Riccardo De Pra im Aman Canal Grande

Meisterkoch verwöhnt mit kontemporärer italienischer Küche

Aman Canal Grande Venice ist ein historischer Palast aus dem 16. Jahrhundert mit Kunstschätzen von musealer Qualität. Ein geschwungener Treppenaufgang führt von der Empfangshalle hinauf zur größten Etage des Papadopoli-Palazzos, dem piano nobile, auf der sich die Dining Rooms befinden. Das Gelbe Esszimmer und das Rote Esszimmer sind mit Deckengemälden von Giovanni Battista Tiepolo, wertvollen Spiegeln und Original-Kronleuchtern prächtig geschmückt. Sie befinden sich neben dem Ballsaal und bieten Ausblicke über den Canal Grande. Seit dem 1. September 2014 offerieren sie auch die italienischen Köstlichkeiten von Chef Riccardo De Prà.

Riccardo De Pràs Liebe zur Kochkunst wurde ihm quasi in die Wiege gelegt. Als Sohn von Enzo De Prà, Koch und Besitzer des Restaurants Dolada, wuchs er in einem Umfeld reich an kulinarischem Einfluss auf. Seit mehr als 90 Jahren ist das Restaurant im Familienbesitz und darf sich mit Italiens längster Michelin-Geschichte in der Sterneküche rühmen. So lernte Riccardo bereits als Teenager ungewöhnliche Konsistenzen und Formschöpfungen kennen und entwickelte früh ein ausgeprägtes Verständnis und sicheres Gespür für Qualitätsprodukte. Mit 20 Jahren zog es Riccardo nach Japan, wo er sich in einer intensiven Ausbildung Zugang und Einblicke in die Eigenwelt und Feinheiten der japanischen Küche verschaffte. Während dieser Zeit erhielt Riccardos kulinarische Handschrift durch die Drei-Sterne-Meisterköche Hirohisa Koyama und Hiroyuki Kanda ihren letzten Feinschliff. Für Riccardo galt es im nächsten Schritt, seine Erfahrungen und sein Know-how mutig und innovativ mit Klassikern der italienischen Küche zu verknüpfen. So entwickelte er seinen unverwechselbaren Stil, der mit einem kontemporären und kosmopolitischen Level die Spitzengastronomie bereichert.

Es überrascht nicht zu hören, dass Riccardo De Prà während seiner rasanten Karriere für Meisterköche wie Ferran Adrià, Albert Roux, Jean-Pierre Bruneau, Stefano Cavallini und Gualtiero Marchesi arbeitete. Jetzt bringt er seine eigene Interpretation der italienischen Küche nach Venedig in das Aman Canal Grande.

Für das Weihnachts- und Neujahrsmenü 2014 ließ er sich von Jahrhunderte alten handgeschriebenen Rezepten inspirieren, die er im Archiv der Palazzo-Bibliothek fand. Zu jener Zeit dokumentierte der Küchenchef der Papadopoli-Familie jedes Menü, das er für die glanzvollen Feste im Palazzo zubereitete. Chef Riccardo wird das Weihnachtsmenü der Familie aus dem Jahre 1890 neu kreieren.

Vom 7. bis 17. Februar 2015 feiert die Lagunenstadt ihren traumhaft inszenierten Karneval. Für die Karneval-Bankette des Aman Canal Grande am 7. und 13. Februar hat Chef Riccardo erneut in den alten Urkunden der Palastbibliothek gestöbert und wird an beiden Abenden Neuinterpretationen von Menüs aus dem 18. und 19. Jahrhundert servieren.

Übernachtung ab 1.150 Euro plus Steuern und Gebühren.

www.amanresorts.com
www.gourmet-report.de/goto/booking

Kozuke Yamada

Restaurant Naoki öffnet im Aman Canal Grande – Das Restaurant im Garten verwöhnt mit japanisch-französischer Küche

Gärten sind eine Seltenheit in Venedig – und direkt am Canal Grande gelegen ein exklusiver Ort für ein Dinner. Das Naoki im Garten des Aman Canal Grande bietet beides: Der erste italienische Ableger des Restaurants Okumura komplettiert in der Sommersaison das kulinarische Angebot des Resorts. Das Stammhaus Okumura im japanischen Kyoto gilt als das führende französische Restaurant der Stadt.

Küchenchef Kozuke Yamada bringt die typischen Delikatessen Kyotos und seine eigene Interpretation der französischen Küche nach Venedig. Die kulinarische Kultur Kyotos, Tradition und saisonale Zutaten bezeichnet er als Grundlage für seine Kaiseki-Gerichte mit französischem Anklang. Zu den Highlights des sommerlichen Menüs zählen Miso-Suppe mit roten Bohnen, Enoki-Pilzen, Tofu und Wakame, gegrillte Scampi und Gemüse der Saison mit Sauce Américaine sowie Sushi.

Im Naoki at Aman Canal Grande bietet er sowohl Lunch als auch Dinner. Das Al-Fresco-Restaurant liegt in einem der beiden lauschigen Gärten des Aman Canal Grande mit Blick auf den Kanal. Umgeben von knorrigen Bäumen und den herrschaftlichen Palazzi in der Nachbarschaft bietet das Naoki at Aman Canal Grande auch optischen Genuss. Das Open-Air-Restaurant ist öffentlich zugänglich und bis 30. September 2014 geöffnet.

Das kulinarische Angebot des Aman Canal Grande ist ganzjährig auf asiatische und italienische Küche ausgerichtet. Der Dining Room des Resorts ist in drei Räume unterteilt, die sich auf der größten Etage des Resorts befinden, dem prächtigen piano nobile. Im mit Spiegeln und Original-Kronleuchtern ausgestatteten Ballsaal können Gäste ebenso speisen wie im Gelben und Roten Esszimmer unter Original-Deckengemälden Giambattista Tiepolos.

Das Aman Canal Grande mit seinen 24 Suiten wurde im vergangenen Jahr eröffnet. In einem 400 Jahre alten Palazzo direkt am Canal Grande gelegen, vereint das Resort die venezianische Opulenz vergangener Jahrhunderte mit moderner Ausstattung. Die Übernachtung im Aman Canal Grande bei Einzel-/Doppelbelegung kostet ab 1.150 Euro zuzüglich Steuern und Gebühren.

www.amanresorts.com

Sommelier of the Year, Stéphane Thuriot, Restaurant Königshof, München,

2014 ANDREW HARPER GRAND AWARDS: Stephane Thuriot ist Sommelier des JAhres, Concierge of the Year wurde Dario Cortellessa vom Mandarin Oriental in München – Koch des Jahres ist Todd Gray, Equinox, Washington, D.C. – Bestes Hideaway in Deutschland: Schloss Elmau, weltweit: Aman Canal Grande in Venedig

Andrew Harper’s Hideaway Report has named Aman Canal Grande, Venice, Italy, as the 2014 Hideaway of the Year. This is the second time in three years that an Italian hotel has received this prestigious award. Andrew Harper subscribers consistently rate Italy their favorite country in the world.

Editor-in-Chief Andrew Harper notes, „This is far from being a typical Aman property. The company first made its reputation in Asia, with new hotels designed in a signature minimalist style. In contrast, the 24-room Aman Canal Grande is housed within an ornate 16th-century palazzo and is located close to the Rialto Bridge. The interior is simply dazzling and has been brilliantly modernized by longstanding Amanresorts architect Jean-Michel Gathy. Frankly, I cannot think of a more beautiful place to stay anywhere in the world than the Alcova Tiepolo Suite. The Aman Canal Grande is not a museum, however. It is exceptionally comfortable and offers refined and sincere hospitality, thanks to an outstanding general manager, Olivia Richli.“

This was an exceptional year for South Africa, as Grootbos Private Nature Reserve, Oceana Beach & Wildlife Reserve, and Babylonstoren also received Grand Awards. South Africa was given 11 awards in total, including best Formal International restaurant La Colombe, Best Bar, Best Wildlife Experience, Best Wine Tasting, an Indelible Memory and three Top 10 Wines & Spirits of the Year. France was a close second with eight awards. Europe earned 25 awards this year, with the Netherlands‘ Conservatorium, The Alpina in Switzerland and Germany’s Schloss Elmau all making the list.

To be considered for the annual awards, properties must be relatively small in size, possess strong individual personalities, offer relaxing atmospheres and demonstrate a consistent devotion to personal service. Andrew Harper uses more than three decades of experience to distinguish the truly enchanting from the merely excellent.

2014 ANDREW HARPER GRAND AWARDS
HIDEAWAY OF THE YEAR
Aman Canal Grande, Venice, Italy

NORTH AMERICA
Rancho Valencia, Rancho Santa Fe, California
El Encanto, Santa Barbara, California
Farmhouse Inn, Sonoma County, California
Capella Washington, D.C.
Fisher Island, Miami, Florida
Kingsbrae Arms, New Brunswick, Canada

CENTRAL AMERICA
Mukul, Pacific Coast, Nicaragua
Nayara Hotel, Spa & Gardens, La Fortuna, Costa Rica

EUROPE
Conservatorium, Amsterdam, Netherlands

Vigilius Mountain Resort, the Dolomites, Italy
Grand Hotel Tremezzo, Lake Como, Italy
Schloss Elmau, Bavaria, Germany
Domaine des Hauts de Loire, Loire Valley, France

AFRICA
Grootbos Private Nature Reserve, Garden Route, South Africa
Oceana Beach & Wildlife Reserve, near Port Alfred, South Africa
Babylonstoren, the Winelands, South Africa

AUSTRALIA
Saffire Freycinet, Tasmania, Australia

Restaurant of the Year USA Formal, The Willows Inn, Lummi Island, Washington

Restaurant of the Year USA Informal, Farmers Fishers Bakers, Washington, D.C.

Restaurant of the Year International Formal, La Colombe, Constantia Uitsig, South Africa

Restaurant of the Year International Informal, Olivier Arlot, Montbazon, Loire Valley, France

Best Hotel Restaurant, L’Abeille, Shangri-La Hotel, Paris, France

Chef of the Year, Todd Gray, Equinox, Washington, D.C.

Hotel Manager of the Year, Olivia Richli, Aman Canal Grande, Venice, Italy

Sommelier of the Year, Stéphane Thuriot, Restaurant Königshof, Munich, Germany

Concierge of the Year, Dario Cortellessa, Mandarin Oriental, Munich, Germany

Lifetime Achievement, Harry Chancey, Kingsbrae Arms, New Brunswick, Canada

Cruise of the Year, SeaDream I

Special Recognition Awards are given in the categories of Best Spa, Best Pool, Best Bar, Best Beach, Best Family Resort, Best Wildlife Experience, Eco-Adventure of the Year, Most Memorable Hike, Most Memorable Wine Tasting and Most Glamorous Bath, as well as Indelible Memories, Gastronomic Highlights and Wines & Spirits of the Year. To view the winners, visit: GrandAwards.AndrewHarper.com

Aman in Venedig

Zeitgleich zum Start der Biennale eröffnet am 1. Juni 2013 Amans jüngstes Refugium in Venedig: das Aman Canal Grande. Der Canal Grande ist die knapp vier Kilometer lange Hauptwasserstraße der Lagunenstadt. Er zieht sich in einer S-Kurve durch das Herz Venedigs und wird von anmutigen Häusern gesäumt, die zwischen 200 und 700 Jahre alt sind. In einem dieser Gebäude am Wasser ist das neue Amanresort beheimatet.

Das Aman Canal Grande befindet sich in San Polo, einem der ältesten Viertel der Stadt. Der Palazzo, der das Resort beherbergt, besteht aus zwei fünfstöckigen, nebeneinander liegenden Gebäuden, von denen eines im 16. Jahrhundert von dem Architekten Gian Giacomo de Grigi errichtet wurde. Bekannt als Palazzo Papadopoli, wurde es nach den beiden Brüdern Nicolò und Angelo Papadopoli Aldobrandini benannt, die das Haus Anfang des 19. Jahrhunderts erwarben. Mit der Innenausstattung betrauten sie Michelangelo Guggenheim, einen führenden Vertreter der Neo-Renaissance und des Barock. Er machte den Palazzo zu einem für ganz Venedig beispielgebenden Repräsentanten dieser Stile. Die Brüder kauften später noch die beiden angrenzenden Gebäude hinzu, die sie niederreißen ließen, um zwei Gärten anzulegen – eine begehrte Seltenheit am Canal Grande.

In der Stadt der Kanäle ist es selbstverständlich, dass auch Amans Gäste zu Wasser anreisen. Sie kommen an einem Landesteg an, der direkt zu der majestätischen Empfangshalle des Resorts führt. Im Aman Canal Grande stehen ihnen 24 Suiten zur Verfügung, fast alle einzigartig in Grundriss und Ausstattung. Viele weisen denkmalgeschützte Fresken und Reliefs auf, die die Kunstströmungen vergangener Zeiten widerspiegeln. Das Mobiliar ist hingegen von einer schlichten, zeitgenössischen Ästhetik. Highlights sind die drei Signature Suiten: Die Sansovino Suite bietet einen original erhaltenen Kamin des italienischen Renaissance-Bildhauers Jacopo d’Antonio Sansovino, einem der berühmtesten Architekten Venedigs im 16. Jahrhundert. Die Alcove Tiepolo Suite besticht durch ein im chinesischen Stil bemaltes Wohnzimmer und ein Deckengemälde von Giovanni Battista Tiepolo aus dem 18. Jahrhundert im Schlafzimmer. Die Grand Canal Suite weist ein riesiges Bogenfenster auf, das einen weiten Blick über den Kanal ermöglicht.

Auf der Hauptetage des Gebäudes, dem piano nobile, befinden sich Dining- und Lounging-Bereiche, Salons und eine Bar. Weitere öffentliche Einrichtungen sind in der vierten Etage, darunter eine Bibliothek, das elegante Spielzimmer Stanza del Tiepolo sowie der Stanza Gialla, der sich hervorragend für private Veranstaltungen eignet. Ein Fahrstuhl bietet Zugang zu einer intimen Dachterrasse. Das Spa des Resorts – dezent erleuchtet und mit niedrigen Decken ausgestattet – verströmt die Atmosphäre eines kleines „Heiligtums². Es gibt drei Einzelräume, jeder mit Ankleidebereich und Badezimmer. Sie liegen im dritten Stock des Anwesens. Die Gartenterrasse führt auf den Canal Grande hinaus. Während der warmen Sommermonate können Gäste hier unter freiem Himmel speisen. Hinter dem Palazzo liegt ein zweiter Privatgarten. Mit seinem uralten Baumbestand ist er ein herrlich lauschiges Plätzchen zum Lesen oder Träumen.

Mit direktem Zugang zur Stadt ebenso wie zum Wasser gelegen, bietet das Aman die beste Ausgangsposition zur Entdeckung von Venedigs Schätzen – darunter auch die Biennale, die seit 1895 alle zwei Jahre zu Ehren der Kunst veranstaltet wird. Parallel finden seit 1932 die jährlichen Filmfestspiele statt. Die Biennale dauert vom 1. Juni bis 24. November 2013.

www.amanresorts.com

Bratwurst am Canal Grande

Phoenix, Dienstag, 07.07., 13:30 – 14:00 Uhr

Seit der Eröffnung des Campingplatzes im Jahr 1955 reist das Ehepaar Gohl an die Adria. Früher als Urlauber, heute als Dauercamper. Mehrere Monate im Jahr verbringen sie in ihrem kleinen, aber liebevoll ausgestatteten Wohnwagen, der seit Jahrzehnten an derselben Stelle steht und als Wohnwagen fast nicht mehr zu erkennen ist. Ihr ‚Schwarzwaldhäuschen‘ hat sogar einen Geräteschuppen, einen ehemaligen, nun umfunktionierten Eiswagen. ‚Der stammt noch aus den 70er Jahren‘, erläutert Gohl. Auch Frau Gohl hat sich ihr Reich geschaffen. Ihr Mann könne nur Kaffee und Bratkartoffeln kochen, sagt sie und verrät die Kniffe, die man als Camping-Köchin beherrschen muss. Resi Gohl stehen nur zwei Kochplatten zur Verfügung. Da muss man improvisieren.
Doch es gibt noch einfachere Lösungen: sieben Restaurants und sechs Bars bietet der Campingplatz und außerdem: Ein anständiger Camper grillt. Und das ist Männersache und macht Willy Gohl wirklich Freude. Mit der Wasserwaage prüft er den Stand des Gasgrills, damit das flüssige Fett nicht auf den Boden tropft. Natürlich würde auch er einen ehrlichen Kohlegrill bevorzugen, doch selbst das Grillen ist hier geregelt. Gas verursache weniger Rauch, erklärt Willy einsichtig, ‚und bei dem Funkenflug muss man aufpassen. Die Piniennadeln brennen ja wie Zunder.‘

Günstige Gondelfahrt in Venedig

Geheimtipp für Venedigreisende

Günstigste Gondelfahrt und Online Reservierung

Die wohl romatischste Stadtrundfahrt

Endlich haben Touristen die Möglichkeit, bereits der Reiseantritt, eine Gondelfahrt durch die romantischen Gassen Venedigs online zu buchen. Das entsprechende Angebot finden die Urlauber direkt auf der Startseite der www.venedig.com

Der Preis für eine Gondelfahrt beträgt exakt 80 Euro. Dabei spielt es keine Rolle ob ein Gast die Fahrt alleine unternimmt oder die Gondel, welche max. 6 Personen fasst, voll besetzt ist.

Der Festpreis von 80,00 Euro pro Gondelfahrt ist von der Stadtverwaltung Venedigs vorgegeben und somit NICHT verhandelbar, auch nicht im direkten Gespräch mit den Gondoliere vor Ort.

Gondeln im direkten Umfeld der Rialto Brücke verlangen sogar 100 Euro pro Fahrt, bzw. 50 Euro pro Person.

„Bei meinen Kontakten mit den Gondoliere in Venedig erlebe ich es täglich: Wer den Preis aushandeln will, wird immer abgewiesen. Wem der Preis zu hoch ist, der muss an den Stadtrand oder ins Bahnhofsviertel ausweichen.“ so Fr. Kunz, offizielle Fremdenführerin in Venedig.

Der Preis begründet sich teilweise damit, dass eine Gondel Lizenz für das Stadtzentrum rund 500.000,00 Euro kostet. Dies ist wohl auch der Grund, warum eine Lizenz in der Regel von den Vätern auf die Söhne übergeht.

Wenn die Fahrgäste bereit sind, die Gondel mit Fremden zu teilen, gibt es vor Ort die preiswerte Alternative eine Gondelfahrt bereits für 20 Euro pro Person zu genießen. Bei dieser Variante versuchen die Gondoliere natürlich die Gondel mit max. 6 Personen zu füllen.

Bei der online vorab Buchung, bekommen die Gäste die schriftliche Garantie, dass die Gondel nur mit der Anzahl Personen besetzt wird, die bei der online Buchung angegeben werden. Die langjährige Erfahrung zeigt hier, dass die meisten Kunden nur zu zweit in eine Gondel wollen.

Alle genannten Preise sind die Tagestarife. Mit Einsetzen der Dämmerung erhöhen sich die Preise deutlich: So kostet ab ca. 18:00 Uhr eine Standard Gondelfahrt schon 105,00 Euro.

Wer Musik und einen Sänger an Bord wünscht, muss diesen Extra Service auch extra bestellen. Ein Musikant, (in der Regel ist es ein Ziehharmonika Spieler) kostet 50 Euro Aufpreis. Ein Sänger verlangt 120,00 Euro. Übrigens: Die Gondoliere singen nie. Wer Musik und Gesang in der Gondel will, muss dies gesondert buchen. Musikant und Sänger sitzen gemeinsam mit den Gästen in der Gondel. Diesen extra Service buchen in der Regel nur größere Reisegruppen, die im Konvoi von mehreren Gondeln eine gemeinsame Fahrt machen.

Eine normale Gondelfahrt dauert 35 bis 40 Minuten. Jede 20 Minuten Verlängerung schlagen mit 40 Euro Aufpreis zu buche.

Eine Flasche Sekt bedeutet rund 6 Euro Aufpreis. Sektgläser können jedoch nicht erwartet werden. Das Waschen, Lagern, Einsammeln usw. scheint zu umständlich. Gar nicht auszudenken wäre der Schaden, der entstünde, wenn ein Sektglas zu Bruch ginge. Verletzungsgefahr, Extra Gondelreinigung, usw.
So werden zur Proseccoflasche lediglich einige Plastikbecher gereicht.

Über das Stadtgebiet von Venedig verstreut gibt es sowohl einzelne Gondoliere als auch Kooperativen, in welchen sich die Gondoliere zu größeren Gruppen zusammen geschlossen haben. Diese Kooperativen bieten den Vorteil, dass eine Vorabreservierung wirklich zuverlässig möglich ist. Innerhalb einer Kooperativen ist immer eine Gondel frei. Zusätzlich wird Wunsch- Datum und -Uhrzeit einer „Vorab online Reservierung“ in den Tagesplan der Kooperativen aufgenommen.

Trotzdem sollten die Urlauber akzeptieren, dass ein Termin von z.B. 14:30 in Italien ganz allgemein bedeutet: „Irgend wann am Nachmittag“. Dies hat jedoch auch den Vorteil, dass die Kunden den Termin ebenfalls um einige Minuten verschieben können, ohne dass sie Angst haben müssten, die Gondel würde ohne sie abfahren.

Die Anlegstelle der online buchbaren Gondelfahrt heißt Bacino Orseolo und liegt zentral mitten in Venedig, direkt hinter dem Markusplatz. Von hier kommen die Gäste in den Genuss einer der schönsten Gondel Routen. Zuerst führt die Fahrt durch kleine romantisch Kanäle, die in der Nähe der berühmten Rialto Brücke in den Canal Grande mündet, vorbei an prächtigen Palazzi und wieder zurück zum Bacino Orseolo.

Ein Tipp von Bernd Morgenthaler, Webmaster von venedig.com: „Für 50 Cent kommen Sie bereits in den Genuss einer kurzen Gondelfahrt“. Über den Canal Grande der sich wie ein große S mitten durch Venedig schlängelt wurden im Laufe der Jahr nur 3 Grosse Brücken gebaut. Wer den Canal Grande überqueren will, muss größere Umwege bis zu einer dieser Brücke machen.

Hier kommen die preiswerten Gondeln ins Spiel.
An mehreren, gut beschilderten Stellen, haben sowohl Einheimische als natürlich auch Venedig Besucher die Chance für 50 Cent eine Kanal Überquerung in einer Gondel zu erleben. Routinierte Gäste bleiben auf der kurzen Fahrt stehen, während sich Landratten, die das Schaukeln nicht gewohnt sind, bereits sofort nach dem Einsteigen in die Gondel setzen.

Hier bucht man die Gondel: www.venedig.com
Hier bucht man Flüge und vergleicht die Preise: Opodo
Hier gibt es das passende Hotel preiswert: Hotel

Zum größten Maskenball der Welt an den Canal Grande

Zum größten Maskenball der Welt an den Canal Grande

Für Venedig-Fans hat e-domizil zum Karneval Ferienwohnungen in stilvollen Stadtvillen im Programm

Ende Februar 2009 ist es wieder soweit: Beim Karneval von Venedig werden farbenprächtige Kostüme und Masken die Lagunenstadt zu einem faszinierenden Anziehungspunkt machen. Wer davon träumt, einmal selbst an diesem großen Schauspiel teilzunehmen und eine stilvolle Bleibe sucht, die der jahrhundertealten Tradition der Stadt entspricht, wird bei www.e-domizil.de fündig. Der Ferienhaus-Spezialist hat für die berühmten Faschingstage in der Lagunenstadt exklusive Wohnungen in alten venezianischen Häusern im Programm.

Spektakuläre Aussicht auf die Kanäle Venedigs:
In direkter Nähe zum Canale Grande befindet sich die großzügige Wohnung, die über insgesamt fünf Zimmer verfügt. Ideal für einen Venedig-Besuch mit guten Freunden! Von den Räumen haben die Besucher einen herrlichen Blick auf die angrenzenden Kanäle und können von hier aus das karnevalistische Leben beobachten. Die Wohnung ist mit allem Komfort eingerichtet und liegt direkt im Herzen der Lagunenstadt.
Preisbeispiel: Ein Aufenthalt in der Karnevalswoche vom 22. Februar. bis 1. März 2009 in der für sechs Personen ausgelegten Wohnung ist für 1.352 Euro buchbar.

www.e-domizil.de/obj/show.cfm?onr=54873

Gondelfahrt ins Herz

Gondelfahrt ins Herz

Ein überraschender Hochzeitsantrag während einer Gondelfahrt durch die romantischen Kanäle Venedigs macht die Fahrt zu einem unvergessliches Erlebnis.

Venedig und seine Gondeln sind das Sinnbild für Romantik. Der Zauber einer gemeinsamen Gondelfahrt ist der Gipfel der Romantik. Ein Heiratsantrag während einer Gondelfahrt ist eine Überraschung, die für immer in bester Erinnerung bleibt. Die Fa. TouriNet, als Betreiber der Zimmervermittlung für Venedig, hilft bei der Planung, der Vorbereitung und der Durchführung.

Die schönste aller Routen

Wir haben für sie eine der schönsten Gondel Strecken durch Venedig ausgesucht. Mitten im Herzen der Altstadt Venedigs. Natürlich liegt auch der beliebte Canal Grande im Streckenverlauf. Die Gondelfahrt durch den Canal Grande ist zeitlich lang genug, damit Sie die besondere Stimmung und den Flair aufnehmen können, ist aber nicht zu lange, so dass Sie den stinkenden Dieselabgasen der Vaporetto und dem starken Wellengang auf dem Kanal, nicht unnötig ausgesetzt sind. Im übrigen wird das Paar, wie unsere anderen Kunden auch, besonders die Fahrt durch die stillen verträumten Kanäle und unter den zahlreichen kleinen Brücken genießen und in sich aufnehmen.

Der Ablauf:

Die Einstiegsstelle Bacino Orseolo ist direkt im Herzen von Venedig, nur wenige Schritte vom Markusplatz entfernt. Nach dem Einstieg müssen sich alle Fahrgäste in der Gondel zuerst zurechtfinden. Das Ganze ist zunächst noch eine etwas wackelige Angelegenheit. Wo ist hinten und wo ist vorne ? Wo steht der Gondoliere ? Deshalb geht die Fahrt nach dem Einstieg zunächst einmal durch ruhige romantische Kanäle mitten im Zentrum von Venedig. Das Paar kann gemeinsam die stille verträumte Gondelfahrt in aller Ruhe genießen

Die Überraschung

Plötzlich biegt die Gondel links ab und fährt direkt auf eine kleine Brücke zu. Dort hängt ein Transparent mit einer vorab gewählten Aufschrift. Jetzt ist der große Moment gekommen. Jetzt macht Er seinen Heiratsantrag. Das Transparent hilft Ihm dabei. Natürlich hängen wir, die Zimmervermittlung für Venedig das Transparent für unsere Kunden auf. Die individuelle Aufschrift, die sich der Kunde wünscht, klären wir vorher genau ab.
Wir lassen das Transparent herstellen und genau zur Gondelfahrt hängt es an der Brücke unter der die Gondel durchfährt.

Mit dem allgemeinen Satz: Hallo mein Schatz, willst Du mich heiraten ? gelingt die Überraschung genauso wie mit individuellen Texten. Etwa: Anne ich liebe Dich. Willst Du mich heiraten ? In Liebe Dein Gerhard.
Auf Wunsch schmücken wir das Transparent mit Luftballons in Herzform und geben es den Kunden nach der Gondelfahrt mit nach Hause. Sicher bekommt es später bei der Hochzeitsfeier einen Ehrenplatz hinter dem Tisch des Brautpaares.

Die Emotionen

Dieser Überraschungs-Moment wird für beide für immer im Gedächtnis bleiben. Damit hat Sie garantiert nicht gerechnet. Bestimmt war die Entscheidung nach Venedig zu fahren und eine gemeinsame Gondelfahrt zu machen schon eine Überraschung. Das dies noch getoppt werden kann liegt außerhalb der normalen Vorstellungskraft. ER muss IHR ja nicht unbedingt auf die Nase binden, dass er erst über die Presse von dieser Möglichkeit gehört hat.

Die Überraschung in der Überraschung

Die Angebetete ist noch hin und weg von der ersten Überraschung, schon geht es Schlag auf Schlag weiter. Als Überraschung in der Überraschung streuen wir Rosenblätter von der Brücke auf das Paar. Natürlich machen wir dies nur auf aus ausdrücklichen Wunsch der Kunden. Wir klären es auch vorab mit dem Gondoliere ab.

Der Prosecco

Jetzt ist auch für das Paar der beste Moment gekommen um die Prosecco-Flasche zu öffnen und gemeinsam auf den überraschenden Heiratsantrag anzustoßen. Bernd Morgenthaler, Geschäftsführer der Zimmervermittlung für Venedig: „Die romantische Fahrt in der Gondel, die Überraschung mit Ihrem Heiratsantrag, die Rosenblätter und der köstliche Prosecco, werden ihre Wirkung bestimmt NICHT verfehlen.“ Der Partner kann sicher mit einem Ja-Wort seiner Verlobten rechnen. Es kann jedoch leicht sein, dass das Ja Wort etwas verzögert kommt. Schließlich muss SIE erst mal wieder die richtigen Worte finden. Bisher hat es noch immer funktioniert.

Dieser Moment ist auch für uns, die wir „an Land“ die Fahrt mitverfolgen der ergreifendste. Bernd Morgenthaler: „Die Fahrt von außen mitzuverfolgen und zu sehen, wie sensationell die Überraschung jedes Mal wirkt, wie ungläubig für SIE die Situation zunächst wirkt bis SIE endlich begreift dass ER es ernst meint, ist auch für uns immer wieder der absolute Höhepunkt. Wir sind uns 100% sicher, dass das Ja-Wort kommt. So sicher, wie das Amen in der Kirche.“ Noch nie hat das Transparent, die Rosenblätter und der Prosecco seine Wirkung verfehlt.

Der Canal Grande und sein o sole mio

Kurze Zeit später biegt die Gondel in den großen Canal Grande ein. Hinter dem Paar die berühmte Rialtobrücke und vor Ihnen spiegelt sich im Wasser die untergehende Sonne. Dies ist der Moment in dem sich beide wünschen, dass jetzt die Zeit still steht und die Gondel-Fahrt nie enden sollte. Übrigens: Hier liegt am linken Kanal Ufer das Standesamt von Venedig.

Mit etwas Glück, fährt kurz vor oder hinter Ihnen, eine weitere Gondel mit Musik und Sänger. Sein „O Sole Mio“, „Volare“ oder „Che sara“ ist noch von weitem durch die Kanäle zu hören. Natürlich kann die Musik und ein Sänger auch für die eigene Gondel bestellen. Fast alles was denkbar ist, ist auch machbar.

Optimales Timing

Bernd Morgenthaler: „Das Timing und die Route der Gondelfahrt ist von uns exakt und optimal zusammengestellt“. Zuerst kommen beide nach dem Einstig etwas zur Ruhe. Dann erst kommt der Überraschungsmoment mit dem Heiratsantrag. Dies ist zeitlich nach ca 10 Minuten. Es ist also weder zu früh noch zu spät. Schließlich wollen ja beide , noch genügend Zeit haben, um die Gondelfahrt zu einem ganz besonderen Moment in des Leben zu machen. Beide wollen die Fahrt so intensiv und lange wie möglich genießen.

Vielleicht planen beide jetzt schon Details der Hochzeit ?
Oder Sie gehen bereits die Gästeliste durch?
Wahrscheinlich überlassen Sie sich gemeinsam einfach nur dem Augenblick: genießen die Romantik,
hören dem leisen Plätschern des Wassers zu,
trinken den Prosecco, und hören von ferne das „O Sole Mio“ und „Che sara“. Gibt es einen besseren Moment für einen Heiratsantrag?

Zuverlässige Unterstützung

Die Kunden können sich auf unsere perfekte Unterstützung und Erfahrung vertrauen. Schließlich soll es ja der bisher schönste Moment in der Partnerschaft werden. Nomen est Omen. Gerne sind wir, die Zimmervermittlung für Venedig, den Gästen auch bei der Suche nach einer passenden Unterkunft behilflich. Auf www.venedig.com finden jeder das passende Hotel, das den individuellen Wünschen und auch dem Geldbeutel entspricht. Seit vielen Jahren betreiben wir die Zimmervermittlung für Venedig und sind mit unserer Erfahrung gerne behilflich.

Die Gondelfahrt wird für das junge Paar das gesamte Leben in glückseliger Erinnerung bleiben !

Das Winterlude Festival in Kanadas Hauptstadt Ottawa

Das Winterlude Festival in Kanadas Hauptstadt Ottawa lockt im Februar mit Eisskulpturen und der längsten Schlittschuhbahn der Welt

Ein wahres Wintermärchen erleben Ontario-Urlauber vom 1. bis 17. Februar 2008 auf einem der größten Winterfestivals Nordamerikas in Ottawa. Das Winterlude Festival ist ein jährlicher Höhepunkt im winterlichen Veranstaltungskalender der kanadischen Hauptstadt und lockt über zwei Wochen hinweg jeweils an den Wochenenden mit zahlreichen Events und Konzerten.

Den Auftakt zum Winterlude Festival bildet am 1. Februar eine große Eröffnungsveranstaltung mit Feuerwerk, Licht-Installationen und Musik-Darbietungen auf dem geschichtsträchtigen Rideau Canal, der zu dieser Jahreszeit fest zugefroren ist. Während der darauf folgenden Tage verwandelt sich der Kanal, der im Juni 2007 von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt wurde, dann in den Rideau Canal Skateway – die längste natürliche Schlittschuh-Bahn der Welt – und bietet so Spaß für Groß und Klein.

Besonderer Anziehungspunkt des Festivals ist auch der „Crystal Garden“ im Confederation Park gegenüber dem historischen Parlament. In dem Garten aus Eisskulpturen zeigen die besten Künstler im Eisschnitzen ihre klirrend-kalten Werke und lassen Besucher eintauchen in eine Welt aus Eis. Weiterer Höhepunkt ist ein Schneeskulpturen-Wettbewerb, bei dem 13 Teams stellvertretend für die zehn Provinzen und drei Territorien Kanadas typische Merkmale der kanadischen Kunst in Schnee bannen. Und auch für Familien mit Kindern wird einiges geboten: im „Sun Life Snowflake Kingdom“ mit Schneerutschen, gemeinsamen Spielen und Maskottchen können sich die Kleinen nach Herzenslust austoben.

Weitere Informationen zum Winterlude Festival gibt es unter www.winterlude.ca

Lafer: Einfach kochen!

Seit dem frühen Mittelalter ist Sellerie in Europa bekannt. Dem Kräuterbuch des Botanikers Leonhart Fuchs von 1543 zufolge dienten Blüten und Blätter als Arznei. Im Volksglauben wurde Sellerie eine aphrodisierende Wirkung zugeschrieben. Auch eine mild stimmungsaufhellende Wirkung wird ihm nachgesagt.

Meisterkoch Johann Lafer schätzt Sellerie nicht nur deshalb in seiner Küche. Er zeigt seinen Kochschülern Joachim Palm und Alexander von Canal aus Koblenz zwei leckere Gerichte mit Sellerie: Selleriefrühlingsröllchen mit Schnittlauchcrème und Kressesalat und Sellerie-Apfel-Tatar mit Roastbeef und Arganölvinaigrette. Guten Appetit!