AURELIE PEZET

„BESTE JUNGE BARDAME FRANKREICHS“ ZAUBERT IN DER „BAR DU BRISTOL“

Aurélie Pezet, Mitarbeiterin in der „Bar du Bristol“, hat soeben den 61. Coupe Scott gewonnen. Die 23-jährige darf sich nun „Beste junge Bardame Frankreichs“ nennen.

Der renommierte Coupe Scott, 1952 von der Association des Barmen de France gegründet, zeichnet Jahr für Jahr den talentiertesten Nachwuchsbarkeeper des Landes aus. Die Kandidaten, allesamt jünger als 27 Jahre, müssen zuvor unter den Augen von Profis eine Reihe unterschiedlicher Tests bestehen: zwei zufällig ausgewählte Klassiker mixen, einen Cocktail improvisieren, einen Geschmacksblindtest meistern sowie handwerkliche Fragen schriftlich und mündlich beantworten.

Mit ihren 23 Jahren kann Aurélie Pezet bereits auf eine beachtliche Laufbahn zurückblicken. Geboren in Marseille, verließ sie früh den Süden, um in den besten Hotelbars Frankreichs zu arbeiten, darunter das Normandy Lucien Barrière sowie die Hemingway Bar des Ritz Paris, wo sie bei Colin Field und Roman Devaux lernte. Im September 2012 begann mit der Eröffnung der „Bar du Bristol“ ihre bislang größte Herausforderung – Seite an Seite mit Maxime Hoerth, Barchef und Träger des Titels „Meilleur ouvrier de France“, sowie Roman Devaux, mittlerweile Manager in der „Bar du Bristol“. Unter der Aufsicht ihrer beiden Mentoren machte sie schnell enorme Fortschritte und verfeinerte ihre Technik.

Aurélie liebt, was sie tut, und weiß, was sie will. Daher sucht sie immer nach neuen Herausforderungen. Eine Strategie, die sich bewährt hat: Sie gewann den Malongo-Preis und war Finalistin von „Der perfekte Gastgeber“, einem großen Wettbewerb der Gin-Marke Beefeater 24.

Didier Le Calvez, Geschäftsführender Direktor des Bristol Paris: „Meine herzlichsten Glückwünsche an Aurélie. Ich bin extrem stolz, dass sie Teil des Teams der „Bar du Bristol“ ist. Tag für Tag widmet sie ihr Talent und ihre Fähigkeiten ganz dem Service und den Wünschen unserer Gäste, wofür ich ihr außerordentlich dankbar bin.“

Avis vermietet Lebensgefühl – mit und ohne Dach

Gute Nachrichten für alle Fans des sportlichen Luxus: Ab sofort steht bei Avis der neue Porsche 911 Carrera zur Anmietung bereit.
Erst im vergangenen Dezember wurde das neue Porsche Modell auf den Markt gebracht und ist jetzt bei der Avis Autovermietung zum Preis von 199 Euro pro Tag buchbar – 200 Kilometer sind im Mietpreis inklusive.

Das neue Design mit sportlichem Komfort und der leistungsfähigere sowie umweltfreundlichere Motor bieten dem Fahrer des neuen Porsche 911 pures Lebensgefühl. Insbesondere das Fahrwerk mit Rennsporteigenschaften sowie der intelligente Leichtbau machen das neue Modell aus. Damit ist der 911er der passende Begleiter für einen Kurzurlaub oder auch für die etwas längere Spritztour.
Als exklusiver Mietwagenpartner von Porsche bietet die Avis Autovermietung zusätzlich zum neuen 911er Coupé auch das 911 Cabriolet, den Cayman, den Porsche Panamera sowie den Porsche Cayenne Diesel.

In puncto Sportlichkeit hält die Avis Prestige-Flotte weitere Schmankerl bereit: Passend zu den frühlingshaften Temperaturen startet die Autovermietung jetzt in die Cabrio-Saison. Für Kunden mit sportlich schicken Ansprüchen stehen viele weitere „Oben-Ohne-Modelle“ bereit: Das BMW 3er Cabrio, der Mercedes Benz SLK sowie das neue E-Klasse Cabrio sind ab sofort buchbar. Für den kleinen, aber feinen Cabrio-Spaß bietet die Autovermietung in ihrer Flotte den kultigen Fiat 500 C und das dynamische Renault Mégane Coupé-Cabriolet an.

Mehr Mietwagen an mehr Stationen: Neben der Erweiterung der Prestige-Flotte, wurde auch das Prestige-Stationsnetz weiter ausgebaut: Die Sportwagen können nun an 110 Avis Stationen deutschlandweit gemietet werden.

„Wir bauen unsere Prestige-Flotte permanent mit exklusiven Mietwagen aus. Für viele Kunden ist es das schönste Gänsehaut-Feeling überhaupt: Fahrspaß erleben und das typische „Sommer-Urlaubs-Freiheits-Gefühl“ genießen. Der neue Porsche eignet sich auch sehr gut als Geschenkidee für einen besonderen Anlass, denn er bietet garantiert ein unvergessliches Erlebnis“, sagt Martin Gruber, Geschäftsführer von Avis Budget in Deutschland.
Avis

Lesen Sie auch unser Special zum Thema:
www.billiger-automieten.de

Sirha

Sirha,a living catering trends laboratory

World Hotel and Catering Trade Exhibition
22 to 26 January 2011, Eurexpo Lyon, France

Trends in all the sectors. And the prestigious culinary contests held on the Sirha
stage, the Bocuse d’Or, the Coupe du Monde de la Pâtissiere (World Pastry Cup)
and Louis Lesaffre Cup, offer a spectacular, unforgettable vision of the latest trends
in the catering trade.

Sirha, the finest setting for some exceptional contests
Projected on to big screens, the skills, creativity and know-how of the chefs and pastry
makers competing in these thrilling contests will inspire the spectators.
The brand new Paul Bocuse Hall (10,500 m2) will be mostly dedicated to the Chefs Area
and also host a completely redesigned contest area, with spectator seating capacity
doubled to nearly 1500. More open contest kitchens will also give spectators an enhanced
view of the events.

In 2011, the concept for this area will focus on sustainable development, which will also
provide the theme for the decor in the Village and the fittings in the contest kitchens.

The “Bocuse d’Or”, the best of international cuisine
Tuesday 25 and Wednesday 26 January
After an 18-month worldwide selection process, with 56 national selection competitions
and three continental events in Latin America, Asia and Europe, 24 finalists head to Lyon
to go head-to-head in a unique competition where they will have to create their personal
interpretation of a set dish, watched by an enthusiastic audience.
Above all, this is a human adventure calling upon the candidates’ personal experience,
culinary heritage, technical skills, creativity and ingenuity, reflecting the passion they all
share.
The next Bocuse d’Or will be staged in the new setting and awarded in the presence of
Yannick Alleno, honorary president (three Michelin-starred chef at the Meurice
restaurant, 1999 Silver Bocuse winner), Geir Skeie, president of the international jury
(2009 Bocuse d’Or winner), and, of course, the founding president Paul Bocuse.

The Coupe du Monde de la Pâtisserie (World Pastry Cup), the art of all things sweet
Sunday 23 and Monday 24 January
The 2011 edition of this contest, created and presided over by one of the leading French
pastry chefs, Gabriel Paillasson, will have two honorary presidents: Usuke Takahashi
and Kazuaki Takai.
Over its 20-year history, the Coupe du Monde de la Pâtisserie has transformed pastrymaking
into an art form.
Twenty of the best pastry-making teams on earth will vie with each other as they strive to
lift the coveted trophy. The finalists come from 38 countries, where national selection
competitions (continental events in the case of Asia and Latin America) were held over the
past two years.
It is also a human adventure with passion and creativity at its heart, where teams
comprising a pastry chef, a chocolate specialist and an ice-cream specialist battle to take
creativity to new heights.

www.sirha.com

Europcar und der Audi A5 – ein exklusives Fahrgefühl

Europcar erfüllt ab sofort mit dem Audi A5 die Träume seiner Kunden. Exklusiv in Deutschland bietet Europcar den Audi A5 in seiner Flotte an und setzt damit neue Standards. Von nun an kann jeder Kunde (über 25 J.) das neue 4-sitzige Coupé von Audi mieten und für einige Zeit das außergewöhnliche Fahrgefühl genießen.

Der Audi A5 wird von Europcar als Special Car und schwerpunktmäßig über die Flughafenstationen in Hamburg, Hannover, Berlin Tegel, Düsseldorf, Frankfurt, Stuttgart und München vermietet. Zur Markteinführung bietet Europcar das Coupé in einem A5 Special an unter dem Motto:"4 Tage fahren, 3 Tage zahlen für Euro 299,-“ (gültig bis 30.08.2007). Enthalten im Preis sind Steuern, alle Kilometer und Vollkaskoschutz.

Der Audi A5 ist buchbar unter www.europcar.de

Lesen Sie auch unser Special zum Thema: www.billiger-automieten.de

Pastry Academy Germany bietet Chancen für Nachwuchs-Talente

Alle zwei Jahre findet die Weltmeisterschaft „Coupe du Monde de la Patisserie«, der hochkarätigste Wettbewerb auf Weltebene mit dem höchsten Preisgeld statt. Im Januar 2007 ist es im französischen Lyon wieder soweit.

Die Pastry Academy Germany wurde als Institut und neutrale Plattform zur Weiterbildung von Konditoren und Patissiers hauptsächlich zum Coupe du Monde de la Patisserie/Lyon, Schokoladen Oskar/Wien, World of Chocolate/Kopenhagen, aber auch zu anderen Wettbewerben ins Leben gerufen.

Die Pastry Academy Germany will erreichen, dass Deutschland bei den international wichtigsten Ausscheidungen würdig vertreten wird, und eine Basis schaffen, die genügend Mittel für Auswahl und Training des deutschen Teams bereitstellen kann.

Interessierte Konditoren und Patissiers können sich bei der Pastry Academy Deutschland für eine der drei Kategorien Zucker, Schokolade oder Ice-Carving des bekanntesten, internationalen Wettbewerbs „Coupe du Monde de la Patissierie 2007“ bewerben.

Firmen, welche junge Talente fördern wollen, finden hier die richtige Präsentation.

e-mail: info@pastry-academy.de www.pastry-academy.de www.cmpatisserie.com

Sommerzeit ist FunCar-Zeit bei Avis

Zum Beginn der Sommersaison fängt bei Avis wieder die Zeit für außergewöhnlichen Fahrspaß an. Mit zahlreichen Cabriolets, Sportwagen, Luxuslimousinen und Gelände­fahrzeugen stellt Avis das hierzulande umfangreichste Angebot an attraktiven FunCars.
Mit ihrer großen Vielfalt hat die FunCar Flotte von Avis für jeden Geschmack etwas zu bieten. Insgesamt stehen 16 Fahrzeugmodelle zur Wahl. Für den offenen Sommerspaß stehen das VW New Beetle Cabriolet, der Audi TT Roadster, der Toyota MR2, der Opel Tigra TwinTop, das Renault Mégane Coupé-Cabriolet, der BMW Z4, das Audi A4 Cabriolet und der Mercedes-Benz SLK. Im 4×4-Bereich finden sich unter anderem der Audi A6 Avant allroad, der Volvo XC90, der VW Touareg und der Toyota RAV4. Einzigartig ist die umfangreiche Porsche Flotte. Avis – seit vielen Jahren Mietwagenpartner von Porsche – bietet die Modelle 911 Carrera Coupé, 911 Carrera Cabriolet und den Boxster sowie den Cayenne S an.

Der besondere FunCar Fahrspaß beginnt bei Avis schon ab 79 Euro pro Tag (24 Stunden) für das VW New Beetle Cabriolet (inklusive aller Kilometer, Zulassungsgebühr und Haftungs­reduzierung CDW). Der Mercedes-Benz SLK kostet für ein ganzes Wochenende (Freitag 12:00 Uhr bis Montag 12:00 Uhr) ab 299 Euro (inklusive 1.500 Kilometer, Mehrwertsteuer, Zulassungsgebühr und CDW). Und wer einen Tag lang einen Porsche fahren möchte, kann dies bereits ab 189 Euro (inklusive 200 Kilometer, Zulassungsgebühr und CDW).

Für die FunCars gelten bei Avis besondere Anmietbedingungen. Demnach sind ein Mindest­alter von 21 Jahren und der Besitz eines gültigen Führerscheins der Klasse 3/B seit min­destens einem Jahr die Voraussetzungen für die Anmietung des Renault Mégane Coupé-Cabriolet, Toyota MR2, Opel Tigra TwinTop und VW New Beetle Cabriolet. Für die übrigen FunCars gilt das Mindestalter von 25 Jahren. Bei Anmietungen von Porsche Fahrzeugen ist zusätzlich der Führerscheinbesitz von mindestens drei Jahren und die Vorlage von zwei Kreditkarten vorgeschrieben.

Die Avis FunCars stehen bundesweit in 55 FunCar Stationen, in allen größeren Städten und Flughafenstationen bereit. Da die Nachfrage nach diesen Fahrzeugen sehr groß ist, empfiehlt es sich, frühzeitig zu reservieren.

Reservierungen und weitere Informationen: Bei der Avis Reservierungszentrale unter der Telefonnummer 01805 – 55 77 55 (0,12 Euro pro Minute), im Internet unter www.avis.de sowie bei über 10.000 Partner-Reisebüros in Deutschland.

Neu bei Avis: Den besonderen Fahrspaß kann man nun auch verschenken. Gutscheine können an allen FunCar-Stationen von Avis erworben werden.

Tipps zum billigeren Anmieten von Mietwagen gibt es bei www.billiger-automieten.de