Klaus Breinig

Wenn die neueste Küchentechnologie aus Japan auf deutsche Kochgewohnheiten trifft, ist es gut, einen Fachmann für beide Bereiche zu haben. Show- und TV-Koch Klaus Breinig ist nicht nur Experte in Sachen Food und deutscher Traditionsküche, sondern auch Profi, wenn es um Küchengeräte und deren praktischen Nutzen geht. Mit seiner Erfahrung unterstützt er Panasonic ab sofort darin, die innovativen Funktionen der Kücheneinbaugeräte-Linie erfahrbar und nachvollziehbar zu machen und deren einfachen und optimalen Einsatz im normalen Kochalltag in den Vordergrund zu stellen.

Das Hauptziel der meisten technischen Neuerungen ist es, das Leben zu erleichtern und dadurch wertvolle Zeit zu sparen. Dennoch nutzen etliche Verbraucher die Möglichkeiten innovativer Funktionen häufig nicht vollkommen aus. „Seit dem Verkaufsstart unserer Kücheneinbau-Serie im August 2015 haben wir verschiedene Erfahrungen gemacht“, erklärt Ulf Triebener, Vertriebsleiter für Kücheneinbaugeräte bei Panasonic. „Einige Kunden haben die einzelnen Funktionen sehr gut in ihren Alltag integriert, andere kochen trotz innovativer Technik weiterhin wie mit einem herkömmlichen Backofen oder Kochfeld und verpassen dadurch viele Chancen.“
Unterstützung soll deshalb ab sofort Klaus Breinig bieten. Der gelernte Koch kann dank seiner jahrelangen Beraterfunktion in diesem Bereich und als Inhaber einer Kochschule viele praktische und alltagsorientierte Tipps geben. „Ich möchte allen Hobbyköchen vor allem die Einfachheit der Technik aufzeigen und ihnen damit mehr Sicherheit für zu Hause geben, denn mit präzisen Geräten wird Kochen zur Leidenschaft“, sagt Klaus Breinig. Insbesondere die Vorteile des Induktionskochfeldes mit integriertem Genius Sensor, das durch seine gradgenaue Temperatureinstellung und automatische Kontrolle Anbrennen oder Übergaren verhindert, und die Funktionskombinationen des 3-in-1-Kompaktbackofens, der dank eines vollwertigen Dampfgarers, Backofens und einer Mikrowelle schonende und dennoch zeitsparende Zubereitungsprozesse ermöglicht, sollen durch spezielle Rezepte, Cooking-Events und praktische Tipps und Tricks anschaulich und erlebbar gemacht werden. „Panasonic ist es wichtig, die Innovationen der Geräte für diejenigen verständlich und zugänglich zu machen, die täglich für ihre Familien in der Küche stehen, denn Kochen verbindet für uns Leidenschaft mit Präzision“, so Ulf Triebener.

Wie sich die technischen Möglichkeiten auf den normalen Kochalltag herunterbrechen lassen, zeigt Klaus Breinig mit einem einfachen Beispiel: „Nehmen wir ein traditionelles Gericht wie den Schweinebraten. In einem herkömmlichen Ofen rechnet man bei der Zubereitung pro Kilogramm Fleisch etwa 50 Minuten. Nutzt man jedoch die drei Funktionen des Panasonic 3-in-1-Kompaktbackofens, kann man schon in der Hälfte der Zeit einen saftigen Schweinebraten genießen. Einfach Mikrowelle und Dampfgarer zuschalten, durch die Kombination aus Heißluft und Feuchtigkeit bleibt der Braten super saftig. Wenn man zum Schluss noch einmal kurz die Grillfunktion aktiviert, hat man in kürzester Zeit eine knusprige Kruste und zartes Fleisch.“ Solche einfachen Hilfestellungen sind es, die Breinig den Verbrauchern in Zukunft mitgibt. Von der klassischen Sauce Hollandaise über Milchreis bis hin zur optimalen Zubereitung von Fisch gibt es viele praktische und schnelle Wege, die Technik im Alltag sinnvoll zu nutzen. „Durch die präzise, gradgenaue Temperatureinstellung und automatische Kontrolle des Induktionskochfelds kann zum Beispiel bei der Zubereitung einer Bachforelle nichts mehr schiefgehen. Einfach Pfanne auf den Herd geben, die Temperatur auf 75 Grad einstellen und den Fisch in Butter langsam ziehen lassen“, berichtet Breinig.

Spannend ist die Partnerschaft auch durch die Verbindung von östlicher Philosophie und westlicher Bodenständigkeit. Während Panasonic mit seiner japanischen Herkunft für neueste Technologie, puristisches Design und zukunftsorientiertes Denken steht, repräsentiert Klaus Breinig typisch deutsche, ehrliche Traditionsküche. „Ich bin ein sehr geerdeter Typ und schätze es, aus guten Grundprodukten das Maximum herauszuholen“, beschreibt Breinig sich und seinen Kochstil. Mit dieser Philosophie steht er der japanischen Küche sehr nah, in der der Respekt vor dem einzelnen Produkt großgeschrieben wird und Köche mit viel Sorgfalt und Bedacht mit den Rohstoffen umgehen. Unter anderen wird Breinig deutschlandweit in verschiedenen Kochstudios unterwegs sein und in seiner Kochschule in Edertal bei Kassel Kursteilnehmern und Interessierten die Möglichkeiten der Geräte veranschaulichen.

World-Toques *Euro-Toques Award

Für die Geehrten aus der Hotellerie und Gastronomie kommt die Award-Nominierung von World-Toques*Euro-Toques ohne Übertreibung zumindest einer „kleinen“ Oscar-Preisverleihung gleich. Bedeutet doch die Award-Wahl unter den zertifizierten World-Toques*Euro-Toques-Sterne-Restaurants und Sterneköchen ein „Highlight“ in der eigenen Karriere. Die alljährliche Award-Wahl ist auch deshalb in der Branche hoch angesehen, weil die kritischen Gäste und Verbraucher bundesweit per Stimmzettel und über Internet nominieren und wählen können. Das haben sie auch diesmal wieder getan. Aus der Vielzahl eingegangen Stimmabgaben verleiht das Euro-Toques-Unternehmen den Award in 14 Kategorien.

Dass Gäste und Verbraucher mitreden und entscheiden dürfen bei Euro-Toques, gehört zum Credo des Unternehmens in Kaisersbach, wenn es um Zertifizierungen von Restaurants geht. Seit über 16 Jahren bietet die Euro-Toques-Gruppe Verbrauchern die Möglichkeit, Sterne-Betriebe und -Köche für eine Euro-Toques-Sterneauszeichnung vorzuschlagen, wenn sie der Meinung sind, das Unternehmen, sowie Koch und und Mitarbeiter entsprächen den Anforderungen der Nachhhaltigkeit in allen gastronomischen Belangen, sowie einer gesundheitsbewussten Küche basierend auf regionalen wie saisonalen Erzeugnissen ohne Beimengung von „Chemie“ und anderer Stabilisatoren. Natürlich werden alle Gastronomiebetriebe, Köche und Restaurants von den Fachinspektoren geprüft.

Alle ausgezeichneten Euro-Toques-Sterne-Inhaber handeln und kochen also tagein, tagaus nach Euro-Toques-Philosophie und dem vorgegebenen Kodex. Dass in Deutschland und den anderen europäischen Ländern seit Jahren die Diskussion vorherrscht, die Dienstleistungen seien nicht professionell genug, der Service eher „mau“, außerdem brechen immer noch zu viele Lehrlinge ihre Ausbildung im Hotel- und Gastronomiegewerbe vorzeitig ab, veranlasste Euro-Toques-Präsident Ernst-Ulrich W. Schassberger dazu, die Kategorien für eine Award-Verleihung zu erweitern – mit Erfolg. Die Gäste und Verbraucher gehen „unglaublich kritisch bei der Bewertung und Nominierung“ der möglichen Award-Kandidaten vor, wie Schassberger unterstreicht.

Und so liest sich die Award-Gewinner-Liste 2010:
In der Kategorie „Woman of the year“ erhalten den Award Emmy Scherrer, Inhaberin „Landhaus Scherrer“ (seit über 30 Jahren erfolgreich als Managerin) – Sterneköchin Marianne Holzinger (Restaurant „Reindl’s im Hotel Partenkirchner Hof“).
Den, immer wichtiger werdenden, Service-Award für zuvorkommenden Service, sicherte sich mit Vorsprung das Restaurant „La Provence“ Euro-Toques-Sterne-Restaurant in Meinerzhagen.

Woman of the year

Emmy Scherrer, Landhaus Scherrer, Hamburg
zertifiziertes World-Toques*Euro-Toques Sterne-Restaurant

Marianne Holzinger, World-Toques*Euro-Toques Sterne-Köchin
Restaurant Reindl’s im Hotel Partenkirchner Hof*****, Garmisch-Partenkirchen

Service-Award

La Provence, zertifiziertes World-Toques*Euro-Toques
Sterne-Restaurant Meinerzhagen

Seminar-Award

C. Wöllhaf GastroService GmbH, zertifiziertes World-Toques*Euro-Toques
Sterne-Restaurant, Top Air, Stuttgart-Airport

Jeune-Chef-Award

Oliver Solsbach, World-Toques*Euro-Toques Sterne-Koch, Hotel-Gasthof
Zum Fuchswirt, Allershausen

Bio-Restaurant-Award

Restaurant Bio-Hotel Rose ,
World-Toques*Euro-Toques Sterne-Koch Simon Tress, , Hayingen – Ehestetten

Wellness-Award

Hotel-Restaurant Ortnerhof****, Ruhpolding, zertifiziertes World-Toques*Euro-Toques Sterne-Restaurant

Welcome-Award

Hofgut Hafnerleiten, Bad Birnbach, Zertifiziertes World-Toques*Euro-Toques Sterne-Restaurant

Gourmet-Award

Restaurant – Hotellerie Hubertus****, Tholey, World-Toques*Euro-Toques Sterne-Koch Josef Hubertus

Bar-Award

Paparazzi Lounge Bar im Radisson Hotel Köln, zertifiziertes World-Toques*Euro-Toques Sterne Restaurant

Catering Award

Aréna Catering, Budapest, zertifiziertes World-Toques*Euro-Toques Sterne-Catering

CookingTogether Award

Showcooking Klaus Breinig, Edertal-Giflitz, World-Toqes*Euro-Toques Sterne-Koch Klaus Breinig

Pastry Award

Confiserie Rebmann, World-Toques*Euro-Toques Sterne-Koch René Rebmann

Casino Award

Katholische Akademie der Erzdiözese, Freiburg, World-Toques*Euro-Toques Sterne-Koch René Häfner

Sommelier Award

Paula Bosch, Restaurant Tantris, World-Toques*Euro-Toques Sterne-Restaurant, München-Schwabing

Alle Preisträger erhalten einen persönlichen Pokal der KAHLA/Thüringen Porzellan GmbH und eine Urkunde.
Natürlich sind alle Award-Preisträger auch im täglich aktualisierten Restaurantführer von Euro-Toques unter den ausgezeichneten Betrieben zu finden ( www.eurotoques.org ). Die Award-Verleihungen finden in den kommenden Wochen vor Ort bei den Gewinnern statt.

Klaus Breinig auf der Eat’n STYLE 2009!

eat’n STYLE 2009!

Die Kochmesse

geht bereits in die

vierte Runde –

und beleuchtet die

neuesten Trends

im und um den

Kochtopf.

Spannend wird es

am Bauknecht Stand in Hamburg (11.-

14.09.2009) und Köln (13.-15.11.2009):

Dort macht sich Showkoch Klaus Breinig

auf die Suche nach Deutschlands

neuem Leibgericht. Dafür hat er drei

bekannte deutsche Traditionsgerichte

neu interpretiert: Käsespätzle wurden

zu Chili-Tomaten-Spätzle mit Parmesancrackern,

Frikadellen bekamen Unterstützung

von Süßkartoffel-Pommes

Frites und einem Apfel-Zimt-Chutney,

das nordische Fischbrötchen erhielt

durch Parmaschinken und Kurkuma

eine asiatisch-mediterrane Note. Auf

der Messe bereitet Klaus Breinig diese

Gerichte frisch zu. Genießer können

ab dem 08. September 2009 auf

www.bauknecht.de für ihren Favoriten

abstimmen und mit etwas Glück einen

der attraktiven Preise gewinnen. Klaus

Breinig kommt zum Hauptgewinner

nach Hause!

Ein weiteres Highlight am Bauknecht

Stand ist die Wahl des besten Nachwuchskoches

auf der CHEFSACHE

während der eat’n STYLE in Hamburg.

In Zusammenarbeit mit Port Culinaire

treten am 13.9.2009 ab 12:00 Uhr

Jungköche vor einer hochkarätigen

Jury zum Kochwettbewerb an.

Weitere Informationen zum Programm

finden Sie auf www.port-culinaire.de

und www.bauknecht.de

5. Euro-Toques Kinderkoch-Festival 2007

Bereits zum 5. Mal wurde am Montag das Euro-Toques-Kinderkochfestival veranstaltet. Namhafte Euro-Toques-Chefköche wie Bernhard Thies, Theo Wilmink, Klaus Breinig, Udo Hankh, Andreas Lücke und Andreas Sindern halfen mit, den Kindern den Zugang zu einer sinnvollen und schmackhaften Ernährung zu erhalten, ihre Geschmackssinne zu schulen und ihre Grundhaltung zu dem Wert der menschlichen Ernährung zu sensibilisieren.

"Wir sehen unsere Aufgabe auch darin, die kulinarischen Traditionen unserer Regionen zu wahren und eine gesunde Ernährung mit natürlich produzierten Lebensmitteln auch in Zukunft zu ermöglichen. Dies gelingt uns nicht nur damit, dass wir in den Restaurantbetrieben mit frischen, regionalen Produkten kochen, sondern natürlich auch unseren Kindern die kulinarischen Fertigkeiten weitergeben", so Ernst-Ulrich Schassberger, Präsident Euro-Toques.

Gestern verwandelte sich der Marktplatz von Rheine – der einzigen Stadt in Deutschland, in der ein solches Kinderkochfestival stattfindet – in eine große Kinderküche. Die über 300 Kinder, im Alter zwischen 6 und 14 Jahren, waren mit Feuereifer bei der Sache. Es wurde geschält, geschnitten , paniert, probiert, Nudelteig durch die Maschine gedreht, gekocht und gebraten. Das Ergebnis ließ sich sehen bzw. köstlich munden: Möhrengemüse mit Kräuterfrikadelle, Rotbarschfilet in Frühlingsrolle an Wok-Gemüse und Maultaschen in Tomatensoße.

"Das Interesse war so groß, dass wir kurzfristig zusätzliche Kochkurse einrichten mussten", äußerte sich Michael Greiwe, Organisator der Veranstaltung. "Im kommenden Jahr wird das Kinderkochfestival wieder stattfinden. Ein weiterer Aspekt wird dabei auch das Thema Bewegung sein. Nach dem Motto: Sport und gesunde Ernährung gehören zusammen", so Greiwe.

Euro-Toques-Chefkoch und TV-Koch Klaus Breinig bereitete mit "seinen" Kindern ein gesondertes 3-Gang-Menü und kredenzte es auf einer festlich gedeckten Tafel. "Dabei lernen die Kinder auch Tischkultur kennen", so Euro-Toques-Chefkoch Bernhard Thiess.

"Für sein verdienstvolles Engagement als Organisator ernennen wir Pädagoge Michael Griewe zum Ehren-Euro-Toques", würdigte ihn Schassberger und überreichte ihm symbolisch eine hohe Euro-Toques- Kochmütze.

Die Euro-Toques Chefköche sehen sich als Bewahrer und Hüter der europäischen Ess- und Lebenskultur und vereinigen gegenwärtig über 4.000 Spitzenköche in ganz Europa, über 500 in Deutschland. Der Euro-Toques Chefkoch verpflichtet sich, den strengen Ehrenkodex und die Lebensmittel-Charta der Euro-Toques Chefköche einzuhalten und dadurch die große Tradition des Essens und Trinkens als Teil europäischer Kultur zu fördern.

www.eurotoques.de