Barbara Hostmann

In einem spannenden und festlichen Finale konnte sich die Garmisch-Partenkirchnerin Barbara Hostmann gegen sechs Mitbewerberinnen um das Amt der Bayerischen Bierkönigin durchsetzen. Die selbstbewusste und charmante Touristikerin begeisterte sowohl die hochkarätig besetzte Jury als auch die 180 Gäste im Münchner Augustiner-Keller. Besonders ihre natürliche und herzliche Art aber auch ihr Bierwissen und Begeisterung für das Bierland Bayern überzeugten das Publikum.
Bereits beim Casting für das Finale mussten die Bewerberinnen um das Amt der Bayerischen Bierkönigin die neutral besetzte Jury bestehend aus der Modedesignerin Lola Paltinger, Moderatorin Karin Schubert, Wiesn-Wirt Sepp Krätz, Tourismusmanager Florian Pötsch und Brauerpräsident Friedrich Düll von Ihrem Können und ihrer Persönlichkeit überzeugen.

Ausschlaggebend für die Wahl aus den insgesamt 7 Finalistinnen waren außer dem Urteil der Jury, tausende schon im Vorfeld online abgegebene Stimmen und das Votum der Gäste in der Wahlnacht.
Brauerpräsident Friedrich Düll gratulierte der frisch gewählten Bayerischen Bierkönigin als würdige Nachfolgerin von Barbara Stadler, deren letzte Amtshandlung als 2. Bayerische Bierkönigin die Übergabe der königlichen Insignien an Barbara Hostmann war. Für die überaus engagierte Arbeit der scheidenden Bierkönigin bei ihren Auftritten in Bayern, Deutschland und rund um den Globus bedankte sich Präsident Düll im Namen der ganzen bayerischen Brauwirtschaft. Bis April 2013 wird Barbara Hostmann nun gemeinsam mit dem Bayerischen Brauerbund „Bayerisches Bier“ präsentieren und den Bierfreunden nicht nur in Bayern den Gerstensaft aus dem Freistaat als ebenso hochwertige wie vielfältige Bierspezialität nahebringen.

Die neue Bayerische Bierkönigin beginnt die Amtszeit bereits am 23. April 2012, dem Tag des Bayerischen Bieres, an dem sie nach ihrem Antrittsbesuch bei Staatsminister Helmut Brunner am Münchner Bierbrunnen die Bayerische Bierwoche 2012 eröffnet.

DAS! mit Rainer Sass

NDR, Freitag, 17.04., 18:45 – 19:30 Uhr

DAS! schmeckt – Kochrezepte mit Rainer Sass.

Ob Wachteln in Pfefferrahmsoße oder Kartoffelsalat mit feinen Schalotten. Rainer Sass weiß für jedes Gericht das richtige Rezept. Die Rezepte zum Nachkochen im NDR Text, Seite 594 oder im Internet / E-Mail: das@ndrtv.de

DAS!-Gast: Rebecca Immanuel
Charmant und sinnlich, aber auch selbstbewusst, keck und zielstrebig – Rebecca Immanuel hat viele Gesichter und das Fernsehpublikum liebt sie dafür. Weit herumgekommen ist die Schauspielerin bereits vor ihrer Filmkarriere: geboren in Oberhausen, Highschool-Diplom in den USA, Abitur in Hamburg und Schauspielstudium in Berlin waren ihre Stationen. Nach Auftritten in Erfolgsproduktionen wie ‚Der Bulle von Tölz‘ und ‚Die Straßen von Berlin‘ kam der ganz große Durchbruch erst 2002 mit der Anwaltsserie ‚Edel & Starck‘, die inzwischen auch außerhalb Deutschlands für Traumquoten sorgt. In der neuen Serie ‚Taco und Kaninchen‘ überlässt sie die Ermittlungen nun anderen, sie spielt die Mutter der Kinder-Detektive.

Volle Kanne – Service täglich

ZDF, Montag, 06.04., 09:05 – 10:30 Uhr

Heute zu Gast im Studio: Schauspielerin Stephanie Stumph. Ihr Name ist untrennbar mit ihrem berühmten Vater, dem Kabarettisten und Schauspieler Wolfgang Stumph, verbunden. Doch die gebürtige Dresdnerin hat selbst genug zu bieten. Schon vor ihrem Studium an der Hochschule für Musik und Theater in Leipzig stand sie mit Götz George und Katja Riemann vor der Kamera. Seit 1995 spielt sie in der mehrfach ausgezeichneten ZDF-Krimiserie ‚Stubbe – Von Fall zu Fall‘ die Filmtochter ihres Vaters. TV-Zuschauer kennen Stephanie Stumph außerdem aus ‚Liebe ist die halbe Miete‘, Rosamunde Pilchers ‚Die Muschelsucher‘ sowie aus ihren Auftritten in den ZDF-Krimis ‚SOKO Leipzig‘ und ‚SOKO Wismar‘. Aktuell ist sie im heutigen ZDF-Fernsehfilm ’30 Tage Angst‘ zu sehen.
Top-Thema: Katalogsprache
Einfach lecker: Gefüllte Rückenschnitzel in Mandelkruste – Kochen mit Armin Roßmeier
Tier & Wir: Osterhasen
Clever einkaufen: Doppelkekse im Test

AIDAluna – Staraufgebot zur Taufe in Palma de Mallorca

AIDAluna: Staraufgebot zur Taufe in Palma de Mallorca

Mit einem einzigartigen Staraufgebot wird am 4. April 2009 das neue Schiff der AIDA Flotte AIDAluna in Palma de Mallorca getauft. Taufpatin ist das internationale Topmodel Franziska Knuppe. Für mitreißendes Entertainment am Taufabend sorgen die erfolgreiche deutsche Band Pur, die Popmusik-Band Marquess sowie Sängerin Loona. Und ein ganz besonderes Highlight: die Entertainerin Barbara Schöneberger moderiert zusammen mit TV-Moderator Pierre Geisensetter die Feierlichkeiten zur Taufe.

Das glanzvolle Ereignis findet am Abend des 4. Aprils 2009 vor der traumhaften Kulisse der Hafenstadt Palma de Mallorca statt. Höhepunkt des Abends bildet die traditionelle Taufe durch Franziska Knuppe. Das internationale Topmodel, das von Wolfgang Joop entdeckt wurde und bei internationalen Agenturen unter Vertrag ist, übernimmt somit die Patenschaft für das jüngste AIDA Schiff.

Die Taufgäste erwartet an Bord von AIDAluna ein spektakulärer Abend mit Live-Auftritten prominenter Künstler. Mit dabei: der Comedian Kaya Yanar, der mit seinem unverwechselbaren Humor die Lachmuskeln der AIDA Gäste strapaziert. Auch musikalisch glänzt der Taufabend: neben der deutschen Band Pur begeistern die Popmusik-Band Marquess und Sängerin Loona mit ihren Live-Auftritten. An unterschiedlichen Orten an Bord können die AIDA Gäste außerdem faszinierende Live-Acts mit Percussion, Saxophon und Walking Acts erleben. Die Moderatorin, Sängerin und Schauspielerin Barbara Schöneberger führt gemeinsam mit Pierre Geisensetter durch den Taufevent. Ein spektakuläres Höhenfeuerwerk rundet diesen außergewöhnlichen Abend ab.

Dieser Event kann in Verbindung mit der Jungfernfahrt noch gebucht werden. Die 14-tägige Westeuropareise startet am 22. März 2009 ab Hamburg. Die Reise führt zunächst durch den Ärmelkanal mit erstem Stopp in Le Havre. Weiter geht es entlang der Iberischen Halbinsel über Santander, La Coruña, Lissabon, Cádiz und Tanger. Durch die Straße von Gibraltar führt die Reise weiter nach Valencia und Barcelona und endet im Hafen von Palma de Mallorca, wo das Schiff am 4. April 2009 getauft wird. Den AIDA Gästen bietet sich die einmalige Chance, ein unvergessliches Ereignis mit Gala-Buffet, prominenten Gastkünstlern und großem Feuerwerk vor Ort in Palma de Mallorca mitzuerleben.

Die Jungfernfahrt mit AIDAluna ist ab 2.065 Euro pro Person in der Innenkabine zum AIDA Premium Preis im Reisebüro, unter www.aida.de und im AIDA Service Center buchbar.

Erste Maria Callas Ausstellung in Portugal

Erste Maria Callas Ausstellung in Portugal

Die Aufführung der „Traviata de Lisboa“ jährt sich zum 50. Mal. Bis einschließlich 21. September können Besucher eine wunderbare Ausstellung von und über Maria Callas in Lissabon erleben.

Dienstags bis Sonntags hat das Elektrizitätsmuseum in Lissabon seine Türen bis zum 21. September für eine der größten Maria Callas Ausstellungen geöffnet. Vor 50 Jahren glänzte Maria Callas bei der Traviata von Verdi in Lissabon. Kostüme und Schmuck, die die Opern-Diva bei ihren Auftritten getragen hat, kann man bei freiem Eintritt bewundern. Ein weiteres Highlight der Ausstellung sind die letzten Briefe von Maria Callas an Reeder Aristóteles Onassis.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.visitlisboa.com

DAS! mit Rainer Sass

u. a. DAS! schmeckt – Kochrezepte mit Rainer Sass.
Ob Wachteln in Pfefferrahmsoße oder Kartoffelsalat mit feinen Schalotten. Rainer Sass weiß für jedes Gericht das richtige Rezept.

Boris Aljinovic
Charakterkopf mit vielen Talenten – Boris Aljinovic wollte seine Brötchen ursprünglich als professioneller Comiczeichner verdienen, entschied sich dann aber kurzerhand doch lieber Schauspieler zu werden. So konnte er innerhalb der letzten Jahre in zahlreichen Film- und Fernsehproduktionen überzeugen und ist dem Publikum vor allem als Berliner ‚Tatort‘- Kommissar oder als grimmiger Zipfelmützenträger in Ottos ‚7 Zwerge‘ ans Herz gewachsen. Dass er neben seinen Auftritten vor der Kamera sowie seiner mittlerweile preisgekrönten Leidenschaft, Hörbücher zu lesen, noch Zeit findet, um Theater zu spielen, zeigt Boris Aljinovic jetzt als ‚Elling‘. Das umjubelte Stück nach dem norwegischen Erfolgsroman ‚Blutsbrüder‘ von Ingvar Ambjørnsen wird zurzeit in den Hamburger Kammerspielen aufgeführt.

NDR, Freitag, 06.06., 18:45 – 19:30 Uhr

Tim Mälzer Portrait

HEIKE GÄTJEN TRIFFT jede Woche Menschen aus Hamburg. Heute: Tim Mälzer, Fernsehkoch, Buchautor und Küchenchef im „Weissen Haus“.

Das verschlägt ihm die Sprache. Für Sekundenbruchteile. Sexy soll er sein? Das ist ihm noch nie untergekommen. „Definitiv! Das schwör ich.“ Tim Mälzer, der seit drei Jahren die Nation zum Kochen bringt. Mit flotten Sprüchen und unkomplizierten Rezepten. Und auch emotional. Seine Fans lieben und verehren ihn als Genie. Finden ihn gar sexy, wie meine Freundin S. Seine Gegner nennen ihnen einen absoluten Proll. Unbeleckt von jeglicher Kochkultur. Tim Mälzer. Ein Dauerpolarisierer. Ein junger Mann in ewiger Terminnot. Dann hat er doch Zeit. Abends spät in seiner Lieblingskneipe Kemps am Mittelweg.

Der Gesprächsauftakt ist turbulent. Ein eiliges Handygespräch noch. Ein kurzes Hallo zu Manager und Freund Oliver Wirtz ein paar Tische weiter. Lebensgefährtin Nina wird liebevoll begrüßt. Wirtin Tina stellt eine Dose auf den Tisch. Ein Mitbringsel aus England von Wirtstochter Bonnie. Großes Gelächter. Frühstück in der Dose. „Richtig ekelerregend.“ Erna kläfft. Seine mallorquinische „Straßenkötermischung“.

Dann wird’s ganz entspannt an unserem Tisch in der Ecke. Ein lärmender Dauerredner auf leisen Sohlen. Der seine Sätze vorsichtig abwägt. Er frage sich schon manchmal nachts, wie skurril doch alles sei, und was da eigentlich abgeht. Mit ihm, dem Tim aus Pinneberg, der „am Ende des Tages nichts weiter als Bratkartoffeln macht“. Kochen für Normalos. Und der damit zum Quotenhit wurde. Mit der täglichen Sendung „Schmeckt nicht, gibt’s nicht“; seinen Auftritten im Team von Kerners Kochstudio. Und einer Bühnenshow vor einem Jahr: „Auf die Faust“ – Kochen als Zirkusnummer. Das Entrecote in der Plastiktüte. Breitgeschlagen mit der Bratpfanne. Vor ausverkauften Sälen. 1200 in Hamburg, 2000 in Berlin. Er kriegt noch eine Gänsehaut, wenn er daran denkt. „Das war keine Show mehr, das war richtiges Miteinander. Zum Heulen schön.“

Tim Mälzer ist voller Kontraste. Nett und kumpelhaft. Selbstironisch und großmäulig, selbstbewusst und verletzlich. Ein 35-Jähriger, der mit Distanz auf Tim Mälzer, den Selbstdarsteller, blickt und in seinen Rollen aufgeht. Wie in der des „Stinkstiefels“, die er liebt und hasst zugleich. Und in der des ewigen Provokateurs. Darin gefällt er sich am besten. Auch wenn ihm manche Sprüche allzu flott von der Zunge rollen. „Ohne mir groß ’n Kopf drum zu machen.“ Oder wenn er in „Kerners Kochstudio“ die Kartoffelpüree-Tüte schwingt. Wenn er sich über Discounter aufregt, die er zum Kotzen findet mitsamt dieser „Wohlstandsklientel, die sich den Champagner von Aldi schönlabert“.

Lesen Sie den kompletten Artikel von Heike Gätjen:
http://www.abendblatt.de/daten/2006/12/03/647514.html

Das Austin City Limits Music Festival

Vom 15. bis 17. September wird Austins Zilker Park zum Schauplatz für über 130 Musik-Gigs der internationalen Rock- und Pop-Welt. Größen wie Tom Petty, Willie Nelson, Van Morrisson und Massive Attack sind mit von der Partie, wenn auf dem dreitägigen Austin City Limits Music Festival acht Bühnen musikalisches Programm höchster Klasse bieten.

Das Festival geht zurück auf die gleichnamige Sendung des TV-Kanals PBS, die bereits seit drei Jahrzehnten als Institution der US-amerikanischen Musik-Szene gilt. Mehr als 500 Künstler sind bereits hier aufgetreten. Neben den Einzel-Interpreten und zahlreichen Bands finden Besucher – wie es sich für ein Festival gehört – dutzende Stände mit Kulinarischem sowie einen Marktplatz mit Handwerksprodukten aus der Region.

Live-Musik hat in der texanischen Hauptstadt Austin Tradition. Nicht umsonst wird die Metropole immer wieder als „Live Music Capital of the World“ gehandelt. Zahlreiche Bars sorgen ganzjährig für ein umfangreiches Angebot an Live-Auftritten. Das Austin City Limits Music Festival gilt als der musikalische Höhepunkt des Jahres. Wenn die Konzerte auf dem Festival-Gelände abends zu Ende gehen, können Musik-Fans bis in die Nacht hinein Live-Darbietungen in den Bars der gesamten Stadt genießen.

Tageskarten für das Austin City Limits Music Festival sind für umgerechnet knapp 60 Euro erhältlich.
Nähere Informationen zum Festival gibt es unter www.aclfest.com
Auskünfte zu Austin unter www.austintexas.org

Neben Austin bieten viele weitere Städte in Texas ein umfangreiches Musik-Programm an. Detaillierte Informationen dazu finden sich unter einer eigenen Sparte der offiziellen Homepage von Texas: www.traveltex.com