Air Berlin hat einen neuen Catering-Partner

Nur einen Tag nach der Trennung von der Wiener DO & CO Restaurant & Catering AG hat die Air Berlin PLC einen neuen Partner für ihr Cateringgeschäft gefunden: Die Ulmer „SCK Sky Catering Kitchen GmbH Bordverpflegung & Co. Service KG“ hat die 75,2 Prozent Geschäftsanteile übernommen, die DO & CO bislang an der Düsseldorfer Firma „TIS Germany Airline Catering GmbH & Co. KG hielt. Air Berlin ist jetzt mit 24,8 Prozent an dem gemeinsamen Unternehmen „SCK DUS GmbH & Co. KG“ beteiligt.

Die Ulmer SCK gehört der Familie Klenk, die seit 38 Jahren im Airline-Catering tätig ist. Seit 1991 beliefert sie Air Berlin an den Standorten Berlin, Nürnberg und Stuttgart. Air Berlin hatte 2005 die Düsseldorfer Stockheim Air-Catering GmbH & Co. KG übernommen und dann später DO & CO daran beteiligt, um einer drohenden Monopolisierung auf dem deutschen Air-Catering-Markt entgegen zu wirken.
Das von TIS in SCK DUS umbenannte Unternehmen betreibt Küchen in Düsseldorf, Köln, Münster, Paderborn, Dortmund, Leipzig und Dresden und erzielte im vergangenen Jahr mit seinen 230 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 22 Millionen Euro.

Die extra bestellbaren Gourmet Essen wird es weiter geben!

www.gourmet-report.de/air-berlin


Print Friendly, PDF & Email
Sende
Benutzer-Bewertung
0 (0 Stimmen)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.