Berlin Safari

Garantiert gefahrlos – das Gourmetrestaurant „first floor“ geht auf Safari und besucht fünf kulinarische Stationen in der Hauptstadt
 
Einmal quer durch die Gourmethauptstadt, bitte! Zusammen mit „first floor“ Chef de Cuisine Matthias Diether und Chefsommelier Gunnar Tietz geht es auf eine Safari mitten durch das lukullische Berlin. Vom Berliner Geheimtipp bis hin zur französischen Haute Cuisine ist alles dabei.
 
Am Samstag, den 18. Juli können sich Gäste ab 14 Uhr durch die Genussmetropole Berlin chauffieren lassen. Gestartet wird im Gourmetrestaurant „first floor“ mit einem Champagnerempfang. Die Vorspeise wird anschließend  von  Sternekoch Marco Müller im RUTZ Restaurant serviert, bevor es zum zweiten Gang in den Pauly Saal geht. Nach einer kurzen Fahrt gelangt man durch eine unscheinbare Tür in das Crackers, wo Spitzenkoch Stephan Hentschel den dritten Gang präsentiert. Von Berlins Mitte geht es weiter nach Charlottenburg in das FILETSTÜCK zu Küchenchef Sascha Ludwig und anschließend serviert Chef de Cuisine Roel Lintermans im Sternerestaurant Les Solistes den Hauptgang. Zum Finale trifft man sich wieder im Gourmetrestaurant „first floor“, um die Gourmetsafari bei Dessertkreationen und einem Käsebuffet gebührend ausklingen zu lassen. Begleitet werden die Safari-Gäste von drei Winzern, die Weine aus Franken, der Pfalz und von der Mosel mit sich im Gepäck haben.
 
Feinschmecker-Stationen:
Arne Anker (Pauly Saal)
Stephan Hentschel (Crackers)
Sascha Ludwig (FILETSTÜCK)
Roel Lintermans (Les Solistes)
Marco Müller (RUTZ Restaurant)
Matthias Diether (Gourmetrestaurant „first floor“)
 
Winzer:
Sandra Sauer, Weingut Horst Sauer (Franken)
Peter Siener, Weingut Siener (Pfalz)
Nik und Daniela Weis, St. Urbans-Hof (Mosel)
 
Beginn: 14.00 Uhr / Preis: 279 Euro pro Person inkl. Speisen, Getränke, Bus-Shuttle-Service
 
Tickets für die Gourmetsafari am 18. Juli 2015 unter 030 2502 1020 oder via E-Mail firstfloor@palace.de

Gunnar Tietz

Nächste große Veränderung in Berlin: Nachdem Sternekoch Thomas Kammeier das Hugos im Interconti verlassen hat, geht nun auch der berühmte Gastgeber Gunnar Tietz, Sommelier des Jahres, nach 17 Jahren neue Wege und verlässt das First Floor schräg gegenüber.

Steakhaus Beef45 im Berliner Hotel Palace

Nach 17 Jahren Betriebszugehörigkeit wird sich Gunnar Tietz vom Gourmetrestaurant „first floor“ im Hotel Palace Berlin verabschieden und nach 25 Jahren Berliner Sternegastronomie neue Wege einschlagen. Als Genuss- und Weinbotschafter wird Tietz der kulinarischen Hauptstadtmetropole weiterhin erhalten bleiben.

Seit dem 1. Juni 1998 begleitet Gunnar Tietz das Gourmetrestaurant „first floor“ zunächst als stellvertretender Maître d’Hôtel und drei Jahre später als Chefsommelier. Als Bote des guten Geschmacks und herzlicher Gastgeber pflegt Chefsommelier Gunnar Tietz seit über einem Jahrzehnt im Gourmetrestaurant „first floor“ Weinkultur auf höchstem Niveau. Mit viel Liebe und Herzblut ist die vielfach ausgezeichnete Weinkarte unter Gunnar Tietz Regie auf 1.500 Positionen angewachsen. Weinliebhaber schätzen seine Weinempfehlungen, die er oftmals aus dem Bauch heraus trifft. Dabei lässt er ungewöhnliche – doch stets sinnliche und faszinierende – Konstellationen entstehen. Auch deshalb wählte ihn der renommierte Gault Millau 2011 zum „Sommelier des Jahres“. Der Ritterschlag, wie Tietz sagt.

„Es ist bewundernswert, dass Gunnar Tietz diese Entscheidung für sich getroffen hat und nach der langen und vor allem prägenden Zeit uns nun verlässt, um sich neuen Aufgaben zu widmen. Ich habe vollstes Verständnis für diesen Schritt, denn für den 45-jährigen Gunnar Tietz ist es genau der richtige Zeitpunkt zum Höhepunkt seiner Karriere neue Wege einzuschlagen. Wir bedauern den Weggang unseres Chefsommeliers und Gastgebers Gunnar Tietz sehr, denn er hat erheblich dazu beigetragen, das Gourmetrestaurant „first floor“ als eine der Top-Adressen Berlins zu etablieren. Ihm gilt mein tief verbundener Dank für seinen Einsatz in den letzten Jahren. Die Geschäftsleitung, die Mitarbeiter und insbesondere das ganze „first floor“-Team wünschen unserem Gunnar Tietz, dem leidenschaftlichen Sommelier, für seinen weiteren persönlichen und beruflichen Weg alles Gute und viel Erfolg. Das Haus wird ihn immer herzlichst und mit offenen Armen empfangen. Für die Berliner Weingemeinde können wir jetzt schon sagen, dass es auch in der Zukunft mögliche gemeinsame Veranstaltungen mit Gunnar Tietz und unserem Gourmetrestaurant „first floor“ geben wird“, so Hotel Palace Generaldirektor Michael Frenzel.

Wer den „Meister der Weine 2013“ noch live in Aktion erleben möchte, kann das am besten bei der 9. Big Bottle Party am 27. Juni 2015 in der Landesvertretung Rheinland-Pfalz in Berlins Mitte oder begleitet den Sommelier auf die Gourmetsafari durch Berlin am 18. Juli 2015. Bis Ende September 2015 können Gäste den ambitionierten Sommelier Gunnar Tietz im Gourmetrestaurant „first floor“ erleben (kreative „first floor“-Sommerpause vom 17. Juli bis 10. August 2015).

Das Hotel Palace im Berliner Europa Center ist das Lieblingshotel des Gourmet Reports in Berlin: www.palace.de

Hagen Hoppenstedt

Hagen Hoppenstedt wird neuer Restaurantleiter im le petit Felix

Es ist nicht die erste Station in Berlin für den aus Niedersachsen stammenden Hagen Hoppenstedt. 2010 holte ihn das Hotel Adlon als Chefsommelier und Restaurantleiter für das Restaurant Quarré in die Hauptstadt. Über zwei Jahre konnte er seine große Erfahrung dort einbringen, bis ein Angebot ihn nach Düsseldorf lockte, wo er bis Ende 2014 als Leiter des Vorstands- und Mitarbeiter Kasinos und Leiter des Konferenzzentrums der HSBC Deutschland tätig wurde.

Hoppenstedt begann seine Karriere mit der Ausbildung zum Koch und Restaurantfachmann im legendären Kempinski Hotel Atlantik. Danach trat er seine erste feste Stelle als stellvertretender Leiter des Vorstandskasinos der Holsten Brauerei AG, Hamburg an. Neben Service- und Veranstaltungsleitung, Schulung der Mitarbeiter, war er auch für den Weineinkauf zuständig. So entdeckte er seine Liebe und Leidenschaft für Wein und die Spezialisierung zum Sommelier ließ nicht lange auf sich warten. Im Herbst 2004 folgte er dann dem Ruf in das Fairmont Hotel Vier Jahreszeiten in Hamburg, in dem er als Chefsommelier bis 2007 u.a. die gesamte Weinkarte erneuerte. Eine Beförderung im Sommer 2007 zum Restaurantleiter des Gourmet-Restaurants „Haerlin“, das damals mit einem Michelin Stern und 17 Gault Millau Punkten ausgezeichnet war, war nur der nächste logische Schritt seiner Karriere.

Der gebürtige Celler ist ein Profi seines Fachs und oft als Moderator für Weinevents gefragt. Er ist Mitglied in verschiedenen Jurys für Weinverkostungen, mitunter im Ordre Coteaux de Champagne, dies hat Hoppenstedt übrigens mit dem Geschäftsführer Martin Pelz gemein und er schreibt Beiträge und Kolumnen für diverse Magazine, z.B. eine eigene Kolumne für das Magazin Food and Travel. 2009 wurde er vom Gault Millau als „Sommelier des Jahres“ ausgezeichnet.

Auch während seiner Zeit in Düsseldorf unterhielt Hoppenstedt weiterhin seine Wohnung in Berlin und der Entschluss wieder gänzlich zurück zukehren festigte sich. Pelz freut sich sehr, dass das le petit Felix die Aufmerksamkeit Hoppenstedts auf sich gezogen hat und das Restaurant ab 15. Februar 2015 von seinem Erfahrungsschatz profitieren kann. „Wir sind sehr glücklich darüber, mit Hagen Hoppenstedt einen so erfahrenen Gastronomen gewonnen zu haben“, so Pelz.

Das le petit Felix befindet sich auf der Südseite des Hotel Adlon und präsentiert eine mediterrane Küche mit südfranzösischem Fokus. Eine Kombination der besten frischen Zutaten der Saison und den kulinarischen Einflüssen der Cuisine niçoise. Mit einem stimmigen Farbkonzept und dem Mix aus klassischen und modernen Formen schuf Anna Maria Jagdfeld eine entspannte und legere Atmosphäre. Familiär wird es am „table de famille“: Der robuste Tisch mit 14 Sitzplätzen lädt zum französischen Dinner unter Freunden und Verwandten ein.

Das le petit Felix ist am Montag und von Donnerstag bis Samstag von 18:00 Uhr bis 24:00 Uhr und am Sonntag von 17:00 Uhr bis 24:00 Uhr geöffnet.

www.lepetitfelix.de

Gunnar Tietz

Mosel vs. Toskana – Winzerabend im Sternerestaurant „first floor“ –

„first floor“-Chefsommelier Gunnar Tietz präsentiert zwei Spitzenwinzer und ihre Spitzenweine.

Am 10. Mai 2014 werden Weine von der Mosel und der Toskana mit einem 5-Gänge-Menü von Sternekoch Matthias Diether vermählt. Nik und Daniela Weis vom St. Urbans-Hof präsentieren elegante Mosel-Rieslinge mit charakteristischer Restsüße, und Martin Kronenberg von der Casa BRANCAIA zeigt mit gehaltvollen Roten, warum Brancaia zur Rotwein-Avantgarde der Toskana zählt.

Im Menüpreis von € 149,00 pro Person sind das 5-Gänge-Menü, Pol Roger Champagner zur Begrüßung, Weinbegleitung, Grappa, Mineralwasser und Kaffee bereits enthalten.

Die Plätze sind begrenzt. Reservierungen unter der Rufnummer 030-2502 1020 oder via E-Mail firstfloor@palace.de

Über das Weingut St. Urbans-Hof:
Nik Weis’ Weingut St. Urbans-Hof verfügt über Besitz in einigen der besten Lagen an Mosel und Saar – 33 ha Rebfläche sind ausschließlich mit Riesling-Reben bestockt. Seine Philosophie ist herkunftsorientiert. Kein Wein ist wie der andere. Der authentische Mosel- und Lagen-Charakter sowie das große Reifepotential stehen im Vordergrund.

Über das Weingut Casa BRANCAIA:
Das 65 ha große Weingut BRANCAIA gehört zu den Spitzenweingütern der Toskana und wird von Barbara und Martin Kronenberg-Widmer geführt. Alle BRANCAIA Weine werden für mindesten 12 bis zu 20 Monate in französischen Barriques und Tonneaux ausgebaut. Der Rotwein „IL BLU“, mit einer weitgefächerten Aromenvielfalt, gehört zu dem Aushängeschild des Weingutes.

www.palace.de

Gunnar Tietz & Matthias Diether

Frauenpower im „first floor“ – „Ladies first“  heißt das Motto der 8. Big Bottle Party
 
Vom 30. Mai bis 1. Juni 2014 lädt das Gourmetrestaurant „first floor“ im Hotel Palace Berlin zur 8. Big Bottle Party, ein hochkarätiges Genuss-Event, das sich weit über die Berliner Stadtgrenze hinaus einen Namen gemacht hat.
 
Dieses Jahr ist das größte Großweinflaschen-Event in Deutschland den besten Winzerinnen und Köchinnen unserer Tage gewidmet. Unter dem Motto „Ladies first“ präsentieren Chefsommelier Gunnar Tietz und der aktuelle Berliner Meisterkoch Matthias Diether Winzerinnen und Köchinnen aus der deutschen und europäischen Spitzenriege.
 
Das Feinschmecker-Wochenende verspricht Großes: am Freitag ein Gala-Abend mit befreundeten Winzern und zwei Gastköchen unter anderem Maria Groß (1 Michelin Stern) sowie Käseveredler Maître Bernard Antony, die Gourmetsafari durch Berlin am Samstag und als Höhepunkt die Big Bottle Party am Sonntag. Zur großen Abschlussveranstaltung am Sonntag, den 1. Juni 2014 verwandeln 40 Winzerinnen und fünf Sterneköchinnen die gesamte „first floor“ Bel Etage im Hotel Palace, einschließlich der „first floor“-Küche, in eine Bühne für einzigartige kulinarische Genüsse.
 
Warum dieses Jahr die geballte Frauenpower in das Gourmetrestaurant „first floor“ einzieht, erklären Chef de Cuisine Matthias Diether und Chefsommelier Gunnar Tietz so:
 
„In den letzten Jahren kann man eine deutliche Zunahme der weiblichen Küchenchefs in der Sternegastronomie beobachten. Wir möchten diese Entwicklung unterstützen und freuen uns sehr, dass wir dieses Jahr so viele ausgezeichnete Sterneköchinnen präsentieren dürfen“, so der Berliner Meisterkoch Matthias Diether. Die Kochlöffel schwingen diesmal Sterneköchinnen wie Sarah Henke (1 Michelin Stern), Anna Sgroi (1 Michelin Stern), Elisabeth Grabmer (1 Michelin Stern), Caroline Baum (1 Michelin Stern), Sonja Frühsammer (17 Gault Millau Punkte) und Maria Groß (1 Michelin Stern).
 
Aber auch im Weinanbau verspürt man einen klaren Wandel. Winzer ist längst kein reiner Männerberuf mehr. „Statt Vater und Sohn sieht man immer mehr, dass Vater und Tochter gemeinsam das Weingut leiten. Wir erwarten dieses Jahr fanstatische Winzerinnen wie Barbara Huber vom Weingut Huber, Winzerin Mathilde Pfeiffer vom französischen Château Batailley sowie Lorenza Sebasti vom Castello di Ama aus der Toskana, die Ihre 3-Liter Doppelmagnum- und 6-Liter Imperial-Abfüllungen präsentieren“, freut sich Chefsommelier Gunnar Tietz.
 
Big Bottle Party 2014 – Feinschmecker-Events:
30. Mai 2014 – Gala-Abend „first floor“ & friends
Sternekoch Matthias Diether und zwei befreundete Gastköche servieren ein 6-Gänge-Menü. Dazu holen befreundete Winzer von Chefsommelier Gunnar Tietz edle Tropfen aus ihren Weinkellern. Für den krönenden Abschluss sorgt Käse Affineur Bernard Antony.
€ 249,00 pro Person / Beginn 19:00 Uhr.
 
31. Mai 2014 – Gourmetsafari „besuchen, probieren, genießen“
Zusammen mit „first floor“ Chef de Cuisine Matthias Diether und Chefsommelier Gunnar Tietz geht es auf eine Gourmetsafari einmal quer durch die Hauptstadt. Weinliebhaber und Genießer besuchen fünf Berliner Spitzenköche. Begleitet werden sie von drei Top-Winzern.
€ 279,00 pro Person / Beginn 14:00 Uhr.
 
1. Juni 2014 – Big Bottle Party 2014
„Ladies first“ lautet das Motto der 8. Big Bottle Party: Chefsommelier Gunnar Tietz hat 40 Top-Winzerinnen aus ganz Europa eingeladen und Sternekoch Matthias Diether sorgt mit fünf Spitzenköchinnen und einem Hamburger Sternekoch für einen kulinarischen Gaumentanz.
€ 179,00 pro Person / 12:30 bis 18:00 Uhr.
Sonja Frühsammer – Frühsammers Restaurant, Berlin (17 Gault Millau Punkte)
Anna Sgroi – „Anna Sgroi“, Hamburg (1 Michelin Stern)
Sarah Henke – Spices, Sylt (1 Michelin Stern)
Caroline Baum – Reisers am Stein, Würzburg (1 Michelin Stern)
Elisabeth Grabmer – Waldschänke, Grieskirchen, Oberösterreich (1 Michelin Stern)
Thomas Martin – Jacobs Restaurant, Hamburg (2 Michelin Sterne)
Matthias Diether – „first floor“, Berlin (1 Michelin Stern)
Chocolatier Gerhard Skrovanek, Skrovanek Edelpralinen Manufaktur, München
Käseveredler Maître Bernard Antony, Elsass
 
Auch in diesem Jahr wird für einen guten Zweck gesammelt. Der Erlös der Big Bottle Party Tombola geht zu hundert Prozent an den Förderverein Kinder- & Jugendhilfezentrum Neukölln, Buckow e.V. Unter den Charity-Gewinnen sind Preise wie Gourmetgutscheine, Übernachtungsgutscheine oder erlesene Weine.
 
Tickets unter +49(0)30-2502 1126 oder per E-Mail a.vos@palace.de. Weitere Details, Übernachtungs-Arrangements und die komplette Winzerliste unter www.bigbottleparty.de

Gunnar Tietz

Die Gastronomiebranche zeichnet Palace – Chefsommelier Gunnar Tietz zum „Meister der Weine 2013“ aus

Anlässlich der CHEF-Sache 2013 in Köln wurden die Besten der Besten aus der Gastronomie mit dem „Best of the Best Award 2013“ geehrt. Das kulinarische Magazin Port Culinaire schrieb diesen Wettbewerb zum zweiten Mal aus.

Gunnar Tietz, Chefsommelier des Gourmetrestaurants „first floor“ im Hotel Palace Berlin, ist um eine Auszeichnung reicher und erhielt den „Best of the Best Award 2013“ in der Kategorie „Meister der Weine“. Die Besonderheit dieser Ehrung: die ganze Gastronomie- und Food-Branche nominierte und stimmte ab.

Unter den vier Finalisten in der Kategorie Meisterin/Meister der Weine setzte sich Gunnar Tietz schließlich gegen Mitbewerber wie Thomas Sommer, Gault Millau – Sommelier des Jahres 2013, oder Marcel Runge aus dem Restaurant Aqua durch.

Als Bote des guten Geschmacks und herzlicher Gastgeber pflegt Gunnar Tietz seit 15 Jahren im Gourmetrestaurant „first floor“ Weinkultur auf höchstem Niveau. Genießer und Weinliebhaber aus der ganzen Welt schätzen seine Weine, die fachkundige Beratung sowie die unaufdringliche Bereitschaft, sie an seiner Leidenschaft für erlesene Tropfen teilhaben zu lassen. Weinempfehlungen trifft er oftmals aus dem Bauch heraus: Mutig lässt er dabei gern auch ungewöhnliche – doch stets sinnliche und faszinierende – Konstellationen entstehen. Auch deshalb wählte ihn der Gault Millau 2011 zum „Sommelier des Jahres“.

Gleich vier Gründe zum Feiern: Das Sternerestaurant „first floor“ lädt zur exklusiven Küchenparty mit Matthias Diether und seinem Vorgänger Matthias Buchholz ein

20 Jahre „first floor“, 15 Jahre Michelin-Stern in Folge, die Wahl von Matthias Diether zum „Berliner Meisterkoch 2013“ und nun auch noch Gunnar Tietz’ Auszeichnung zum „Meister der Weine“ – Das muss gefeiert werden, meint das privat geführte Hotel Palace und lädt ein.

Die legendäre „first floor“-Küchenparty lebt für ein paar Stunden im November wieder auf. Am 2. November 2013 um 19 Uhr öffnen Chef de Cuisine Matthias Diether und sein Vorgänger Matthias Buchholz gemeinsam die Türen der „first floor“-Küche und laden Feinschmecker zu einem einzigartigen Genussevent ein.

Das Hotel Palace Berlin war eines der ersten Berliner Hotels, dass die Küche seines Gourmetrestaurants für ein Publikum öffnete. Die Idee, Freunde und Feinschmecker an den Herd zu laden, um ausgiebig schauen und probieren zu können – und das alles, während das gesamte Team und der Chef blanchieren oder tranchieren, braten und brutzeln, hacken und hobeln – markiert einen Meilenstein in der Haute Cuisine.

Exklusive Küchenparty am 2. November 2013, 19 Uhr
€ 149,00 pro Person inklusive Getränke
Tickets unter der Rufnummer 030 2502 1126 oder via E-Mail a.vos@palace.de

Der Meister der Weine 2013: www.facebook.com/photo.php?fbid=10151693170733124&set=a.10151693167908124.1073741863.168996673123&type=3&theater

Unsere Fotostrecke aus dem First Floor: www.facebook.com/media/set/?set=a.10151693167908124.1073741863.168996673123&type=3

Das Hotel Palace am Berliner Europacenter können wir auch uneingeschränkt empfehlen: www.palace.de

Desiree Steinheuer und Peter H. Müller

Neue Restaurantleitung und neuer Chefsommelier im Gourmetrestaurant Lerbach

Thomas Sommer, Restaurantleiter und Chefsommelier im Gourmetrestaurant Lerbach, verlässt nach fünf sehr erfolgreichen Jahren das Althoff Schlosshotel Lerbach. Ab dem 1. August 2013 übernimmt Desirée Steinheuer die Restaurantleitung. Sommelier Peter H. Müller ist der neue Chefsommelier im Gourmetrestaurant.

Thomas Sommer, Chefsommelier und Restaurantleiter in dem mit zwei Sternen im Guide Michelin, 19 Punkten im Gault Millau und 4,5 Feinschmecker „F“ ausgezeichneten Gourmetrestaurant Lerbach, wechselt in die Weinbranche. Seine Expertise wird er künftig im Weinmarketing zur Verfügung stellen. Der vom Gault Millau zum „Sommelier des Jahres 2013“ gekürte Dresdner war im Gourmetrestaurant Herr über einen bestens sortierten Weinkeller und eine Weinkarte mit vornehmlich europäischen Gewächsen.

„Ich möchte mich bei Thomas Sommer für die vertrauensvolle Zusammenarbeit über all die Jahre ganz herzlich bedanken. Es freut mich, dass wir mit Desirée Steinheuer und Peter H. Müller zwei kompetente und mit dem Gourmetrestaurant vertraute Mitarbeiter gewinnen konnten“, so Nils Henkel, Küchenchef im Gourmetrestaurant Lerbach.

Seit zwei Jahren ist Desirée Steinheuer stellvertretende Restaurantleiterin im Gourmetrestaurant Lerbach und bringt somit die idealen Voraussetzungen für die neue Position mit. Internationale Erfahrung hat sie bereits im Restaurant Stiller in Shanghai und im Zwei-Sterne-Restaurant „Marcus Weiring at the Berkley“ in London gesammelt.

Peter H. Müller gehört bereits seit vier Jahren zum Serviceteam des Gourmetrestau­rants und war zuletzt Sommelier neben Thomas Sommer. In seiner neuen Position als Chefsommelier wird Peter H. Müller den eingeschlagenen Stil der Weinbegleitung weiterverfolgen. Seine hohe Weinkompetenz konnte er zuletzt beim Concours National des Jeunes Sommeliers unter Beweis stellen. Hier wurde er zum „Jungsommelier des Jahres 2012“ gekürt.

„Ich danke Thomas Sommer für seine erfolgreiche Mitarbeit und sein Engagement als Chefsommelier und Restaurantleiter. Nun wünsche ich Desirée Steinheuer und Peter H. Müller viel Erfolg und alles Gute für ihr neues Aufgabenfeld und freue mich auf eine weiterhin sehr gute Zusammenarbeit“, sagt Thomas H. Althoff, Geschäftsführer und Inhaber der Althoff Hotels.

www.althoffhotels.com

5. Copa Jerez

Chefsommelier Gunnar Tietz und Chef Pâtissière Karina Appeldorn aus dem Gourmetrestaurant „first floor“ gewinnen den deutschen Vorentscheid des 5. Internationalen Wettbewerbs
„Copa Jerez“ im Excelsior Hotel Ernst in Köln.

Als Berliner Duo präsentierten Sie Ihre Menükreation mit Sherry-Auswahl einer Fachjury. Bei diesem Wettbewerb steht das kreative Food Matching im Vordergrund. Gezeigt werden soll, dass Sherry dank seiner Aromavielfalt nicht nur idealer Einstieg eines guten Essens ist, sondern sich auch hervorragend als Begleitgetränk zu Menükreationen und für die Zubereitung kulinarischer Kompositionen eignet.

Das Finalisten-Team überzeugte die Fachjury mit folgendem 3-Gänge-Menü; selbst kombiniert mit einer fein abgestimmten Sherry-Auswahl:
Vorspeise
Geräucherter Ostseeaal mit Miesmuscheln, Gurke und Paprika dazu Manzanilla-Safran Vinaigrette
Hauptgang
Étouffée Taube sous-vide gegart, Sherryjus und Sphäre auf Maronenpüree, dazu Kürbisgnocchi und Chicoreesalat
Dessert
Mousse au chocolat mit Flake salt und Olivenöl, Sherryeis, Orangen und Bitterschokolade mit rosa Pfefferbeeren

Die verschiedenen Aromen der Speisen werden mit einem trockenen, einem halbtrockenen sowie mit einem süßen Sherry, ausgewählt vom Sommelier, hervorgehoben und perfekt abgerundet.

Als Gewinner des deutschen Vorentscheids der „Copa Jerez“ vertreten Gunnar Tietz und Karina Appeldorn vom Gourmetrestaurant „first floor“ (1 Michelin Stern) damit Deutschland in 2013 beim internationalen Wettbewerb in Jerez und treten gegen erfahrene Köche und Sommeliers aus Europa, Asien und den USA an.

Der zweite Platz des deutschen Vorentscheids der „5. Copa Jerez“ ging an das Steinheuers Restaurant „Zur Alten Post“ (2 Michelin Sterne) in Bad Neuenahr-Ahrweiler und der dritte Platz wurde dem Restaurant Hansestube im Excelsior Hotel Ernst in Köln zugesprochen.

„Wir sind sehr stolze Gewinner und man könnte fast schon sagen, dass man den Preis die „Copa“ mit einem Fußball-Pokalfinale vergleichen kann. Wie jeder Fußballer insgeheim den Wunsch hat, ein Pokalfinale zu gewinnen und den Pokal nach Haus zu holen, haben wir Sommeliers und Köche oft den Traum den Titel „Sommelier bzw. Koch des Jahres“ oder die „Copa“ zu gewinnen. Wir freuen uns schon jetzt Deutschland beim internationalen Wettbewerb zu präsentieren“, so Gunnar Tietz, „first floor“- Chefsommelier im Gourmet Report Gespräch.

Das first floor liegt an der Berliner Gedächniskirche, im Europa Center, im Top Hotel Palace, eines der Berliner Lieblingshotels des Gourmet Reports.

www.palace.de/de/

Haute Cuisine Kochkurse auf den Malediven, Mexico und Kapstadt

Das neue Jahr mit guten Vorsätzen und gutem Essen beginnen – mit den Haute Cuisine Kochkursen in den One&Only Resorts ganz einfach! Ob Malediven, Mexico oder Kapstadt, Küchenchefs öffnen ihre Rezeptbücher und zeigen begeisterten Hobbyköchen die kulinarische Kunst. Unter fachkundige Anleitung lernen Gäste die Techniken, die Abstimmung auf feinste Nuancen sowie die richtige Präsentation des Essens der internationalen Küche. So wird der Urlaub in einem One&Only Resort, Urlaub für alle Sinne. Guten Appetit!

Sein eigener Chef werden: One&Only Resorts bieten eine Reihe von kulinarischen Stilen aus der ganzen Welt, die Gäste der Resorts nachkochen können. So dürfen die Hobby-Köche mit ihrem Gaumen auf Erfahrungstour gehen und neben der heimischen Küche die Kunst des Kochens aus China, Indien, Japan oder Thailand erlernen. Wem der Sinn mehr nach orientalischer oder europäischer Küche steht, wird sich in der arabischen, italienischen oder französischen Küche wie zu Hause fühlen. Mit den neuen Kochkursen ermöglicht One&Only den Gästen die Welt durch verschiedenste Geschmacksknospen zu erleben. Das besondere Kocherlebnis startet häufig mit einer geführten Tour durch den hoteleigenen Küchengarten. Während die Gäste ihre Biozutaten selbst pflücken dürfen, veranschaulicht das kulinarische Team wie man am Besten die feinsten und frischesten Produkte auswählt.

One&Only Reethi Rah, Malediven

Auf den Malediven führt der Meisterkoch des One&Only Reethi Rah die Schüler durch eine lukullische Auswahl der besten Produkte zum Kochen und Würzen aus der ganzen Welt, darunter Weine, Essige, Öle und Oliven. Die Gäste schneiden, garen, würzen und verfeinern exquisite Gerichte unter fachkundiger Anleitung und genießen danach ihre eigenen Kreationen bei einem üppigen Mittagessen. Sie verlassen den Kurs mit einem Zertifikat, einer Rezeptkarte und ihrer ganz eigenen One&Only Reethi Rah Schürze und Kochmütze. Die Kurse finden täglich für zwei bis vier Personen statt und kosten um 139 Euro pro Person.
http://reethirah.oneandonlyresorts.com/

One&Only Palmilla, Mexico

Vor einem Jahr eröffnete One&Only Palmilla mit dem Herb Garden eine Outdoor Küche der besonderen Art. Wöchentlich finden kostenlose kulinarische Seminare unter Leitung des Küchenchefs, als auch Gastköchen aus der umliegenden Region statt. Im ersten kulinarischen Festival 2011 diente der One&Only Palmilla Herb Garden als Ort für tägliche Kochvorführungen von Starköchen wie Enrique Olvera von Pujol, Daniel Ovadia aus Paxia und Edgar Nunez aus Sud777. Der Garten präsentiert sich mit einer Vielfalt an frischen Produkten und heimischen Chillivariationen. Riechen, Fühlen, Schmecken – alles ist erlaubt. Die mexikanische Kochschule lädt die Gäste herzlich ein, ihre Zutaten selbst zu pflücken, bevor Palmillas Küchenchef mit der Vorführung beginnt – natürlich ist er dabei auf die Mithilfe seiner neuen Kochlehrlinge angewiesen. Manuel Arteaga, Chefsommelier des One&Only Palmilla, rundet das kulinarische Erlebnis mit einer Empfehlung von begleitenden mexikanischen Weinen ab. Der obligatorische Tequila darf dabei natürlich auch nicht fehlen.
http://palmilla.oneandonlyresorts.com/

Wine & Dine im One&Only Kapstadt

Zu einem guten Essen gehört bekanntlich auch ein guter Tropfen – gut für alle One&Only Cape Town Gäste. Das einzige Stadtresort von One&Only ist Heimat für die besten Weine weltweit. In seinem beeindruckenden Weinloft finden Connaisseure auf drei Etagen 5000 Flaschen der edelsten Tropfen. Angesehene ältere Jahrgänge der Cape Klassiker bis hin zu neueren Weingütern aus Schwellenländern, lassen das Dinner zu einem besonderen Erlebnis werden. Bei den exklusiven Wine&Dine Abenden teilt Chefsommelier Luvo Ntezo, bekannt als bester Jungsommelier Südafrikas, seine Weinkenntnisse gerne mit anderen und führt die Gäste durch einen einmaligen Abend. Gruppen bis maximal 30 Personen kommen in den Genuss, gemeinsam mit Kapstadts Chefsommelier und dem gefeierten Küchenchef Reuben Riffel, sowie einem bekannten Winzer zu speisen. Der Abend wird zu einer exklusiven Weinprobe mit korrespondierenden Speisen. Ntezo und ein ausgesuchter Winzer leiten durch den Abend und genießen zusammen mit den Teilnehmern das eigens von Reuben Riffel gekochte Fünf-Gang-Menü. Preise beginnen bei 31 Euro pro Person – exklusive Dinner.
http://capetown.oneandonlyresorts.com/

Markus Berlinghof

Champagner-Entdeckungen mit Markus Berlinghof

Markus Berlinghof, Chefsommelier im Gourmetrestaurant Vendôme, stimmt die Besucher des Grandhotel Schloss Bensberg am 27. August 2011 um 13 Uhr mit einer Champagner-Entdeckung auf Althoffs Festival der Meisterköche ein. Passend zur zweieinhalbstündigen Verkostung der ausgewählten Champagner serviert die Schlossküche kulinarische Köstlichkeiten. Die Gastronomievereinigung „Chaîne des Rôtisseurs“ hat Berlinghof beim Fünften „Concours National des Jeunes Sommeliers“ zum besten jungen Sommelier Deutschlands gekürt. Berlinghof begeistert die Besucher mit seinem großen Repertoire an interessanten Geschichten rund um die erlesenen Tropfen für das edelste aller Getränke. Die Champagner-Entdeckung, inklusive aller Speisen und Getränke, ist für 95 Euro pro Person buchbar.

Weitere Informationen unter www.schlossbensberg.com.