Restauranttipps für Portugals Algarve

Ob gegrillt, gebraten oder am Spieß: An der Algarve genießen Urlauber eine solche Vielfalt an Fischgerichten wie kaum in einer anderen Region Europas. Kein Wunder, dass hier Essen gehen eine wahre Freude ist. Der Portugalspezialist OLIMAR Reisen stellt fünf der beliebtesten Restaurants vor.
 
Auf über 200 Kilometern Küste gibt es von einfachen Fischerkneipen bis preisgekrönten Michelin-Restaurants alles, was die landestypische Küche Portugals ausmacht. In kleinen, eher einfach gehaltenen Lokalen, können Gäste schon für zehn Euro Fischspezialitäten probieren, die daheim ein Vielfaches kosten. Manche Lokale, die so genannten „Tascas“, bieten günstige Mittagsgerichte (prato do dia) an – mal mit Fleisch, mal mit Fisch, aber immer frisch. In einigen Restaurants können auch halbe Portionen (meia dose) bestellt werden, für den kleinen Hunger zwischendurch.
 
Dass Fisch am liebsten gegessen wird, merkt man schon an den vielen Fischmärkten der Region. In der Küstenstadt Olhão beispielsweise ist die Auswahl auf den Verkaufstischen riesengroß. Kenner wie der Küchenchef Vitor Veloso wählen hier zielsicher ihre Zutaten für die Cataplana, den traditionellen algarvianischen Römertopf, aus. Gäste können ihn auf seiner Einkaufstour begleiten und danach die Cataplana mit ihm gemeinsam zubereiten. Diese in einem Scharnier zusammengehaltene Doppelpfanne aus Kupfer oder Eisen funktioniert zugeklappt wie ein Schmorgefäß. Gemüse, Fisch und Meeresfrüchte werden je nach Gericht hierin schonend zusammen gegart. Früher wurde die Cataplana auf offenem Feuer oder auf Holzkohleöfen verwendet. Heute nutzen die meisten einen Gasherd für den gewölbten Topfboden. Oft werden zu einer Fisch-Cataplana noch Zwiebeln, Paprika, Knoblauch, Lorbeer und Weißwein hinzugegeben – und neuerdings auch mit Koriander verfeinert. Kartoffeln und Salat dienen gern als Beilage. Das Restaurant À Terra liegt an der Ostalagarve zwischen Faro und Tavira, etwa zehn Autominuten von Olhão entfernt. Es ist Teil des eleganten Vila Monte Landhotels, eingebettet in ein neun Hektar großes Parkareal mit eigenem Gemüsegarten und 55 ruhig gelegenen Zimmern.
 
Restaurants an der Westalgarve
Auch im Westen, insbesondere in Portimão und Lagos, gibt es einige empfehlenswerte Restaurants. Der Portugal-Spezialist OLIMAR rät seinen Gästen zu folgenden:
 
Dona Barca: Mitten in Portimão unter der alten Arade-Brücke, finden Kulinariker eine gute Adresse im Restaurant Dona Barca (Largo da Barca, 22). Für kleines Geld sitzt man hier in einem ursprünglichen Lokal einer Familie, das bekannt für seine gegrillten Sardinen ist. Die frischen Muscheln sind hier ebenso zu empfehlen wie der kühle Vinho Verde oder Vinho Branco direkt vom Fass. Da das Restaurant auch gerne von Portugiesen besucht wird, sollte man mit mehreren Personen zuvor einen Tisch reservieren.
 
Os Salgados: Früher eine einfache Strandbude, heute eines der besten Fischlokale an der Algarve. Direkt am gleichnamigen Strand Praia dos Salgados in Albufeira gelegen, bietet dieses stilvoll eingerichtete Restaurant hervorragende Fischgerichte zu moderaten Preisen. Hinzu kommt, dass sie ringsherum windgeschützt errichtet wurde, so dass hier in gemütlich-romantischer Atmosphäre auch am Abend gespeist werden kann.
 
Bahia Beach Bar: In Lagos, direkt am Strand Meia Praia, überzeugt diese Bar mit ihren leckeren Snacks für zwischendurch (Salate, Sandwich, Tapas) sowie auch einem guten Thunfisch-Steak. Portugiesische Weine findet man hier ebenso auf der Karte wie lokale Biere. Oder man bestellt sich für den Sundowner einen Mojito oder Caipirinha – beide sehr zu empfehlen. Jeden Sonntagnachmittag spielt zudem eine Live-Band in der Bar. Die ideale Adresse für Chill-out am Strand.
 
Tasca da Lota: Das portugiesische Fischrestaurant zwischen Bahnhof und Fischerhafen von Lagos (Doca Pesca de Lagos, 19e) wird gern von Einheimischen besucht. Der Grund: Frischer Fisch und eine reiche Auswahl an Tagesgerichten. Probieren sollte man z. B. den Bacalhau, getrockneter Kabeljau, Portugals Nationalessen.
 
Qualitätswein von der Algarve
Die Weine der Algarve standen lange im Schatten der berühmten portugiesischen Anbauregionen Douro und Alentejo. Seit ein paar Jahren hat sich dies geändert, aufgrund kleiner und zum Teil auch neuer Weinanbauer, die ihre Produktion komplett umgestellt haben. Neben den Rotweinen (vinho tinto) aus heimischen Rebsorten (z. B. Castelão und Negra Mole), wird zunehmend auch mit internationalen Sorten wie beispielsweise Cabernet Sauvignon oder Syrah aus Frankreich experimentiert. Vermehrt sind an der Algarve auch hochwertige Weißweine (vinho branco) zu finden, beispielsweise aus der Verdelho-Traube. Oder man entscheidet sich für einen Rosé. Auch hier sind in den Anbaugebieten um Tavira, Lagoa, Portimão und Lagos einige gute Winzer am Werk.
 
OLIMAR Hoteltipps
Vila Monte Country & Spa Hideaway, Moncarapacho: Dieses ruhig und idyllisch gelegene Anlage wurde im typischen Algarve-Stil in hellen Farben erbaut und erst kürzlich komplett renoviert. Die 55 eleganten und großen Zimmer, eine Top-Gastronomie mit lokaler und Gourmet-Küche sowie Möglichkeiten zu Sport und Wellness sorgen für erholsame Tage. Eine Nacht im Doppelzimmer mit Frühstück kosten pro Person ab 101 Euro (z. B. 14.06.-23.06.), eine Woche pro Person ab 769 Euro (z. B. am 09.07. oder 20.08.). www.olimar.de/fao040
 
Tivoli Marina Portimão: Moderne Hotelanlage mit neuem Yachthafen, gute Lage zu Strand, Meer und weiteren Ausflugszielen. Drei Nächte im Studio mit Frühstück pro Person ab 150 Euro (z.B. am 21.06., 30.06. oder 02.07.). www.olimar.de/fao348
 
Bela Vista Hotel und Spa, Praia da Rocha: Das stilvolle Herrenhaus aus dem frühen 20. Jahrhundert wurde aufwändig renoviert und vor wenigen Jahren als kleines Bou­tique-Hotel wiedereröffnet. Es liegt mitten im Geschehen an der zentralen Uferpromenade über dem Strand (direkter Zu­gang) und ist eine Oase der Ruhe in dem sonst so pulsierenden Badeort. Eine Nacht im Doppelzimmer mit Frühstück pro Person ab 124 Euro (z. B. 25.08.-30.08.). www.olimar.de/fao337
 
Tivoli Lagos: Architektonisch geschickt ins Ortsbild am Rande der historischen Altstadt eingefügt, logieren Urlauber hier in einem Kom­forthotel in prädestinierter Lage. Mit dem kostenlosen Shuttlebus erreichen sie schnell den hoteleigenen Beach-Club am weitläufigen Dünenstrand Meia Praia. Eine Nacht im Doppelzimmer mit Frühstück pro Person ab 50 Euro (z. B. am 18.06., 28.06. oder 30.06.), eine Woche pro Person ab 420 Euro (z. B. 20.08.). www.olimar.de/fao214
 
Flüge ab vielen Flughäfen in Deutschland, Österreich und der Schweiz günstig zubuchbar.

Martin Fauster & Friends

Gourmet-Event für den guten Zweck:
Neunte Auflage von „Martin Fauster & Friends“ im Hotel Königshof mit fünfzehn Meisterköchen aus den besten Küchen Europas

Alle guten Dinge sind beim Benefiz-Event „Martin Fauster & Friends“ schon lange nicht mehr drei. Am Sonntag, den 26. Juli 2015, lädt der Münchner Sternekoch Martin Fauster bereits zum neunten Mal international ausgezeichnete Meisterköche ein. Geschlemmt wird auch in diesem Jahr für den guten Zweck.

Los geht es um 13 Uhr mit der traditionellen Scheckübergabe, denn die Erlöse der Veranstaltung gehen – wie gewohnt – zusammen mit einer persönlichen Spende der Familie Geisel an soziale Organisationen aus der Region. Über die finanzielle Unterstützung dürfen sich die Philipp Lahm-Stiftung, der Verein Lichtblick Seniorenhilfe e. V. und die Bayerische Sportstiftung freuen. Im vergangenen Jahr konnten erfreuliche 35.000 Euro übergeben werden.

Nach dem kurzen offiziellen Teil treten dann Martin Fauster, der bereits seit 2004 Küchenchef im Königshof ist, und seine Gastköche in Aktion. Bis in die frühen Abendstunden werden sie an ihren Kochinseln brutzeln, wirbeln und dekorieren. Rund 30 raffinierte Gerichte werden live zubereitet und zwischendurch nehmen sich die Spitzenköche – trotz allem Trubel – immer wieder gerne Zeit für ein lockeres Gespräch. Es herrscht eine familiäre Atmosphäre zwischen den Gästen und den Köchen, die teilweise schon seit vielen Jahren dem Ruf von Martin Fauster folgen um bei dem traditionsreichen Event dabei zu sein.

Alle Gastköche von „Martin Fauster & Friends“ im Überblick: Eckart Witzigmann (Jahrhundertkoch), Hans Haas (Tantris, München), Norbert Niederkofler (St. Hubertus, St. Kassian), Roland Trettl (Koch & Genießer, überall), Ralph Knebel (Erbprinz, Ettlingen), Bobby Bräuer (EssZimmer, BMW Welt, München), Thomas Kahl (Käferschänke, München), Thomas Kellermann (Kastell, Wernberg), Herbert Hintner (Restaurant zur Rose, Eppan), Hans Neuner (Ocean, Vila Vita Parc, Algarve), Dieter Koschina (Vila Joya, Algarve), Gabi Taubenheim (Königshof, München), Tohru Nakamura (Geisels Werneckhof, München) und Bernard Antony (Maître Fromager, Vieux Ferrette).

Für die perfekte Begleitung der edlen Speisen sorgen feinste Tropfen – von Henriot Champagner über die feinen Erzeugnisse des fränkischen Weinguts von Horst Sauer bis hin zu den Weinen aus dem eigenen Anbau der Familie Geisel in Tauberfranken.

Die Veranstaltung „Martin Fauster & Friends“ beginnt am Sonntag, 26. Juli 2015 um
13 Uhr im Gourmet Restaurant des Hotels Königshof, Karlsplatz 25, München. Der Preis pro Person beträgt 250 Euro und beinhaltet neben den Speisen auch Champagner, Weine, Mineralwasser und Kaffee. Reservierungen werden, nach Verfügbarkeit, unter der Telefonnummer +49 (0)89 – 55 13 78 141 oder per Mail an bankett@geisel-privathotels.de entgegen genommen.

Algarve Chefs Week 5.0

Bei der „Algarve Chefs Week 5.0“ stehen die typischen Produkte der Region im Mittelpunkt

Gourmets aus aller Welt freuen sich schon wieder auf die Woche vom 26. April bis zum 3.Mai 2015. Dann steht Portugals Südküste wieder ganz im Zeichen der kulinarischen Genüsse. Bei der „Algarve Chefs Week 5.0“ zeigen die zehn besten Küchenchefs der Top-Hotels an der portugiesischen Südküste einmal mehr ihr Können. Im Fokus stehen diesmal fünf Produkte, die für die Region ganz typisch sind: Flor de Sal, getrocknete Feigen, Johannisbrot, Favabohnen und Orangen.

Jeder der Küchenchefs wird aus den Produkten sein eigenes Abend-Menü kreieren, zu dem die passenden Weine von regionalen Winzern serviert werden. Bei einer zentralen Auftakt-veranstaltung werden alle Menüs am 25. April in der Markthalle von Loulé der Öffentlichkeit vorgestellt. Der Preis pro Menü beginnt bei 30 Euro pro Person (ohne Getränke), jeweils ein Euro wird der Organisation CASA gespendet, die Obdachlose betreut.

In Vorbereitung ist ein Kochbuch mit den besten Rezepten der vergangenen Chefs Weeks.

In diesem Jahr beteiligen sich folgende Küchenchefs an der Veranstaltung:
• Osvalde Silva (Restaurante O Grill im Pine Cliffs Resort)
• Andrew McGuie (Restaurante Louro im Conrad Algarve)
• Bruno Rocha (Restaurante EMO im Hotel Tivoli Victoria)
• Jan Stechemesser (Restaurante À Terra im Praia Verde Boutique Hotel)
• José Leitão (Restaurante Moonlight im NAU Salgados Palace)
• Luís Mourão (Restaurante Al Quimia im Hotel Epic Sana Algarve)
• Miguel Lourenço (The Olive Tree im Vale d’Oliveiras Quinta Resort & Spa)
• Miguel Teixeira (Restaurante Koi im Vidamar Resort Algarve)
• Ricardo Ferreira (Restaurante Pepper’s, Hotel Tivoli Marina Vilamoura)
• Vítor Monteiro (Restaurante L14 im NAU Salgados Dunas Suites)

www.algarvechefsweek.com

Klaus Erfort, Karlheinz Hauser, Juan Amador, Hans Neuner, Gert De Mangeleer und Jacob Jan Boerma

Bei der „Fine Wines & Food Fair 2015“ an der Algarve werden die Gäste u.a. von Klaus Erfort, Karlheinz Hauser, Juan Amador und Alfons Schuhbeck verwöhnt

Ein Hauch von Familientreffen wird über der Algarve liegen, wenn sich vom 6. bis zum 10. Mai Sterneköche und Spitzenwinzer aus Portugal und ganz Europa versammeln, um bei der zweiten „Fine Wines & Foods Fair“ die Gäste des Luxusresorts Vila Vita Parc kulinarisch zu verwöhnen. Über 20 Kochkünstler, die mit insgesamt mehr als 30 Michelin-Sternen ausgezeichnet sind, werden erwartet.

An vier Abenden kocht jeweils ein Gastkoch mit dem aus Deutschlands stammenden Hans Neuner, der für seine Leistung im Hotelrestaurant „Ocean“ mit zwei Michelin-Sternen ausgezeichnet wurde: Am 6. Mai ist es der Niederländer Jonnie Boer (3 Sterne), am 7. Mai der Belgier Gert De Mangeleer (3 Sterne), am 8. Mai der Deutsche Klaus Erfort (3 Sterne), am 10. Mai der Holländer Jacob Jan Boerma (3 Sterne).

Höhepunkt ist die große Küchenparty am 9. Mai, zu der über 20 Gastköche und viele Weinproduzenten aus Portugal und ganz Europa anreisen werden. Aus Deutschland dabei: Juan Amador (Amador Restaurant, Mannheim), Karlheinz Hauser (Restaurant Seven Seas, Hamburg) und Alfons Schuhbeck (Südtiroler Stuben, München) sowie die Pfälzer Winzer Johannes Häge vom Weingut am Nil und Markus Schneider vom gleichnamigen Weingut. An verschiedenen Kochstationen haben die Gäste dabei die Möglichkeit, den Küchenstars bei der Arbeit über die Schulter zu schauen, sich wertvolle Tipps geben zu lassen und dabei verschiedene Vorspeisen, Hauptgerichte und Desserts aus Meisterhand zu verkosten.

Der Preis für die vier Dinner-Abende beträgt für das 5-Gänge-Menü inklusive Weinbegleitung jeweils 295 Euro pro Person, für die Küchenparty inklusive aller Gerichte und Weine, der Nutzung einer Zigarren- und Schokoladen-Lounge und einer Gin-After-Party 225 Euro pro Person. Zudem bietet das Hotel attraktive Arrangements mit Champagner-Empfang, Übernachtung und Gourmet-Frühstück am folgenden Morgen an.

Buchung und weitere Informationen unter www.vilavitaparc.com oder www.restaurantocean.com
Nähere Informationen über die Region Algarve finden Sie unter www.algarvepromotion.pt

Algarve kulinarisch

Die Algarve hat neben ihrer Naturlandschaft, den Sandstränden und dem milden Klima auch eine abwechslungsreiche Gastronomie zu bieten. Die Küche der Region ist reich an Geschmack und bodenständig in der Zubereitung.

Durch die Nähe zum Meer spielen fangfrischer Fisch und Meeresfrüchte eine der Hauptrollen auf der Speisekarte der Region. Die köstlichsten Rezepte stammen von den Fischern, die über die Jahrhunderte hinweg die optimale Art, den natürlichen Geschmack zu erhalten, perfektioniert haben, in dem sie frische Fische wie Seezunge oder Thunfisch oder aber auch Krustentiere über Holzkohle grillen. Das Gericht der Algarve par excellence ist jedoch die Cataplana. Dabei handelt es sich um einen Kupfer- oder Eisentopf islamischen Ursprungs, der aus zwei mit Scharnieren verbundenen Halbschalen besteht. Die Cataplana eignet sich für eine besonders schonende Zubereitung von Fisch, Meeresfrüchten und Fleisch. Diese werden zusammen mit Kartoffeln und Gemüse im eigenen Saft gegart und anschließend direkt aus der Cataplana aufgetischt. Durch diese Art der Zubereitung werden die Aromen der Zutaten besonders gut bewahrt.

Die Gastronomie der Algarve wird aber nicht nur vom Meer beeinflusst. Je weiter man sich ins Hinterland, den so genannten Barrocal oder in das Gebirge, die Serra, bewegt, desto fleischiger und wilder wird die Speisekarte. Hier kommen neben Nutztieren wie Lamm oder Schwein auch Fasane, Hasen, Rebhühner oder Wildschweine auf den Tisch. Zu den Spezialitäten zählt beispielsweise die Sopa de Lebre, eine Suppe, die in Rotweinmarinade eingelegtes Hasenfleisch enthält. Aber auch Gemüse und Früchte aus eigenem Anbau werden hier aufgetischt. Einfache und bodenständige Gerichte wie dicke Bohnen mit Wurst (Favas à Algarvia) oder die für die Bergregion typischen Kohl-, Kichererbsen- oder Maiseintöpfe (Cozidos) sollten Reisende sich nicht entgehen lassen. Diese werden mit Olivenöl, Oregano, Rosmarin, Koriander und Poleiminze zubereitet.

Auch Naschkatzen finden an der Algarve allerlei Gaumenfreuden. Hauptbestandteil dieser sind die Früchte der Region: Feigen, Mandel und Orangen. Besonders empfehlenswert sind der Orangenpudding, Pudim de Laranja, Morgado de Figo, ein Kuchen aus Feigen, Mandeln, Chila-Kürbis und Schokolade oder auch die kleinen Mandelküchlein Beijinhos de Amêndoa. Für den Kaffee danach eignet sich ein Gläschen Medronho, ein hochprozentiger, klarer Schnaps, der aus den Früchten des Erdbeerbaumes gewonnen wird. Für Weinliebhaber hat die Algarve ebenfalls ein reiches Angebot. Die Rotweine sind eher samtig und weisen reife Fruchtnoten auf, die Weißweine präsentieren sich vorwiegend fruchtig, mit blumigen Akzenten.

www.visitalgarve.com

World Travel Awards

Die 2012 World Travel Awards sind veröffentlicht – Mehr als 183 000 Fachleute der Reise- und Tourismusbranche weltweit hatten sich an der Abstimmung über die Award-Gewinner beteiligt – Kriterien sind schwer nachvollziehbar

Wir gratulieren den Gewinnern!

Hier ein Auszug der wichtigstens Kategorien:
Europe’s Leading Airline: Lufthansa
Europe’s Leading Airline Business Class: Swiss International Air Lines
Europe’s Leading Airport: Zurich Airport, Switzerland
Europe’s Leading All-inclusive Resort Concorde De Luxe Resort,Turkey
Europe’s Leading All-Suite Hotel Hotel Les Ottomans, Turkey
Europe’s Leading Beach Destination The Algarve, Portugal
Europe’s Leading Beach Resort Aldemar Olympian Village, Greece
Europe’s Leading Boutique Hotel Dukes Hotel, London, England
Europe’s Leading Boutique Resort Vila Joya, Portugal
Europe’s Leading Business Car Rental Company Avis
Europe’s Leading Business Hotel Hotel Adlon Kempinski, Germany
Europe’s Leading Car Hire Europcar
Europe’s Leading City Hotel Swissotel Krasnye Holmy Moscow, Russia
Europe’s Leading Couples Resort Adam & Eve Hotels, Belek
Europe’s Leading Cruise Line Norwegian Cruise Line
Europe’s Leading Design Hotel Adam & Eve Hotels, Belek
Europe’s Leading Destination Edinburgh, Scotland
Europe’s Leading Family Resort Kemer Resort Hotel, Turkey
Europe’s Leading Farmhouse Hotel La Maison Tamarin, France
Europe’s Leading Golf Resort Cornelia De Luxe Resort, Turkey
Europe’s Leading Hotel Hotel Le Bristol Paris, France
Europe’s Leading Hotel Brand InterContinental Hotels & Resorts
Europe’s Leading Island Resort Pullman Timi Ama Sardegna, Italy
Europe’s Leading Landmark Hotel Radisson Royal Hotel, Moscow, Russia
Europe’s Leading Lifestyle Resort Tauern Spa Kaprun, Austria
Europe’s Leading Low-Cost Airline easyJet
Europe’s Leading Luxury Business Hotel Radisson Royal Hotel Moscow, Russia
Europe’s Leading Luxury Hotel Mardan Palace, Turkey
Europe’s Leading Luxury Hotel Brand Kempinski Hotels & Resorts
Europe’s Leading Luxury Resort Cornelia Diamond Golf Resort & Spa, Turkey
Europe’s Leading New Hotel Fairmont Grand Hotel Kyiv, Ukraine
Europe’s Leading New Luxury Hotel Angel’s Peninsula, Turkey
Europe’s Leading New Resort Conrad Algarve, Portugal
Europe’s Leading Presidential Suite Mardan Palace Antalya Royal Suite, Turkey
Europe’s Leading Wellness Hotel Grand Hotel Linz, Austria

Die Ergebnisse für Deutschland:
Germany’s Leading Boutique Hotel The Mandala Hotel, Berlin
Germany’s Leading Business Hotel Radisson Blu Hotel, Berlin
Germany’s Leading Conference Hotel Hotel Adlon Kempinski
Germany’s Leading Golf Resort Sport & SPA Resort A-ROSA Scharmuetzelsee
Germany’s Leading Hotel Hotel Adlon Kempinski
Germany’s Leading Resort Schlosshotel Kronberg
Germany’s Leading Spa Resort Grand SPA Resort A-ROSA Travemünde

Alle Ergebnisse finden Sie direkt bei den World Travel Awards:
www.worldtravelawards.com/winners2012-8
Dort stehen in den jeweiligen Rubriken auch die Gewinner in anderen Ländern, aufgeteilt nach Kontinenten

Dieter Koschina

Sternennächte im Mercedes-Benz Museum
Ausgezeichnete Sterneküche zu Gast: Ein Österreicher von der Algarve

Sternekoch Dieter Koschina bittet zu Tisch – vom 13. bis 18. November 2012 im Mercedes-Benz Museum in Stuttgart. Bei den Sternenächten steht das Fünf-Gänge-Menü des mit zwei Michelin-Sternen ausgezeichneten Österreichers unter alpinen und mediterranen Einflüssen.

Zwischen 13. und 18. November 2012 lädt das Mercedes-Benz Museum zum zehnten Mal zu den Sternennächten. Längst haben sich diese als feste Größe im kulinarischen Kalender etabliert. Ein temporäres Sternerestaurant erstreckt sich über die oberste Ebene des Museums – mit Blick auf die Weinberge, das nächtliche Stuttgart und den ersten Mercedes. Pro Abend werden 60 Gäste mit dem Sternemenü vonSpitzenkoch Dieter Koschina verwöhnt. Der gebürtige Österreicher führt das Restaurant des Hotels Vila Joya an der Algarve in Portugal und gilt als bester Koch des Landes. Seit 1999 wurde seine Arbeit alljährlich mit zwei Michelin-Sternen prämiert. Der Reichtum des Atlantiks, mediterranes Gemüse, aber auch Klassiker der französischen Cuisine spielen in der Küche von Dieter Koschina die kulinarische Hauptrolle.

Der Abend im Mercedes-Benz Museum beginnt jeweils um 19 Uhr mit der Vorfahrt direkt vor den Haupteingang. Für Gäste der Sternennächte ist dort ein roter Teppich ausgerollt. Im Anschluss an den Aperitif wird eine exklusive Museumsführung angeboten. Festlich gedeckt sind die Tische im Casino auf der obersten Ausstellungsebene.

Das Mercedes-Benz Museum ist täglich von Dienstag bis Sonntag von 9 bis 18 Uhr geöffnet. Anmeldung, Reservierung und aktuelle Informationen: Montag bis Sonntag von 9 bis 18 Uhr unter Telefon 0711/17 30 000 per E-Mail unter classic@daimler.com oder online unter http://kontakt.mercedes-benz-classic.com/mbc/event

Hans Neuner

Runder Geburtstag: 1992 hieß das Fünf-Sterne-Luxusresort seine ersten Gäste willkommen und wie guter Wein wird es immer besser. Im November 2011 wurde die Küche des Ocean Restaurants unter Chefkoch Hans Neuner mit dem zweiten Michelin-Stern prämiert.

Nun beschenkt das Resort sich und seine Gäste zum 20-jährigen Jubiläum mit drei neuen Villen, frischem Design und einem großem Golfturnier im Herbst. Schon Anfang des Jahres eröffneten die Villen Atlantico 1 und Atlantico 2, sowie die Vila Al-Mar. Als Höhepunkt des Jahres 2012 organisiert das Hotel vom 24. bis zum 29. Oktober das Jubiläums-Golfturnier. Gespielt wird auf den schönsten Plätzen der Algarve – residiert und geschlemmt natürlich im VILA VITA Parc.

Bis Mitte 2013 erstrahlen auch alle Oasis Parc-Suiten in neuem Glanz, ein zusätzlicher Swimmingpool inklusive einer Pool-Bar wertet das Areal weiter auf. Reservierungen nimmt das Hotel unter reservas@vilavitaparc.com oder per Telefon unter +351(0)282 310 100 entgegen.
Weitere Informationen finden sich unter www.vilavitahotels.com