzburg mit dem Air Berlin- Drehkreuz auf Mallorca.

Im vergangenen Jahr beförderte Air Berlin rund 5,9 Millionen Passagiere von und nach Mallorca. Das entspricht einem Wachstum von 6,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Air Berlin ist seit sieben Jahren in Folge Marktführer auf Europas größtem Ferienflughafen.

Mit Air Berlin nach Ciudad Real-La Mancha

Neues Ziel in Spanien

Mit Air Berlin nach Ciudad Real-La Mancha

Air Berlin erweitert ihr Spanienangebot um eine achtzehnte Destina-tion. Ab 2. November 2008 fliegen die Air Berlin-Jets vier Mal pro Woche jeweils montags, donnerstags, freitags und sonntags über das Drehkreuz Palma de Mallorca nach Ciudad Real-La Mancha. Die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz ist von insgesamt 11 deutschen Flughäfen mit einer Umsteigeverbindung in Palma zu erreichen. Auch aus dem europäischen Ausland geht es ab Wien, Zürich sowie Kopenhagen mit Air Berlin in wenigen Stunden in die Region Kastilien-La Mancha.
Álvaro Middelmann, Direktor Spanien & Portugal Air Berlin, sagte dazu: „Wir freuen uns, dass Air Berlin die erste Airline sein wird, die den ersten privat geführten Flughafen Spaniens mit Europa verbindet.“

Das Ticket für die einfache Strecke nonstop ab Palma de Mallorca gibt es ab 29 Euro, Flüge mit einer Umsteigeverbindung über Palma de Mallorca sind ab 69 Euro erhältlich. Die Preise verstehen sich inklusive Steuern, Gebühren und Meilen.

zu buchen bei www.gourmet-report.de/air-berlin