Yannick Alléno

Der Sternekoch und moderne Expressionist französischer Küche, Yannick Alléno, zeichnet seit dem 9. März 2015 für die kulinarische Leitung des neuen Restaurants STAY Faubourg im renovierten Sofitel Paris Le Faubourg verantwortlich. Das neue, urbane Restaurantkonzept ist spürbar inspiriert von den zahlreichen Reisen des französischen Küchenchefs. „STAY Faubourg“ richtet sich an ein elegantes Publikum mit Appetit auf kulinarisch hochklassige Abenteuer, die deutlich von der Kreativität Allénos geprägt sind. Mit STAY distanziert sich Yannick Alléno bewusst von bekannten, gastronomischen Konventionen, indem er völlig neuartige Meisterwerke kreiert, so zum Beispiel das „Café Faubourg“ Rinderfilet, der Red Chicken Curry Kardamomreis oder die Seeteufelbäckchen Tajine. Darüber hinaus übernimmt Alléno die Verantwortung über alle Gastronomie-Leistungen im Sofitel Paris Le Faubourg – vom Frühstück über das „Fil à fil“ Menü an der Bar bis zu den Hors d’Oeuvres und den Cocktails am Abend. Mit der hoteleigenen Konditorei „Pastry Library“ entsteht zudem ein wahrer Tempel süßer Gaumenfreuden, der unzählige Versuchungen für die Gäste, wie beispielsweise das glacierte Bananen-Croustillant, bereithält. Als besonderen Service wählt der Gast die letzte, geheime Zutat auf Wunsch selbst.

Yannick Alléno wurde der Kochlöffel sozusagen in die Wiege gelegt. Von Kindesbeinen an lernte der angehende Starkoch bei den besten Köchen der Welt, den Mitgliedern der Meilleurs Ouvriers de France. Seine Karriere begann im Royal Monceau, bevor er im Sofitel Sèvres zum ersten Mal mit den Sofitel Luxury Hotels in Berührung kam. Seinen ersten Michelin Stern erarbeitete sich der aufstrebende Koch 1999. Im Jahr 2003, ein Jahr bevor der zweite Michelin Stern dazukam, übernahm er die Leitung im renommierten Pariser Hotel Le Meurice. Die Bestmarke von drei Michelin Sternen folgte für den „Prinz der Paläste“ 2007. Ein Jahr später gründete er die Group Yannick Alléno, mit der er seine einzigartige Expertise verschiedenen Hotels und Restaurants anbietet. Zuletzt übernahm Alléno das Pavillon Ledoyen auf dem Champs-Elysées, das in „Alléno Paris, Carré des Champs-Elysées“ umbenannt wurde. 2015 wurde Alléno von Gault&Millau sowie Andrew Harpers, USA, zum „Koch des Jahres“ gekürt.

Die Eröffnung des neuen Restaurants STAY Faubourg steht in engem Zusammenhang mit der Wiedereröffnung des Sofitel Paris Le Faubourg: Das Luxushotel in unmittelbarer Nähe zu den elegantesten Boutiquen, Botschaften sowie Kunst- und Kulturstätten Paris’ wurde von Stardesigner Didier Gomez komplett umgestaltet, inspiriert von der luxuriösen Atmosphäre des Pariser Stadtteils Faubourg Saint-Honoré. Dabei kommt die Kombination aus historischem Charme des 18. Jahrhunderts mit den Charakteristika moderner Modehäuser deutlich zum Vorschein. Gomez ist es gelungen, die Eleganz der Metropole Paris in allen Bereichen des Interior Designs sichtbar zu machen. Die 111 Zimmer und 36 Suiten, inklusive dem Couture-Apartment, versprühen den Geist der Mode und des Luxus von Paris – mit Perlen, edlen Materialien und grauem Leder sowie dem Sofitel myBed™, Hermès-Pflegeprodukten, Bose-Soundsystem und vielem mehr. Eine neu gestaltete Bar, die zu einem gemütlichen „Couture“ Cocktail einladen, Terrassen, die auf eine Fußgängerzone mit Luxusboutiquen hinausführen, ein Innenhof mit dem Charme eines verborgenen Gartens, eine Bibliothekslounge, in der Gäste einen Tee genießen können und der Wellnessbereich (mit Dampfbad, 2 Hammams, Spa-Behandlungen) bieten einzigartige Entspannung inmitten der pulsieren Mode- und Kunstmetropole Paris.

"Fashion Food" Berlin

Ein echter Augenschmaus

Haarschmuck aus Algen, eine Oktopus-Tunika oder ein Schal aus Zuckerwatte – diese Mode ist wenig alltagstauglich. In der neuen Ausstellung „Fashion Food“ zeigt das Museum für Kommunikation essbare Haute Couture in 50 eindrucksvollen Fotografien.

w w w. fashionfood. at

Volle Kanne – Service täglich

ZDF, Mittwoch, 13.01., 09:05 – 10:30 Uhr

Top-Thema: Rechte in der Patchworkfamilie
Einfach lecker: Tortellini mit Fetakäse-Tomatenfüllung – Kochen mit Armin Roßmeier
PRAXIS täglich: Verbrennung
Clever Couture: Schlitten- und Skimode

Cookie Couture

Unter dem Namen Cookie Couture backt Laura Seebacher Anziehendes zum Anbeißen

Gut, dass Laura Seebacher die Sache mit dem Backen nicht aus den Augen verloren hat. Die junge Dame mit dem elfengleichen Augenaufschlag hat nämlich ein Problem mit Geburtstagen, die kann sie sich einfach nicht merken. „Um trotzdem nicht mit leeren Händen dazustehen, habe ich oft mitten in der Nacht angefangen zu backen.“ Sahnekaramell-Kekse zum Beispiel. Oder Mascarpone-Creme-Torten. Kein Wunder, dass sich Laura Seebachers Freunde in ähnlichem Tempo vermehrten wie eine Feldmausfamilie. Und was noch dazu klar sein dürfte: Alle wollten nur noch ihre Kekse, Kuchen und Torten.

In ihrem Showroom in der Königstraße, der am Donnerstag Eröffnung feiert, ist nun Schluss mit der Verschenkerei. Stattdessen verkauft die 29-Jährige hier unter dem Namen Cookie Couture individuell angefertigte Kundenwünsche: Vom atemberaubenden Geburtstagskuchen über vierstöckige Hochzeitstorten bis hin zu Keksen mit Firmenlogo samt Pflaumenmusfüllung rührt, knetet, formt und dekoriert die zertifizierte Pâttisièrre auf Bestellung.

Lesen Sie den gesamten bericht bei WELT ONLINE:
www.welt.de/welt_print/article1713699/Alles_auf_Zucker.html

The Chocolate Show für Schokoladenfans

Die Deutschen belegen beim weltweiten Schokoladenkonsum mit fast 10 Kilogramm pro Jahr einen hervorragenden zweiten Platz hinter der Schweiz. Wo die USA in dieser Auswertung gelandet sind, ist leider nicht bekannt. Dafür findet vom 9. bis 12. November in New York City im Metropolitan Pavillon & Altman Building die neunte Chocolate Show statt – und das ist ja auch eine Leistung!

The Chocolate Show Mehr als 65 Spitzen- Chocolatiers aus aller Welt werden hier ihre Süßigkeiten ausstellen. Konditoren und Schokoladen-Hersteller führen Live-Demonstrationen vor, bei denen man am Ende auch probieren darf. Besonders lecker: die herrlich dekadenten Drinks in der Chocolate Lounge. Der Auftakt der Festivitäten macht am 9. November die Gala Fashion Show mit Haute Couture Designs komplett aus Schokolade. Ein Muss für Chocoholics! (Quelle:newyork.de)

www.chocolateshow.com