Ritz-Carlton freut sich über 13 Michelin Sterne

13 Michelin-Sterne und ein Neuzugang für 2016 – das The Ritz-Carlton, Tokyo

Auch 2015 konnte The Ritz-Carlton Hotel Company 12 der begehrten Michelin-Sterne halten und gleichzeitig einen Neuzugang dazugewinnen – das Azure 45 im The Ritz-Carlton, Tokyo erhielt zum ersten Mal eine der begehrten Auszeichnungen. Die insgesamt 13 Michelin-Sterne der sieben Restaurants in sechs Ritz-Carlton-Häusern untermauern die Position der Luxushotelkette als Marktführer im Bereich kulinarischer Spitzenleistungen und Innovationen. Von Teneriffa bis Barcelona, von Wolfsburg über Tokio bis Hong Kong werden die führenden Ritz-Carlton Restaurants weiterhin auf der internationalen Bühne mit anderen weltweit renommierten Restaurants konkurrieren.

„Diese prestigeträchtigen Auszeichnungen richten sich besonders an die Ladies & Gentlemen – unsere geschätzten Mitarbeiter und Kollegen – der jeweiligen Restaurants, die mit einer solchen Hingabe und Leidenschaft arbeiten“, sagte Rainer Zinngrebe, Vice President Food & Beverage von Ritz-Carlton. „In der kulinarischen Welt sind nicht nur ständige Weiterentwicklung und Kreativität unerlässlich, auch das Streben nach Perfektion. Wir fühlen uns geehrt, weltweit durch solch ein geschätztes und renommiertes Unternehmen ausgezeichnet zu werden.“

Mit knapp mehr als 100 Restaurants ist die weltweite Rangliste der drei Michelin-Sterne-Restaurants übersichtlich. Eines davon ist das Restaurant „AQUA“ im The Ritz-Carlton, Wolfsburg. Das renommierte Restaurant hält seine drei Sterne und steht für eine moderne europäische Küche, die die Handschrift des gefeierten Küchenchefs Sven Elverfeld trägt. Auch das The Ritz-Carlton, Hong Kong hat sich mit seinen beiden Signature-Restaurants erneut insgesamt drei Michelin-Sterne gesichert. Im 102. Stock gelegen bietet das mit zwei Sternen ausgezeichnete Restaurant „Tin Lung Heen“ neben einem spektakulären Ausblick auch traditionelle Dim Sum, die unter Anleitung des Sternekochs Paul Lau Ping Lui zubereitet werden. Hinzu kommt das ebenso imposante „Tosca“ mit seinem romanischen Dekor und Ambiente, das einen Michelin-Stern für die einzigartige Mischung aus Innovation und Tradition sowie für die italienischen Gerichte von Küchenchef Pino Lavarra erhielt.

Zwei der ausgezeichneten Restaurants befinden sich im The Ritz-Carlton, Abama auf der Kanareninsel Teneriffa. „M.B“ – mit Küchenchef Erlantz Gorostiza Aguirre – ist für die Kreationen des baskischen Küchenchefs Berasategui bekannt und wurde bereits seit 2010 mit einem und seit 2014 mit zwei Michelin-Sternen prämiert. Ausserdem ist das Restaurant „Kabuki“ mit dem spanischen Koch Ricardo Sanz an der Spitze mit einem Stern fürstlich belohnt. Sanz kreiert nach eigener Aussage eine japanische Küche aus traditionellen Einflüssen gepaart mit modernen, westlichen Techniken und lokalen Zutaten. Gourmet Report war im Kabuki und es war für uns das schlechteste Sternerestaurant in dem wir jemals aßen. Da müssen die Tester besoffen gewesen sein oder noch glücklich vom M.B., das verdient zwei Sterne hält.

Rainer Zinngrebe, Vice President Food & Beverage von Ritz-Carlton: „Wir beglückwünschen Küchenchef Shintaro Miyazaki und sein Team des Azure 45 im The Ritz-Carlton, Tokyo für ihren ersten Michelin-Stern. Tokyo hält den Rekord für die größte Dichte an Sterne-Restaurants und ohne Zweifel ist das Azure 45 mit dem kreativen Französischen Fine-Dining-Konzept ein „Must Do“ für Besucher dieser dynamischen Stadt.“

Erneut bestätigte und neue Michelin-Sterne für 2016:
AQUA, The Ritz-Carlton, Wolfsburg 3 Michelin-Sterne
M.B., The Ritz-Carlton, Abama 2 Michelin-Sterne
Enoteca, Hotel Arts Barcelona 2 Michelin-Sterne
Tin Lung Heen, The Ritz-Carlton, Hong Kong 2 Michelin-Sterne
Kabuki, The Ritz-Carlton, Abama 1 Michelin-Stern
Il Ristorante, Bulgari, Tokyo 1 Michelin-Stern
Tosca, The Ritz-Carlton, Hong Kong 1 Michelin-Stern
Azure 45, The Ritz-Carlton, Tokyo 1 Michelin-Stern
www.ritzcarlton.com

Sven Elverfeld
Sven Elverfeld – Drei Sternekoch und Küchenchef im Restaurant Aqua im Ritz Carlton Hotel

Hendrik Pieper

Das Restaurant „La Maison de l´entrecôte“ hat einen neuen Küchenchef – Hendrik Pieper. Als Executive Chef leitet er nicht nur die beiden Restaurants „La Maison de l´entrecôte“ am Ku´damm sowie am Alexanderplatz in Berlin, sondern verantwortet die gesamten Küchenoperations der vier Berliner Azure Hotels.

Hendrik Pieper absolvierte seine Berufsausbildung zum Koch im Astron Hotel in Dessau und entwickelte bereits hier die Leidenschaft zur gehobenen Kulinarik. Nach seiner Ausbildung folgten berufliche Top Stationen wie die im Shiro i Shiro in Berlin als Sous Chef und im Restaurantschiff PATIO Berlin als Küchenchef. Im Royal Meridian in Hamburg lernte er die französische Küche kennen und lieben sowie das Kochen à la Carte auf hohem Niveau. Seither weiß er die Teamarbeit mit professionellen Köchen sehr zu schätzen. 2013 kehrte er nach Berlin zurück und war bis zuletzt Sous Chef im InterContinental Berlin. Hier trug er die kulinarische Verantwortung über das Hotel Restaurant, die Bar, Lounge und Roomservice.

Bereits als Kind erfuhr er, wie wichtig es ist, sich natürlich und gesund zu ernähren. Seine Großeltern hatten einen Bauernhof mit einem großen Garten und eigenen Tieren, die dort auch geschlachtet wurden. Er zupfte Löwenzahn, lernte wie man mit simplen Dingen kocht und half bei allen anfallenden Aktivitäten mit. Regelmäßig begleitete er seinen Vater, einen passionierten Angler, nach Norwegen und lernte den Fischfang von der Pike auf, filetierte Fische, vakuumisierte sie und nahm sie in Kisten mit nach Deutschland.

Hendrik Pieper hat ein großes soziales Engagement: Er setzt sich seit vielen Jahren sehr für ein Hilfsprojekt für schwerhörige Menschen „Hören helfen“ in Nepal ein. Mindestens einmal im Jahr fliegt er hin und hilft aktiv vor Ort mit. Er versucht Spendengelder zu sammeln, spielt mit den Kindern Fußball und macht selbst Hörtests.

Hendrik Pieper möchte auch im „La Maison de l’entrecôte“ viel bewegen und seine Erfahrungen einbringen. Er fühlt sich in der Gruppe der Azure Hotels sehr wohl und hält bereits jetzt schon viel auf sein versiertes und motiviertes Team. Sein Schwerpunkt ist eine ehrliche, direkte Küche mit regionalen und hochwertigen Produkten und guten Lieferanten. Die Qualität aller verwendeten Produkte wird immer wieder geprüft und auf den besten Stand gebracht.

Im „La Maison de L´entrecôte“ können die Gäste internationale Speisen und eine Selektion europäischer Weine in Verbindung mit authentischem Ambiente und entspannter Atmosphäre genießen. Freunde des Entrecôtes schätzen die Vielfalt der Fleischsorten – das Angebot erstreckt sich vom traditionellen US-Beef über die deutsche und spanische Zucht.

www.maisonentrecote.de

Ägypten: Zwei Wochen Meerblick für 538 Euro

Ägypten: Zwei Wochen Meerblick für 538 Euro

Für Schneeverweigerer: Alles-Inklusive Angebote zum Schnäppchenpreis

Mit traumhaft günstigen Alles-inklusive-Preisen schickt ITS wintermüde Schneeverweigerer in die ägyptische Sonne:

Direkt am naturbelassenen Strand mit anschließendem Korallenriff liegt das 4-Sterne-Hotel Serenity Makadi Heights in Makadi Bay. Die luxuriöse und weitläufige Hotelanlage bietet Meerblick en masse und ist ein El Dorado für Erholungsliebhaber, Schnorchler und Taucher. Das „Aquarius Diving Center“ befindet sich direkt im Hotel, Tauchpakete sind über ITS zubuchbar.

Die Gäste des Tropicana Club Azure in Nabq Bay teilen sich den Strand mit den Urlaubern des 5-Sterne-Nachbarhotels Tropicana Grand Azure Resort. Der Strand läuft weit und flach auf einem Riffplateau aus, die Anlage bietet 2à-la-carte-Restaurants, Beachbar und zahlreiche Sportangebote.

zu buchen bei ITS Reisen